Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Kaiserslautern - Hertha BSC Berlin 3:1 - FCK dreht das Match

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal Live-Ticker  

Kaiserslautern - Hertha BSC 3:1

26.09.2013, 09:12 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

0:1 Niemeyer (25.)

1:1 Idrissou (52.)

2:1 Matmour (63.)

3:1 Occean (83.)

25.09.2013, 19:00 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 24.283

Das war's vom Spiel auf dem Betze. Seit 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von den restlichen Mitwochsspielen im Pokal live für Sie dabei.

Riesenjubel der FCK-Fans auf dem Betze. Der 1. FC Kaiserslautern dreht das Pokalmatch gegen Hertha BSC und macht aus einem 0:1 einen 3:1-Erfolg. Und der Sieg der Roten Teufel ghet auf Grund der starken zweiten Hälfte völlig in Orndung. Die Gastgeber gewannen die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und erspielten sich endlich auch Hochkaräter im Berliner 16er. Mohammadou Idrissou leitete in der 52. Minute die Wende ein, Matmour und Occean vollendeten dann den erfolgreichen Pokalabend für die Pfälzer. Die Berliner B-Elf enttäuschte in der zweiten Hälfte komplett und Luhukay wird sich fragen lassen müssen, was er sich bei dieser Aufstellung gedacht hat. Am Sonntag wird nun Lauterns Achtelfinalgegner ausgelost, die Berliner sind wie so oft dabei nur Zuschauer.

90. Minute:
Und dann ist Schluss auf dem Betze. Lautern wirft mit einem 3:1-Sieg Bundesligist Hertha BSC aus dem Pokal!

90. Minute:
Es soll nicht sein für die Gäste. Freistoß für die Berliner rund 30 Meter vor dem Tor des FCK und Ronny rutscht schon beim Anlauf aus.

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
gelb Die Berliner Ecke verpufft. Dann Torrejon mit dem Foul an Schulz und auch er sieht Gelb.

89. Minute:
ecke Ronny mit dem Hertha-Freistoß von rechts an der Grundlinie vors Tor und es gibt noch einmal Ecke für die Gäste.

88. Minute:
gelb Gelb für Chris Löwe

88. Minute:
Luhukays Taktik, hier mit einer B-Elf anzutreten ist wohl ordentlich daneben gegangen.

84. Minute:
auswechslung Ronny kommt für Tolga Cigerci ins Spiel

87. Minute:
Nun ist die Messe gelesen, die Gäste zeigen kaum noch Widerstand. Lauterns Fans feiern bereits.

85. Minute:
Die Ecke bringt dann nichts ein...

84. Minute:
chance Was für ein Pfund von Fortounis! Aus 20 Metern prüft er Kraft und der kann den satten Schuss nur mit einer Faust zur Ecke klären.

83. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Occean macht das Lauterer 3:1 und sorgt damit wohl für die Vorentscheidung! Herthas Cigerci kann Fortounis vorm 16er nicht vom Ball trennen. Der Ball trudelt Occean vor die Füße und der tunnelt Kraft aus 13 Metern halbrechts zum 3:1.

82. Minute:
auswechslung Willi Orban kommt für Alexander Ring ins Spiel

82. Minute:
So langsam läuft den Berlinern die Zeit davon. Nach vorn läuft es aktuell überhaupt nicht für die Gäste.

81. Minute:
Konterchance für die Gäste. Links setzt sich Allagui durch, aber seine Flanke ist viel zu hoch für Wagner und segelt ins Seitenaus.

80. Minute:
auswechslung Adrián Ramos kommt für Ben Sahar ins Spiel

79. Minute:
Immer wieder setzt der FCK Nadelstiche, Dicks Hereingabe geht gefährlich einmal durch den Berliner 16er.

78. Minute:
Luhukay wird nun doch wechseln, Stürmer Adrian Ramos steht bereits bereit.

77. Minute:
Kurze Verwirrung im Berliner 16er nach der Ecke, am 5er hat Occean kurz die Schusschance, schaltet aber zu langsam.

77. Minute:
ecke Auf der anderen Seite erzwingt Fortounis die nächste FCK-Ecke.

76. Minute:
Herthas Ben Saher versucht es zumindest. Doch sein Schuss aus der zweiten Reihe geht weit weit am FCK-Kasten vorbei.

75. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Lautern mit rund 61 % Ballbesitz die Nase vorn und führt nicht unverdient mit 2:1.

74. Minute:
Klar, dass sich Lautern jetzt weiter zurückzieht und auf Konter lauert. Occean nutzt die Gelegenheit, geht in den 16er, aber Hertha-Keeper Kraft ist hellwach und hat die Kugel vor dem Lauterer.

73. Minute:
Lustenberger und Fortounis sind wieder fit und auf dem Platz. Weiter geht's.

72. Minute:
Hertha-Kapitän Lustenberger windet sich vor Schmerz am Boden. Er war mit Fortounis zusammengekracht. Der Berliner kann aber wohl weiter machen.

71. Minute:
Hertha BSC kann sich nun nach langer Zeit in der Hälfte der Gastgeber festsetzen. Doch zum Abschluss kommt der Bundesligist nicht.

70. Minute:
Die Gäste müssen nun kommen und so bietet sich immer wieder die Konterchance für den FCK.

69. Minute:
Taktisch bleibt bei den Gastgeber alles beim Alten. Bei Hertha tut sich noch nichts in Sachen Wechsel.

68. Minute:
auswechslung Konstantinos Fortounis kommt für Marcel Gaus ins Spiel

67. Minute:
chance Die Chance für die Gäste zum 2:2. Allagui mit dem Konter und dem Auge für Ben Sahar rechts im 16er. Der zieht sofort ab und Sippel kann den Schuss erst im Nachfasssen auf der Torlinie entschärfen!

65. Minute:
Wer übernimmt in der zusammengewürfelten Berliner Elf nun einmal das Kommando. Aktuell wirkt das alles etwas zerfahren.

64. Minute:
Der Treffer hatte sich angekündigt. Hertha agiert bislang in Hälfte zwei sehr passiv und der FCK wurde stärker und stärker.

63. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Matmour macht das 2:1 für Lautern! Der Lauterer geht rechts auf und davon, schüttelt Holland am 16er ab und trifft aus 14 Metern von rechts links unten unhaltbar für Kraft zur Führung!

63. Minute:
Lautern kann sich immer wieder in der Berliner Hälfte festsetzen. Die FCK-Führung liegt in der Luft.

62. Minute:
Hertha BSC hat aktuell den Faden verloren und verliert serienweise die Bälle im Mittelfeld.

61. Minute:
gelb Herthas Wagner trifft nur das Schienbein von Idrissou und sieht ebenfalls Gelb.

60. Minute:
Die Ecke von Matmour getreten verpufft, genauso aber auch Herthas Gegenstoß.

60. Minute:
ecke Matmour fightet um jeden Zentimeter und holt unter dem Applaus der Fans die Ecke heraus.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat Kaiserslautern rund 63 % Ballbesitz und drängt auf die Führung.

59. Minute:
Franz entschuldigt sich bei seinen Teamkollegen nachdem sein Pass links raus direkt ins Aus geht.

58. Minute:
Die Berliner bemühen sich, schnell wieder zurück ins Spiel zu kommen, doch aktuell ist im Halbfeld Sendeschluss.

57. Minute:
Nun melden sich auch wieder die rund 1.200 mitgereisten Berliner Fans zu Wort, sie werden aber gleich vom FCK-Anhang niedergesungen.

56. Minute:
Michael fragt: "Will Luhukay den FCK mit der B-Elf demütigen, oder ist der FCK schlichtweg nicht das, was er gerne wäre ... Aufstiegskandidat?! Mit dem FCK-Ausgeich sind die Karten nun wieder neu gemischt.

55. Minute:
Lange Gesichter auf der Berliner Bank, wann bringt Luhukay einen seiner renommierten Bankdrücker.

54. Minute:
Die nächste Unterbrechung. Karl im Duell mit Niemeyer und der Berliner muss behandelt werden.

52. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Idrissou trifft zum 1:1 für Kaiserslautern! Die Ecke kommt gut vors Tor und am 5er geht Idrissou in Brusthöhe per Kopf zum Ball und überwindet Kraft mit seinem mächtigen Kopfball! Wagner und Franz schauen da nur zu.

52. Minute:
ecke Es brennt mal wieder im Berliner 16er. Von rechts bringt Dick den Ball vors Tor und Janker klärt zur Ecke.

50. Minute:
Lautern müht sich, doch immer wieder verhindern Ungenauigkeiten eine echte Torchance für die Pfälzer.

49. Minute:
gelb Lauterns Olivier Occean mit dem überharten Einsatz am Berliner 16er gegen Franz und der FCK-Stürmer sieht Gelb.

48. Minute:
Konterchance für die Roten Teufel. Gaus hat den Turbo eingeschaltet, doch vor dem Berliner 16er klärt der heraussprintende Kraft vor dem Lauterer.

47. Minute:
Die Ecke der Gäste von links bringt nichts ein. Die FCK-Fans machen noch einmal ordentlich Alarm, sie wollen den Ausgleich herbeischreien.

47. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

47. Minute:
Und gleich die erste Unterbrechung. Lauterns Matmour hat im Duell mit Cigerci etwas abbekommen, kann aber weiter machen.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Thorsten Kinhöfer hat die zweite Hälfte auf dem Betze angepfiffen. Der 1. FC Kaiserslautern hat nun Anstoß.

Nach hitzigen ersten 45 Minuten liegt Zweitligist Lautern gegen eine B-Auswahl von Hertha BSC mit 0:1 hinten. Lautern hat bislang zwar deutlich mehr Spielanteile, doch die besseren Chancen hatten die Gäste aus Berlin. So geht die Gästeführung durch einen Treffer von Niemeyer (25.) durchaus in Ordnung. Doch chancenlos sind die Roten Teufel hier keineswegs, so verpasste Löwe den Kasten von Hertha-Keeper Kraft per Freistoß nur um Zentimeter. Nun wird Lautern noch mehr in die Waagschale werfen müssen. Das wird eine muntere zweite Hälfte - gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Kinhöfer pfeift zur Pause, Lautern liegt zur Pause mit 0:1 gegen Hertha hinten.

44. Minute:
Immer wieder das Duell Niemeyer gegen Idrissou, bislang ist das ein Unentschieden. Nach Toren führt Hertha mit 1:0.

43. Minute:
gelb Gaus mit dem Foul von hinten an Wagner im Mittelfeld und der Lauterer sieht die erste Gelbe.

43. Minute:
Micha261 fragt: "Ist die Führung verdient?" Auf Grund der etwas besseren Chancen der Gäste inzwischen ja.

42. Minute:
Es geht hin und her, nun ist es eine richtig gute Pokalpartie beider Teams.

41. Minute:
Schneller Gegenstoß der Gäste über rechts. Allagui geht in den 16er und kann soch gegen Löwe durchsetzen, doch sein Abschluss gerät dann zu hektisch und landet aus 8 Metern nur in der Fankurve...

39. Minute:
Und gleich wieder die Gastgeber, aber Idrissous Kopfball links am 5er geht nur ins Außennetz - Kraft wäre da auch zur Stelle gewesen!

38. Minute:
chance Die Chance zum 1:1! Matmour mit dem satten Schuss und Kraft kann gerade noch die Fäuste hochreißen und den Ball wegboxen!

37. Minute:
Lautern bekommt den Ball nicht in den 16er und so versucht es Occean aus der zweiten Reihe, aber sein Flachschuss aus 20 Metern geht deutlich links vorbei.

36. Minute:
Inzwischen ist die Gästeführung druchaus verdient, die Hertha hat zwar weniger Ballbesitz, aber die besseren Chancen.

35. Minute:
chance Unglaublich! Herthas Ben Sahar mit der mustergültigen Hereingabe von rechts vors Tor, Allagui ist mit vorn dabei und vollbringt das Kunststück, den Ball aus vier Metern drüber zu setzen! Das muss ein Treffer sein!

34. Minute:
Bislang harmonieren Idrissou und Occcean nicht wirklich, mit Zoller sitzt noch eine Sturmalternative auf der FCK-Bank.

33. Minute:
ecke Im Gegenzug holen die Roten Teufel Ecke Nummer vier heraus. Matmour tritt sie, aber im 5er hat Idrissou die Hände im Spiel und es gibt Freistoß für die Gäste.

32. Minute:
Schulz mit der Gästeecke von links. Im Lauterer 16er hat Simunek die Lufthoheit und köpft das Leder wieder raus.

31. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

31. Minute:
Hertha kann das Spiel jetzt auf sich zukommen lassen und auf Konter setzen. Doch Ben Sahar rennt sich links am Flügel fest.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Weiter hat Kaiserslautern mit rund 60 % Ballbesitz mehr vom Spiel, liegt aber hinten.

29. Minute:
Lautern scheint sich bereits vom Schock des Rückstands erholt zu haben. Der FCK drückt jetzt mit aller Macht auf das 1:1.

27. Minute:
chance Lautern mit der Antwort, aber Simuneks Direktabnahme aus der zweiten Reihe kracht knapp neben den Berliner Kasten!

26. Minute:
Die Lauterer sind außer sich, in der Szene zuvor war Occean im Berliner 16er zu Boden gegangen. Kinhöfer hatte das aber nicht als Foul gesehen.

25. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Niemeyer macht das 1:0 für Hertha BSC! Der schnelle Gegenzug der Gäste über links. Schulz bringt den Ball in den 16er und Niemeyer trifft aus 14 Metern rechts unten zur Gästeführung! Sippel ist ohne Chance!

24. Minute:
Immerhin - in den letzten 5 bis 10 Minuten können die Gäste offener gestalten. Torchancen der Berliner gab es aber noch nicht.

23. Minute:
Mombi fragt: "Wer ist das bessere Team? Gibt es schon gute Torchancen im Spiel?" Lautern ist deutlich aktiver und hatte die bislang einzige Chance. Löwes Freistoß ging knapp vorbei.

22. Minute:
Hertha mit der Ecke von rechts durch Cigerci, aber Sippel packt sich das Leder im Nachfassen sicher.

22. Minute:
ecke Hertha mit dem schnellen Vorstoß über rechts und Cigerci holt den Eckball heraus.

21. Minute:
Die Fans der Roten Teufel geben weiter alles, auch wenn die Partie aktuell wahrlich nicht viel hergibt.

20. Minute:
Die Gäste sind in erster Linie um Ballsicherheit bemüht. Fast ohne Risiko agiert bislang der Bundesligist.

19. Minute:
Die Partie nimmt erstmals eine kleine Auszeit, der erste Schwung der Gastgeber ist wohl vorbei.

17. Minute:
Naja. Occean mit dem Ballverlust im Mittelfeld, Herthas Niemeyer schnappt sich das Leder und knallt es aus fast 30 Metern in die Fankurve.

17. Minute:
Mohammadou Idrissou hat langsam Betriebstemperatur. Der FCK-Stürmer kommentiert fast jeden Ball und jede Schiri-Entscheidung.

16. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt nichts ein. Die Berliner lassen den Ball fast ohne Tempo in der eigenen Hälfte rollen.

16. Minute:
ecke Lautern erhöht den Druck, links im 16er der Gäste taucht Gaus auf und holt die Ecke heraus.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Kaiserslautern satte 60 % Ballbesitz.

14. Minute:
Jan Simunek trifft Allagui mit der Fußspitze im Gesicht. Freistoß für die Gäste an der Mittellinie.

13. Minute:
Erstmals taucht Herthas Sahar rechts am Flügel auf, er sucht das Dribbling gegen Löwe - und verliert es.

13. Minute:
Hertha verschleppt aktuell das Tempo, das wirkt nicht allzu selbstbewusst.

12. Minute:
Berlinerb fragt: "Wieso lässt Luhukay in einem wichtigen Pokalspiel nur mit der B-Elf spielen?" Er wollte, wie er sagte, der zweiten Garnitur eine Chance geben, sich zu empfehlen.

11. Minute:
Mohammadou Idrissou hat es im Mittelfeld immer wieder mit Herthas Niemeyer zu tun. Da haben sich zwei Kämpfer gefunden.

10. Minute:
Gefährlich rauscht eine Matmour-Freistoßflanke in den Berliner 16er, kein Lauterer kommt am 5er ran und dann packt Kraft zu.

9. Minute:
Ersrer Vorstoß der Berliner. Links geht Alagui und fält kurz vorm 16er im Duell mit Marc Torrejón. Doch Kinhöfer winkt ab, weiter spielen.

8. Minute:
Die Anfangsphase geht klar an die Gastgeber. Lautern wirkt deutlich frischer und zielstrebiger.

7. Minute:
Rund 1.200 Berliner Fans haben heute die weite Reise in die Pfalz mitgemacht.

6. Minute:
Inzwischen ist klar, dass die Berliner eher in einem 4-42 spielen. Allagui spielt zweite Spitze neben Wagner.

5. Minute:
Löwe mit der FCK-Ecke von rechts, rechts am 5er kommt Idrissou mit dem Rücken zum Tor per Kopf ran, kann den Ball aber nicht mehr aufs Tor bringen.

4. Minute:
ecke Bislang kann die Berliner B-Elf hier keinerlei Akzente setzen. Ecke für die Lauterer.

3. Minute:
chance Löwe mit dem Freistoß der Roten Teufel. Er zirkelt die Kugel stark an der Mauer vorbei und sein Schuss streicht nur um Zentimeter rechts am Gästetor vorbei!

3. Minute:
Gute Freistoßposition für Lautern. Lustenberger legt Matmour kurz vorm 16er.

2. Minute:
Es wird sich zeigen, inwieweit die Gäste nicht doch in einem 4-4-2 spielen. Ben Sagar würde dann rechts und Allagui an der Seite von Wagner spielen.

1. Minute:
Gute Bedingungen in der Pfalz. Bei milden 18 Grad ist es zwar bewölkt, aber aktuell trocken.

1. Minute:
Es geht los! Referee Thorsten Kinhöfer hat die Partie auf dem Betze freigegeben. Hertha hat Anstoß.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams auf dem Betze ist fast genau ein Jahr her. In der letzten gemeinsamen Zweitligasaison gab es im September 2012 ein 1:1. Die Treffer markierten damals Idrissou für den FCK und Ronny zum Berliner Ausgleich. Für Herthas Maik Franz steht die Partie unter einem besonderen Stern. Bei seinen letzten zwei Auftritten in Lautern verletzte sich der Berliner jeweils schwer. 2011 erlitt er einen Kreuzbandriss, 2012 eine Schulterfraktur.

Luhukay: "Das ist eine gute Gelegenheit für die Reservisten, zu zeigen, dass sie auf Bundesliga-Level sind. Jeder kennt ja unser System und seine Aufgaben aus dem Training."

In der Pfalz werden somit Kapitän Lustenberger und Maik Franz in seinem ersten Saisoneinsatz die Berliner Innenverteidígung bilden. Rechts hinten spielt Janker, links Youngster Holland. Und auch in der Abteilung Attacke ist nichts mehr so wie zuletzt. Ronny, Ramos, Ben-Hatira und Skjelbred sind draußen. Neuzugang Tolga Cigerci und Niemeyer bilden die Doppelsechs, Sandro Wagner den Ein-Mann-Sturm. Der Israeli Ben Sahar soll dahinter für Druck sogen. Ohne Frage, diese Hertha-Elf wird es wohl in dieser Form so schnell nicht wieder geben.

Die Gäste aus Berlin warten nach ihrem furiosen Start in die Liga nunmehr seit drei Spielen auf einen Dreier. Nichtsdestotrotz lässt Hertha-Coach Jos Luhukay heute fast sein gesamtes Stammpersonal auf der Bank, bwz. Hat es erst gar nicht mit in die Pfalz genommen. Mit Kapitän Lustenberger und Keeper Kraft stehen gerade einmal zwei Profis in der Startelf, die auch zuletzt in Freiburg von Beginn an dabei waren!

"Wir müssen gegen Berlin den Bock umstoßen", hofft Lauterns Mittelfeldmotor Markus Karl auf die Wende zum Guten bei den Roten Teufeln. Mit den enthusiastischen Fans im Rücken soll heute der Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht werden. Und: Mit dem zuletzt in der Liga noch gesperrten Torjäger Idrissou steht den Hausherren heute einer der besten Zweitligastürmer endlich wieder zur Verfügung. Zoller muss dafür auf die Bank.

Der 1. FC Kaiserslautern ist in der Liga nach nunmehr vier sieglosen Spielen on Folge weit hinter den hohen Erwartungen zurück geblieben. Doch mit der Demission von Franco Foda und der Verpflichtung von Trainer Kosta Runjaic wollen die Roten Teufel nun noch einmal angreifen und den Aufstieg ins Visier nehmen. Im ersten Spiel unter Runjaic gab es zuletzt ein torloses Unentschieden gegen den 1. FC Köln, zumindest die Defensive konnte dabei höheren Ansprüchen gerecht werden. Heute im Pokalspiel gegen Hertha BSC wird es ein Remis nicht geben.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 18.45 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Hertha BSC.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal