Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

So läuft die Basketball-EM für das DBB-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fakten zum Turnier  

So läuft die Basketball-EM für das DBB-Team

31.08.2017, 10:39 Uhr | David-Emanuel Digili, t-online.de, sid

So läuft die Basketball-EM für das DBB-Team. Im Gespräch: Bundestrainer Chris Fleming (li.) und Schröder. (Quelle: imago)

Im Gespräch: Bundestrainer Chris Fleming (li.) und Schröder. (Quelle: imago)

Heute gilt's für Dennis Schröder und die deutschen Basketballer. Wenn die Nationalmannschaft um 14:45 Uhr in Tel Aviv gegen die Ukraine in die Europameisterschaft startet, hofft ganz Basketball-Deutschland mit der Mannschaft von Trainer Chris Fleming. 

Besonders Point Guard und Top-Star Dennis Schröder von den Atlanta Hawks steht im Fokus – NBA-Ikone Dirk Nowitzki sagte voraus: "Ich glaube, dass Dennis ein super Turnier spielen wird." Der 23-Jährige ist Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft.

Allerdings: Es wird schwer! Schröder selbst sagte noch vor dem Turnierstart: "Die ersten zwei, drei Spiele müssen wir natürlich gewinnen, um unseren Traum zu verwirklichen, nach Istanbul zu fliegen." Das DBB-Team bestreitet alle Gruppenspiele in Tel Aviv, ab dem Achtelfinale ginge es in die türkische Metropole. Die Highlights der deutschen Spiele sehen Sie bei t-online.de.

Alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie weitere Highlight-Partien der FIBA Eurobasket live! Exklusiv bei Telekom Sport.

Top-Star: Dennis Schröder im DBB-Trikot. Das abgelaufene Jahr mit den Atlanta Hawks in der NBA war das bisher statistisch beste des Braunschweigers. (Quelle: imago)Top-Star: Dennis Schröder im DBB-Trikot. Das abgelaufene Jahr mit den Atlanta Hawks in der NBA war das bisher statistisch beste des Braunschweigers. (Quelle: imago)

Die wichtigsten Infos vor Turnierstart im Überblick:

Das ist der deutsche Kader

Point Guards: Dennis Schröder (Atlanta Hawks), Ismet Akpinar (ratiopharm Ulm)

Shooting Guards: Maodo Lo (Brose Bamberg), Lucca Staiger (Brose Bamberg), Karsten Tadda (EWE Baskets Oldenburg)

Small Forwards: Robin Benzing (CAI Zaragoza), Patrick Heckmann (Brose Bamberg), Isaiah Hartenstein (Zalgiris Kaunas)

Power Forwards: Daniel Theis (Boston Celtics), Danilo Barthel (Bayern München)

Center: Johannes Voigtmann (Laboral Kutxa Vitoria), Johannes Thiemann (MHP Riesen Ludwigsburg)

Das sind die deutschen Gegner

Auftaktgegner Ukraine ist der große Außenseiter in der ausgeglichen besetzten Gruppe B. 2013 schockte das Team noch Deutschland in der Vorrunde und erreichte einen überraschenden sechsten Platz. Bei diesem Turnier fehlen allerdings zahlreiche Leistungsträger wie NBA-Center Alex Len. Zuletzt gab es keinen überragenden Werfer im Team. "Es war alles sehr verteilt. Wir müssen voll da sein, und 40 Minuten alles geben", sagte Schröder.

Allerdings: Deutschland hat die vergangenen drei Partien gegen die Ukraine verloren. Die deutsche Bilanz gegen Ukraine: 7 Spiele, 4 Siege, 3 Niederlagen.

Der Rest der Gruppe 

Es wird nicht einfach für Schröder und Co., das Achtelfinale zu erreichen! Litauen gilt als Mitfavorit auf den EM-Titel, geht mit einem hochkarätig besetzten Kader an den Start: Jonas Valanciunas (Toronto Raptors), Mindaugas Kuzminskas (New York Knicks). Jonas Maciulis (Real Madrid) – individuell gehört das Team zu den stärksten des Turniers. Auch Italien tritt mit einem vielseitig besetzten Kader um NBA-Spieler Marco Bellinelli (Atlanta Hawks) an. Georgien könnte wie schon beim Turnier 2015 überraschen – damals scheiterte die Mannschaft nur ganz knapp im Achtelfinale an Litauen. Trumpf im Team: Center Zaza Pachulia von NBA-Champion Golden State Warriors. Auch Israel setzt mit Flügelspieler Omri Casspi (Sacramento Kings) auf einen erfahrenen NBA-Akteur.

Der deutsche Spielplan

31.08.: Deutschland - Ukraine (14:45 Uhr, Tel Aviv)

02.09.: Georgien - Deutschland (14:45 Uhr, Tel Aviv)

03.09.: Deutschland - Israel (20:30 Uhr, Tel Aviv)

05.09.: Italien - Deutschland (17:30 Uhr, Tel Aviv)

06.09.: Deutschland - Litauen (14:45 Uhr, Tel Aviv)

Auftaktbilanz

Bei drei Europameisterschaften nacheinander ist das deutsche Team mit einem Sieg gestartet. Sowohl 2013 als auch 2015 folgten aber eine Niederlagenserie und das frühe Aus. Die ersten EM-Partien seit Beginn der Ära von Dirk Nowitzki, der nach dem Vorrunden-Aus vor zwei Jahren in Berlin zurückgetreten war:

EM    Gegner        Ergebnis      Abschneiden 
2015  Island              71:65                 18.         
2013* Frankreich      80:74                 17.         
2011  Israel               91:64                  9.          
2009* Frankreich      65:70                 11.         
2007  Tschechien      83:78                  5.          
2005  Italien              82:84              Silber      
2003  Israel               86:81                  9.          
2001  Estland            92:71                  4.          
1999  Griechenland   59:58                 7.  

(*ohne Dirk Nowitzki)

Legenden-Duo: Pau (li.) und Marc Gasol stehen für Spanien wieder zusammen auf dem Parkett. (Quelle: imago)Legenden-Duo: Pau (li.) und Marc Gasol stehen für Spanien wieder zusammen auf dem Parkett. (Quelle: imago)

Wer sind die Favoriten?

Neben Deutschlands Gruppengegner Litauen ist Spanien ganz vorne dabei – die Iberer treten mit dem Bruder-Duo aus Pau Gasol (San Antonio Spurs) und Marc Gasol (Memphis Grizzlies) an, dazu stehen Guard-Legende Juan Carlos Navarro (37, FC Barcelona), Point Guard Ricky Rubio (Utah Jazz) und Sergio Rodriguez (CSKA Moskau) im Kader – auf jeder Position ist Spanien bärenstark besetzt. Griechenland muss zwar auf NBA-Youngster Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks) verzichten, der mit einer Knieverletzung ausfällt, könnte mit einem homogen besetzten Kader aber ebenso überraschen wie Lettland mit Center-Riese Kristaps Porzingis (2,21 Meter, New York Knicks).

Frankreich – in den letzten Jahren meist unter den Favoriten – geht 2017 mit einem schwächer besetzten Kader an den Start, trotzdem sind die "Bleus" nicht zu unterschätzen. Auch Serbien wird sich schwer tun – mit Guard Milos Teodosic (Los Angeles Clippers), Forward Nemanja Bjelica (Minnesota Timberwolves) und Nikola Jokic (Denver Nuggets) fallen gleich drei NBA-Stars verletzt aus.

TV

Alle deutschen Spiele sowie weitere Partien von der EM werden von der Deutschen Telekom übertragen. Die Spiele laufen im Fernsehen bei EntertainTV, online (www.telekomsport.de) und mobil über eine App. Highlights sind zudem hier bei t-online.de zu sehen. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017