Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Reiseziel Stille: Endlich Ruhe!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiseziel Stille: Endlich Ruhe!

05.06.2012, 10:34 Uhr | srt/Sybille Boolakee

Reiseziel Stille: Endlich Ruhe!  . Südtirol: Das Ultental  - Abstieg von der oberen Weissbrunneralm. (Quelle: Frieder Blickle/MGM/srt)

Südtirol: Das Ultental - Abstieg von der oberen Weissbrunneralm. (Quelle: Frieder Blickle/MGM/srt)

Tag und Nacht Autolärm, dröhnende Maschinen, nächtlicher Partylärm und wo man geht und steht nervendes Handygedudel. Der Alltag ist geprägt von einer ständigen Geräuschkulisse. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen im Urlaub nach einem Ort absoluter Stille sehnen. Wir stellen fünf Oasen der Ruhe auch in unserer Foto-Show vor.

Almenruhe in Südtirol

Aus, Ende - hinter St. Gertraud ist Schluss mit der urbanen Zivilisation. Die kleine Ortschaft in Südtirol liegt gut versteckt kurz vor dem Talschluss, die Fahrstraße hört dort auf. Ab jetzt sind die Besucher des Ultentals nur noch umgeben von Bergseen, Almwiesen, spektakulären Berggipfeln und Ruhe. Dort, auf rund 1500 Höhenmetern, scheint die Zeit langsamer zu verstreichen, und wer die Gastfreundschaft in dem entlegenen Hochtal hautnah erleben möchte, der macht am besten Urlaub auf einem der malerischen Bauernhöfe. Dann heißt es morgens Wanderschuhe anziehen, loswandern und so richtig durchatmen und abschalten. (www.ultental-deutschnonsberg.info, www.roterhahn.it).

Entspannen an der Nordsee

Sanftes Meeresrauschen dringt durch die Zeltwand, feiner Sand piekst auf der Haut. Am entlegensten Zipfel im Westen der ostfriesischen Insel Spiekeroog ducken sich hinter den Dünen jeden Sommer bunte Zelte und verheißen perfektes Robinson-Feeling. Der traumhaft schöne Naturzeltplatz hat zwar nur ein einfaches Sanitärhaus und keine Kochgelegenheiten, aber dafür einen zentralen Grillplatz, einen kleinen Kiosk und einen eigenen Strand. Da die Insel autofrei ist, und selbst Fahrräder dort nicht gern gesehen werden, tauchen die Camper ein in eine entlegene Welt aus Meer, Sand und Wind. Wer also die Insel mit der Fähre erreicht, der darf etwa drei Kilometer zu Fuß marschieren oder er erwischt noch die Insel-Pferdebahn. Aber einmal an der Spiekerooger Zelter-Sonne angekommen, will man ohnehin so schnell nicht wieder weg, und nach ein paar Tagen wird sogar ein Ausflug ins Inseldorf als Kulturschock empfunden (www.spiekeroog.de).

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Im Mühlviertel sticht der Hafer

Nur das zarte Rascheln der hochgewachsenen Getreidehalme ist zu hören. Der würzige Duft der Wiesen und Felder wiegt die Gäste in den Schlaf. Mitten im Kornfeld übernachten können Ruhesuchende im Mühlviertel, in St. Georgen am Walde. Dort, wo sich Fuchs und Hase sprichwörtlich Gute-Nacht sagen, wartet in kuscheligen Holzunterständen ein Bett im Kornfeld. Nach einem romantischen Abendessen im Kerzenschein werden die Gäste in der Kutsche zu ihren luftigen Schlafplätzen begleitet. Und während am sommerlichen Nachthimmel die Sternschnuppen ihre Bahnen ziehen, stört kein Lärm den Schlaf der Kornfeld-Gäste. Nach einem üppigen Frühstück am Morgen lädt dann ein beschaulicher Teich in der Nähe zum Baden ein. Aufgebettet wird bis zur Getreideernte am 23. August (www.einbettimkornfeld.at).

Wellness im Kloster

Morgens um sechs ist es noch still hinter den Klostermauern. Doch bald regt sich Leben, der Qi-Gong-Kurs startet und danach können die Gäste im Kloster Kostenz in aller Stille abtauchen - in die finnische Sauna, die Bio-Sauna, das Infrarot-Tiefenwärmebad oder ins Hallenschwimmbad. Das Kloster der Barmherzigen Brüder in St. Englmar im Bayerischen Wald bietet im angrenzenden Gästehaus gemütliche Doppel- und Einzelzimmer sowie einen Silencium-Raum zum ungestörten Lesen und Entspannen. Im wöchentlichen Wechsel werden Kurse angeboten wie Yoga, Feldenkrais & Meditation, Stressbewältigung und vieles mehr. Markierte Wanderwege laden zu einsamen Spaziergängen und Wanderungen ein, mit oder ohne Führung. Und wer im Kloster beten möchte, der nimmt an den Andachten der Brüder in der Kapelle teil (www.skr.de).

Einsamkeit im Leuchtturm

Unten brandet die Nordsee, oben, in mehr als 20 Metern Höhe braust nur der Wind und ein paar Möwen flitzen bedenklich nahe an der Kupferkuppel vorbei. Seit der Leuchtturm Harlingen 1998 außer Dienst gestellt wurde, stehen maximal zwei Gästen die drei Etagen für eine exklusive Übernachtung zur Verfügung. Es gibt eine Badezimmeretage, eine Wohnetage und das Turmzimmer. Von dort geht es hinaus zum Rundumgang mit weitem Blick über das Meer und die alte Hansestadt. Wer so ungestört übernachten möchte, der sollte früh reservieren, selbst für 2013 sind kaum noch Termine frei (www.vuurtoren-harlingen.nl).

Weitere Informationen:
Südtirol: Tourismusvereinigung Ultental/Proveis Gen., I-39016 St. Walburg, Tel. 0039/0473/795387, info@ultental.it, www.ultental-deutschnonsberg.info;
Ferien am Bauernhof: Südtiroler Bauernbund, Roter Hahn, K.-M.-Gamper-Str. 5, I-39100 Bozen/Südtirol, Tel. 0039/0471/999 325, info@roterhahn.it, www.roterhahn.it.
Zeltplatz Spiekeroog: Nordseebad Spiekeroog GmbH, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog, Tel. 04976 / 9193224, zeltplatz@spiekeroog.de, www.spiekeroog.de; Gebühren für Zelte ab vier Euro, Übernachtung pro Person ab vier Euro bis 14 Jahre und sechs Euro ab 14 Jahre. Reservierung unbedingt notwendig. Der Zeltplatz ist bis 15. September geöffnet. Anreise mit der Fähre ab Neuharlingersiel.
"Ein Bett im Kornfeld": Georg's Kutscher, Erich Windhager , Markt 20, A-4372 St. Georgen am Walde, Tel. 0043/7954/2307, georgs-kutscher@aon.at, www.einbettimkornfeld.at; Übernachtung mit Abendessen und Frühstück, Pferdekutschenfahrt ab 87 Euro pro Person.
Kloster Kostenz: SKR Reisen GmbH, Stadtgarten Karree, Venloerstr. 47-53, 50672 Köln, Tel. 0221/93372-0, www.skr.de Sieben Übernachtungen mit Vollpension, Kursangebot, Nutzung des Wellness-Bereichs und geführte Wanderung ab 725 Euro pro Person.
Harlinger Leuchtturm: Havenweg 1, Tel. 0031/517/414410Harlingen, info@dromenaanzee.nl, www.vuurtoren-harlingen.nl; Übernachtung für zwei Personen für 319 Euro mit Frühstück.

Erstmals veröffentlicht am 5. Juni 2012


Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal