Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Sebastian Sylvester droht das Karriere-Ende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen - Mittelgewicht  

Sylvester: "Ansonsten war es das mit dem Boxen"

04.10.2011, 09:42 Uhr | t-online.de

Boxen: Sebastian Sylvester droht das Karriere-Ende. Sebastian Sylvester denkt ans Aufhören. (Foto: dpa)

Sebastian Sylvester denkt ans Aufhören. (Foto: dpa)

Das Karriere-Ende von Profi-Boxer Sebastian Sylvester naht. "Ich weiß nicht, wie es weitergeht. Man muss abwarten, was jetzt für Angebote kommen. Ansonsten war es das wohl mit dem Boxen", sagte der 31-Jährige nach seiner Pleite im Neubrandenburger Jahnsportforum gegen den Polen Grzegorz Proksa." Die Niederlage hatte ich nicht auf dem Zettel." Ein stark blutender Cut über dem rechten Auge behinderte den Hurrikan so stark, dass er den Kampf nach der dritten Runde nicht mehr fortsetzen konnte und deshalb aufgeben musste. (Lesen Sie auch: Blutüberströmter Sylvester verliert EM-Kampf)

Sylvester kassierte die fünfte Niederlage in seinem 40. Kampf. Erst im Mai dieses Jahres hatte der Schützling von Trainer Karsten Röwer seinen IBF-WM-Gürtel ebenfalls in Neubrandenburg gegen den Australier Daniel Geale verloren.

Maske: "Er war total überfordert"

"Da gab es den beschissenen Cut in der zweiten Runde. Der hat mich komplett aus dem Konzept gebracht", rechtfertigte sich Sylvester nach dem Kampf. "Ich konnte kaum noch etwas sehen, das Blut floss in mein Auge". Fachleute sahen das anders. "Er war total überfordert", sagte TV-Experte Henry Maske nach dem Fight.

"Es wird nicht einfacher mit den Jahren"

Auch sein Ex-Coach Hartmut Schröder stellte Sylvester ein vernichtendes Urteil aus. "Alles was ich aufgebaut habe, hat sein neuer Trainer Karsten Röwer kaputt gemacht. Proksa ist nicht schlecht aber schlagbar", sagte Schröder der "Bild"-Zeitung. Aus aussichtsreichen Ranglisten-Positionen wird er nun zunächst einmal verschwinden. Auf eine erneute Ochsentour aber hat Sylvester keine Lust mehr. "Wenn ich die Tingeltour von ganz unten antreten muss, höre ich auf", kündigte er an. Auch Trainer Röwer sieht die Situation realistisch: "Es wird nicht einfacher mit den Jahren."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal