Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

"Free2Play"-Spiele: Fantasy zum Nulltarif

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Free2Play"-Spiele  

Fantasy zum Nulltarif

08.06.2009, 11:49 Uhr | Medienagentur plassma / vb

Metin 2 Free2Play MMORPGMetin 2 (Bild: Gameforge 4D)Kostenlose Spiele boomen: Immer mehr User loggen sich regelmäßig in so genannte "Free2Play"-Online-Rollenspiele ein. Die Titel sind kostenlos spielbar, für Extra-Gegenstände wird man allerdings zur Kasse gebeten. Die Rechnung geht auf: In Asien zählen Titel wie Metin 2 zu den beliebtesten Games. Auch westliche Märkte sollen nun erobert werden. Sony hat dazu mit Free Realms einen Ableger gestartet, der schon kurz nach dem Start mehr als zwei Millionen Abonnenten zählt und dank familienfreundlicher Ausrichtung verschiedene Altersgruppen begeistert. Wir stellen die zwei angesagten Titel vor.

Foto-Show Metin 2 und Free Realms: Screenshots
Magazin Free2Play-Games: Bitte Münze einwerfen
Download Runes of Magic jetzt spielen
Guide Runes of Magic: Die Charakter-Auswahl
Guide Runes of Magic: Tipps und Tricks
Downloads Die beliebtesten Downloads: Der Club der 100.000

Charakterwahl

Metin 2 Free2Play MMORPGMetin 2 (Bild: Gameforge 4D)In Metin 2 wird’s orientalisch: Das in Korea entwickelte Action-Rollenspiel erzählt die Geschichte dreier verfeindeter Reiche in einem fiktiven Fernost-Szenario. Die geheimnisvollen "Metinsteine" entzweien die vormals friedlichen Provinzen Shinsoo, Chunjo und Jinno und bringen Chaos und Zerstörung über das Land. Um hinter das Geheimnis der diabolischen Steine zu kommen, wählen die Spieler zu Beginn zwischen vier Charakterklassen: Der Krieger lässt als Spezialist für kernige Raufereien am liebsten die Polygon-Waffen sprechen. Ninjas sind dagegen etwas schwächer gepanzert, schlagen dafür aber bevorzugt aus dem Hinterhalt zu und entpuppen sich als wahre Meister der Fernkampftechnik. Wer's magisch mag, entscheidet sich für den Schamanen. Per Tastendruck sprechen diese Mystiker mächtige Angriffszauber oder heilen ihre Kameraden. Die Sura schließlich empfehlen sich als ausgeglichene Allround-Charaktere, die sowohl kämpfen können als auch in Magie bewandert sind. Doch egal, für welchen Berufszweig man sich entscheidet, der eigentliche Spielablauf bleibt derselbe: Sich einer Party anschließen, Monster metzeln und den eigenen Spielcharakter “aufleveln“.

Online-Spiel Mit Armaturus kostenlos in die Schlacht
Downloads Die beliebtesten Downloads: Der Club der 100.000

Familienfreundlich

Free Realms Free2Play MMORPGFree Realms (Bild: Sony Online Entertainment)In Spielen wie Metin 2 geht es primär um Teamplay und nicht um stumpfsinniges Abschlachten endloser Gegnerhorden. Trotzdem ist das Asia-Abenteuer dank schauriger Dämonen und martialischer Thematik nur bedingt für ganz junge Spieler geeignet. Sonys Free Realms geht da einen anderen Weg: Die Bonbon-bunte Grafik irgendwo zwischen World of Warcraft und den Sims spricht all jene an, die sich in den monsterverseuchten Fantasy-Welten anderer Titel unwohl fühlen. Außerdem können Free Realms-Spieler komplett auf Kämpfe mit anderen Charakteren verzichten, ein absolut gewaltfreies Spielerlebnis ist also möglich.

Vom Dungeon zum Kart-Rennen

Wie auf einem virtuellen Spielplatz steht eine Vielzahl von Möglichkeiten offen. Nach der Wahl der bevorzugten Klasse entscheidet der User völlig frei, wie er seine Zeit im Spiel verbringt: Wagemutige Naturen erkunden verwinkelte Labyrinthe und kloppen sich mit fiesen Gremlins. Wer es dagegen friedlicher mag, richtet sich ein hübsches Häuschen ein, beweist in Mini-Games seine Geschicklichkeit oder knackt Bestzeiten im Kart-Rennen. Außerdem tauschen Spieler untereinander Links, Bilder und Videos aus. Dank integrierter Software können ganze Sequenzen aufgenommen und direkt hochgeladen werden. Free Realms legt seinen Schwerpunkt ganz klar auf die Kommunikation und das Vernetzen der Spieler. Eine Umsetzung für die PS3 ist bereits für den Herbst angekündigt.

Hardware Skurrile Gamer-Gadgets
Foto-Show Kuriose Spiele-Downloads
Hardware Apples Attacke auf DS und PSP

Und das ist alles kostenlos?

Free Realms Free2Play MMORPGFree Realms (Bild: Sony Online Entertainment)Spiele wie Metin 2 und Free Realms reizen viele Spieler vor allem deshalb, weil sie nichts kosten. Das bedeutet, dass sich jeder Spieler die entsprechende Zugangs-Software laden kann, ohne sein Konto zu belasten. Doch das heißt nicht, dass man für solche Titel nicht trotzdem viel Geld ausgeben kann. In Metin 2 etwa erwerben User wertvolle Items und Ausrüstungsgegenstände für geringe Beträge. Diese können sich jedoch summieren: Für Schlagzeilen sorgte Ende Januar die Strafanzeige eines Metin 2-Spielers, dessen gesammelte Ausrüstung vermeintlich von einem Unbekannten per Hack gestohlen. Dafür hatte er immerhin rund 1000 Euro ausgegeben. Auch Free Realms lässt sich kostenfrei starten. Wer allerdings exklusive Extras und noch mehr Optionen freischalten will, wird mit monatlichen 4,99 US-Dollar zur Kasse gebeten.

Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 1
Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 2
Spiele-Quiz Sprechen Sie Fachchinesisch? Teil 3

Fazit

Metin 2 und Free Realms sind attraktive Alternativen zu den teuren Rollenspiel-Monstern, die man im Händlerregal findet. Sie stehen zudem für einen neuen Trend: Das eigentliche Spielerlebnis ist völlig kostenlos, wer jedoch Extras will, muss bezahlen - zuletzt gesehen am Beispiel Battleforge. Eine entsprechend aktive Userschaft vorausgesetzt, kann man auch für lau spannende Abenteuer in einer Fantasy-Welt erleben und sein Wir-Gefühl stärken. Da die Bedienung meist deutlich simpler ist als in den “großen“ Vorbildern, eignen sich die Freeware-MMORPGs auch prima als Einstieg in die Materie. Besonders Sonys Free Realms hat das Zeug zum nächsten großen Mehrspieler-Hit – spätestens, wenn das knuffige Digi-Märchen auch für die PS3 erscheint.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal