Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Hotelbewertungen: Ekel-Essen am Hotel-Buffet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Horror am Hotel-Buffet

08.11.2011, 13:34 Uhr | HolidayCheck

Hotelbewertungen: Ekel-Essen am Hotel-Buffet. Wenn das Essen nicht schmeckt, ist der Urlaub im Eimer. (Quelle: HolidayCheck)

Wenn das Essen nicht schmeckt, ist der Urlaub im Eimer. (Quelle: HolidayCheck)

Ekel-Essen und Grusel-Gerichte gibt es in einigen Hotels nicht nur an Halloween. Urlauber berichten von Speiseresten, saurer Butter und dreckigen Tischen. Das Bewertungsportal Holidaycheck hat zehn gruselige Buffets mit Ekel-Garantie zusammengestellt. Schauen Sie sich die "Leckereien" in unserer Foto-Show an.

Hotel HSM Madrigal (4 Sterne) in Paguera / Mallorca

So sieht das Essen in einem 4-Sterne-Hotel aus? Speck schwimmt im Fett und die Frühstückeier machen keinen appetitlichen Eindruck. In einer Bewertung auf HolidayCheck.de steht: "Es gibt ungenügend gegartes 'Rührei' aus Eipulver, Spiegeleier in zentimeterhohem Fett und Fleischgerichte, die nicht zuzuordnen sind."

Sunna Park Hotel & Apartments (4 Sterne) in Paguera / Mallorca

Bei diesem Anblick vergeht jegliche Lust am Essen. Die Wurst ist alt und wellt sich in der Hitze bereits nach kürzester Zeit. "Schinken und andere Wurstsorten konnte man überhaupt nicht essen", berichtet ein Gast, "da diese schon teilweise grau und mit säuerlichem Geschmack aus der Küche kamen."

Hotel Desert Inn (3 Sterne) in Hurghada / Ägypten

Igitt! Schlimmer geht’s nicht. Das Fleisch ist durchzogen von Fett und Sehnen. Auch der Rest des Buffets überzeugt die Hotelgäste nicht: "Das Essen war furchtbar. Das Brot verschimmelt, es gab Nudeln, Reis, Fisch, Leber, Tomatensoße. Die Tische waren dreckig, wie auch das so genannte Buffet, sogar der Kaffee war ungenießbar."

Hotel Occidental Village Club on the Green (3 Sterne) in Playa Dorada / Dominikanische Republik

Frisch und knackig sollte das Essen am Buffet sein. Fehlanzeige – in diesem Club setzt man auf Wiederverwertung: "Die bereits gegrillten Würstchen von der Poolbar findet man beim Mitternachtssnack im Restaurant wieder, sie werden einfach zum Aufwärmen in heißes Wasser gelegt", empört sich ein Urlauber. Na dann: Guten Appetit!

Side Point Hotel (3 Sterne) in Side / Türkische Riviera

Köstliches Essen sieht anders aus. Nicht nur das dreckige Buffet macht einen schlechten Eindruck. Urlauber bemängeln: "Es gab jeden Tag Reis und Nudeln oder Nudeln und Reis. Morgens war die Butter sauer und als wir auf das Datum geschaut haben war die Butter 1 Jahr abgelaufen. Die Frühstückswurst wellte sich auch schon um 8 Uhr."

Hotel Melia Gorriones / Casas del Mar (4 Sterne) in Costa Calma / Fuerteventura

Unglaublich: Matschiges Essen und Speisereste überall. Ein Hotelgast schreibt: "Ein Vergleich mit einem einfachen Döner-Lokal um die Ecke wäre angebracht. Das Niveau ist für ein 4-Sterne-Hotel nicht angemessen." Ansonsten scheinen die Gäste einigermaßen zufrieden zu sein. Das Hotel hat eine Weiterempfehlungsrate von 76% bei 576 Bewertungen. Da bleibt nur zu hoffen, dass dies ein Einzelfall war…

Hotel Golden 5 Paradise (4 Sterne) in Hurghada / Ägypten

Eiskalt und zäh präsentiert sich der Mittagssnack im ägyptischen 4-Sterne-Hotel. Urlauber beschweren sich auf HolidayCheck: "Das Essen ist grauenvoll. Die warmen Speisen kommen bereits lauwarm aus der Küche. Das Gemüse  ist halb roh, kaum gewürzt und teilweise eklig. Über Qualität kann man hier gar nicht mehr reden."

Hotel RIU Palace Paradise Island (4 Sterne) auf Paradise Island / Bahamas

Hot Dog oder Holzkohle? Die verbrannte Wurst scheint in diesem Hotel das geringste Übel zu sein: "Die größte Frechheit ist das Mittagsbuffet. Der Boden klebt, ist voller Essensreste und die Tauben und Möwen sind die lebenden Staubsauger im Restaurant. Und bitte nicht in die Ecken schauen, denn dann hat keiner mehr Hunger."

Hotel Le Baite (3 Sterne) in Montecampione / Italien

Hier i(s)st kein Gast gerne! Schlappe 25% Weiterempfehlung bei 70 Bewertungen hat dieses Hotel vorzuweisen. Gäste wissen warum: "An der Sauberkeit kann ich nichts aussetzen, weil keine vorhanden war! An den Wänden hingen Spinnfäden und aus den Fenstern konnte man kaum nach draußen schauen vor Dreck. Die Speisen waren nur lauwarm und in der gesamten Woche kaum abwechslungsreich."

Hotel Astoria (3 Sterne) in Sonnenstrand / Bulgarien

Darf’s ein bisschen fettig sein? Urlaubern verging bei diesem Anblick ganz schnell die Lust am Essen: "Gebratener Speck zum Frühstück ohne nennenswerten Magerfleischanteil und schwabbelig fettig. Der Hammer aber waren die Nudeln. Diese waren bereits gekocht und wurden am Buffet  in Wasser schwimmend aufbewahrt."

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal