Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Sim City Societies": Strategiespiel-Klassiker mit frischen Ideen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Sim City Societies  

Stein auf Stein getürmt

05.09.2007, 12:35 Uhr | Medienagentur plassma / jr, t-online.de

Sim City Societies (Bild: EA)Sim City Societies (Bild: EA)Die Aufbausimulation Sim City kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Bereits 1989 erschien der erste Teil der Reihe. In unregelmäßigen Abständen folgten drei Fortsetzungen, die bis auf eine bessere Grafik und kleinen Erweiterungen das Konzept des Originals aber nahezu unangetastet ließen. Doch das wird sich mit Sim City Societies (eigentlich Sim City 5) ändern, denn statt den ehemals verantwortlichen Entwicklern von Maxis zeichnen die Erschaffer der Pharao- und Caesar-Spiele von Tilted Mill für den potenziellen Aufbau-Hit verantwortlich. Auch wenn das grundlegende Konzept, nämlich der Aufbau einer Millionenmetropole, weiterhin wichtig ist, bringen die neuen Entwickler einige frische Ideen in die Traditionsreihe ein. Statt als herzloser Bürgermeister einfach ein paar Industrie- oder Wohngebiete auszuloben und diese mit Wasser beziehungsweise Strom zu versorgen, geht Societies tiefer. Vor allem der Erfolg der Sims-Spiele dürfte hier maßgeblichen Einfluss gehabt haben, denn künftig darf der Spieler die Bedürfnisse jedes Einwohners in seiner Stadt überprüfen. Die Folge: Das Individuum wird wichtiger.

Foto-Show Sim City Societies

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Diktatur oder Revolution?

Sim City Societies (Bild: EA)Sim City Societies (Bild: EA)Der Bau von Wohnhäusern und Gebäuden stellt aber natürlich immer noch ein wichtiges Spieldesign-Standbein dar. Allerdings muss man bei der Errichtung mehr als früher auf die Kultur und die sozialen Strukturen der Umgebungen achten. Insgesamt wird das Spiel sechs verschiedene Kriterien unterscheiden, etwa Wohlstand, Kreativität oder Gehorsam. Über den Bau bestimmter Einrichtungen erhält man in diesen Bereichen Ressourcen, womit sich weitere Gebäude errichten lassen. Der Clou an der Sache: Der Spieler wird selbst Einfluss darauf nehmen können, in welche Richtung sich die Stadt entwickelt. Möchte man einen Polizeistaat erschaffen, in dem kein Bewohner ein Lächeln im Gesicht hat, dafür aber sehr diszipliniert seiner Arbeit nachgeht, ist das ebenso möglich wie eine Metropole der Kunst und Kultur.

Lebendiges Stadtbild

Sim City Societies (Bild: EA)Sim City Societies (Bild: EA)Je nach Entwicklung wird sich das Stadtbild nachhaltig verändern. Der angesprochene Polizeistaat führt beispielsweise zu einer kühlen, futuristischen Skyline. Dunkle Häuser und ein von Abgasen verdreckter Himmel ersticken jeden Lebenswillen im Keim. Eine spirituelle oder kreative Stadt hat hingegen echte Postkartenoptik zu bieten. In Verbindung mit der schon jetzt sehr hübschen Grafik, die sowohl Vogelperspektiven als auch ganz nahe Kamera-Ansichten ermöglicht, macht Societies einiges her. Zudem ist man natürlich nicht auf eine Entwicklungsrichtung seiner Stadt begrenzt; ein Vermischen der verschiedenen Kulturrichtungen soll ohne Weiteres möglich sein. Im späteren Spielverlauf wirken die Metropolen daher sehr realitätsnah und nicht mehr wie auf dem Reißbrett geplant.

Endlose Idylle

Sim City Societies (Bild: EA)Sim City Societies (Bild: EA)Über 350 einzigartige Gebäude sollten für genügend Langzeitmotivation sorgen. Viele der Einrichtungen werden erst nach und nach frei geschaltet, bieten dafür aber interessante Boni. So verbessert sich etwa die Einnahmesituation der angrenzenden Unternehmen oder die Zufriedenheit der Anwohner wächst. Einen Mehrspielermodus wird Sim City Societies nicht besitzen, dafür soll man allerdings seine eigenen Städte online mit Freunden tauschen dürfen. Wie schon die Vorgänger wird Societies nur einen Endlos-Spielmodus beinhalten, bei dem man vor dem Start selbst die Ziele bestimmen muss. Spannende Missionen oder gar Katastrophen bleiben also aller Voraussicht nach außen vor.

Auf Kosten der Komplexität

Sim City Societies (Bild: EA)Sim City Societies (Bild: EA)Um überhaupt die Zeit zu haben, auf die Bevölkerung besser einzugehen, haben die Entwickler einige lieb gewonnene Aufbauelemente der Serie gnadenlos gestrichen. Ob das Legen von Wasserleitungen oder der Bau von U-Bahnen - all das soll es in Societies nicht mehr geben. Inwieweit der Verzicht auf Mikromanagement bei den Sim City-Fans ankommt, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Auf jeden Fall wird der Titel einsteigerfreundlicher und dürfte ohne Frage begeisterte Sims-Zocker ansprechen.


Fazit

Die Richtung, die Sim City Societies einschlägt, wird sicherlich nicht allen Fans der Serie gefallen. Mit dem Verzicht auf etliche Bauelemente beim Aufbau der Metropolen besteht die Gefahr, dass das Gameplay insgesamt zu seicht ausfällt. Für Gelegenheitsspieler und Fans der Sims dürfte der Titel dagegen ein spannendes Aufbauspiel mit prachtvoller Grafik und einigen interessanten Features werden. Doch ob letztlich auch die Langzeitmotivation stimmt und die verschiedenen Kulturen wirklich so große Auswirkungen haben, kann erst der Test des fertigen Spieles im November klären.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal