Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele >

Jellyfish: Windows 8-exklusives Spiel im Test

...

Test Jellyfish | Geschicklichkeitsspiel | Windows 8-PC  

Eine Qualle gibt niemals auf

09.11.2012, 14:57 Uhr | ams / nic

Jellyfish: Windows 8-exklusives Spiel im Test. Jellyfish: Download-Game für Windows 8 (Quelle: ATE Software)

Jellyfish: Download-Game für Windows 8 (Quelle: ATE Software)

Heldenqualitäten sind bei der kleinen Qualle Jelly, Hauptfigur in der Windows 8-exklusiven Spiele-App Jellyfish, auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Kräftemäßig ist sie den Meeresbewohnern von der fieseren Sorte, die mit grimmiger Miene nach Beute Ausschau halten, hoffnungslos unterlegen. Doch mit tatkräftiger Unterstützung des Spielers kann sie trotzdem in der gefahrvollen Unterwasserwelt bestehen. Immerhin ist Jelly ziemlich flink und die nötige Portion Mut bringt sie auch mit.

Für Quallen-Nachwuchs sorgen

Schon kurz nach dem Start der ersten Partie wird klar, dass Jellyfish kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch bieten will und dementsprechend auf Einstiegshürden verzichtet. Die Steuerung wird in einem kurzen How-to erklärt und auch das Spielziel steht schnell fest: In jedem Level hat der Spieler die Aufgabe, eine vorgegebene Anzahl an Eiern so lange zu beschützen, bis daraus Baby-Quallen geschlüpft sind. Dabei muss man nicht nur auf gefräßige Raubfische achtgeben, sondern auch die sensible Eier-Fracht vor Unfallschäden bewahren.

Heißhunger auf Plankton

Etwa bei hektischen Fluchtmanövern, um die man nicht umhinkommt, streift man schon mal eine Koralle. Und so liegt die hohe Kunst darin, den Gegnern auszuweichen und trotzdem alle Hindernisse geschickt zu umkurven, damit die Eier keinen Schaden nehmen. Dabei verbraucht die Qualle natürlich eine ganze Menge Energie, die man durch das regelmäßige Futtern von Plankton wieder auffüllen muss - ansonsten sinkt die Qualle entkräftet auf den Meeresgrund und der Spieler muss das Level von vorne beginnen.

Exklusiv für Windows 8

Jellyfish gibt es exklusiv für Windows 8 und dementsprechend wurde die Steuerung für die kommende Tablet-Generation mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem ausgelegt. Das Spiel funktioniert aber auch auf herkömmlichen PCs ohne Touchscreen und kann per Tastatur gesteuert werden, was in unserem Test gut funktioniert hat. Verfügbar ist Jellyfish kostenlos als drei Level umfassende Demo-Version. Wer möchte, kann innerhalb des Spiels sämtliche 60 Level zum Preis von 2,99 Euro freischalten. Zum Download gibt es Jellyfish im Windows Store. Dort findet sich übrigens auch die App von t.online.de, mit den wichtigsten tagesaktuellen Themen auf einen Blick und dem Zugriff auf Telekom-Dienste wie E-Mail, Mediencenter, Telefonverzeichnisse und Wetter.

Fazit

Jellyfish verlangt dem Spieler viel Geschick und ein gutes Reaktionsvermögen ab. Dabei bleibt das Spiel stets herausfordernd, ohne für Frustmomente zu sorgen. Und die drei kostenlos spielbaren Level sind ausreichend, um sich zu entscheiden, ob man in weitere Abenteuer mit Jelly investieren möchte.

Infos zum Spiel

Titel: Jellyfish
Genre: Geschicklichkeitsspiel
Publisher: ATE Software
Hersteller: ATE Software
Release: erhältlich
Preis: kostenlose Testversion / Vollversion 2,99 Euro
System: PC / Tablet-PC (nur Windows 8)
Wertung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Made in Germany 
"Quantum of the Seas" ist ein wahrer Gigant der Weltmeere

Luxusliner ist das größte Schiff, das in Deutschland jemals gefertigt wurde. Video

Anzeige
Bequem geht anders 
Turnschuhe aus Holz - der neueste Modetrend?

Ohne Moos nix los - der französische Künstler Guinet beweist seine Kreativität. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige