Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

    Eishockey: Zweitliga-Klub Landshut wirbt für Bordell

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Landshut wirbt für Laufhaus

    15.09.2012, 10:51 Uhr | t-online.de

    Eishockey: Zweitliga-Klub Landshut wirbt für Bordell. Olivier Labelle und seine Teamkollegen werben künftig für einen ganz besonderen Sponsor. (Quelle: imago)

    Olivier Labelle und seine Teamkollegen werben künftig für einen ganz besonderen Sponsor. (Quelle: imago)

    Die Landshut Cannibals liefern den gegnerischen Fans künftig jede Menge Munition für Spottgesänge. Der Eishockey-Zweitligist hat sich einen delikaten Sponsor geangelt und läuft zukünftig mit dem Emblem eines örtlichen Bordells auf den Aufwärmtrikots auf. Das Etablissement führt die Cannibals bereits als Partner auf der hauseigenen Website. Das Logo des Klubs: ein großer, feuerroter Frauenmund.

    Das Logo gehört zu dem Laufhaus "Lustra", das sich in der neuen Spielzeit bei den Bayern engagiert. Das Bordell liegt nur vier Kilometer vom Eisstadion entfernt.

    "Sex sells"

    Die gewagte Liaison soll polarisieren und die öffentliche Aufmerksamkeit auf den Traditionsklub lenken. "Es muss krachen und scheppern“, sagte Rainer Beck, der Besitzer des Vereins, der "Bild"-Zeitung. "Sex sells", bestätigte Pressesprecher Jürgen Eichbauer, dass hinter der Aktion Kalkül steckt. Und die Landshuter Verantwortlichen hoffen auf Mehr. "Vielleicht werden sie ja irgendwann Partner für die Spieltrikots", sagte Beck.

    Eishockey - Video 
    Bizarres Ende eines Eishockey-Spiels

    Beim Shoot-Out landet der Spieler unglücklich auf dem Eis. Video

    Über das Eis hinaus soll die Beziehung aber nicht vertieft werden. "Es steht nicht im Vertrag, dass unsere Spieler ins Lustra gehen müssen", sagte Cannibals-Geschäftsführer Jürgen Rumrich. "Das wird nicht zur Pflicht. Wir haben ja verheiratete Spieler." Der Ex-Profi lässt seinen Akteuren aber ein Hintertürchen offen: "Aber ich will den Jungs nicht reinreden, wo sie ihre Mannschaftsabende machen."

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Krisen-Autor bei "Markus Lanz" 
    "14 Tage großflächiger Stromausfall jederzeit möglich"

    "Prepper" Walter Dold erklärt, warum es sinnvoll ist, sich auf die Katastrophe vorzubereiten. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal