Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Schweiz >

Die zehn schönsten Seen in der Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Badespaß pur  

Die zehn schönsten Seen in der Schweiz

03.06.2013, 13:47 Uhr | Zeljka Tomsic

Die zehn schönsten Seen in der Schweiz. Abendstimmung am Genfer See (Quelle: Switzerland Tourism/Stephan Engler)

Abendstimmung am Genfer See (Quelle: Switzerland Tourism/Stephan Engler)

Wer an die Schweiz denkt, hat als erstes die spektakuläre Bergwelt vor Augen. Was viele nicht wissen: Das Land verfügt über rund 1500 Seen. Meist handelt es sich dabei um kleine Bergseen, die eine traumhafte Alpenkulisse umrahmt. Nicht minder beeindruckend sind aber auch die etwas größeren Nassoasen, die ebenfalls ein Garant für unvergessliche Momente sind. Und damit Sie bei der Fülle nicht lange suchen müssen, haben wir für Sie zehn besonders schöne Schweizer Seen zusammengestellt - vom Geheimtipp bis zur Badestelle vor imposanter Kulisse. Wie gut es Mutter Natur mit dem kleinen Land gemeint hat, zeigen wir Ihnen auch in unserer Foto-Show.

Blausee: Badespaß auf 900 Metern über dem Meer

Der Blausee ist ein kleiner, glasklarer See auf 900 Metern über dem Meer, den eine imposante Berglandschaft umgibt. Trotz seiner Größer von gerade mal 0,64 Hektar, ist er ein beliebtes Ausflugsziel im Berner Oberland. Da der See aus unterirdischen Quellen gespeist wird, ist das Wasser glasklar. Wer möchte, kann in dem in der Nähe gelegenen Hotel einige Tage verweilen.

Der Genfer See zählt zu den größten in Europa

"Klein, aber fein" trifft auf den Genfer See nicht zu, schließlich ist er mit einer Fläche von 582 Quadratkilometern einer der größten Seen in Europa. Bei einer Schiffstour kommt seine Weitläufigkeit am besten zur Geltung. Aber auch die traumhafte Umgebung, schließlich liegt der See im Herzen des sonnenverwöhnten Weinbaugebiets Lavaux, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Im Sommer ist der See vor allem zum Schwimmen, Segeln und Surfen ideal.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Bodensee: Vielfalt am drittgrößten Binnensee Europas

Der Bodensee liegt im Dreiländereck Schweiz, Deutschland und Österreich. Bei einer Länge von 64 Kilometern ist dies der drittgrößte Binnensee Europas. Auf der Schweizer Seite sind vor allem die Siedlungen Romanshorn, Arbon und Rorschach einen Ausflug wert sowie die malerischen Orte am Untersee wie Gottlieben, Ermatingen und Stein am Rhein. Für die aktiven Feriengästen stehen unzählige Wassersportmöglichkeiten, Wanderwege sowie Skating- und Radwege zur Verfügung.

Am Brienzersee gibt's die imposante Bergkulisse on top

Als wäre er einem Bilderbuch entsprungen: Der türkisfarbene Brienzersee erstreckt sich im Kanton Bern und wird von der imposanten Bergkulisse des Berner Oberlands umrahmt. Am schönsten lässt sich die traumhafte Kulisse vom Wasser aus bewundern. Ein Sprung ins kühle Nass ist beispielsweise an den idyllisch gelegenen Freibädern Brienz und Niederried möglich.

Luganersee: Wo die Schweiz italienische Dolce Vita trifft

Der fast 49 Quadratkilometer große Luganersee liegt sowohl in Oberitalien (37 Prozent) als auch im Tessin in der Schweiz (63 Prozent). Und genau dies macht den Reiz des See auch aus. Aufgrund der Nähe zu Italien herrscht hier ein recht mildes, südliches Klima, während die Schweiz mit ihrem Alpenpanorama einen einzigartigen Rahmen schafft. Beliebter Anlaufpunkt ist der familienfreundliche Strand "Lido di Lugano". Wer es etwas ruhiger mag: Weniger überlaufen sind die am östlichen Ufer gelegenen Strände, wo sich garantiert noch ein einsames Plätzchen finden lässt.

Crestasee - der Geheimtipp mitten im Wald

Zwischen Flims und Trin liegt der 320 Meter lange und 14 Meter tiefe Crestasee. Es handelt sich dabei um einen Quellsee, dessen Wasser unterirdisch gespiesen wird. Beeindruckend ist nicht nur seine Naturbelassenheit, sonder auch die Lage - mitten im Wald, mit den Bündner Bergen im Hintergrund. Wer an diesem kostenpflichtigen Naturbad ein erfrischendes Bad nehmen möchte, muss somit einen circa 15-minütigen Fußmarsch in Kauf nehmen. Doch es lohnt sich, schließlich erlebt man solch klares Wasser und eine regelrecht wilde Ufervegetation nicht alle Tage.

Mediterranes Flair am Lago Maggiore genießen

Der mediterran anmutende Lago Maggiore ist ein knapp über 210 Quadratkilometer großer See. 80 Prozent liegen auf italienischer Seite, die restlichen 20 Prozent gehören zur Schweiz. Der bekannteste Ferienort auf der Schweizer Seite ist das am Nordufer gelegene Locarno, das einen recht südländischen Charme versprüht. Bei knapp 2300 Sonnenstunden im Jahr und einer Durchschnittstemperatur von circa 15 Grad ist dies kaum verwunderlich. Die "Perle" des Lago Maggiore ist allerdings das in einer wundervollen, sonnigen Bucht gelegene Ascona mit seinen luxuriösen Fünf-Sterne-Hotels. Dies ist zugleich einer der exklusivsten Ferienorte der Schweiz.

Vierwaldstättersee: Badespaß vor imposanter Bergkulisse

Mildes Seeklima gepaart mit Fjord-Landschaften wie in Norwegen: Der Vierwaldstättersee gehört mit Recht zu den faszinierendsten Seen der Schweiz. Zahlreiche Bademöglichkeiten sowie Kur- und Badeorte wie Gersau und Weggis sorgen für genügend Abwechslung. Wem das nicht abenteuerlich genug ist: Der See lässt sich auch wunderbar per Segelboot oder entlang der zahlreichen Wanderwege rund um den See erkunden. Die ganz Bequemen mieten sich am besten auf einem historischen Dampfschiff ein, der die wichtigsten Orte entlang des Ufers miteinander verbindet.

Neuenburgersee - der größte ganz in der Schweiz gelegene See

Der Neuenburgersee ist 38 Kilometer lang und acht Kilometer breit. Seine Besonderheit liegt darin, dass er der größte ganz in der Schweiz gelegene See ist. Die Badestrände konzentrieren überwiegend am Nordwestufer. Dabei bleibt es einem selbst überlassen, ob er entweder relaxen oder sich beim Wassersport so richtig auspowern möchte. Zudem lockt eine Schifffahrt auf dem längsten Wasserweg der Schweiz - eine einmalige 3-Seen-Tour durch den Bieler-, Neuenburger- und Murtensee.

Zürichsee: Badevergnügen in Stadtnähe

Der fast schon bananenförmige Zürichsee erstreckt sich südöstlich der gleichnamigen Stadt. Die landschaftliche Schönheit lässt sich auf viele Arten erleben. Badevergnügen gibt's beispielsweise am Strandbad Alpamare in Pfäffikon - dem größten gedeckten Wasserpark Europas. Bei Ausflüglern ebenfalls beliebt sind die Sonneninseln Ufenau und Lützelau bei Rapperswil. Und wer sich mal im Großstadtdschungel verlaufen möchte, der ist im pulsierenden Zürich genau richtig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal