Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Shaquille O'Neal hat promoviert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shaquille O´Neal heißt jetzt Dr. O´Neal

01.06.2012, 11:14 Uhr | dpa

NBA: Shaquille O'Neal hat promoviert. Mit 40 Jahren hat NBA-Champion Shaquille O'Neal  einen Doktor-Titel erworben. (Quelle: imago)

Mit 40 Jahren hat NBA-Champion Shaquille O'Neal einen Doktor-Titel erworben. (Quelle: imago)

Als Basketballer hat Shaquille O'Neal alles gewonnen. Der 2,16-Meter-Center wurde viermal NBA-Champion und 1996 Olympiasieger. Nebenbei hat er sich ständig weitergebildet und ist nun Doktor. Doch nun gilt: "Shaq is out - Dr. O'Neal is in!" Shaquille O'Neal, der jahrelang gefürchtete Koloss unter den Körben der amerikanischen Basketball-Liga NBA, ist seit kurzem Doktor der Pädagogik. "Nur die Kinder dürfen noch Shaq zu mir sagen. Die Erwachsenen müssen mich Dr. O'Neal nennen", sagte der 40-jährige Spaßvogel mit seinem typisch breiten Grinsen bei seiner Promotion an der Barry University in Miami.

Nach 19 Jahren und vier NBA-Meisterschaften hatte der Center im Vorjahr seine beeindruckende Karriere beendet. Seit Dezember sitzt O'Neal als TV-Experte unter anderem neben Charles Barkley in der mehrfach mit dem Emmy Award preisgekrönten Show "Inside the NBA". Er analysiert, kritisiert - und liefert sich mit "Sir" Charles gerne so manche Frotzelei.

"Shaq" legte schon immer Wert auf Bildung

Doch so sehr O'Neal Basketball liebt: die Bildung war für ihn schon immer genauso wichtig wie ein Dunk oder Rebound. Damit unterscheidet sich der 2,16-Meter Mann, der in seiner Laufbahn allein knapp 300 Millionen Dollar an Gehalt verdient hat, von vielen ehemaligen Kollegen. Nur 21 Prozent aller NBA-Profis haben einen Studien-Abschluss.

Als die Orlando Magic O'Neal im Frühjahr 1992 in die NBA lockten, versprach der Koloss seiner Mutter, seinen Bachelor später nachzuholen. Drei Jahre lang hatte er bis dahin Business an der Louisiana State University studiert. Das Versprechen an Lucille O'Neal erfüllte "Shaq" 2000, als er seinen Abschluss in Allgemeinbildung machte. Fünf Jahre nach dem Bachelor folgte der Master und nun der Doktor. "Ich wollte mich weiterbilden und mich einfach selbst herausfordern", sagt O'Neal.

"Natürliches Leittier, das gerne lacht"

Seine Doktorarbeit zum Thema "Wie Anführer Humor oder Aggression in ihren Führungsstilen nutzen" war genauso maßgeschneidert für ihn wie früher die Rolle als Center. Denn O'Neal bezeichnet sich selbst als "natürliches Leittier, das gerne lacht." Einen Beweis dafür lieferte er Anfang Mai, als er zusammen mit weiteren Absolventen seinen Doktor-Titel verliehen bekam. O'Neal trug wie alle stolz seinen roten Talar - eine Sonderanfertigung Größe XXXL - und den typischen schwarzen Hut. Als sein Professor, David Kopp, ihm auf der Bühne ein hellblaues Tuch als Symbol seiner Promotion um den Hals legte, hob O'Neal den Gelehrten unter dem Jubel der Menge spielerisch mit beiden Armen in die Höhe.

Seine Mutter sei sehr stolz, dass sie ihren Sohn jetzt "Dr. O'Neal nennen kann", sagt der Ex-NBA-Champion. Und womöglich kommt bald noch ein Titel hinzu. Die vor einer Woche aufgekommenen Gerüchte, O'Neal könne neuer Manager der Orlando Magic werden, beendete er selbst mit einem klaren "kein Interesse." Stattdessen will O'Neal als Motivationsredner auftreten und demnächst ein Jura-Studium aufnehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal