Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Neue Helden braucht das Land

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs  

Neue Helden braucht das Land

25.09.2007, 18:12 Uhr | Tobias Zeissler / jr, t-online.de

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte) Die Siedler - Das Erbe der Könige, der fünfte Teil des deutschen Spiele-Klassikers, stieß bei eingefleischten Fans der Aufbaustrategie-Reihe auf wenig Gegenliebe. Eine Vielzahl von Militäreinheiten, der Abschied von Warenkreisläufen und die direkte Steuerung der Siedler ließen das Flair alter Tage vermissen und erinnerten mehr an das Echtzeitstrategie-Spiel Age of Empires als an Die Siedler. Beim kürzlich erschienenen Nachfolger Die Siedler - Aufstieg eines Königreiches besinnt sich der Entwickler Blue Byte wieder auf alte Tugenden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn der neue Teil der Aufbau-Strategie-Serie schafft es, traditionelle Elemente mit neuen Spielideen zu vermengen.


Foto-Show Die Siedler 6: Screenshots #1
Foto-Show Die Siedler 6: Screenshots #2
Spiele-Quiz
Downloads Die Siedler 6 : Demo

#
Schon gemerkt? Mit einem Doppelklick auf jedes beliebige Wort im Artikel gelangen Sie jetzt direkt zum passenden Wikipedia-Eintrag. Klicken Sie sich schlau!
#

#

Zentralstaat nach Siedler-Art

Im Mittelpunkt von Die Siedler - Aufstieg eines Königreiches steht der Aufbau einer prosperierenden, mittelalterlich anmutenden Stadt. Zu Beginn jeder Karte besitzt der Spieler allerdings nur einen Marktplatz, ein Lager und eine kleine Burg. Die wichtigste Änderung im Vergleich zu den Vorgängern ist der Umstand, dass fortan alle Warenkreisläufe über das zentrale Lager - von dem es pro Karte nur ein einziges geben kann - abgewickelt werden. Bevor der Bäcker also mit dem Backen beginnen kann, muss der Bauer sein Korn im Lager abgeliefert haben. Aus dem holt es wiederum der Bäcker ab, um damit in der Backstube schmackhafte Brote herzustellen. Die aus den Vorgängern bekannten Träger gibt es nicht mehr. Um die Transportwege von Bäcker, Fleischer und Co. so kurz wie möglich zu halten, bietet es sich an, selbige so nah wie möglich am Lager und dem Marktplatz zu errichten. Damit entsteht fast automatisch eine um das Zentrum herum konzentrierte Stadt. Die wiederum wird durch Mauern, wahlweise aus Holz oder massivem Stein, vor böswilligen Angreifern wie den barbarischen Wikingern geschützt. Die im Vorgänger ausgeuferte Vielfalt an militärischen Einheiten wurde auf das Nötigste zusammengestutzt. Außer Schwertkämpfern, Bogenschützen und einer Belagerungseinheit gibt es keinerlei Kampftruppen.

Download Die Siedler 6: Trailer
Download Die Siedler 6: Video mit dem Autor

#

#

Anspruchsvolle Siedler

Ob die Siedler wohl bei den Bewohnern der Anno-Welt zu Besuch waren? Die Vermutung liegt Nahe, denn in jedem Fall haben nun auch die Siedler Bedürfnisse, die der Spieler befriedigen muss. Das grundlegendste aller Bedürfnisse ist freilich der Wunsch nach Nahrung, wie beispielsweise Räucherfisch, Wurstwaren oder Brot. Wird dieser Wunsch nicht erfüllt, können die Siedler schnell unbequem werden. Sie stellen ihre Arbeit ein und tun ihren Unmut über die mangelnde Versorgung lautstark auf dem Marktplatz kund. Wer jetzt nicht handelt, dem brechen rasch die Warenkreisläufe zusammen. Im späteren Verlauf des Spiels geben sich die Pixelbürger aber nicht mehr mit solch trivialen Bedürfnissen zufrieden. Dann wollen auch Ansprüche wie der Wunsch nach Sauberkeit - in Form von Seife und Besen - und edler Baumwoll- oder Lederkleidung erfüllt sein. Erstmals gibt es in der Siedler-Welt übrigens auch weibliche Bewohner. Kurioserweise zählt in Die Siedler 6 auch der Wunsch der männlichen Recken nach einem weiblichen Lebenspartner zu den Bedürfnissen. Die Damen der Schöpfung lernen ihren künftigen Gatten auf den vom Spieler veranstalteten, kostspieligen Festen auf dem Marktplatz kennen und helfen nach erfolgreicher Partnersuche fortan in den Produktionsbetrieben ihrer Männer tatkräftig mit. Dessen Produktivität steigt dadurch kräftig an.

Special Alles zu Anno 1701
Download Die Siedler 2: Die nächste Generation - Demo

Ein Held für alle Fälle

Von elementarer Bedeutung sind die insgesamt sechs Helden beziehungsweise Heldinnen im Spiel, da nur sie in der Lage sind, neue Territorien einzunehmen. Betritt der Spieler mit seinem Helden ein neutrales Territorium, kann er dort, genug Gold und Rohstoffe vorausgesetzt, einen Vorposten errichten. Sobald der fertig gestellt ist, erweitert sich der Herrschaftsbereich des Spielers um das soeben eingenommene Gebiet. Die Helden können jedoch noch mehr. Jeder der edlen Recken besitzt individuelle Eigenschaften. Da wäre beispielsweise Elias, ein begnadeter Händler, der einige hungrige Siedler mit Nahrung versorgen kann, und der dafür sorgt, dass die Erlöse aus dem Handel generell höher ausfallen, als mit den anderen Helden. Marcus, der edle Ritter, hingegen ist der geborene Kämpfer. Entscheidet man sich für den charismatischen Schwertschwinger, kostet die Rekrutierung von Soldaten und Bogenschützen weniger Gold. Wirklich sterben können die Helden übrigens nicht. Wird einer von ihnen im Kampf besiegt, wird er automatisch in die eigene Burg zurück teleportiert und, nach einer gewissen Wartezeit, zu neuem Leben erweckt.

Foto-Show Siedler 6-Artworks

Viel zu entdecken

Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs (Bild: Blue Byte)Die Grafik wurde gegenüber dem fünften Teil nochmals aufgewertet. Hochdetaillierte Landschaften mit unzähligen Details, authentisch wirkenden Gebäude im mittelalterlichen Flair und emsige, hübsch animierte Siedler schaffen eine lebendig wirkende Spielumgebung. Es macht einfach Spaß, die Welt zu beobachten, da es ständig neue Details zu entdecken gibt. Alleine der Fleischer besitzt für seine Arbeitsabläufe fünf unterschiedliche Animationen. So eine Pracht fordert natürlich ihren Tribut. Um mit höchsten Details und Auflösungen flüssig spielen zu können, ist ein sehr schneller Rechner nötig. Dennoch treten selbst auf High-End-Maschinen vereinzelt kurze Ruckler auf, besonders bei großen Siedlungen. Auf schwächeren PCs müssen die Details teils deutlich heruntergeschraubt werden, um noch zu einem flüssigen Spielerlebnis zu kommen. Mit sinkendem Detailgrade geht jedoch auch ein gewisser Teil der faszinierenden Atmosphäre des Spiels verloren.

Fazit

Die Siedler - Aufstieg eines Königreiches besinnt sich zurück auf die alten Werte der Serie, wenn auch - wie beim Thema Warenkreisläufe - in teilweise stark abgespeckter Form. Gerade Hardcore-Siedler-Fans, die die Komplexität der ersten vier Teile geliebt haben, dürfte der neue, schlankere Warenkreislauf zu wenig Tiefgang besitzen. Nach längerer Spielzeit, egal ob in der Kampagne oder im Endlosspiel, wird deutlich, dass der reduzierte Warenkreislauf dazu führt, dass sämtliche Missionen nach dem gleichen Prinzip ablaufen. Die Atmosphäre des Spiels überzeugt hingegen. Hochdetaillierte Landschaften, unterschiedliche Klimazonen und wechselnde Jahreszeiten mit echten Auswirkungen auf das Spielgeschehen erzeugen eine lebendige Siedler-Welt.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal