Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1860 München - Karlsruher SC 0:3 - KSC wahrt Aufstiegschancen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

1860 München - Karlsruhe 0:3

07.04.2014, 06:41 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Hennings (19.)

0:2 Hennings (32.)

0:3 Hennings (53.)

06.04.2014, 13:30 Uhr
München, Allianz Arena
Zuschauer: 21.000

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga, wo Braunschweig die 96er zum Derby empfängt. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Der KSC siegt am Ende klar bei 1860 München mit 3:0. Die Badener wahren damit zumindest theoretisch ihre Aufstiegschancen. Mann des Spiels war heute natürlich Rouwen Hennings, der alle drei Tore erzielen konnte. Ansonsten waren der KSC ein Musterbeispiel an Effektivität. Vor allem in der ersten Halbzeit haben sie die wenigen Chancen, die sich ihnen boten, eiskalt genutzt. Die Löwen müssen nach dieser Niederlage sehen, dass sie diese Saison mit Anstand beenden.

90. Minute:
Und dann ist Schluss! Kinhöfer pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Zwei Minuten gibt es noch oben drauf. Das braucht eigentlich kein Mensch.

90. Minute:
Klingmann hat einen Krampf. Er muss behandelt werden.

89. Minute:
Nazarov versucht es durch die Mitte, läuft sich aber fest.

88. Minute:
Hennings wird von den Fans gefeiert. Der hätte heute auch fünf Buden machen können.

87. Minute:
auswechslung Dimitrij Nazarov kommt für Rouwen Hennings ins Spiel

87. Minute:
chance Fehler von Stoppelkamp. Hennings ist frei vor Kiraly. Aus zehn Metern schießt er den Ball nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Das wäre fast sein vierter Treffer gewesen.

87. Minute:
chance Torres zieht aus neun Metern mit rechts ab. Kiraly ist auf dem Posten und wehrt den Ball mit den Fäusten ab.

86. Minute:
Hoffentlich hat Kinhöfer ein Einsehen mit den Münchnern und pfeift das Spiel pünktlich ab.

84. Minute:
chance Hennings zieht aus 18 Metern ab. Er setzt den Ball diesmal einen Meter neben das Tor. Es kann ja auch nicht immer klappen.

84. Minute:
Stoppelkamp versucht es nochmal über die linke Seite. Seine Flanke landet dann wieder bei einem Karlsruher. Das soll einfach nichts werden...

83. Minute:
auswechslung Kai Schwertfeger kommt für Gaétan Krebs ins Spiel

82. Minute:
Auch diese Ecke bringt keine Gefahr.

82. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

81. Minute:
Das Spiel plätschert dem Ende entgegen. Wer hier als Sieger vom Platz gehen wird, ist allen klar.

80. Minute:
Die Fans der Sechziger haben für ihre Mannschaft nur noch Häme übrig. Sie singen: "Oh, wie ist das schön..."

78. Minute:
Die Ecke der Karlsruher bringt dann keine Gefahr. Kinhöfer hatte da wohl auch ein Stürmerfoul gesehen.

77. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

76. Minute:
chance Freistoß für die Münchner. Adlung macht es aus 27 Metern direkt. Orlishausen fliegt und wehrt den Ball ab.

73. Minute:
gelb Gelb für Dennis Kempe

74. Minute:
Die Ecke der Löwen bringt wieder keine Gefahr. Da kommt einfach nichts mehr auf das Tor von Dirk Orlishausen.

74. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

72. Minute:
chance Lauth hat die Chance. Dem Stümer fällt der Ball im 16er vor die Füße. Mit rechts setzt er die Kugel dann aus acht Metern einen Meter über die Querlatte.

71. Minute:
Das Spiel mutet jetzt wie eine Trainings-Partie an. Da ist kein Feuer mehr drin. Die Löwen scheinen sich mit der Niederlage abgefunden zu haben.

70. Minute:
auswechslung Benjamin Lauth kommt für Julian Weigl ins Spiel

70. Minute:
Torres geht rechts und bringt den Ball rein auf Alibaz. Der dreht sich dann einmal zuviel, anstatt direkt abzunehmen. Schwabl kann dann klären.

69. Minute:
Mit einem Dreier würde sich der KSC die theoretische Chance auf den Aufstieg wahren. Das sollte dann doch nochmal Auftrieb für die letzten fünf Spieltage geben.

67. Minute:
Die Löwen sind auch jetzt nicht in der Lage sich Torchancen zu erarbeiten. Und das, obwohl sie 65% Ballbesitz haben.

66. Minute:
auswechslung Selcuk Alibaz kommt für Jung-Bin Park ins Spiel

65. Minute:
Hennings zieht wieder einen Freistoß vor das Tor. Diesmal ist Gábor Király zuerst am Ball.

64. Minute:
gelb Schwabl geht mit getrecktem Bein in den Mann. Er sieht dafür auch die Gelbe Karte.

63. Minute:
gelb Park schlägt einen Ball weg. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

62. Minute:
auswechslung Daniel Bierofka kommt für Andreas Ludwig ins Spiel

62. Minute:
"Hachinger" fragt, wie sich Markus Schwabl in der Innenverteidigung macht. Nicht gut. Er war an zwei Gegentreffern unmittelbar beteiligt.

61. Minute:
Daniel Bierofka macht sich draußen für einen Einsatz bereit.

60. Minute:
Hennings ist natürlich der Mann des Spiels. Er wird sicherlich auf der gemeinsamen Rückreise mit den Fans gefeiert werden.

59. Minute:
Bei den Münchnern sind schon Auflösungserscheinungen zu erkennen. Da stemmt sich im Moment keiner mehr gegen die Niederlage.

58. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt keine Gefahr.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

57. Minute:
chance Henning schickt Yabo. Der scheitert dann an dem heraus stürmenden Kiraly.

57. Minute:
Das war es dann vermutlich für die Löwen. Drei Tore werden die wohl nicht mehr aufholen.

55. Minute:
Für Hennings ist das der erste Dreierpack in der 2. Bundesliga.

53. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Hennings erzielt das 3:0 für den KSC. Die Sechziger verlieren den Ball im Aufbau. Park hatte gegen Weigl den Ball erobert. Er schickt Hennings, der die Kugel dann aus 14 Metern mit links in den rechten Winkel haut. Kiraly ist komplett machtlos.

52. Minute:
Die Löwen brauchen den Anschlusstreffer. Je eher, je besser.

51. Minute:
chance Torres wird rechts geschickt. Er zieht aus spitzem Winkel ab und verfehtl mit seinem Falchschuss die lange Ecke um zwei Meter. Kiraly muss nicht mehr eingreifen.

50. Minute:
Steinhöfer zieht einen Freistoß von der rechten Seite rein. Auch dieser Ball landet auf dem Kopf eines Karlsruhers.

49. Minute:
Torres flankt von der rechten Seite. Am zweiten Pfosten ist dann keiner, der den Ball verwerten könnte.

47. Minute:
ecke Die Ecke der Münchner bringt dann wieder keine Gefahr.

46. Minute:
chance Stoppelkamp legt den Ball für Stahl auf. Der zieht aus 16er Metern ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und streicht nur knapp über die Querlatte.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Kinhöfer hat das Spiel wieder freigegeben.

Der KSC führt zur Pause bei 1860 München zur Pause mit 2:0. Das Spiel lief ein wenig kurios. Die Münchner hatten viel den Ball und die Badener haben die Tore wie aus dem Nichts gemacht. Immer beteiligt war der unglückliche Schwabl, der einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Münchner müssen jetzt weiter an sich glauben, dann ist hier und heute in jedem Fall noch ein Punkt drin. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Kinhöfer pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Der KSC spielt erst einmal mit nur zehn Mann weiter.

44. Minute:
Kempe hat sich verletzt. Er muss am Sprunggelenk behandelt werden.

43. Minute:
chance Torres versetzt auf der rechten Seite Schwabl. Am zweiten Pfosten ist Henning mit dem Kopf am Ball. Er setzt das Leder aus sechs Metern knapp neben den Pfosten.

42. Minute:
Henning zieht einen Freistoß von der linken Seite rein. Am zweiten Pfosten steigt Gordon hoch, kommt aber nicht an den Ball.

40. Minute:
"Colin" fragt, wie die Stimmung ist. Bei den mitgreisten 4.000 Fans aus Kalrsruhe sehr gut. Bei den Anhängern der Löwen ist die Stimmung mittlerweile ein wenig getrübt.

39. Minute:
Weigl ist mal mit vorne. Doch auch er läuft sich im Zentrum sofort wieder fest.

38. Minute:
Die Münchner haben über 67% Ballbesitz. Trotzdem liegen sie mit 0:2 hinten.

36. Minute:
Die Sechziger brauchen einen schnellen Anschlusstreffer. Dann wäre wieder alles drin.

35. Minute:
Ludwig wird geschickt. Der ist frei durch. Das hat aber auch einen Grund. Er war zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

34. Minute:
Die KSC-Fans feiern. Das läuft hier komplett nach ihrem Geschmack.

33. Minute:
Die Münchern machen es den Gästen wirklich leicht. Vor allem Markus Schwabl hat einen komplett gebrauchten Tag erwischt.

32. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Hennings erzielt das 2:0 für den KSC. Katastrophaler Schnitzer von Schwabl, der unter einem langen Ball durchspringt. Hennings geht ab, umkurvt Kiraly, der weit draußen ist und schiebt den Ball dann ins Tor.

31. Minute:
Nach Torschüssen führen die Münchner mit 4:3. Auf der Anzeigentafel steht bei 1860 aber eine Null und beim KSC eine 1.

31. Minute:
Die Ecke der Löwen bringt wieder keine Gefahr.

30. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

30. Minute:
Steinhöfer zieht einen Freistoß von links rein. Orlishausen fliegt am Ball vorbei, hat aber Glück, dass da hinter ihm auch kein Münchner mehr steht.

29. Minute:
chance Henning zieht nach einer nachlässigkeit der Löwen in der Defensive aus 22 Metern ab. Der Ball fliegt diesmal nur einen knappen Meter über die Querlatte.

28. Minute:
Reinhold Yabo will den Ball von halbrechts aufs Tor ziehen. Er kommt da in Rücklage und setzt den Ball so in den Oberring.

27. Minute:
Den fälligen Freistoß setzt Stoppelkamp aus 23 Metern in die Mauer der Karlsruher. Da war durchaus mehr drin.

26. Minute:
gelb Yabo steigt hart ein und sieht dafür völlig zurecht die Gelbe Karte.

26. Minute:
Steinhöfer flankt von der rechten Seite. Orlishausen wehrt den Ball zu kurz ab. Der Schuss von Stahl wird dann aber noch geblockt.

25. Minute:
Die Ecke der Löwen bringt dann wieder keine Gefahr. Das ist dann doch einfach zu ungenau.

25. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

25. Minute:
chance Ludwig zieht aus spitzem Winkel ab. Orlishausen ist in der kurzen Ecke und wehrt den Ball ab.

24. Minute:
Freistoß für die Löwen. Steinhöfer bringt den Ball aus dem Halbfeld rein. Osako steigt in der Mitte hoch, kommt jedoch erneut nicht ran.

23. Minute:
Adlung bedient Stoppelkamp an der Strafraumgrenze. Der rennt sich da dann gegen zwei Mann fest.

23. Minute:
Ludwig zieht von der rechten Seite nach innen. Er kommt dann allerdings nicht zum Schuss, weil die Karlsruher da gut einrücken.

21. Minute:
Jetzt müssen die Löwen antworten. Sie hatten das bislang eingentlich ganz gut im Griff.

20. Minute:
Mit dem ersten Schuss auf das Tor geht der KSC hier in Führung. Das war allerdings ein durchaus umstrittener Elfer. Schwabl hatte Gordon da nur ganz leicht berührt.

19. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Hennings erzielt das 1:0 für den KSC. Hennings schickt Kiraly in die rechte Ecke und trifft flach in die linke.

18. Minute:
elfer Freistoß für den KSC: Von halblinks aus 24 Metern macht es Hennings nicht direkt. Er flankt den Ball rein. Gordon kommt am zweiten Pfosten zu Fall. Kinhöfer entscheidet auf Elfmeter.

16. Minute:
Yabo spiel den Ball lang auf Torres. Die Fahne ist dann oben. Torres war einen Tick zu früh gestartet.

15. Minute:
Die Sechziger wirken sehr ballsicher. Lange läuft der Ball durch die eigenen Reihen. Da wird auch mal Keeper Király einbezogen.

14. Minute:
Harter Einsatz von Dominic Peitz. Auch da hätte man durchaus über ein Kärtchen nachdenken können. Da hat Peitz nur den Knöchel des Gegners getroffen.

12. Minute:
Die Münchner machen jetzt das Spiel. Ludwig versucht auf der rechten Seite den Druck hoch zu halten.

11. Minute:
chance Stoppelkamp kommt halblinks im 16er zum Schuss. Aus 15 Metern setzt er den Ball in das Außennetz. Das sah doch schon mal ganz gut aus.

10. Minute:
München hat jetzt mit gut 54% mehr Ballbesitz.

9. Minute:
Vallori haut Park um. Da hatte sich der Kapitän der Löwen eigentlich Gelb verdient gehabt. Kinhöfer lässt dann Gnade vor Recht ergehen.

8. Minute:
Ludwig bringt den Ball von der rechten Seite rein. Osako ist in der Mitte dran, doch er kann die Kugel nicht unter Kontrolle bringen.

8. Minute:
Ds Niveau der Partie ist doch sehr überschaubar. Das ist noch viel Luft nach oben.

7. Minute:
Ludwig bringt die Ecke von der linken Seite rein. Die bringt dann keine Gefahr. Die Karlsruher klären.

6. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

6. Minute:
Flanke auf Osako. Der springt in der Mitte allerdings knapp unter dem Ball hindurch.

6. Minute:
Der KSC wird hier von 4.000 Fans unterstützt. Die fahren nach dem Spiel mit einem Sonderzug zurück und werden dabei von der Mannschaft begleitet. Eine sehr nette Idee.

5. Minute:
Der KSC bestimmt die Anfangsphase. 1860 agiert noch sehr zögerlich.

4. Minute:
Wieder bringt Yabo die Ecke rein. Die Aktion wird dann abgepfiffen, weil in der Mitte Mauersberger und Schwabl zusammen geknallt sind. Es geht weite mit einem Freistoß für die Löwen.

3. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

3. Minute:
Yabo zieht die Ecke auf den ersten Pfosten, wo dann nur zwei Münchner stehen. Keine Gefahr.

2. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

2. Minute:
Yabo schickt Torres. Der kann sich auf der rechten Seite nicht entscheidend durchsetzen.

2. Minute:
Die Bedingungen sind gut in München. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 12°C. Der Rasen ist wie immer in einem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer aus Herne hat das Spiel freigegeben. Die Münchner stoßen an!

Das Hinspiel am 12. Spieltag gewannen die Karlsruher mit 2:1. Alibaz und Vallori trafen für die Badener. Stoppelkamp konnte nur noch verkürzen.

Die Statistik spricht ein wenig für den Gastgeber. Von 17 Duellen in der 2. Bundesliga konnten die Löwen acht gewinnen. Sechs Mal war der KSC erfolgreich. Drei Spiele endeten mit einem Remis.

Beide Trainer haben nur wenig Personalsorgen. Bei den Löwen fehlen Wojtkowiak und Hain. Bei den Gästen aus Karlsruhe fehlt Varnhagen wegen anhaltender Rückenprobleme.

Für den KSC ist die Partie von etwas größerer Bedeutung. Aus eigener Kraft ist der Aufstieg zwar nicht mehr zu schaffen. "Wir haben es nicht mehr selber in der Hand", erkennt auch Joker Nazarov. Dennoch: Der Abstand der Badener, die nur zwei Punkte aus den letzten vier Spielen mitgenommen haben, auf den Relegations-Platz beträgt sieben Punkte. Durch die Niederlage der Paderborner könnte man den mit einen Dreier in München aber auf vier Punkte schrumpfen lassen.

Für die Löwen aus München ist die Saison eigentlich gelaufen. Die Mannschaft steht auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Nach oben und unten geht nichts mehr. Es herrscht sozusagen Stillstand bei den Sechzigern. Das haben unter der Woche auch die Verantwortlichen der Münchner erkannt und entschieden, dass der im Sommer auslaufende Vertrag mit Trainer Friedhelm Funkel in gegenseitigem Einvernehmen nicht verlängert wird.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel 1860 München gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal