Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus: Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Braunschweig - Cottbus 0:0

07.05.2013, 09:01 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

06.05.2013, 20:15 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 20.400

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel Eintracht Braunschweig gegen Energie Cottbus. Vielen Dank, dass Sie dabei waren!

Torlos geht das letzte Montagsspiel der 2. Liga in dieser Saison zu Ende. In einer an Höhepunkte armen Partie dominierte Cottbus das Spiel gegen müde und lustlos wirkende Braunschweiger klar, machte aus seinen wenigen Möglichkeiten aber nichts. Durch das Unentschieden rückt Energie sogar noch einen Rang auf Platz sieben nach oben. Braunschweig ist das erste torlose Remis der Saison egal, das Team von Torsten Lieberknecht wird wohl auch in den letzten beiden Begegnungen nur noch locker auslaufen. Heute wird jedenfalls erst einmal mit den Fans gefeiert, die ihre Aufstiegshelden mit farbenfrohen Choreographien hoch leben lassen!

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Günter Perl pfeift die Partie ab.

89. Minute:
Beide Mannschaften traben nur noch über das Feld. Hier dürfte nichts mehr passieren.

88. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Petersch von der linken Seite bringt nichts ein.

87. Minute:
chance Merkel legt am 16er zurück auf Kruppke, dessen Schuss von Hünemeier noch knapp über die Latte des Cottbuser Tores abgefälscht wird!

86. Minute:
Rudi Bommer treibt sein Team mit einem lauten Pfiff noch einmal nach vorn. Der Cottbuser Trainer fordert in den Schlussminuten mehr Einsatz von seinem Team.

85. Minute:
Fünf Minuten steht hier noch auf der Uhr. Zum Nachspielen gibt es keinen Grund, so dass Schiedsrichter Günter Perl eigentlich pünktlich abpfeifen müsste.

84. Minute:
auswechslung Pierre Merkel kommt für Orhan Ademi ins Spiel

83. Minute:
Oh, wie ist das schön, skandieren die Braunschweiger Fans. Das trifft auf dieses Spiel natürlich nicht zu, aber auf die Rückkehr der Eintracht ins Oberhaus nach 28 Jahren.

82. Minute:
Bei Braunschweig geht's wieder mal rückwärts. Die Eintracht spielt in Ruhe hinten rum, Cottbus schaut zu.

81. Minute:
Kessel flankt von der rechten Seite vor das Cottbuser Tor. Zwei Energie-Abwehrspieler verpassen, doch auf der anderen Seite kommt Petersch nicht mehr an den Ball.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. So wie es aussieht, könnte noch eine Stunde gespielt werden - und es würde kein Tor fallen.

79. Minute:
Mit Stiepermann kommt einer der besten Vorlagengeber der 2. Liga in die Partie: Der Cottbuser gab zu neun Treffern der Lausitzer den Assist.

78. Minute:
auswechslung Marco Stiepermann kommt für Nicolas Farina ins Spiel

78. Minute:
auswechslung André Fomitschow kommt für Christian Bickel ins Spiel

77. Minute:
Cottbus lässt den Ball nun in der Abwehr rotieren, während an der Seitenlinie Formitschow und Stiepermann auf ihre Einwechslung warten.

76. Minute:
Farina legt vor dem 16er quer auf Rivic, dessen Rechtsschuss aber von Dogan abgeblockt wird.

75. Minute:
Bei Cottbus macht sich Formitschow für seinen Einsatz bereit. Der Cottbuser stand wegen einer Risswunde auf dem Spann nicht in der Anfangsformation der Lausitzer.

74. Minute:
Sanogo nimmt im Mittelkreis einen Fehlpass von Elabdellaoui auf, startet einen Konter der Gäste. Sein Pass nach links raus auf Farina ist aber viel zu weit und kommt nicht an.

73. Minute:
La Ola schwappt durch das Braunschweiger Stadion. Die Fans feiern die starke Saison ihres Teams. Das müde Spiel auf dem Rasen ist nur Nebensache.

72. Minute:
gelb Schulze rutscht in Theuerkauf rein, legt den Braunschweiger dabei. Schiedsrichter Perl zückt die erste Gelbe Karte der Partie gegen den Cottbuser.

71. Minute:
chance Sanogo nimmt einen Querschlager 20 Meter vor dem Tor auf, zirkelt den Ball auf den Eintracht-Kasten. Die Kugel senkt sich tückisch, streift noch den Außenpfosten!

70. Minute:
20 Minuten sind an der Hamburger Straße noch zu spielen. Cottbus-Trainer Bommer hat noch alle Wechselmöglichkeiten, Braunschweig hat schon zweimal getauscht.

69. Minute:
Vielleicht beflügeln die Gesänge ja die Spieler auf dem Feld. Bei Braunschweig ist nach dem gesicherten Aufstieg die Luft eindeutig raus.

68. Minute:
Auf den Rängen wird das Braunschweiger Meisterlied angestimmt - in Erinnerung an die einzige deutsche Meisterschaft der Eintracht 1967.

67. Minute:
Eintracht-Trainer Lieberknecht will mit diesem Doppelwechsel Schwung in das müde Offensivspiel seiner Elf bringen. Vielleicht hilft es ja.

66. Minute:
auswechslung Omar Elabdellaoui kommt für Damir Vrancic ins Spiel

66. Minute:
auswechslung Kevin Kratz kommt für Raffael Korte ins Spiel

66. Minute:
chance Gefährlich! Bohl springt nach der Ecke höher als Möhrle, köpft den Ball knapp am Tor vorbei!

65. Minute:
ecke Vrancic schlägt eine weitere Ecke für Braunschweig von links herein.

64. Minute:
Braunschweigs Trainer Lieberknecht ist mit dem Spiel seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden und bereitet gleich einen Doppelwechsel vor.

63. Minute:
chance Auf der Gegenseite probiert es Rippert! Sein Linksschuss aus 18 Metern streicht über das Tor von Petkovic!

62. Minute:
Kessel flankt von der rechten Seite scharf vors Cottbuser Tor, aber auch eine Tick zu nah heran. Kirschbaum fischt den Ball sicher vor Ademi weg.

61. Minute:
Bei Cottbus machen sich nun alle Reservespieler warm. Möglicherweise wechselt Coach Rudi Bommer in den nächsten Minuten.

60. Minute:
Eine Stunde ist nun in Braunschweig gespielt. Cottbus dominiert die Partie weiter leicht, ohne im zweiten Durchgang aber echte Torchancen zu erarbeiten.

59. Minute:
Beste Stimmung auf den Rängen. Die Braunschweiger Fans sind noch in der Aufstiegseuphorie, nehmen die müde Partie hier anscheinend gar nicht richtig wahr.

58. Minute:
Cottbus baut langsam aus der eigenen Hälfte wieder auf. Braunschweig hat sich weit zurückgezogen und macht die Räume eng.

57. Minute:
Braunschweigs Petersch hatte bislang 26 Ballkontakte, verlor die Kugel siebenmal. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

56. Minute:
Und der nächste Braunschweiger Angriff! Petersch treibt über links den Ball nach vorn, legt dann ab auf Kruppke. Der will auf Ademi durchstecken, doch der Schweizer steht im Abseits.

55. Minute:
Das war endlich mal wieder ein Lebenszeichen der Niedersachsen. Bis dahin hatte Braunschweig seine Offensivbemühungen eigentlich eingestellt.

54. Minute:
ecke Die folgende Ecke tritt Vrancic von der linken Seite herein. Dogan steigt zum Kopfball hoch, setzt den Ball aber neben das Tor!

53. Minute:
chance Endlich mal wieder eine Chance! Petersch zieht aus 25 Metern mit rechts ab. Kirschbaum kann den harten Schuss gerade noch zur Ecke ablenken!

52. Minute:
Nach einem Flügelwechsel auf die linke Seite landet der Ball bei Rippert, dessen Hereingabe aber abgeblockt wird.

51. Minute:
Cottbus schnürt die Braunschweiger nun ein wenig ein, drängt die Eintracht weit an deren Strafraum zurück.

50. Minute:
Bickel probiert einen Doppelpass mit Sanogo, der den Ball aber viel zu ungenau auf den Mittelfeldspieler ablegt.

49. Minute:
ecke Und gleich die nächste Ecke hinteran. Von der linken Seite tritt Kruska an. Möhrle köpft den Ball aus kurzer Distanz klar übers Tor.

48. Minute:
ecke Bickel tritt eine weitere Ecke für Cottbus von der rechten Seite herein. Der Ball wird abgewehrt.

47. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert wieder aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Perl pfeift den zweiten Durchgang an. Braunschweig hat Anstoß.

Torlos geht das Montagsspiel in die Pause. Merklich müde Braunschweiger lassen Cottbus immer wieder an den Strafraum vorrücken, wo für die Gäste aber meistens Schluss ist. Energie hat mehr Ballbesitz, spielte mehr Pässe, kommt aber viel zu selten zum Abschluss. Die Eintracht verzeichnet dagegen einen Lattentreffer durch Kruppke, scheint aber ansonsten von den mannschaftsinternen Aufstiegsfeierlichkeiten noch nicht ganz erholt zu sein. Bei beiden Teams ist im zweiten Durchgang noch jede Menge Luft nach oben. Wer schießt hier das erste Tor? Es bleibt spannend!

45. Minute:
schiri Gleich danach pfeift Schiedsrichter Perl zur Pause.

45. Minute:
ecke Bickel schlägt den letzten Eckball vor der Pause von rechts herein. Wieder bringt diese Aktion keine Gefahr für das Eintracht-Tor.

44. Minute:
Nun legt Korte Rivic in der Braunschweiger Hälfte. Banovic führt den folgenden Freistoß schnell aus, kann die Eintracht-Abwehr damit aber nicht überraschen.

43. Minute:
Rippert erobert den Ball in der eigenen Hälfte gegen Theuerkauf, trifft dabei den Braunschweiger. Nach kurzer Unterbrechung kann der Eintracht-Mittelfeldspieler weitermachen.

42. Minute:
Nach Ecken führen die Gäste in Braunschweig mit 4:1. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

41. Minute:
ecke Auch der nächste Cottbuser Eckball von der rechten Seite durch Kruska bringt nichts ein.

40. Minute:
Nun dringt Schulze auf der rechten Seite in den Strafraum ein, legt den Ball in die Mitte auf Sanogo. Aber Bicakcic ist zur Stelle - und vor dem Cottbuser am Ball.

39. Minute:
Nach diesem kurzen Zwischenhoch kocht die Partie nun wieder auf Sparflamme. Beide Teams sind in Gedanken wohl schon in der Pause.

38. Minute:
Immer wieder Bickel: Erneut treibt der Cottbuser den Ball über die rechte Seite nach vorn, legt auf Banovic ab. Doch der verliert die Kugel wieder.

37. Minute:
Der Cottbuser Bickel spielte bisher elf Pässe, von denen zehn ankamen. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

36. Minute:
Wieder treibt Bickel den Ball über die rechte Seite nach vorn, flankt hoch in den Strafraum. Dort kann Farina am langen Pfosten die Hereingabe aber nicht verarbeiten.

35. Minute:
Das waren zwei gute Möglichkeiten innerhalb von zwei Minuten für die Gäste. Und Cottbus marschiert weiter.

34. Minute:
ecke Kruska schlägt einen weiteren Eckball von rechts herein. Hünemeier steigt hoch und köpft den Ball aus elf Metern aufs Tor. Petkovic fängt die Kugel auf der Linie ab!

33. Minute:
chance Sanogo verpasst eine Linksflanke von Rippert. Am langen Pfosten lauert Schulze und hämmert den Ball aus vollem Lauf aus spitzem Winkel aufs Tor. Der Ball klatscht gegen den rechten Außenpfosten!

32. Minute:
Cottbus lässt den Ball hinten nun viel quer laufen und wartet, bis Braunschweig aufrückt.

31. Minute:
Das war sie, die erste richtig gute Tormöglichkeit der Partie! Eine halbe Stunde hat's gedauert, dann hätte Kruppke fast das 1:0 gemacht.

30. Minute:
chance Starke Aktion! Kruppke legt den Ball nach rechts raus auf Korte, der fast von der Grundlinie wieder nach innen flankt. Dort steht Kruppke wieder bereit, köpft den Ball aus acht Metern nur an die Latte!

29. Minute:
Sanogo ackert im Mittelfeld. Der Ivorer zieht immer gleich zwei Gegenspieler auf sich. Bis auf einen Torschuss war von ihm aber nicht viel zu sehen.

28. Minute:
Jubelstürme auf den Tribünen. Wenn das Spiel schon nichts hergibt, feiern sich die Fans eben selbst.

27. Minute:
Korte flankt von rechts hoch vors Cottbuser Tor. Kein Problem für Kirschbaum, der den Ball sicher runterpflückt.

25. Minute:
Beiden Mannschaften fehlt ein wenig das Zwingende in ihren Aktionen. Es scheint, als ob die einen nicht könnten und die anderen nicht wollten.

24. Minute:
Erneut schlägt Bickel eine hohe Flanke von der rechten Seite in den Strafraum. Farina nimmt die Hereingabe auf, hebt den Ball im 16er auf Sanogo. Kessel ist schneller und köpft die Kugel wieder raus.

23. Minute:
Kruppke legt sich den Ball zum folgenden Freistoß zurecht, schlägt den Ball aber nur flach rein. Kein Mitspieler kommt ran.

22. Minute:
Sanogo rettet am eigenen Strafraum und holt Korte auf der rechten Seite von den Beinen. Es gibt einen Freistoß für Braunschweig.

21. Minute:
Kruska läuft zu einem Freistoß von der linken Seite aus gut 28 Metern an. Banovic kommt im 16er nitcht mehr ran, weil Kessel den Ball zuvor abfängt.

20. Minute:
20 Minuten sind nun gespielt - in denen beide Torhüter noch keinen Schuss halten mussten. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

19. Minute:
Braunschweig lässt den Ball hinten sicher durch die eigenen Reihen laufen. Nach vorne geht allerdings nichts.

18. Minute:
Trotz der bisher mauen Vorstellung der Eintracht: Auf den Tribünen herrscht beste Stimmung!

17. Minute:
Bickel lupft den Ball von der rechten Strafraumseite in die Mitte auf Sanogo. Aber Bicakcik ist vor dem Ivorer am Ball und klärt die Situation per Kopf.

16. Minute:
chance Was für eine Chance! Schulze hält nach einem Anspiel von Bickel rechts im Strafraum aus 14 Metern drauf. Sein Rechtsschuss geht am langen Pfosten vorbei!

15. Minute:
ecke Kruska schlägt eine weitere Ecke für die Gäste herein, die Dogan am langen Pfosten herausköpft.

14. Minute:
Bohl legt den Ball im Mittelfeld genau vor die Füße von Bickel, der einen Angriff der Gäste startet.

13. Minute:
Es fehlt bei beiden Mannschaften ein bisschen am Feintuning in der Anfangsphase. Es gibt noch jede Menge Fehlpässe.

12. Minute:
ecke Kruska tritt den ersten Cottbuser Eckstoß von rechts herein, was aber nichts einbringt.

11. Minute:
Nun probiert es Bickel! Der Cottbuser zieht aus 18 Metern ab, sein Schuss geht über das Braunschweiger Tor!

10. Minute:
Zehn Minuten sind in Braunschweig nun gespielt, beide Teams verzeichnen bislang eine Halbchance und lassen es ruhig angehen.

9. Minute:
Cottbus lässt den Niedersachsen viel Raum im Mittelfeld und greift erst sehr spät an. Braunschweig nutzt das bislang aber nicht aus.

8. Minute:
chance Kessel flankt von rechts an den Fünfmeterraum, wo Kruppke den Ball mit einer Direktannahme klar am Tor vorbeischießt!

7. Minute:
Petersch versucht Schulze links am Strafraum auszutanzen, verliert das Duell gegen den Cottbuser aber.

6. Minute:
chance Die erste Torchance! Sanogo nimmt einen Pass von Kruska in die Nahtstelle der Eintracht-Abwehr auf, zieht aus 16 Metern sofort ab. Sein Schuss geht rechts neben das Tor!

5. Minute:
Die ersten Minuten gehen an Braunschweig: Die Eintracht kommt auf eine Ballbesitzquote von über 66 Prozent. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

4. Minute:
Der Eckball kommt nur halbhoch rein und wird von Schulze sicher geklärt.

3. Minute:
ecke Vrancic schlägt die erste Ecke der Partie für Braunschweig von rechts herein.

2. Minute:
Rivic spielt mit Sanogo einen Doppelpass im Strafraum, steht beim zweiten Ballkontakt aber im Abseits.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Günter Perl pfeift die Partie an. Cottbus hat Anstoß. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Nette Geste: Die Spieler von Energie Cottbus bilden beim Einlaufen der Braunschweiger ein Spalier und gratulieren dem Ligakonkurrenten zum Aufstieg.

Keine Energie mehr: Cottbus sind die Spieler ausgegangen. Trainer Rudi Bommer nominierte nur 16 Profis für die Partie in Braunschweig, dazu kommen die A-Junioren Kleindienst und Kapplinghaus. Sörensen, Brzenska, und Brinkmann fallen verletzt aus. Außerdem fehlen Börner (Rotsperre) und Bittroff (5. Gelbe Karte). Cottbus gewann nur eines der letzten zwölf Auswärtsspiele.

Auch für Gegner Cottbus ist die Saison gelaufen. Um wenigstens ein bisschen Spannung aufzubauen, lautet das Saisonziel beim Tabellen-Siebten nun "einstelliger Tabellenplatz". Den haben die Lausitzer längst noch nicht sicher, daher sollen aus Braunschweig drei Punkte mitgenommen werden. Gern erinnern sich die Akteure an das Hinspiel: Das 3:1 über die Eintracht war die erste Saisonpleite der Niedersachen.

Seit einer Woche darf die Eintracht für die erste Bundesliga planen, die Euphorie an der Hamburger Straße ist riesig. Die Partie gegen Cottbus ist natürlich ausverkauft, was die Verantwortlichen zu einem Aufruf an die Fans veranlasst: Braunschweig fordert seine Anhänger unmissverständlich auf, bei allem Jubel auf einen Platzsturm nach Spielende zu verzichten. Erst nach dem Spiel gegen den FSV Frankfurt (19. Mai) soll das Stadion zur Partyzone werden.

Ziel erreicht: Nach 28 Jahren ist Eintracht Braunschweig in der nächsten Saison wieder erstklassig. Die letzten drei Partien ? zwei davon zu Hause ? werden nun zum Schaulaufen für Mannschaft und Trainerteam. Die Aufstiegshelden von Ingolstadt sind aber dezimiert: Neben dem verletzten Correia fallen nun auch Kumbela (Oberschenkel) und Boland (Gelbsperre) aus.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen Energie Cottbus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal