Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - Werder Bremen live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hoffenheim - Werder Bremen 4:4

30.11.2013, 12:25 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:4

1:0 Salihovic (12.)

2:0 Salihovic (18.)

2:1 Hunt (45.)

2:2 Elia (45.)

3:2 Volland (49.)

4:2 Herdling (53.)

4:3 Petersen (58.)

4:4 Bargfrede (90.)

30.11.2013, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 25.608

Das war es aus Sinsheim. Bei uns geht es ab 18.15 Uhr weiter mit dem Topspiel zwischen Schalke und Stuttgart. Viel Spaß auch dabei!

Völlig verrücktes Spiel in Sinsheim. In der ersten Halbzeit gibt es drei Elfmeter und einen kapitalen Torwartbock. Nach der Pause führt Hoffenheim wieder mit zwei Toren und schafft es dennoch nicht, den Sieg nach Hause zu bringen. Für Werder fühlt sich dieses 4:4 wie ein kleiner Sieg an, die TSG-Spieler werden heute dagegen nicht gut schlafen können. Das Spiel darf die Mannschaft einfach nicht mehr aus der Hand geben.

90. Minute:
Werder will noch mehr, aber dann ist das Spiel aus. 4:4 trennen sich Hoffenheim und Bremen!

90. Minute:
Hoffenheim verspielt mal wieder eine Zwei-Tore-Führung - heute waren es sogar gleich deren zwei in einer Partie.

90. Minute:
tor Tooooooooooooor! Da ist das 4:4. Bargfrede macht es nach der Ecke, die Hoffenheim nicht weit genug klären kann. Bargfrede kommt am Elfmeterpunkt zum Schuss und jagt den Ball flach an Casteels vorbei ins Tor.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

90. Minute:
chance Die Riesenchance für Petersen! Di Santo flankt von links an den Fünfer, wo Petersen den Fuß hinhält, den Ball aber nicht an Casteels vorbeibekommt.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
User "lool" fragt nach dem besten Spieler auf dem Platz? Salihovic hat zwei Tore erzielt und eines vorbereitet. Das war heute stark, was der Bosnier gezeigt hat.

88. Minute:
Hoffenheim bolzt die Bälle jetzt nur noch raus. Aber die kommen postwendend wieder zurück. Das ist jetzt mal richtig spannend in Sinsheim.

88. Minute:
Eckstoß durch Hunt von rechts, Abraham klärt mit resolutem Kopfball.

87. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

87. Minute:
Gutes Spiel von Volland, der ein Tor erzielt und den ersten Elfmeter herausgeholt hat.

86. Minute:
auswechslung Fabian Johnson kommt für Kevin Volland ins Spiel

85. Minute:
Noch fünf Minuten. Werder in der ersten Halbzeit in einer Minute zweimal getroffen. Da geht also noch was. Auch wenn das nun natürlich auch eine Kraftfrage ist.

83. Minute:
Flanke durch Hunt von links, nach der Salihovic mit der Brust zum eigenen Torwart klärt. Muss man auch erst mal machen bei diesem Spielverlauf.

82. Minute:
Firmino unglücklich. Modeste lässt den Ball für ihn am 16er liegen, aber der Brasilianer bekommt ihn trotz all seiner technischen Möglichkeiten nicht mit.

81. Minute:
Zehn Minuten noch. Werder wirft jetzt alles nach vorn, wird dadurch hinten aber natürlich offener. Und Kontern können die Hoffenheimer.

80. Minute:
Danach Konterchance für Hoffenheim, die Firmino rechts im Bremer Strafraum aber verdaddelt.

79. Minute:
Freistoß von Hunt aus dem rechten Halbfeld. Aber Casteels ist der einzige, der diesen Ball erreichen kann.

79. Minute:
Freistoß für Werder Bremen

77. Minute:
gelb Salihovic beschwert sich nach Ansicht von Schiri Stark zu vehement nach einer Entscheidung seines Assistenten und wird ebenfalls verwarnt.

76. Minute:
Petersen mit der Kopfballchance nach der Ecke von rechts, aber der Versuch bleibt hängen. Werder ist aber dran, erhöht den Druck.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

75. Minute:
Offizielle Zuschauerzahl: 25.608. Und von denen wird keiner böse sein, dass er heute gekommen ist.

73. Minute:
Bremen ist dran, weil Hoffenheim den Ball nicht wegbekommt. Auch Casteels sieht dabei wieder unsicher, faustet eine Flanke nur weg, statt den Ball zu fangen. Aber das wird diesmal nicht bestraft.

72. Minute:
auswechslung Modeste kommt für Schipplock, der nicht überzeugen konnte.

71. Minute:
Rund 20 Minuten noch. Lange nichts mehr passiert in Sinsheim. Aber die Tore fallen hier und heute gern kurz hintereinander. Also: Da geht noch was.

70. Minute:
auswechslung Bargfrede kommt für Ekici, der es noch mal versucht hat, aber jetzt doch nicht mehr weitermachen kann.

69. Minute:
Hoffenheim lässt den Ball in dieser Phase wieder gut laufen, die Bremer stehen da oft nur dabei und schauen zu.

68. Minute:
Krämpfe bei Ekici. Robin Dutt wird wohl darauf reagieren müssen.

67. Minute:
Flache Ecke von Ekici, aber das können die Hoffenheimer diesmal problemlos klären.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

66. Minute:
User "Chiller028" fragt nach der Abwehrleistung der TSG? Angesichts von drei Gegentoren ist die auch nicht gerade berühmt. Gerade die Tore zum 2:2 und 3:4 hätten eigentlich nie und nimmer fallen dürfen.

65. Minute:
Ecke für Bremen von rechts, die zieht Hunt aber zu weit.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

64. Minute:
auswechslung Tobias Strobl kommt für Sebastian Rudy ins Spiel

62. Minute:
gelb Ekici erkämpft den Ball im Mittelfeld, verliert ihn dann aber im 16er wieder an Beck. Und dann kommt das Frustfoul mit anschließendem Ballwegschlagen. Wieder zieht der Schiri Gelb.

60. Minute:
gelb Taktisches Foul von Petersen im Mittelfeld. Dafür gibt es von Stark die nächste Gelbe Karte.

59. Minute:
Es ist kein großes Spiel, das kann man durchaus mal sagen. Aber die Partie ist natürlich unglaublich unterhaltsam. Und hier ist ja noch eine halbe Stunde zu spielen.

58. Minute:
tor Tooooooooooooor! 4:3 durch Petersen. Werder ist wieder dran. Hoffenheim kann nicht klären, Petersen spielt rechts im Strafraum Doppelpass mit Fritz und kann am Ende am Fünfer den Ball mit links über die Linie drücken.

57. Minute:
Werders Abwehrverhalten insbesondere auf der rechten Verteidigerposition ist beinahe abenteuerlich zu nennen. Salihovic kann da schalten und walten wie er will und Herdling wurde eben vor seinem Tor ja auch nicht gestört.

56. Minute:
Freistoß durch Ekici vom linken Flügel, Casteels packt diesmal aber ganz sicher nach der Hereingabe zu.

56. Minute:
Freistoß für Werder Bremen

55. Minute:
Wieder zwei Tore Vorsprung für die TSG. Kann Werder noch einmal zurückschlagen? In dieser Partie scheint alles möglich.

54. Minute:
Markus Gisdol hält es danach nicht mehr an der Seitenlinie. Der Trainer von Hoffenheim stürmt jubelnd auf das Feld und klatscht seinen Torschützen ab.

53. Minute:
tor Tooooooooooooor! 4:2 durch Herdling. Schon wieder klingelt es in Sinsheim. Herdling zieht von links vor den 16er, wird nicht angegriffen und haut den Ball anschließend mit rechts rechts oben in den Winkel.

53. Minute:
Es bleibt weiter kurios. Hoffenheim hat die Konterchance. Aber erst bekommt Volland den Ball in die Hacken und dann rutscht Firmino weg.

52. Minute:
Es gab vor ein paar Jahren mal ein 5:4 von Bremen gegen Hoffenheim. So viel fehlt bis dahin nun nicht mehr, allerdings ist das Niveau der Partie dann doch deutlich niedriger als seinerzeit.

51. Minute:
chance Freistoß von Ekici aus dem linken Mittelfeld. Die Bremer reklamieren danach mal wieder Handspiel. Garcia hatte Abraham angeschossen, aber nach Ansicht vom schwerbeschäftigten Schiri Stark lag da keine Regelwidrigkeit vor.

50. Minute:
Zwei Verteidiger bei Volland, Wolf kam auch nicht heraus. Trainer Dutt wird wissen, dass so ein Tor eigentlich auch nicht fallen darf.

49. Minute:
tor Tooooooooooooor! 3:2 durch Volland. Salihovic mit der Maßflanke von links genau an den Fünfer. Volland kommt mit Tempo heran und köpft den Ball per Aufsetzer an Wolf vorbei ins Netz.

48. Minute:
Petersen dribbelt sich von links durch den Strafraum, kommt aber nicht zum Schuss, weil Ekici ihm den Ball vom Fuß nimmt, um selbst zu schießen - allerdings weit vorbei.

47. Minute:
Wie geht es jetzt weiter hier? Werder müsste psychologisch nun eigentlich im Vorteil sein. Aber Prognosen für dieses Spiel abzugeben, ist dann vielleicht doch etwas gewagt.

46. Minute:
Keine Wechsel bei Hoffenheim.

46. Minute:
auswechslung Petersen ist für Elia gekommen, der gelb-rot-gefährdet war.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Bremen angestoßen - und gewechselt...

44 Minuten lang hatte Hoffenheim hier alles im Griff, führte durch zwei Elfmetertore von Salihovic verdient 2:0. Die Bremer waren mehr mit Schiedsrichter Wolfgang Stark als mit ihrem eigenen Spiel beschäftigt, kamen dann aber wie aus dem Nichts zu zwei Treffern. Erst traf Hunt ebenfalls per Strafstoß, dann nutzte Elia einen katastrophalen Fehler von TSG-Keeper Casteels wenige Sekunden später zum 2:2. Und mit diesem Stand geht es nun gleich in der zweiten Hälfte weiter. Das kann heiter werden. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Sinsheim. Es steht unfassbarerweise 2:2 nach 45 Minuten zwischen Hoffenheim und Bremen.

45. Minute:
Hunt stand zuvor im Abseits, der Treffer hätte wohl nicht zählen dürfen. Aber auch so hätten die Hoffenheimer in Person von Casteels diesen Treffer niemals zulassen müssen.

45. Minute:
tor Toooooooooooor! 2:2 durch Elia. Unglaubliche Szene. Hunt spielt von rechts an der Grundlinie den Ball flach nach innen. Casteels will ihn aufnehmen, lässt ihn aber durch Arme und Beine rutschen, so dass Elia hinter ihm locker ins leere Tor treffen kann.

45. Minute:
tor Toooooooooooor! Hunt verwandelt den Strafstoß ganz cool mit links zum Anschluss. Er schickt Casteels in die linke Ecke und trifft rechts unten ins Tor.

44. Minute:
gelb Schipplock sieht für sein Handspiel auch noch Gelb.

44. Minute:
elfer Elfmeter - und diesmal für Bremen. Hunt schießt den Freistoß mit links hoch in die Mauer. Da hat Schipplock den Ellbogen unnatürlich vor dem Körper und protestiert auch gar nicht nach Starks Pfiff.

44. Minute:
Freistoßchance nun aber für die Gäste. Beck hat Ekici kurz vor dem eigenen Strafraum gelegt.

43. Minute:
Hoffenheim ist dem 3:0 in dieser Phase näher als Bremen dem Ausgleich. Angesichts einer Fehlpassquote bei den Gästen von 40 Prozent kann das aber nicht wirklich überraschen.

42. Minute:
Volland trifft ins Tor, stand aber bei der Ballabgabe von Polanski haarscharf im Abseits.

42. Minute:
User "pieps" fragt, wie Torwart Wolf bei den Gegentoren aussah? Er war bei beiden Elfmetern machtlos und an ihm liegt es ganz sicher nicht, dass Werder hier kaum einen Fuß auf den Rasen bekommt.

41. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden TSG-Ecke von links.

40. Minute:
Schnell gespielt von Hoffenheim. Schipplock geht halblinks in den 16er, will diesmal quer legen zu Firmino. Doch ein Bremer rettet noch zur Ecke.

39. Minute:
Schöne Kombination der Hoffenheimer. Weiter Ball nach links auf Salihovic, der legt direkt quer an den Elfmeterpunkt. Dort versucht es auch Schipplock mit einem Direktschuss, verzieht den aber komplett.

37. Minute:
Wenig Fußball im Moment. Und Stark muss jetzt auch sehr kleinlich pfeifen. Hoffenheim wird es egal sein, man führt 2:0.

36. Minute:
Elia hält gegen Salihovic - viel Spielraum hat der Bremer jetzt wirklich nicht mehr. Gelb plus zwei Fouls. Beim nächsten wird er wohl runter müssen.

34. Minute:
Handspiel von Herdling, Stark hats gesehen. Drei Bremer stürmen gleich auf den Schiri ein und fordern Gelb für den Hoffenheimer. Es gibt aber keine Verwarnung.

32. Minute:
Werder muss aufpassen. Jede Schiedsrichter-Entscheidung wird von den Gästen derzeit kommentiert. Das bringt nichts - höchstens noch mehr Frust.

31. Minute:
gelb Makiadi hat derweil auch noch Gelb gesehen - schon als dritter Bremer in dieser Partie.

31. Minute:
chance Knappe Sache! Salihovic zirkelt den Ball über die Mauer, aber am Ende dann auch knapp rechts neben das Tor. Guter Versuch.

30. Minute:
Schipplock wird vor dem Strafraum von Caldirola gelegt, Stark pfeift Freistoß - wieder können es die Bremer nicht fassen. Salihovic legt sich den Ball 19 Meter vor dem Tor zurecht.

28. Minute:
Hoffenheim hat in dieser Saison durchaus schon die ein oder andere Führung aus der Hand gegeben. Das könnte Werder vielleicht Mut machen. Gegen Nürnberg und Mainz führte die TSG auch sogar schon 2:0 und gewann am Ende nicht.

27. Minute:
Ecke durch Ekici von rechts. Elia zieht nach Kopfballabwehr von Firmino am Strafraum, sein Schuss bleibt aber hängen.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

25. Minute:
Schöne Direktabnahme von Salihovic, der nach einem links an den 16er gechippten Pass von Rudy direkt abzieht und den Ball nur knapp links oben über das Tor setzt.

25. Minute:
Die Gäste suchen irgendwie den Schlüssel zu diesem Spiel. Das wirkt zuweilen doch erstaunlich unbeholfen, was Werder hier abliefert.

24. Minute:
Bremen mit einer Ecke von rechts, aber die Hoffenheimer klären vor dem Tor per Kopf zur Seite.

23. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

22. Minute:
User "peter" fragt noch einmal, ob die Elfmeter berechtigt waren? Den ersten kann man geben, beim zweiten wäre ein Freistoß wohl die bessere Entscheidung gewesen. Aber das ist so knapp und auch in fünf Zeitlupen immer noch nicht klar zu erkennen. Also: Im Zweifel für den Schiedsrichter.

21. Minute:
Salihovic muss draußen behandelt werden. Elia hatte ihn da eben doch ganz schön heftig gecheckt - mutig für einen Spieler, der schon Gelb hat.

20. Minute:
gelb Fritz meckert nach einer Freistoßentscheidung gegen Bremen und kassiert dafür Gelb.

19. Minute:
Die Bremer sind mit dieser Elfmeterentscheidung nicht einverstanden. Wenn es überhaupt ein Foul von Makiadi war, dann wohl außerhalb des Strafraums. Aber wie dem auch sei: Es steht 2:0 für Hoffenheim.

18. Minute:
tor Toooooooooooor! 2:0 durch Salihovic. Ganz frecher Elfmeter. Salihovic lupft den Ball mit links einfach in die Tormitte, Wolf ist nach rechts unterwegs und kann wieder nichts machen.

17. Minute:
elfer Wieder Elfmeter für Hoffenheim. Volland legt mit der Hacke in den Lauf von Polanski. Der stürzt über das Bein von Makiadi in den 16er und überzeugt damit Schiedsrichter Wolfgang Stark.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Hoffenheim führt - und das ist nicht unverdient. Da gab es schon vor dem Elfmeter zwei, drei gute Gelegenheiten.

14. Minute:
gelb Elia geht gegen Rudy rustikal zur Sache und kassiert die erste Gelbe Karte in dieser Partie.

14. Minute:
ecke Wieder Ecke für Werder danach, aber diesmal muss Casteels nicht eingreifen.

13. Minute:
chance Bremen antwortet mit der ersten Ecke des Spiels, nach der Hunt rechts im 16er frei zum Schuss kommt. Mit der linken Pike versucht er Casteels zu überwinden, der Hoffenheimer Keeper reißt aber rechtzeitig die Fäuste hoch und wehrt ab.

13. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

12. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 durch Salihovic. Der Bosnier bringt Hoffenheim vom Punkt in Führung. Mit links trifft er links ins Eck und schickt Wolf in die falsche Richtung.

11. Minute:
elfer Elfmeter für Hoffenheim. Zunächst scheitert Volland noch aus kurzer Distanz an Wolf, bleibt aber am Ball. Und fällt dann über das ausgestreckte Bein von Garcia. Kann man geben.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

10. Minute:
Schuss von Salihovic vom linken Strafraumeck, Elia fälscht den Ball zur Ecke ab.

9. Minute:
Aber die nächste Gelegenheit haben wieder die Gastgeber. Schhipplock kommt 14 Metern vor dem Tor zum Schuss, verzieht mit links aber erstaunlich deutlich. Der Flachschuss geht bestimmt fünf Meter links vorbei. Da kann man schon mal mehr drausmachen.

8. Minute:
Werder wirkt zu Beginn sehr zurückhaltend, lauert auf Fehler der Gastgeber im Aufbau.

6. Minute:
Natürlich wichtig für Raphael Wolf, dass er gleich da ist und Selbstvertrauen tankt. Entsprechend feierte er eben auch seine Parade mit geballter Faust.

5. Minute:
ecke Die folgende Ecke der Hoffenheimer bringt keine Gefahr.

5. Minute:
chance Erste dicke Chance dann für die TSG. Firmino wird rechts im 16er freigespielt, braucht dann aber etwas zu lange für seinen Abschluss. Und so kann sich Wolf gut positionieren und den Ball mit dem Körper noch am langen Pfosten vorbeilenken.

4. Minute:
Auf der andere Seite probiert es Elia ebenfalls von knapp außerhalb des Strafraums, zielt aber etwas zu hoch.

3. Minute:
Erster Schuss des Spiels durch Schipplock. Mit links zieht der Modeste-Ersatz aus 17 Metern ab, kann Wolf im Bremer aber damit keine Angst einjagen.

2. Minute:
Nur ein Sieg und drei Unentschieden stehen in den direkten Duellen für Hoffenheim zu Buche. Sechsmal konnten die Bremer gewinnen. Auch in der vergangenen Saison, als es hier einen 4:1-Erfolg für Werder gab.

1. Minute:
Kühles Herbstwetter in Sinsheim, aber die Sonne hat sich gerade über dem Stadion gezeigt. Es ist also zumindest im Moment mal trocken.

1. Minute:
Der Ball rollt, Hoffenheim hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Sinsheim.

Beide Trainer reagieren auf die jüngsten Misserfolge mit Wechseln in der Startelf. Bei Hoffenheim rücken Herdling, Rudy und Schipplock für Johnson, Strobl und Modeste ins Team. Bei Werder gibt es ebenfalls drei Änderungen, wobei die auf der Torwartposition besonders ins Auge sticht: Nach den Patzern von Sebastian Mielitz gegen Mainz in der Vorwoche gibt Robin Dutt heute Raphael Wolf den Vorzug. Außerdem sind Garcia und Ekici anstelle von Kroos und Selke mit von der Partie.

Mit Bremen kommt allerdings ein Team, das die vergangenen beiden Partien ebenfalls verloren hat. Der Verlierer heute, droht sich endgültig im Abstiegskampf einzurichten. "Vielleicht haben wir einen leichten psychologischen Vorteil, weil wir gegen sie auswärts spielen und sie vor heimischem Publikum unbedingt gewinnen müssen", glaubt Werder-Trainer Robin Dutt. In der Tat tut sich Hoffenheim gerade zuhause oft schwer und konnte bisher nur ein Heimspiel für sich entscheiden.

Die TSG Hoffenheim empfängt gleich Werder Bremen und will sich nach Möglichkeit aus der Krise spielen. Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge und beim 0:2 in Augsburg das erste Pflichtspiel in dieser Saison ohne eigenes Tor. Spurlos ist das auch nicht an Markus Gisdol vorbeigegangen: "Natürlich hinterfragst du dich als Trainer auch. Nicht nur nach einer Niederlage, sondern ständig", sagt der Coach der Hoffenheimer.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Werder Bremen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal