Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Virtua Tennis 2009": Sexy Sport-Simulation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sexy Tennis

22.04.2009, 13:29 Uhr | Richard Löwenstein / vb

Virtua Tennis (Bild: Sega)Virtua Tennis (Bild: Sega)Die Miniröckchen werden wieder kürzer in der kommenden Sport-Simulation Virtua Tennis 2009, soviel steht fest. Und statt beinhartem Realismus soll erneut der Spielspaß im Vordergrund stehen. Deshalb baut Hersteller Sega erneut auf ein arcade-lastiges Spielprinzip - freilich ohne die Realitätsnähe unter den Rasen zu kehren. Und noch eines will man von den Vorgängerspielen übernehmen: Die großen Stars des weißen Sports. Ungeduldige können sich an historischen Turnieren mit vielen bekannten Cracks versuchen.

Virtua Tennis 2009 fährt fast alles auf, was Rang und Name hat. Wie wäre es mit Rafael Nadal und Roger Federer im "ATP"-Turnier von 2004? Oder eine Wiederholung jenes grandiosen Matches von Maria Sharapova gegen Venus Williams aus dem Jahre 2005? Der Kader wird um einige junge Spieler ergänzt, darunter Andy Murray, die aktuelle Nummer vier der Weltrangliste. Jedem Star will man dabei seinen ganz persönlichen Stil mit auf den Weg geben. Die traditionellen Matchvarianten wie Einzel, Doppel und gemischtes Doppel werden von der offiziellen "Davis Cup"-Lizenz geadelt, so dass man auch "Länderspiele" austragen kann.

Foto-Show Virtua Tennis 2009: So spielt es sich
Foto-Show Virtua Tennis 2009: Screenshots
Mehr Informationen zu aktuellen Tests & Previews

Trainingslager

Zeit für eine erste Trainingseinheit. Vier Tasten auf dem Controller reichen, um alles in den Griff zu kriegen. Mit einer der Taste wird ein Lob gespielt, also ein langer, hoher Ball. Die zweite Schlagvariante ist der Slice. Hier wird die Filzkugel in einer Abwärtsbewegung mit dem Schläger gestreift und leicht angeschnitten. Das erzeugt eine flache und gestreckte Flugbahn und schafft Zeit, um sich näher am Netz zu positionieren. Die beiden verbleibenden Knöpfe steuern Vor- oder Rückhand. Für eine Verfeinerung dieser Grundschlag-Arten empfiehlt sich der Besuch der Tennis-Akademie. Die öffnet ihre Tore allerdings nur im Karriere-Modus, dem Herzstück des Spiels. Dort darf man sich auch via Charaktergenerator ein Alter Ego basteln. Mann oder Frau, groß oder klein, blond oder dunkelhaarig, jeder wie er mag. Nachdem das Gesicht modelliert und seinen Aufsteiger getauft hat, geht’s ab in die Turniere. Erste Sporen wollen auf Regionalebene verdient werden. Mit jedem Sieg geht’s auf der Rangliste ein ganz kleines Stückchen nach oben, doch er Weg bis zu einem Grand-Slam-Turnier wie den Australien Open ist lang.

Freeware-Downloads Sport- & Rennspiele
Cheats & Tricks Die besten Spiele-Tipps

Lockeres Händchen

Virtua Tennis (Bild: Sega)Virtua Tennis (Bild: Sega)Warum sich die Zeit nicht mit einem der zwölf Minispielchen auflockern? Die Hälfte gab es schon bei den Vorgängerspielen, sechs sind brandneu: Bei "Pot Shot" werden Billardkugeln eingelocht, in „Pirate War“ versenkt der Spieler mit einem Smash - also einem Schmetterball - eine Flotte an Piratenkähnen. Klingt albern, motiviert aber schon nach kurzer Zeit und macht vor allem im Mehrspieler-Modus Spaß. Ein Kinderspiel ist Virtua Tennis 2009 deshalb aber nicht. Schon in höheren Ligen muss man sich gewaltig anstrengen und die Eigenheiten der virtuellen Gegner ins Kalkül ziehen. Die Präsentation überzeugt mit vielen Feinheiten: Balljungen laufen herum, die Sportler sind anhand von Statur und Bewegungsablauf klar voneinander zu unterscheiden. Große Fortschritte im Vergleich zu Virtua Tennis 3 sind allerdings nicht feststellbar. Die Beschallung gibt sich eher bescheiden. Nachvollziehbar, schließlich ist Ruhe während der Ballwechsel die oberste Pflicht in diesem Sport.

Downloads Die besten Kult-Games zum Anspielen
Spiele-Quiz Erkennen Sie diese Spiele?

Fazit

Mal schauen, welche Feinheiten Sega letztendlich noch in der Hinterhand behält. Echte Neuerungen scheinen nach aktuellem Stand der Dinge dünn gesät. Immerhin dürfen sich die Wii-Freunde freuen: Das Spiel unterstützt Nintendos ab dem 15, Mai erhältlichen Motion Plus-Adapter, der auf die Wiimote aufgesteckt wird und präziseres Spielen als bisher möglich macht. Virtua Tennis 2009 ist alles in allem technisch solide gemacht und überzeugt mit hohem Unterhaltungswert. Die Minispiele machen sogar Nichtsportlern Spaß, auch und der Mehrspieler-Modus verspricht eine Bereicherung der Serie zu werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal