Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Größtes Schiff aus Deutschland: Die "Quantum of the Seas" muss zurück ins Dock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Größtes Schiff aus Deutschland  

Die "Quantum of the Seas" muss zurück ins Dock

14.10.2014, 12:57 Uhr | dpa, t-online.de

Größtes Schiff aus Deutschland: Die "Quantum of the Seas" muss zurück ins Dock. "Quantum of the Seas" muss zurück ins Dock (Quelle: Meyer Werft/ M. Wessels)

"Quantum of the Seas" muss zurück ins Dock (Quelle: Meyer Werft/ M. Wessels)

Bevor die "Quantum of the Seas", Neuzugang der Reederei Royal Caribbean International, ihre Jungfernfahrt antritt, muss sie zurück ins Dock. Grund dafür seien Mängel, die bei der Probefahrt auf der Nordsee zu Vorschein kamen. Dies vermeldet NDR 90,3. Auf der offiziellen Seite der Meyer Werft wird auf eine Inspektion im Dock Elbe 17 hingewiesen. Bilder der "Quantum of the Seas" und ihrer Emsüberführung sehen Sie auch in unserer Foto-Show.

Nach der jetzt gestarteten Probefahrt vor der Küste Norwegens, soll der Megaliner voraussichtlich am Sonntag, den 19. Oktober 2014, nach Hamburg kommen. Unter anderem sollen Veränderungen an den Seekastenabdeckungen der Abgasreinigungsanlage sowie letzte Einstellarbeiten an den Bugstrahlern des Luxusliners vorgenommen werden. Im Anschluss kehrt das Kreuzfahrtschiff zurück nach Bremerhaven, wo es am 25. Oktober 2014 an die Reederei übergeben wird. Die Taufe ist für den 14. November in New York angesetzt, am 23. November folgt die erste Kreuzfahrt Richtung Bahamas.

Größtes in Deutschland gebautes Kreuzfahrtschiff

Die "Quantum of the Seas" ist nach Angaben der Meyer Werft das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt, sowie das größte, das je in Deutschland gebaut wurde. Als Volumen gibt die Reederei eine Bruttoraumzahl von 167.800 an.

UMFRAGE
Wie finden Sie die neue Quantum-Klasse von Royal Carribean?

Zu den Besonderheiten an Bord gehören unter anderem Teleskoparm montierte Aussichtsgondel sowie ein Fallschirmsprungsimulator. Außerdem soll es an Bord eine Bar geben, an der Roboter die Cocktails mixen. Die "Quantum of the Seas" wurde Mitte August in der Meyer-Werft ausgedockt.

New York wird das neue Zuhause des Megaliners

Die "Quantum of the Seas" ist das erste Schiff und Namensgeber einer neuen Schiffs-Kategorie bei RCI. Schiffe der sogenannten Quantum-Klasse haben 18 Decks und fassen maximal 4188 Gäste in 2094 Kabinen. Im Frühjahr 2015 soll das Schwesterschiff "Anthem of the Seas" fertig gestellt werden, das ebenfalls in der Meyer Werft gebaut wird. Auch das dritte Schiff der Klasse entsteht dort. Es wird den Namen "Ovation of the Seas" tragen und soll im Herbst 2016 fertig gestellt werden.

Der Heimathafen der "Quantum of the Seas" wird New York sein, von dort aus wird das Schiff auf Kreuzfahrten zu den Bahamas, den Bermudas und in die Karibik in See stechen. Die Reederei ist die amerikanische Royal Caribbean International.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal