Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

10 Orte, die man in Portugal unbedingt sehen sollte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine Liebeserklärung  

10 Orte, die man in Portugal unbedingt sehen sollte

29.04.2014, 15:19 Uhr | Annegret Heinold

10 Orte, die man in Portugal unbedingt sehen sollte. Aus der Landschaft am Douro kommt nicht nur der Portwein, sondern auch der beste Rotwein der Welt. Einer von zehn unschlagbaren Gründen, Portugal zu besuchen! (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aus der Landschaft am Douro kommt nicht nur der Portwein, sondern auch der beste Rotwein der Welt. Einer von zehn unschlagbaren Gründen, Portugal zu besuchen! (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Endlose Sandstrände an der Atlantikküste, mystische Wälder, raue Gebirgslandschaften, idyllische Dörfer, historische Städte, paradiesische Inseln, Kunst und Kultur - in Portugal gibt es für jeden etwas zu entdecken. 10 Orte, die man in Portugal unbedingt sehen sollte, zeigen wir Ihnen auch in unserer Foto-Show.

1. Für Romantiker: Lissabon im Abendlicht

Es gibt keine wirkliche Erklärung für das besondere Lissabonner Licht. Ist es die Sonne, die sich im Wasser des Tejo spiegelt oder ist es der abendliche Nordwind, der die Luft so klar werden lässt? Was auch immer es ist, das Lissabonner Licht ist bei Künstlern und Malern berühmt. Und die Abendsonne taucht die ganze Stadt in ein sanftes Licht, so dass sie rot-golden schimmert.

2. Für Schau(er)lustige: Die Knochenkapelle in Évora

In Évora gibt es eine kleine Kapelle, in der die Wände aus menschlichen Knochen bestehen. Es ist ein merkwürdiges Gefühl, inmitten dieser ordentlich sortierten Knochen zu stehen und zu wissen: So werden die eigenen Überreste eines Tages auch aussehen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

3. Für Strandläufer: Die menschenleeren Strände zwischen Troia und Sines

Wo in Europa gibt es das sonst noch? 65 Kilometer Strand, an vielen Stellen menschenleer, selbst im Hochsommer. Hier kann man sonnenbaden, in den Wellen toben und Muscheln sammeln. Oder einen Strand-Marathon machen.

4. Für Naturliebhaber: Die blühenden Felder im Alentejo

Im Mai ist der Alentejo am schönsten. Der Regen ist vorbei, aber die Landschaft noch grün. Im Sommer ist er heiß und trocken, aber im Mai blühen die Felder: rote Mohn-, gelbe Lupinen- und lilafarbene Heidefelder.

5. Für Weinkenner: Die Landschaft am Douro

Aus dieser Landschaft kommt nicht nur der Portwein, sondern auch der beste Rotwein der Welt. Am besten kann man diese eindrucksvolle Umgebung genießen, wenn man eine Schifffahrt auf dem Douro macht, vielleicht sogar mit Imbiss und Portweinprobe.

6. Für Nachtschwärmer: Der Praça do Peixe in Aveiro

Tags wird auf dem Praça do Peixe in Aveiro Fisch verkauft, nachts tobt hier der Bär. In diesem Viertel findet man unzählige Restaurants, Kneipen und Cafés - und Hunderte von Studenten, die hier das Nachtleben genießen.

7. Für Geschichtskenner: Guimarães

In der Altstadt von Guimarães sieht es wirklich noch so aus wie vor Hunderten von Jahren. "Aqui nasceu Portugal", Hier wurde Portugal geboren, steht auf einer Mauer. Eine gut erhaltene Altstadt, ein eindrucksvolles Kastell und viele kleine Gassen laden zu einem Stadtbummel ein.

8. Für Städtebummler: Cais da Ribeira

Der Cais da Ribeira am Douro-Ufer im historischen Zentrum von Porto ist die Flaniermeile von Porto. Portuenser und Touristen sitzen in den vielen Restaurants und Snackbars mit Blick auf den Douro und Vila Nova da Gaia, die Stadt am anderen Ufer, wo die berühmten Portweinkellereien liegen.

9. Für Büchernarren: Die Livraria Lello

Diese Buchhandlung in der Altstadt von Porto gilt als die drittschönste Buchhandlung der Welt. Die Inneneinrichtung ist aus Holz, die Decke ein riesiges Buntglasfenster, und eine geschwungene Holztreppe führt in den ersten Stock. Diese Buchhandlung ist übrigens nicht nur schön, sie hat auch ein gutes Sortiment.

10. Für Musik-Liebhaber: Fado-Lokale

Zumindest einmal in seinem Leben sollte man in ein Fado-Lokal gehen, am besten in Lissabon. Wo sonst treffen sich Menschen, um gemeinsam in Melancholie zu schwelgen? Hier findet die portugiesische Saudade, die unerfüllbare Sehnsucht, ihren schönsten Ausdruck. Hier darf man ungeniert in der Öffentlichkeit weinen.

Noch 101 weitere Gründe, Portugal zu besichtigen

Wer denkt, Portugal sei nur ein zweit- oder drittklassiges Reiseziel, der liegt gehörig falsch. Dies zeigt Annegret Heinold in ihrem Buch "111 Gründe, Portugal zu lieben": Egal ob Badestrände, subtropische Inseln, Berge, Olivenhaine, Kunststädte, Wintersportparadiese, historische Burgen oder Millionenstadt - in Portugal gibt es für jeden Geschmack etwas.

"111 Gründe, Portugal zu lieben" von Annegret Heinold ist "Eine Liebeserklärung an das 
schönste Land der Welt". Das taschenbuch ist im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen und bietet für 9,95 Euro Lesespaß auf 280 Seiten. ISBN 978-3-86265-356-0

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal