Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski alpin Live-Ticker: Slalom der Herren aus Lenzerheide live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski alpin 2013/2014  

Slalom Herren Weltcup Finale

14.03.2014, 14:52 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1. Marcel Hirscher (AUT)

2. Felix Neureuther (GER)

3. Mario Matt (AUT)

4. Stefano Gross (ITA)

5. Markus Larsson (SWE)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

12:19 Das war die Saison 2013/2014!
Damit ist die Saison für die Männer vorbei. Jetzt wird es in den Urlaub gehen und dann startet schon die Vorbereitung für den nächsten Winter. Wir hoffen, dass sich Felix Neureuther und Marcel Hirscher dann wieder so spannende und hochklassige Duelle liefern werden. Damit verabschieden wir uns. Auf Wiedersehen!

12:16 Hirscher verteidigt Slalom-Titel
Natürlich darf man nicht den dritten Platz von Mario Matt vergessen, der nach seinem Olympiasieg auch noch einen tollen Saisonabschluss gefunden hat. Aber die Bühne gehört natürlich Marcel Hirscher, dem komplettesten Skifahrer der Welt. Er gewinnt den Slalom-Weltcup zum zweiten Mal hintereinander. Übrigens bleiben alle Kristallkugeln damit bei ihren alten Besitzern. Denn in allen Disziplinen haben sich die Vorjahressieger durchgesetzt.

12:11 Verdienter Sieg für Hirscher!
In den letzten Toren konnte Hirscher einen Sturz gerade noch verhindern. Jetzt hat er aber nicht nur den Gesamtweltcup, sondern auch die Slalom-Wertung gewonnen. Mit 15 Punkten Vorsprung setzt er sich vor Felix Neureuther durch. Der Deutsche wird sicherlich enttäuscht sein. Aber Hirscher ist ein verdienter Sieger, auch wenn nach der komischen Kurssetzung im ersten Lauf ein kleiner Beigeschmack bleibt.

12:08 Marcel Hirscher (AUT)
Was für ein Krimi! Was für eine Spannung! Was ist der Hirscher doch für ein Teufelskerl! Mit unglaublicher Dynamik springt der Österreicher um die Tore. Er riskiert alles und wäre fast dafür bestraft worden. Aber er hält sich im Kurs und gewinnt das Rennen dann mit deutlichem Vorsprung und damit auch den Slalom-Weltcup. Hut ab vor dieser Leistung!

12:05 Felix Neureuther (GER)
Jetzt gilt es. Felix Neureuther muss vorlegen. Sein Vorsprung auf Matt lag bei einer Sekunde. Aber sein Gegner ist Hirscher. Neureuther hat ein paar Fehler im unteren Teil drin. Trotzdem reicht es zur Führung. Aber die kleinen Wackler könnten ihn die Kristallkugel kosten. Es liegt jetzt in den Händen von Marcel Hirscher.

12:02 Mario Mat (AUT)
Was macht der Olympiasieger? Kann er seinen Podestplatz verteidigen? Bei der ersten Zwischenzeit baut er seinen großen Vorsprung noch aus. Er bleibt auf Zug und findet genau die richtige Linie. Das war ein toller zweiter Lauf und so setzt er sich verdient an die Spitze. Jetzt Daumen drücken für Neureuther!

12:00 Jean-Baptiste Grange (FRA)
Auch Jean-Baptiste Grange kommt an Gross nicht ran. Der Franzose will es erzwingen und investiert sehr viel in die Linie. Da passt dann die Geschwindigkeit nicht und Grange fällt weit zurück.

11:59 Henrik Kristoffersen (NOR)
Henrik Kristoffersen hatte auch noch Chancen auf den Slalom-Weltcup. Aber da müssten Neureuther und Hirscher jetzt wohl ausscheiden, wenn das noch was werden soll. Zumal Kristoffersen nicht locker genug fährt und nur auf Platz acht landet.

11:57 Stefano Gross (ITA)
Der Vorsprung von Stefano Gross betrug schon über eine Sekunde. Er verliert zwar ebenfalls deutlich. Aber es reicht noch zur Führung.

11:56 Benjamin Raich (AUT)
Das gibts doch gar nicht. Gleich an der dritten Stange fädelt Benjamin Raich ein. War das wirklich sein letztes Rennen? Das wäre schon schade, wenn sich Raich mit einer solchen Vorstellung verabschiedet.

11:55 Reinfried Herbst (AUT)
So langsam wird es ernst. Nur noch acht Fahrer stehen oben. Reinfried Herbst kommt gut rein und findet schnell den eigenen Rhythmus. Seinen Vorsprung baut er aus. Aber dann ist er kurz zu unachtsam, rutscht weg und scheidet aus.

11:52 Manfred Mölgg (ITA)
In der Piste sind jetzt schon die ersten Löcher drin und die Läufer verlieren im Laufe ihrer Fahrt deutlich. Auch Manfred Mölgg kann seinen Vorsprung nicht halten, bleibt aber knapp vor seinem Landsmann Thaler.

11:51 Patrick Thaler (ITA)
Patrick Thaler gehörte im ersten Lauf zu den Geschlagenen. Jetzt greift er nochmal voll an und baut seinen Vorsprung zunächst deutlich aus. Aber dann baut der Italiener doch noch ein paar Fehler ein und kann nichts an der schwedischen Doppelführung ändern.

11:50 Alexis Pinturault (FRA)
Pinturault verliert zuviel Geschwindigkeit in den letzten Toren und fällt hier noch hinter die beiden Schweden zurück.

11:49 Markus Larsson (SWE)
Mit sechs Hundertstel geht Markus Larsson in Führung und sorgt für zwei Schweden auf den ersten beiden Plätzen. Larsson ist ein wenig zu kantig gefahren, rettet seinen Vorsprung aber über die Ziellinie.

11:47 Ivica Kostelic (CRO)
Ivica Kostelic kann es noch. Mit toller Technik fährt er um die Stangen und reiht sich immerhin an zweiter Position ein. Auch wenn die Saison für den Kroaten nicht optimal lief, wird er wohl weitermachen.

11:45 Axel Bäck (SWE)
Der schwedische Trainer hat den Kurs gesetzt und Axel Bäck kann davon profitieren. Er baut seinen Vorsprung auf Ligety deutlich aus und setzt sich an die Spitze.

11:44 Ted Ligety (USA)
Der Sieger des Riesenslalom-Weltcups ist unterwegs. Aber mit den Stangen kommt der Amerikaner nicht so gut zurecht wie mit den großen Toren. Hier reicht es allerdings zunächst für die Bestzeit. 35 Hundertstel liegt er vor Missillier.

11:42 Steve Missillier (FRA)
Über neun Zehntel bringt Missillier an Vorsprung mit. Aber Feller war gut unterwegs und der Franzose verliert deutlich. Es reicht aber trotzdem noch zur Führung für Missillier.

11:41 Manuel Feller (AUT)
Auch Manuel Feller kommt viel besser zurecht als im ersten Lauf. Er versucht zu attackieren und hat erst im Zielhang ein paar Rutschphasen drin. Eine halbe Sekunde Vorsprung rettet der Österreicher ins Ziel.

11:39 Anton Lahdenperä (SWE)
Solevaag bleibt vorne. Besonders in den letzten Toren war der Norweger gut unterwegs und gerade in diesem Abschnitt hat der Schwede Lahdenperä große Probleme und büßt seinen Vorsprung ein.

11:38 Sebastian-Foss Solevaag (NOR)
Auch Sebastian-Foss Solevaag findet die richtige Linie und setzt jetzt eine deutliche Bestzeit. Über eine Sekunde war er schneller als Chodounsky unterwegs. Das war ein guter zweiter Durchgang.

11:36 David Chodounsky (USA)
Der zweite Durchgang ist fast 15 Sekunden schneller als der schwierige erste Lauf. David Chodounsky kommt jetzt als Erster ohne große Fehler runter, ist aber nur eine Hundertstel schneller als Yusaka.

11:35 Naoki Yusaka (JPN)
Auch Naoki Yusaka hat oben große Probleme, bleibt aber auf Kurs. Immerhin haben wir jetzt die erste Vergleichszeit im Ziel, nachdem die ersten drei Läufer ausgeschieden sind.

11:33 Luca Ärni (SUI)
Der einzige Schweizer Vertreter bei den Männern ist heute Luca Ärni. Leider kommt auch er nicht zurecht und scheidet aus.

11:32 Alexander Khoroshilov (RUS)
Auch der Russe Khoroshilov hat Probleme und fädelt ein. Er steigt aber wieder hoch und fährt den Lauf noch ins Ziel.

11:31 Bode Miller (USA)
Nachdem Bode Miller im ersten Lauf zweimal einfädelte und wieder zu den verpassten Toren hochstieg, geht er jetzt mit 48 Sekunden Rückstand ins Finale. Im zweiten Lauf kommt es sogar noch schlimmer. Trotz eines erneuten Einfädlers fährt er weiter, stürzt dann und bricht sich seinen Stock. Typisch Miller!

11:14 Willkommen zurück!
In 15 Minuten beginnt der letzte Slalom-Durchgang der Saison und wir erleben einen spannenden Kampf um die kleine Kristallkugel. Felix Neureuther war nach dem ersten Lauf deutlich angefressen über die fragwürdige Kurssetzung des österreichischen Trainers, die seinen Konkurrenten Marcel Hirscher begünstigt hat. Dabei ist der Deutsche sogar nach gut durchgekommen und liegt nur sechs Hundertstel hinter dem Österreicher. Da ist noch alles drin.

09:47 Finale beginnt um 11.30 Uhr
Die Fahrer dürften froh sein, dass im zweiten Lauf ein anderer Trainer den Kurs setzt. Hinter Hirscher und Neureuther sind die Abstände riesig. Mario Matt hat als Dritter bereits eine Sekunde Rückstand. Mal sehen, was da im Finale noch möglich ist. Wir melden uns um 11.30 Uhr mit dem zweiten Lauf wieder.

09:44 Erster Lauf ist beendet!
Was für ein verrückter Lauf! Die fragwürdige Kurssetzung des österreichischen Trainers war mit der weichen Piste nicht vereinbar. Das gab Marcel Hirscher mit Startnummer 1 einen großen Vorteil. Nur Felix Neureuther konnte mithalten und hält den Kampf um den Slalom-Weltcup spannend. Im zweiten Lauf muss er die sechs Hundertstel zum Österreicher aufholen.

09:41 Bode Miller (USA)
Bode Miller beschließt den ersten Lauf. Der Amerikaner liefert mal wieder eine große Show ab. Er fädelt gleich zweimal ein, steigt aber beide Male wieder zum Tor hoch. Unter dem Jubel der Zuschauer kommt er mit 48 Sekunden Rückstand ins Ziel.

09:39 Manuel Feller (AUT)
Manuel Feller versucht das Beste aus diesem Lauf rauszuholen. Aber es ist nichts mehr drin. Mit Platz 17 kann er da schon zufrieden sein.

09:36 Anton Lahdenperä (SWE)
Die letzten Läufer in diesem ersten Lauf können einem wirklich leid tun. Die Strecke ist natürlich jetzt noch schwieriger zu fahren. Der Schwede Anton Lahdenperä drückt den Rückstand immerhin auf unter fünf Sekunden.

09:33 Luca Ärni (SUI)
Luca Ärni riskiert vor eigenem Publikum nochmal alles und liegt in den Kurven fast im Schnee. Aber er übertreibt es und hat große Mühe im Kurs zu bleiben. Auch der Schweizer hat über fünf Sekunden Rückstand.

09:31 David Chodounsky (USA)
Es macht wirklich kaum Spaß sich so einen Lauf anzusehen. Die Fahrer stehen mehr, als dass sie wirklich mit Tempo runterfahren. David Choudousky hat besonders kurz vor dem Ziel große Probleme und verliert sogar über fünf Sekunden.

09:28 Ivica Kostelic (CRO)
Auch Altmeister Kostelic kommt nicht in Fahrt und platziert sich nur auf Rang 13. Selbst der erfahrene Kroate hat so einen Kurs wohl selten gesehen.

09:26 Ted Ligety (USA)
"Eine Katastrophe für den Skisport!" Mit diesen Worten hat Felix Neureuther gerade im Interview den Kurs kommentiert. Der österreichische Trainer hatte allein das Wohl von Marcel Hirscher im Sinn und bis auf Neureuther bleiben alle Anderen weit zurück. Das gilt auch für Ted Ligety, den Sieger im Riesenslalom-Weltcup.

09:24 Axel Bäck (SWE)
Axel Bäck stützt sich sogar mit den Händen ab und wäre trotzdem in den letzten Toren fast ausgeschieden. Mit bitterer Mienie verlässt er den Zielraum.

09:21 Stefano Gross (ITA)
Oben hat Marcel Hirscher sicherlich etwas liegen gelassen. Stefano Gross ist hier schneller unterwegs als der Österreicher. Aber auf die gesamte Strecke gesehen hat der Italiener dann auch keine Chance und verliert noch über zwei Sekunden. Mit Platz sechs kann er da fast noch zufrieden sein.

09:20 Markus Larsson (SWE)
Markus Larsson schüttelt ebenfalls entnervt den Kopf. Er reiht sich an der elften Position ein.

09:18 Manfred Mölgg (ITA)
Alle haben sie Probleme. Manfred Mölgg kommt eigentlich ganz gut runter, muss aber dann kurz vor dem Ziel fast die komplette Geschwindigkeit rausnehmen und liegt dann auch über der fast obligatorischen Zwei-Sekunden-Marke in Sachen Rückstand.

09:16 Alexis Pinturault (FRA)
An der Spitze wird sich jetzt kaum noch was ändern. Auch Alexis Pinturault hat überhaupt keine Chance in die Nähe der Bestzeit zu kommen. Die Rückstände bleiben riesengroß.

09:15 Jean-Baptiste Grange (FRA)
Jean-Baptiste Grange zieht sich noch halbwegs ordentlich aus der Affäre. Oben ist der Franzose sogar schneller als Hirscher unterwegs. Aber dann stellt er mehrfach quer und verliert bis zum Ziel deutlich. Grange hat für diesen Kurs auch nur höhnischen Applaus übrig.

09:13 Reinfried Herbst (AUT)
Auch Reinfried Herbst muss viele Schläge verkraften und kann in den engen Toren kaum Geschwindigkeit entwickeln. Er reiht sich knapp hinter Benjamin Raich ein.

09:12 Benjamin Raich (AUT)
Benjamin Raich hat ja in seiner Karriere schon mehrere Slaloms erlebt. Aber bei so einem Kurs hilft ihm auch seine Erfahrung nicht weiter. Mehr als Platz fünf bei über zwei Sekunden Rückstand ist nicht drin.

09:10 Mario Matt (AUT)
Selbst der Olympiasieger ist über eine Sekunde langsamer als die Bestzeit. Bis auf Hirscher und Neureuther ist bisher niemand mit der Strecke zurecht gekommen.

09:09 Mattias Hargin (SWE)
Das war ein kurzes Saisonfinale. Mattias Hargin rutscht schon nach wenigen Toren weg und scheidet aus.

09:09 Patrick Thaler (ITA)
Da wird es ordentlich Kritik an der Kurssetzung geben. Der österreichische Trainer hat da einen Lauf gesetzt, der mit den aktuellen Bedingungen kaum vereinbar ist. Auch Patrick Thaler bleibt weiter hinter der Spitze zurück.

09:07 Henrik Kristoffersen (NOR)
Henrik Kristoffersen kommt mit der Kurssetzung überhaupt nicht zurecht. Der Norweger bleibt fast zwei Sekunden hinter Hirscher zurück und zuckt im Zielraum ratlos mit den Schultern. Damit sollte er nicht mehr in dem Kampf um die Kristallkugel eingreifen können.

09:06 Felix Neureuther (GER)
Felix Neureuther erreicht zum Glück das Ziel. Mit der Kurssetzung scheint er aber nicht zufrieden zu sein. Oben ist der Deutsche eine halbe Sekunde schneller als Hirscher. Aber dann muss er nach einer Kurve sogar mit seinen Stöcken anschieben, weil die Geschwindigkeit komplett fehlt. Unten fehlen dann sechs Hundertstel zu Hirscher. Das ist für den zweiten Lauf aber natürlich noch machbar.

09:03 Fritz Dopfer (GER)
Das ist bitter! Bei der ersten Zwischenzeit ist Dopfer sogar schneller als Hirscher. An der schwierigsten Stelle im Kurs scheidet er aus. Schade!

09:01 Marcel Hirscher (AUT)
Jetzt gehts rund! Marcel Hirscher eröffnet den ersten Lauf und sein Trainer hat den Lauf gesetzt. Kann er davon profitieren? Da es schneit ist die Piste ziemlich aufgeweicht und Hirscher bleibt an den ersten Toren auch etwas hängen. Aber dann findet er seinen Rhythmus und setzt die erste Zeit. Die Schwierigkeit der Kurssetzung war aber schon deutlich zu erkennen.

08:55 Die Favoriten
Neben Hirscher, Matt und Neureuther haben sicherlich noch einige andere Fahrer die Chance auf den Sieg. Zu nennen sind da u.a. der Schwede Mattias Hargin, Patrick Thaler aus Italien und die Franzosen Grange und Pinturault. Einziger Vertreter der Schweiz ist übrigens Luca Ärni.

08:49 ÖSV-Team
Neben Marcel Hirscher sind noch vier weitere Österreicher in diesem Rennen dabei. Zu den Favoriten muss man in jedem Fall Mario Matt zählen, der Hirscher in Sotschi die Goldmedaille im Slalom wegschnappte. Abschied nehmen heißt es wohl von Benjamin Raich. Für den "Blitz vom Pitztal" könnte es das letzte Rennen seiner Karriere sein. Außerdem sind Manuel Feller und Reinfried Herbst am Start.

08:43 Zwei Deutsche dabei
Neben Felix Neureuther ist auch Fritz Dopfer heute natürlich startberechtigt. Er wird direkt hinter Neureuther mit Startnummer drei an den Start gehen. Beim Riesenslalom gestern belegte Dopfer Rang sechs. Neureuther wurde Dritter und verhinderte so um eine Hundertstel, dass Marcel Hirscher auch die Disziplin-Wertung im Riesenslalom gewann. Denn als Vierter musste der Österreicher noch Ted Ligety den Vortritt lassen.

08:39 Trio kämpft um Kristallkugel
Da Aksel Lund Svindal beim Slalom heute nicht antritt, steht Marcel Hirscher bereits als Gesamtweltcupsieger fest und nur noch eine Kristallkugel sucht einen Besitzer. Felix Neureuther geht nur mit fünf Punkten Vorsprung vor Hirscher ins Rennen. Auch der junge Norweger Henrik Kristoffersen hat mit 40 Zählern Rückstand noch Chancen. Es könnte eine ganz enge Entscheidung geben.

08:34 Guten Morgen!
Willkommen zum letzten Rennen der Saison! Im Slalom beim Weltcup-Finale in Lenzerheide fällt die letzte Entscheidung bei den Männern. Wer holt den Slalom-Weltcup?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal