Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Die besten Städte zum Weihnachtsshopping

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von New York bis Paris  

Die besten Städte zum Weihnachtsshopping

12.12.2013, 11:10 Uhr | t-online.de

Die besten Städte zum Weihnachtsshopping. Weihnachten in London. (Quelle: Shutterstock)

Weihnachten in London. (Quelle: Shutterstock)

Wer kennt es nicht? Kurz vor dem Weihnachtsfest drängt die Suche nach tollen und originellen Geschenken. Also Winterstiefel angezogen und ab in die Stadt: Am besten lässt sich dieser Einkaufsbummel mit einem weihnachtlichen Citytrip verbinden. In Zusammenarbeit mit Travelzoo präsentieren wir die schönsten fünf Metropolen für einen Christmas Shopping-Ausflug und geben Tipps zu den besten Plätzen für einen weihnachtlichen Einkaufsbummel, den schönsten Weihnachtsmärkten und zu kleinen Auszeiten. Schauen Sie sich die Metropolen auch in unserer Foto-Show an.

New York: Weihnachtlicher Trubel am "Big Apple"

Die Metropole am Hudson River ist zweifellos eine der attraktivsten für die Suche nach weihnachtlichen Präsenten. Auf der Hand liegt ein Besuch der legendären Kaufhäuser "Bloomingdales" oder "Macy’s". Doch auch abseits des Mainstreams gibt es in New York eine Menge zu entdecken. Bevor die Tour beginnt, sollte man sich zunächst mit leckeren Bagels bei "Absolute Bagels" am Broadway stärken. Anschließend lohnt sich der Gang in das Spielzeuggeschäft "Fao Schwartz" in Manhattan. Es dürfte besonders bei den jüngeren Gästen für leuchtende Augen sorgen. Zudem empfiehlt sich ein Abstecher in New Yorks beste Schokolaterie: Das "Jacques Torres Chocolate" in der Hudson Street bietet viele leckere Eigenkreationen zu Weihnachten an. Auch für Fashion-Liebhaber ist die Stadt eine wahre Fundgrube: So findet man zum Beispiel moderne Vintage-Mode im Shop "Amachord Vintage Fashion" in der Lafayette Street. Im "Allan & Suzi" in der Amsterdam Avenue lässt sich darüber hinaus tolle Retro-Fashion erstehen und im ""Anthropologie" am Rockefeller Plaza wird ausgefallener Second-Hand-Chic geboten.

Sehenswert ist außerdem "The Dressing Room" in der Orchard Street. Die Lokalität vereint eine stilvolle Boutique mit einer Bar. Wem eher nach Musik ist, sollte dem Plattenladen "Academy Records" in der 18th Street einen Besuch abstatten. Hier kann nach angesagten Rock- und Jazzplatten und allerhand Raritäten gestöbert werden. Und was, wenn einem der Sinn nach einem Weihnachtsmarktbesuch steht? Auf den Weihnachtsmärkten am Union Square und am Columbus Circle gibt es die "German Delights"-Stände. Diese orientieren sich am deutschen Vorbild und fallen damit deutlich ins Auge – denn der Besuch eines amerikanischen Weihnachtsmarktes ähnelt sonst eher dem eines Flohmarktes. Den Tag kann man mit einem Spaziergang durch das wunderschön geschmückte Dyker Heights ausklingen lassen. Hier wetteifern die Anwohner alljährlich um die beste Weihnachtsbeleuchtung. Oder man schlüpft in seine Schlittschuhe und zieht seine Kreise – direkt am Rockefeller Center oder im Central Park.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Paris: Entspannter Einkauf in der französischen Metropole

Paris ist ohne Frage die "Hauptstadt der Mode" und hat viele bekannte Designer angelockt. Die besten Geschäfte für einen ausgedehnten Einkaufsbummel findet man am Boulevard Haussmann. Besonders empfohlen sei hier auch die architektonisch interessante Galerie Lafayette, die zum Beispiel exklusive Designertaschen, Beautyprodukte, Kinderkleidung und Schuhe auf Lager hat. Gerade zu Weihnachten ist das Gebäude eindrucksvoll beleuchtet und bereits von Weitem als eine der "Kathedralen des Shoppings" erkennbar. Zu einer der längsten Einkaufsstraßen gehört die Rue de Rivoli. Neben attraktiven Sehenswürdigkeiten wie dem Louvre gibt es dort unter anderem bekannte Ketten, aber auch viele kleinere Geschäfte, die Kunst, Schuhe und Pariser Lifestyle anbieten. Ein weiteres Mekka für Besorgungen aller Art ist die Avenue Montaigne beim Champs-Élysées. Hier verkaufen viele bekannte internationale Designer ihre neuesten Stücke.

Und wer am liebsten Sonntags seine Weihnachtseinkäufe tätigt, ist im Stadtteil Marais richtig. Denn hier sind die meisten Geschäfte das ganze Wochenende geöffnet und es gibt zahlreiche Modelabels und individuelle Boutiquen zu entdecken. Hoch im Trend stehen in Paris auch so genannte Concept Stores, wie zum Beispiel der hübsche "Shop Merci" am Boulevard Beaumarchais. Dort werden all jene fündig, die auf der Suche nach schicken neuen Klamotten und Deko sind. Schmuck und schöne Kissen bietet die "La Boutique de Louise" in Saint Germain. Der Stadtteil verfügt außerdem über eine große Bandbreite unterschiedlichster Geschäfte, die typisches Pariser Flair versprühen. Aufwärmen lässt es sich wunderbar im kleinen Teesalon "La fourmi ailee" in der Nähe von Notre-Dame. Er lädt mit einer gemütlichen Inneneinrichtung zum Verweilen ein. Wer danach dem Weihnachtsmann seine Geschenkwünsche persönlich mitteilen möchte, besucht ihn direkt in seinem Dorf auf dem Weihnachtsmarkt Champs-Élysées. Ein Travelzoo-Tipp für alle Schlittschuhfans: Ab Mitte Dezember ist die Eisfläche auf dem Eiffelturm eröffnet. Ein unvergleichliches Erlebnis!

Stockholm: Shopping-Winterwunderland im hohen Norden

Eines können Besucher Schwedens bei einem Christmas Shopping-Trip in Stockholm erwarten: Schnee und jede Menge nordische Eindrücke! So lässt es sich wunderbar in Weihnachtsstimmung kommen. In Sachen Einkaufen gehört das "Nordiska Kompaniet" zu den größten und beliebtesten Kaufhäusern Stockholms. Zu Weihnachten weckt es durch seine festlichen Schaufensterdekorationen das Interesse zahlreicher Besucher. Aber damit nicht genug. So lassen sich hier bei "Glas, Pörklin & Kök" eine Vielzahl exklusiver Kristallprodukte entdecken oder im "Konfekty" leckere Schokoladensorten für den Gabentisch erwerben. Ferner finden Freunde exklusiven Schmucks und schöner Uhren im "Juvelsalong" des Hauses das perfekte Geschenk. Leseratten sind im "English Bookshop" richtig. Ganz in der Nähe befindet sich zudem das neue Einkaufszentrum "MOOD". Es beherbergt nicht nur viele individuelle Shops und trendige Marken, sondern bietet außerdem zahlreiche Restaurants, eine exklusive Champagnerbar sowie eine Kunstausstellung.

Auch in der Südstadt Södermalm lässt sich hervorragend shoppen oder verschnaufen – etwas abseits vom Mainstream. Hier geht es ruhiger und entspannter zu. Ein Geheimtipp ist die junge "Bruno Götgatsbacken“-Galerie: Dort sind unter anderem Labels wie "American Apparel", "Whyred" und "Filippa K Man" ansässig. Und auch für den kleinen Geldbeutel hat Södermalm einiges in petto: Südlich des Folkungagatan liegt das Viertel SoFo. Es ist etwas verborgen und ein Paradies für Second-Hand-Liebhaber. Kreative Geschäfte wechseln sich ab mit tollen Cafés und Restaurants, die das gewisse Etwas bieten. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt befindet sich wiederum im Viertel Stortorget – er ist traditioneller als moderne Schauplätze und bietet typisch schwedisches Flair. Anschließend lassen sich zum Beispiel in dem hübschen kleinen “Café Muggen" in der Straße Götgatan die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen. Hier laden viele Kerzen und Sofas zum gemütlichen Verschnaufen und Aufwärmen ein.

Berlin: Shopping zwischen Berliner Chic und angesagten Markenstores

Berlin beheimatet eine Vielzahl von Ladenketten und Einkaufscentern. Doch auch abseits vom Kurfürstendamm, dem KaDeWe oder dem Spandau-Center gibt es eine Menge zu entdecken. Vor dem Bummel sollte man sich zunächst eine zünftige Brotzeit bei "Brot & Butter" in der Hardenbergstraße gönnen. Nach dem Frühstück empfiehlt Travelzoo, den Laden "Your Local Dealer" in der Tucholskystraße in Berlin Mitte aufzusuchen. Denn dort gibt es viele Produkte mit Humor und der berühmt-berüchtigten "Berliner Schnauze". Egal ob T-Shirts, Tücher oder Spielwaren – hier ist garantiert alles 100 Prozent "Handmade in Berlin". Die passenden Schuhe dazu können im trendigen "Overkill"-Shop in Kreuzberg erworben werden. Wer für seine Kinder bisher noch kein adäquates Weihnachtspräsent gefunden hat, wird sicher im "Imaginarium" am Potsdamer Platz fündig. Hier gibt es pädagogisch wertvolles Spielzeug für junge Weihnachtsfreunde. Sympathisches "Astrid Lindgren"-Flair, das auch die Kleinen lieben werden, versprüht der Laden "Trollinge" am Varziner Platz. Gerade zur Weihnachtszeit verkauft das Geschäft besonders schöne und farbenfrohe Stoffe, Bänder und Nähsets.

Und nach ausgestandenem Kaufrausch sollten sich Besucher der Stadt dem "Kuchenrausch" in Friedrichshain hingeben. Das Kaffeehaus bietet feinsten Kaffee mit Gebäck und als Spezialität das "Death by Chocolate" an – so viel sei verraten, der Name verspricht nicht zu viel! Danach lässt sich neben origineller Handwerkskunst, Akrobaten und Malerei der eine oder andere Glühwein auf dem Adventsmarkt am Gendarmenmarkt genießen. Auch in der Märchenhütte im Monbijoupark kann man vom hektischen Trubel abschalten und mit der Familie einer der Darstellungen von insgesamt 25 Grimmschen Märchen beiwohnen. Wer neugierig ist, mit welchen Bräuchen in anderen Kulturkreisen Weihnachten gefeiert wird, sollte im Pergamonmuseum vorbeischauen. Dort wird gezeigt, wie das Fest aller Feste im fernen Orient begangen wird.

London: Die besten Einkaufsmöglichkeiten im British Empire

Nirgendwo kann man im Vereinigten Königreich so hervorragend einkaufen wie in der Hauptstadt – das gilt vor allem für die Weihnachtszeit. Das Shopping-Herzstück Londons ist die Oxford Street, auf der mehr als 300 Geschäfte und Designerläden ansässig sind. Dazu gehört zum Beispiel das "Selfridges". Es bietet auf sechs Etagen alle erdenklichen Produkte und Läden – von Kleidung, über Schuhe bis hin zu neuester Technik. Einige der ältesten Geschäfte Londons beheimatet die Regent Street im West End. Hier haben sich globale Marken wie Apple, Liberty und Hamley’s niedergelassen – und der weltweit größte Laden der britischen Exklusivmarke Burberry. In der nahegelegenen Sherwood Street am Piccadilly Circus steht die Brasserie "Zedel", die ihre Gäste mit französischen Spezialitäten verwöhnt. Covent Garden sollte aufgesucht werden, wenn man auf der Suche nach der neuesten urbanen Mode, einzigartigen Geschenken und handgemachtem Schmuck ist.

Brandneue Designerstücke und angesagte Markentrends lassen sich am besten im Areal an der Knightsbridge oder Brompton Road auftreiben. Dort hat zum Beispiel das Kultkaufhaus "Harrods" seinen Sitz, in dem es unter anderem leckere Konfitüren zu kaufen gibt. Praktischerweise ist auch das Winterwonderland des Hyde Parks ganz in der Nähe. Dort kann man sich mit einer Tasse Glühwein aufwärmen, originelle Handwerkskunst erwerben, Zirkusakrobaten beobachten oder Eislaufen gehen. Wer zu Weihnachten Lust auf eine britische Tea Time hat, kehrt im Luxushotel "Claridges" ein. Dort wird der tollste Nachmittagstee Londons serviert. Und wer nach der anstrengenden Jagd nach Geschenken noch immer nicht genug hat, wagt einen Abstecher ins Londoner Nachtleben. Zum Beispiel in das Charlotte Street Hotel in der Goodge Street, um fruchtige Cocktails zu genießen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal