Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 5:2 - Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankfurt - Werder Bremen 5:2

08.12.2014, 10:52 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

5:2

1:0 Meier (34.)

1:1 Gebre Selassie (45.)

2:1 Seferovic (52.)

3:1 Meier (68.)

4:1 Aigner (76.)

4:2 Caldirola (79.)

5:2 Stendera (80.)

07.12.2014, 17:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 46.800

Das war es hier vom Live-Ticker! Am kommenden Montag geht es ab 20.00 Uhr mit der Zweitliga-Partie Nürnberg gegen 1860 München weiter...

Eintracht Frankfurt gewinnt verdient mit 5:2 gegen Werder Bremen nach munteren neunzig Minuten Bundesligafußball. Die Hessen waren von Beginn an das aktivere Team, hatten mehr Ballbesitz und die zahlreicheren Torszenen. Bremen tat nach vorne insgesamt zu wenig, der Spielaufbau funktionierte heute nur selten ausreichend gefährlich. Frankfurt macht in der Tabelle einen Sprung auf den siebten Rang in Schlagdistanz zu den internationalen Startplätzen, Bremen setzt sich auf dem vorletzten Tabellenplatz fest.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dingert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
chance Erneut trifft Junuzovic nach weiter Flanke nur die Latte, sein Kopfball aus zehn Metern klatscht hart ans Aluminium.

90. Minute:
Auch Bremens Kapitän Fritz holt sich nach Foulspiel nochmal schnell den Gelben Karton ab.

90. Minute:
gelb Gelb für Clemens Fritz

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

89. Minute:
chance Junuzovic trifft nach Kopfballablage von Selke aus Nahdistanz an den Querbalken.

88. Minute:
Dritter und letzter Wechsel auch bei den Hessen: Stendera hat heute ebenfalls eine klasse Partie abgeliefert und darf nun in den verdienten Feierabend, Ignjovski bekommt noch ein paar Sekunden Einsatzzeit.

88. Minute:
auswechslung Aleksandar Ignjovski kommt für Marc Stendera ins Spiel

88. Minute:
Es passiert kaum noch etwas auf dem Platz, beide Mannschaften warten sehnsüchtig auf den Abpfiff.

86. Minute:
Chandler holt sich wegen groben Foulspiels noch den Gelben Karton ab.

85. Minute:
gelb Gelb für Timothy Chandler

85. Minute:
Die letzten fünf Minuten stehen an! Frankfurt spielt seinen Stiefel souverän runter, Bremen hat sich in sein Schicksal begeben.

84. Minute:
Der zweite Wechsel bei der Eintracht folgt sogleich: Meier geht runter und holt sich den Applaus ab, Medojevic bekommt noch Einsatzprämie.

84. Minute:
auswechslung Slobodan Medojevic kommt für Alexander Meier ins Spiel

83. Minute:
Erster Wechsel bei Frankfurt: Kittel bekommt noch ein paar Minuten und ersetzt den heute gut spielenden Inui.

82. Minute:
auswechslung Sonny Kittel kommt für Takashi Inui ins Spiel

81. Minute:
Bremen durfte kurz hoffen, doch die Antwort der Frankfurter kam schnell.

80. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Nahezu postwendend folgt der fünfte Treffer der Eintracht! Inui legt am 16er für Stendera ab, der haut direkt drauf, das Leder verschwindet unhaltbar im rechten Eck.

79. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Caldirola erzielt das 2:4! Frankfurts Defensive ist im Tiefschlaf: Bartels tankt sich ungehindert in den Strafraum, passt quer an den Fünfer. Caldirola hält den Fuß hin und schiebt locker ein.

77. Minute:
Das war es! Frankfurt wird diese Partie gewinnen, die Frankfurter Fans sind aus dem Häuschen.

76. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 4:1 für Frankfurt durch Aigner! Oczipka flankt ungehindert von links weit rein. Garcia lässt den Ball sträflich durch, am zweiten Pfosten steht Aigner völlig frei und tunnelt Keeper Strebinger aus 13 Metern.

75. Minute:
Eine Viertelstunde steht noch auf dem Tableau!

74. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei Bremen: Bargfrede ersetzt Kroos im Mittelfeld und soll für den letzten Schwung sorgen.

74. Minute:
auswechslung Philipp Bargfrede kommt für Felix Kroos ins Spiel

73. Minute:
Gebre Selassie schaltet sich rechts ins Bremer Angriffsspiel ein, reibt sich aber gegen Oczipka und Inui auf.

71. Minute:
Aber es ist die Eintracht, die hier mächtig auf die Tube drückt und die Entscheidung sucht. Zweimal scheitert Aigner mit seinen Schüssen.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen auf der Uhr! Was bringen die Bremer noch? Eine Wechseloption hat Trainer Skripnik noch.

69. Minute:
Die Vorentscheidung ist gefallen, Frankfurt steuert mit großen Schritten auf einen weiteren Heimsieg zu.

68. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 3:1 für Frankfurt durch Meier! Aigner wird halbrechts von Chandler bestens in Szene gesetzt, seinen Schuss aus spitzem Winkel lenkt Keeper Strebinger an den eigenen Pfosten, den Abpraller staubt Meier locker ab.

67. Minute:
Es geht hin und her! Beide Mannschaften setzen auf Offensive...

66. Minute:
chance Auf der anderen Seite zieht Kroos einfach mal aus der Distanz ab, der Ball klatscht an den rechten Außenpfosten, Wiedwald hatte wohl noch die Fingerspitzen dran.

65. Minute:
chance Die Ecke von rechts durch Stendera kommt gefährlich in die Mitte, Anderson schraubt sich hoch, sein Kopfballaufsetzer touchiert noch die Latte.

64. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

63. Minute:
manu fragt: 'Ist die Führung für Frankfurt verdient?' Die Führung geht vollkommen in Ordnung, die Frankfurter sind weiterhin das aktivere Team, haben mehr Ballbesitz und Torschüsse.

62. Minute:
Inui hat beste Schussposition aus 19 Metern, doch der Japaner zögert zu lang, sein Schuss wird dann locker abgeblockt.

61. Minute:
Hans fragt: 'Frankfurts Stürmer haben beide getroffen. Wie machen sich die Bremer Stürmer?' Bremens Sturmduo Selke und Bartels haben sich noch nicht in Szene setzen können, da ist noch viel Luft nach oben.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Hier ist noch lange nichts entschieden...

60. Minute:
chance Gefährlicher Kopfball von Seferovic aus zwölf Metern, der neue Keeper Strebinger wirft sich ins rechte Eck und verhindert mit einer Glanztat den Einschlag.

59. Minute:
Die Ecke hat keinen Nutzen, aber Frankfurt hat dennoch klar die Nase vorn.

58. Minute:
Zweiter verletzungsbedingter Wechsel beim Gast: Wolf kann einfach nicht mehr weitermachen, Ersatzkeeper Strebinger ist nun gefordert.

58. Minute:
auswechslung Richard Strebinger kommt für Raphael Wolf ins Spiel

57. Minute:
ecke Die Eintracht setzt nach: Oczipka wird links von Inui mitgenommen, seine Flanke klärt Gebre Selassie auf Kosten einer Ecke.

56. Minute:
Das sieht aber bei Bremens Torhüter nicht rund aus, der Keeper hat ganz schön zu kämpfen.

55. Minute:
Die Partie ist wieder am Laufen, Wolf kann auch weitermachen.

54. Minute:
Das Spiel ist unterbrochen, weil Wolf sich offensichtlich verletzt hat. Die medizinische Abteilung rückt an...

53. Minute:
Frankfurt erzielt wieder folgerichtig die erneute Führung, Bremen ist nun unter Zugzwang.

52. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Frankfurt durch Seferovic! Kuriose Szene: Inui flankt von links an den Fünfer, Seferovic und Bremens Keeper Wolf stoßen zusammen, aber alles regelkonform. Im Liegen bugsiert Seferovic den Ball mit dem Knie über die Linie.

51. Minute:
Bremen kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, Frankfurt macht richtig Druck.

50. Minute:
Frankfurt kommt mit mehr Schwung aus der Kabine. Meier wird auf die Reise geschickt, doch der Pass ist zu lang, Keeper Wolf ist eher am Spielgerät.

49. Minute:
Fabi fragt: 'Ist schon eine erste Prognose bezüglich Prödl möglich?' Erste Diagnose: Verletzung des rechten Knies, die Schwere ist derzeit noch nicht bekannt.

48. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Frankfurter Eintracht bringen nichts ein.

47. Minute:
ecke Chandler geht über rechts und tankt sich in den Bremer Strafraum, Kroos klärt auf Kosten einer Ecke.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift die 2. Halbzeit an. Frankfurt hat Anstoß.

Eintracht Frankfurt und Werder Bremen gehen mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause nach ansprechenden ersten 45 Minuten. Frankfurt war das aktivere Team und hatte mehr vom Spiel. Die Führung durch Meier kam folgerichtig. Bremen bot offensiv zu wenig an, der Ausgleich gelang aus dem Nichts infolge eines Standards kurz vor Pausenpfiff. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt!

45. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Gebre Selassie! Ecke von links durch Junuzovic an den Elfmeterpunkt, Gebre Selassie kommt frei zum Kopfball, das Leder schlägt unhaltbar im rechten Eck ein.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

44. Minute:
Plötzlich ist Junuzovic nach Steilpass durch, Anderson klärt in letzer Sekunde vor dem einschussbereiten Bremer.

43. Minute:
Philipp fragt: 'Wie reagiert Skripnik an der Seitenlinie auf den Rückstand?' Recht entspannt, es ist auch noch genug Zeit. Im zweiten Abschnitt müssen sich seine Jungs aber steigern, um hier das Ruder noch rumreißen zu können.

42. Minute:
Stenderas nächste Ecke landet direkt in den Armen von Keeper Wolf.

42. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

41. Minute:
Humus fragt: 'Wie viele Bremer Fans sind eigentlich mit dabei in Frankfurt?' Um die 2.000 Fans dürften es sein, im Moment haben sie nicht viel zu lachen.

40. Minute:
Junuzovic mit einer gefährlichen Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld an den Fünfer, Keeper Wiedwald packt dank gutem Stellungsspiels sicher zu.

38. Minute:
Bremen forciert weiter, doch der Spielaufbau ist noch zu wenig durchdacht, Frankfurts Abwehr steht vor keinen größeren Problemen.

37. Minute:
Bartels probiert es über die rechte Seite, beißt sich aber an Oczipka fest. Bremen ist nicht geschockt sondern spielt postwendend auf den Ausgleich.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Insgesamt geht die Führung der Eintracht in Ordnung, die Frankfurter waren bis dato das aktivere Team.

34. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Frankfurt durch Meier! Zunächst trifft Stendera erneut aus halbrechter Position an den linken Pfosten. Den Abpraller verwandelt Meier aus abseitsverdächtiger Position. Schiri Dingert gibt jedenfalls den Treffer.

33. Minute:
chance Jetzt aber! Chandler geht über rechts und lässt Garcia stehen, seine Flanke schließt der kleine Inui am zweiten Pfosten per Kopf ab, das Leder lenkt Keeper Wolf in höchster Not noch ans rettende Gebälk.

31. Minute:
Eine gute halbe Stunde ist durch! Die ganz großen Torszenen gab es noch nicht zu bewundern, weiterhin geht es recht ausgeglichen zu.

30. Minute:
Inui leistet sich ein taktisches Foul an Junuzovic und sieht zu Recht Gelb!

30. Minute:
gelb Gelb für Takashi Inui

30. Minute:
Die Ecke hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

29. Minute:
Inui zieht ans linke Strafraumeck und zieht mit rechts ab, sein Schuss wird von Caldirola zur Ecke abgefälscht.

28. Minute:
Freistoß Bremen aus dem linken Halbfeld in die Mitte, zunächst abgewehrt, Garcias Schuss aus der zwieten Reihe wird dann geblockt.

27. Minute:
Schneller Angriff der Bremer über links mit Garcia, der viel Platz hat. Doch letztlich misslingt ihm die Hereingabe völlig, Selke läuft ins Leere.

26. Minute:
Martin fragt: 'Wie verkauft sich Stendera?' Bisher zeigt sich der Frankfurter von seiner guten Seite, wirbelt viel im Mittelfeld und ist der Mann für die Standards.

25. Minute:
Erster Wechsel bei Bremen: Prödl kann in der Tat nicht mehr weitermachen und muss raus. Caldirola ersetzt ihn in der Innenverteidigung.

24. Minute:
auswechslung Luca Caldirola kommt für Sebastian Prödl ins Spiel

24. Minute:
Der nächste Freistoß für die Gastgeber steht an: Stendera flankt aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Fritz klärt per Kopf vor Seferovic.

23. Minute:
Prödl hat offensichtlich wirklich Probleme und lässt sich an der Seitenlinie behandeln.

22. Minute:
Prödl scheint sich bei seiner Foulaktion selber verletzt zu haben und fasst sich immer wieder ans Knie, macht aber erst einmal weiter.

21. Minute:
Der folgende Freistoß bringt allerdings der Eintracht nichts ein.

21. Minute:
Prödl grätscht aus vollem Lauf seitlich in Stendera hinein, Schiri Dingert zückt umgehend und zu Recht den Gelben Karton.

21. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Prödl

20. Minute:
...Meier zieht aus 17 Metern flach ab aufs rechte Torwarteck, doch Keeper Wolf packt sicher zu.

19. Minute:
Seferovic holt gegen Prödl einen Freistoß in bester Schussposition heraus...

18. Minute:
Die Hessen haben sich nun ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld erarbeitet und präsentieren sich offensiver.

17. Minute:
Oczipka tritt die zweite Ecke der Frankfurter von links, doch der Ball geht ins Aus.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Es hat sich ein ansehnliches Spiel entwickelt auf ausgeglichenem Niveau.

14. Minute:
...die Ecke von rechts geht an den Elfmeterpunkt, Prödl schraubt sich hoch, bringt aber zu wenig Druck hinter den Kopfball - leichtes Spiel für Keeper Wiedwald.

14. Minute:
ecke Werder erkämpft sich ebenfalls den ersten Eckball...

13. Minute:
efes fragt: 'Ist Elia wieder nicht dabei?' So ist es. Elia steht nicht im Kader, sein Formtief lässt eine Berücksichtigung offensichtlich nicht zu.

12. Minute:
...Stendera gibt die Ecke von rechts auf den kurzen Pfosten, Bremen wehrt zunächst ab, den Nachschuss setzt Inui in den Abendhimmel.

11. Minute:
ecke Die erste Ecke für die Gastgeber steht an...

10. Minute:
Langer Ball in die Spitze von Kroos, Aycicek ist gestartet, jedoch zu früh - Abseits.

9. Minute:
charly fragt: 'wie haben sich die Trainer denn begrüßt?' Die alten Kumpel Schaaf und Skripnik haben sich vor dem Spiel herzlich begrüßt, jetzt geht es aber knallhart um Punkte.

8. Minute:
Aycicek kämpft sich links durch und flankt hoch rein, Anderson köpft das Leder sicher aus der Gefahrenzone.

7. Minute:
Stendera treibt im Mittelfeld an und hat viel Platz, zögert aber zu lang mit dem finalen Pass in die Spitze, Prödl schnappt sich dann die Kugel.

6. Minute:
Die erste Freistoßhereingabe der Gastgeber aus dem linken Halbfeld ist leichte Beute für Bremens Keeper Wolf.

6. Minute:
andreas10a fragt: 'Wie ist Thomas Schaaf von den Bremer Fans empfangen worden?' Wohlwollend, die Bremer Fans haben auch keinen Grund für Gram.

5. Minute:
Beide Mannschaften legen munter los, von taktischem Geplänkel ist weit und breit keine Spur.

4. Minute:
Im Gegenzug probiert es Meier mit einem Schuss aus 14 Metern, doch ein Bremer Bein ist dazwischen.

3. Minute:
Fritz mit dem ersten Gäste-Angriff über die rechte Seite, die Flanke auf Bartels ist aber zu ungenau, Wiedwald packt sicher zu.

2. Minute:
Klasse Stimmung in der Commerzbank-Arena, die Erwartungen sind in beiden Fanlagern hoch.

1. Minute:
Schiedsrichter Dingert pfeift die 1. Hälfte an. Bremen hat Anstoß.

Um die sechs Grad sind angesagt, es ist trocken. Das Haus ist fast ausverkauft, rund 2.000 Fans sind aus Bremen angereist.

Bremen: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Gebre Selassie, Prödl, Lukimya und Garcia - defensives Mittelfeld mit Kroos, offensiv davor Aycicek, auf den Außen Fritz und Junuzovic - im Sturm Bartels und Selke. Im Tor steht Wolf. Änderungen: Lukimya, Garcia und Fritz für Sternberg, Galvez und Hajrovic.

Frankfurt: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Chandler, Russ, Anderson und Oczipka - defensives Mittelfeld mit Hasebe, offensiv davor Stendera, auf den Außen Aigner und Inui - im Sturm Meier und Seferovic. Im Tor steht Wiedwald. Änderungen: keine.

Die Bundesliga-Bilanz spricht für Werder Bremen: 31-19-38 Spiele und 126:140 Tore. Die Kapitäne: Meier bei Frankfurt und Fritz bei Bremen.

Eintracht-Coach Schaaf muss auf folgendes Personal verzichten: Djakpa (Kreuzbandriss), Zambrano (Knie-OP Außenband), Valdez (kreuzbandriss) und Waldschmidt (Leisten-OP). Gerezgiher, Trapp und Rosenthal befinden sich im Aufbautraining. Werder-Trainer Skripnik blickt auf folgende Ausfallliste: Busch (Muskelfaserriss), Obraniak (Oberschenkelverhärtung), di Santo (Außenbandverletzung Knie), von Haacke und Yildirim befinden sich im Aufbautraining. Zudem muss Galvez wegen einer 5. Gelben Karte zwangspausieren.

Nachlassen ist also nicht angezeigt - und Frankfurt ist für Bremen ein gutes Pflaster: Von 44 Auftritten gewannen die Norddeutschen 13 Spiele und holten elf Unentschieden, kein anderer Bundesligist weist eine solche Bilanz auf. "Er weiß nicht, wie ich die Spieler vorbereite. Ich allerdings weiß es schon, wie er vorgeht", sieht sich auch Werders Trainer und Schaaf-Schüler Skripnik gegenüber seinem Lehrmeister im Vorteil.

Werder Bremen ist ebenfalls in die Erfolgsspur zurückgekehrt und gewann drei der letzten vier Matches in der Liga. Dennoch steht Werder mit 13 Punkten auf einem Abstiegsplatz, weil die Konkurrenz zum großen Teil punktete.

Trotz aller Freundschaft mit Werders Trainerkollegen Skripnik und seinen vierzig Jahren Zugehörigkeit bei Werder Bremen wird sich Frankfurts Coach Schaaf nicht beeindrucken lassen, es geht um drei wichtige Punkte, Geschenke werden nicht verteilt.

Der Erfolg ist bei der Eintracht wieder zurückgekehrt: Nach zuvor vier Pleiten in Folge in der Liga holten die Hessen zuletzt zwei Siege und stehen mit 18 Punkten derzeit auf dem neunten Tabellenplatz in Schlagdistanz zu den internationalen Startplätzen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 7. Dezember berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal