Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski alpin Live-Ticker: Schweiz gewinnt Teamwettbewerb in Lenzerheide

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski alpin 2013/2014  

Teamwettbewerb Mixed Weltcup Finale

14.03.2014, 11:46 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1. Schweiz (SUI)

2. USA (USA)

3. Österreich (AUT)

4. Italien (ITA)

5. Deutschland (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

11:42 Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns für heute aus Lenzerheide. Morgen und übermorgen stehen für die Damen und Herren zum Abschluss der Saison noch Slalom und Riesenslalom auf dem Programm, wo wir natürlich auch wieder live mit dabei sind. Bis dahin wünschen wir Ihnen noch einen schönen Restfreitag, bis bald!

11:37 Österreich sichert sich Rang drei
Im kleinen Finale sichert sich die österreichische Mannschaft Rang drei. In der Besetzung, Eva-Maria Brem, Michaela Kirchgasser, Philipp Schörghofer und Manuel Feller waren sie schnelller als die Italiener. Das deutsche Team mit Viktoria Rebensburg, Barbara Wirth, Stefan Luitz und Linus Strasser schied im Viertelfinale gegen den späteren Sieger aus.

11:33 Die Schweiz gewinnt vor Heimkulisse
Unter dem Jubel der Zuschauer gewinnt die Schweiz damit den Teamwettbewerb in Lenzerheide. Denise Feierabend, Wendy Holdener, Luca Aerni und Reto Schmidiger setzen sich im Finale gegen die USA (Julia Mancuso, Mikaela Shiffrin, David Chodounsky und Tim Jitloff) durch.

11:28 USA vs. Schweiz
Schweiz oder USA, wer gewinnt diesen Teamwettbewerb. Reto Schmidiger muss seinen Lauf mit einer Topzeit gewinnen, damit die Schweiz am Ende ganz oben steht. Und er lässt sich nicht lumpen, nimmt Tim Jitloff über eine Sekunde ab. Das reicht nicht für den 2:2-Ausgleich, sondern dank der besseren Einzelzeiten auch für den Gesamtsieg.

11:26 USA vs. Schweiz
Wenn es normal läuft, bringt Mikaela Shiffrin die USA nun mit 2:1 in Front. Und so kommt es letztlich auch: Ihre Gegnerin Denise Feierabend kann der US-Amerikanerin nicht viel entgegensetzen und ist am Ende eine Sekunde langsamer.

11:24 USA vs. Schweiz
David Chodounsky ist bereits nach den ersten Metern vorn, aber Luca Aerni hält mit einer couragierten Fahrt dagegen und muss sich im Ziel nur knapp geschlagen geben. Damit steht es nun 1:1.

11:22 USA vs. Schweiz
Jetzt geht es um den Tagessieg. Im ersten Duell treten Julia Mancuso und Wendy Holdener gegeneinader an. Und die Schweizerin hat auch in ihrem dritten Lauf das bessere Ende für sich und sorgt damit für die 1:0-Führung für die Eidgenossen.

11:19 Österreich vs. Italien
Im letzten Duell kämpfen nun Manuel Feller und Luca di Aliprandini um den letzten und entscheidenden Punkt. Der Italiener ist ganz explosiv unterwegs und gewinnt klar gegen Feller, der ähnlich wie Nani zuvor kurz vor dem Ziel an einem Tor vorbeifährt. Die Zeiten der Italiener sind allerdings nicht gut genug, sodass sich Österreich hier Rang drei sichert.

11:16 Österreich vs. Italien
Im dritten Duell heißt es jetzt Michaela Kirchgasser gegen Francesca Marsaglia. Und die Österreicherin bringt ihr Team mit 2:1 in Führung und fährt, was fast noch wichtiger ist, auch eine starke Laufzeit.

11:15 Österreich vs. Italien
Philipp Schörghofer sorgt mit einer sauberen Fahrt für das 1:1 für Österreich, während sein Gegner Roberto Nani seinen Lauf nicht regulär beendet.

11:14 Österreich vs. Italien
Nachdem sie in den beiden Runden zuvor ihr Duell jeweils verloren hatte, läuft es im Finale besser für Chiara Costazza: sie verweist Eva-Maria Brem um eine knappe halbe Sekunden auf Platz zwei und bringt Italien damit 1:0 in Front.

11:08 Schweiz und USA im Finale
Damit kämpfen gleich im Finale die USA und die Schweiz um den Tagessieg. Vorher bestreiten Österreich und Italien aber noch das B-Finale, in dem der dritte Podestplatz ausgefahren wird.

11:06 Schweiz vs. Italien
Schafft Reto Schmidiger jetzt den Ausgleich für die Eidgenossen? Er schafft es! Fast eine Sekunden ist er schneller als Roberto Nani. Und da auch seine Laufzeit überragend ist, ziehen die Gastgeber dank der besseren Einzelzeiten ins Finale ein.

11:04 Schweiz vs. Italien
Denise Feierabend muss sich jetzt mit Francesca Marsaglia auseinander setzen und hat am Ende ganz knapp das Nachsehen, sodass die Italiener jetzt mit 2:1 führen.

11:02 Schweiz vs. Italien
Im zweiten Duell tritt Luca Aerni gegen Luca di Aliprandini. Und der Italiener bestätigt seinen guten Viertelfinallauf und setzt sich auch hier durch. Mit einer starken Laufzeit setzt er sich klar vor Aerni durch und sorgt somit für den 1:1-Ausgleich.

11:01 Schweiz vs. Italien
Wendy Holdener gegen Chiara Costazza heißt es im ersten Lauf des zweiten Halbfinals. Und ähnlich wie im Viertelfinale zeigt die Schweizerin auch jetzt eine ganz starke Leistung und ist deutlich schneller als Costazza. 1:0 für die Schweiz.

10:59 Österreich vs. USA
Jetzt muss David Chodounsky seinen Lauf gegen Philipp Schörghofer gewinnen, wenn die USA noch ins Finale einziehen will. Und es sieht gut aus für den US-Amerikaner: Während Schörghöfer nicht fehlerfrei fährt, zieht Chodounsky einen sicheren Lauf ins Ziel und sorgt für den 2:2-Ausgleich. Da die US-Amerikaner in Summe schneller als die Österreicher waren, reicht dies auch für den Einzug in die Schlussrunde.

10:56 Österreich vs. USA
Michaela Kirchgasser oder Julia Mancuso, wer bringt sein Team hier 2:1 in Front. Es ist Kirchgasser, die deutlich beweglicher als Mancuso wirkt und diesen Lauf klar für sich entscheidet.

10:55 Österreich vs. USA
Ähnlich klar geht auch der zweite Lauf dieses Halbfinals aus: Manuel Feller ist über eine Sekunde schneller als der fehlerhafte US-Amerikaner Tim Jitloff und gleicht damit zum 1:1 aus.

10:54 Österreich vs. USA
Im ersten Halbfinale treten die Österreicher gegen die USA an, das erste Duell besteiten dabei Bernadette Schild und Mikaela Shiffrin. Und die US-Amerikanerin zeigt auch jetzt eine ganz starke Leistung, verweist Schild klar auf Rang zwei. 1:0 für die USA.

10:52 Vier Teams im Halbfinale
Im Halbfinale treten damit Österreich gegen die USA sowie Italien gegen die Schweiz an.

10:52 Schweiz vs. Deutschland
Im letzten Duell dieses Viertelfinals treten Reto Schmidiger und Linus Strasser gegeneinander an. Der junge Deutsche wirkt ein wenig nervös, kann keinen runden Lauf ins Ziel bringen, sodass Schmidiger zum 2:2 für die Schweiz ausgleicht, für die es auch für das Halbfinale reicht: 0,18 Sekunden sind die Schweizer in Summe der besten Laufzeiten schneller als das deutsche Team.

10:49 Schweiz vs. Deutschland
Denise Feierabend hat keine Chance gegen Viktoria Rebensburg, die mit einem sauberen Durchgang klar vor der Schweizerin über die Ziellinie fährt und Deutschland damit mit 2:1 in Führung bringt.

10:47 Schweiz vs. Deutschland
Die beiden Youngster Luca Aerni und Stefan Luitz schenken sich in diesem zweiten Lauf nichts, sind vom Start weg eng beisammen. Am Ende reicht es für Luitz und er sorgt für den Ausgleich für das DSV-Team.

10:45 Schweiz vs. Deutschland
Jetzt greifen auch die Deutschen in den Wettkampf ein: Barbara Wirth muss sich mit Wendy Holdener auseinandersetzen und hat im Ziel knapp das Nachsehen gegenüber der starken Schweizerin. Damit steht es 1:0 für die Schweiz.

10:44 Italien vs. Schweden
Mattias Hargin muss nun ähnlich wie Frankreich im Duell zuvor nun für den Ausgleich sorgen, damit Schweden eine Runde weiterkommen kann. Zwar hält er Roberto Nani auf Distanz und sorgt für das notwendige 2:2, aber die Laufzeiten reichen nicht fürs Weiterkommen, sodass Italien ins Halbfinale einzieht.

10:41 Italien vs. Schweden    
Im dritten Lauf heißt es nun Francesca Marsaglia gegen Anna Swenn-Larsson. Ganz knapp geht es zwischen diesen beiden zu, am Ende hat die Italienerin knapp das bessere Ende für sich, sodass es nun 2:1 für die Azzuri steht.

10:40 Italien vs. Schweden
Im zweiten Lauf tritt Luca de Aliprandini gegen Markus Larsson an. Und der Italiener fährt deutlich spritziger als der erfahrene Schwede und sorgt mit einer starken Laufzeit für das 1:1.

10:38 Italien vs. Schweden
Im Duell Chiara Costazza gegen Maria Pietilä-Holmner sollte eigentlich die Schwedin einen Vorteil haben. Und so kommt es letztlich auch. Trotz eines gröberen Fehlers zieht Pietilä-Holmner auf den letzten Metern noch an Costazza vorbei und bringt Schweden mit 1:0 in Front.

10:36 USA vs. Frankreich
Im vierten und letzten Lauf geht es nun zwischen Tim Jitloff und Jean-Baptiste Grange um alles. Grange muss diesen Lauf gewinnen, damit Frankreich noch ins Halbfinale einziehen kann. Und das tut er auch: mit dem besseren Finish weist er Jitloff in die Schranken und gleicht zum 2:2 aus. Dennoch kommt die USA weiter, denn sie haben die besseren Einzelzeiten gefahren.

10:33 USA vs. Frankreich
Im dritten Lauf heißt es nun Mikaela Shiffrin gegen Nastasia Noens. Und es ist eine klare Sache für die Slalomolympiasiegerin Shiffrin, die die USA damit mit 2:1 in Führung bringt.

10:32 USA vs. Frankreich
Eigentlich sollte in diesem Lauf der US-Amerikaner David Chodounsky gegen Victor Muffat-Jeandet, doch der Franzose geht nicht an den Start, sodass Chodounsky seinen Lauf locker ins Ziel bringt und für den 1:1-Ausgleich sorgt.

10:31 USA vs. Frankreich
Im ersten Viertelfinallauf treten Julia Mancuso und Anemone Marmottan gegeneinander an. Die Französin hat den besseren Start und rettet diesen Vorsprung letztlich ins Ziel, da sowohl sie als auch Mancuso im Lauf ein paar Patzer einbauen. 1:0 für Frankreich.

10:28 Die letzten Vorbereitungen laufen
Die ersten Läufer stehen bereit, die Stimmung im Ziel ist gut, das Wetter wie in den vergangenen Tagen hervorragend. In wenigen Minuten kann es also wie geplant losgehen.

10:25 Schweden in Innsbruck erfolgreich
Den vor knapp einem Monat in Innsbruck ausgetragenen Teamwettbewerb konnte die schwedische Mannschaft für sich entscheiden. Mit Frida Hansdotter, Maria Pietilä-Holmner, Anna Swenn-Larsson, Mattias Hargin und Markus Larsson stellen sie auch heute eines der Favoritenteams.

10:22 Rebensburg am Start
Deutschland tritt mit Viktoria Rebensburg, Barbara Wirth, Fritz Dopfer, Stefan Luitz und Linus Strasser an, Österreich schickt Eva-Maria Brem, Michaela Kirchgasser, Bernadette Schild, Manuel Feller und Philipp Schörghofer ins Rennen. Für die Gastgeber sind Denise Feierabend, Luana Fluetsch, Wendy Holdener, Luca Aerni, Marc Gini und Reto Schmidiger gemeldet.

10:19 Österreich mit Freilos im Viertelfinale
Der Wettkampf beginnt mit mit den Viertelfinalläufen. Österreich hat dort ein Freilos, daneben tritt Frankreich gegen die USA an, Italien gegen Schweden sowie Deutschland gegen die Schweiz.

10:17 Sieben Mannschaften dabei
Insgesamt sieben Nationen haben für den zweiten Teamwettbewerb dieses Winters gemeldet. Jeweils zwei Herren und zwei Damen eines Landes fahren pro Runde im Parallelslalommodus gegeneinander, der jeweils schnellere Läufer bringt seinem Team einen Punkt ein, die Mannschaft mit den meisten Punkten kommt eine Runde weiter. Bei Gleichstand zählen die besseren Zeiten.

10:10 Herzlich Willkommen!
Willkommen zum Teamwettbewerb der alpinen Skifahrer in Lenzerheide. Um 10:30 Uhr geht es hier los.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal