Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Battleforge": Strategiespiel für den PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Battleforge | Strategie | PC  

Gut gezinkt ist halb gewonnen

26.01.2009, 11:15 Uhr | Medienagentur plassma

Mit den beiden Spellforce-Spielen gelang den Phenomic Studios ihr Meisterstück. Inzwischen heißen die Entwickler EA Phenomic und stehen kurz vor dem Release eines neuen PC-Spiels. Das will sich allerdings nicht so recht in eine typische Schublade einordnen lassen. Battleforge, das unter der Regie von Volker Wertich (Die Siedler) entsteht, ist Echtzeitstrategie, Online-Rollenspiel und Kartensammelei in einem. Der ambitionierte Genre-Mix kommt im März 2009 in die Läden. Zentrales Element des Spiels werden die Kartendecks sein.

Diese Trading Cards werden dafür benutzt, um perfekte Armee aufzubauen und Gegner zu vernichten. Die Karten sind dabei die Werkzeuge der Kriegsführung - jede stellt eine Einheit, ein Gebäude oder einen Zauber dar, welche direkt auf dem Schlachtfeld beschworen werden können. Sie erlauben es den Spielern, ihr Spiel anzupassen, Gruppen zu kombinieren und so mit einer einzigartigen Armee nach der eigenen Vorstellung zu spielen.

Download Battleforge: Demo
Foto-Show Battleforge: So spielt es sich
Foto-Show Battleforge: Screenshots

Taktische Karten

Das taktische Ausspielen der Karten im Online-Echtzeitstrategiespiel ist die eine Seite. Doch zunächst muss der Spieler die Karten erst einmal sammeln. Im Laufe der Kampagne wird man daher nach und nach weitere Kartendecks freispielen können, wobei man aber immer nur 20 Karten zeitgleich auf einer Kampagnen-Map einsetzen darf. Jede Karte ist in Gebiete unterteilt, auf denen man bestimmte Kontrollpunkte einnehmen muss, um das eigene Einflussgebiet zu vergrößern. Die miteinander kämpfenden Parteien werden durch vier Elemente repräsentiert: Frost, Feuer, Natur und Schatten, die jeweils über exklusive Einheiten und Fähigkeiten verfügen. Für den Online-Modus, der Hauptbestandteil von Battleforge ist, wird man die Karten auch auf dem Marktplatz oder in einem Online-Auktionshaus tauschen dürfen. Die Missionen sind klar auf Teamwork ausgelegt: Nur wer intensiv mit seinen Verbündeten zusammenarbeitet, wird die Chance auf ganz besondere Belohnungen haben. Das System funktioniert dabei ähnlich wie bei einem Raubzug im Online-Rollenspiel World of Warcraft. Auf jeder Karte warten dicke Bossgegner, deren Vernichtung belohnt wird.

Heldentreffen

Über die Community-Features wird man sich einer Gilde anschließen oder einen Blick in die Bestenlisten werfen können. Auch spieler-gegen-spieler Duelle nach Rangliste sind vorgesehen. Die Map-Spielfelder sind speziell auf bestimmte Spielerzahlen ausgelegt und erlauben Schlachten mit bis zu zwölf Spielern. In Sachen Leveldesign geht Phenomic neue Wege: Mit dem Bau einer Basis oder der Erforschung von Technologien hält sich Battleforge nicht auf. Stattdessen geht es direkt in die Schlacht. Grafisch macht das Spiel ebenfalls Lust auf mehr. Mag die Landschaftsgestaltung teilweise noch etwas trist erscheinen, so dürfte das Spiel bei den Animationen und der Darstellung der riesigen Armeen punkten.

Cheats & Tricks Die besten Spiele-Tipps
Bilder-Galerie Screenshots aus den Top-Spielen
Downloads Die besten Freeware-Abenteuer und Rollenspiele laden

Fazit

Battleforge ist ohne Frage ein ambitioniertes Projekt, das total einschlagen und das Echtzeitstrategiegenre revolutionieren, aber auch komplett daneben gehen kann. Die einzelnen Elemente versprechen jedenfalls stundenlang Spielspaß - vor allem online dürfte der Titel auch dank Chaträumen und Ingame-Mail das Genre weiterbringen. Das hatte man allerdings auch schon von einem Worldshift gedacht, das letztlich nicht perfekt funktionierte und den Solomodus fast komplett vergaß. Bleibt zu hoffen, dass die deutschen Entwickler von EA Phenomic bei aller Online-Hysterie den Einzelspieler-Part ebenfalls spannend gestalten und sich hier am tollen Spellforce 2 orientieren.




Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal