Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

"Ark Encounter": Riesige Holzarche in den USA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Christlicher Freizeitpark  

Eine riesige "Arche Noah" in Kentucky

11.07.2016, 14:52 Uhr | Markus Roman

"Arche Noah"-Freizeitpark eröffnet in den USA

Besucher können die große Nachbildung des biblischen Schiffs bald bewundern.

"Arche Noah"-Freizeitpark eröffnet in den USA


Auf einer Wiese nahe der Stadt Williamstown im US-Bundesstaat Kentucky steht eine riesige Arche Noah aus Holz. Die ist zugleich Hauptattraktion des am 7. Juli eröffneten christlichen Vergnügungsparks "Ark Encounter". Sehen Sie die "Arche" auch in unserer Foto-Show

155 Meter lang, 24 Meter breit, 16 Meter hoch - die Arche ist größte freistehende Holzgebäude der Welt. 91 Millionen Dollar kostete die Macher laut eigenen Angaben der Bau. Das Geld soll zum großen Teil aus Spenden finanziert worden sein. Beim Bau der Arche will man sich an die genauen Maße gehalten haben, die im Buch Genesis der Bibel angegeben sind. Schwimmen könnte der Nachbau allerdings wohl nicht, selbst wenn eine zweite biblische Flut käme.

Christen-Freizeitpark soll weiter ausgebaut werden

An "Bord" gibt es dann Nachbildungen der verschiedenen Tiere, verschiedene Ausstellungen erzählen biblische Geschichten rund um Noah. Interessanterweise sind an Bord auch Dinosaurier, da ja nach dem Glauben der Macher alle Lebenwesen von Gott zeitgleich geschaffen wurden. 

Die riesige Arche soll nur der Anfang des christlichen Freizeitparks werden. Weiterhin geplant sind etwa Nachbauten des Turmes von Babel (wohl dann nicht ganz in biblischen Dimensionen) sowie eine Attraktion, die sich der Teilung des Roten Meers durch Moses annimmt. Schon im ersten Jahr soll nach Ansicht der Macher des "Ark Encounter" 1,4 bis 2 Millionen Besucher anziehen.

Erbauer nehmen die Bibel wörtlich

Überhaupt sehen die Erbauer unter Geschäftsführer und Millionär Ken Ham den Park "Ark Encounter" als "historisch korrekte Attraktion". Sie vertreten eine Form des Kreationismus, der davon ausgeht, dass die Bibel wörtlich zu nehmen ist. Damit einher geht auch die Ansicht, dass Gott die Erde tatsächlich in sieben Tagen erschaffen hat und somit der gesamte Planet nur rund 6000 Jahre alt ist. Auch sollen alle Lebewesen zeitgleich auf die Erde gekommen sein.

Diese Ansichten stehen im Gegensatz zu denen der meisten Wissenschaftlern. Die gehen von einem Erdalter von rund 4,5 Milliarden Jahren aus, sowie dass sich die verschiedenen Lebewesen inklusive des Menschen durch Evolution über einen langen Zeitraum entwickelt haben. Die unterschiedlichen Ansichten von Evolutionisten und Kreationisten sorgen in Teilen der USA immer wieder zu heftigen Diskussionen.

Mehrere Christenparks in den USA

Der Themenpark "Ark Encounter" ist nicht der einzige christliche Freizeitpark in den USA. Ebenfalls in Kentucky eröffneten dieselben Betreiber vor einiger Zeit das "Creation Museum", ein interaktives Museum der Kreationistenlehre. In Orlando in Florida gibt es mit "The Holy Land Experience" einen weiteren christlichen Freizeitpark - tägliche Passionsspiele inklusive.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal