Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 4:4 - Torfestival im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Frankfurt - Hertha BSC 4:4

18.12.2014, 13:58 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:4

0:1 Brooks (21.)

0:3 Schieber (36.)

0:2 Ben-Hatira (33.)

1:3 Aigner (42.)

2:3 Seferovic (58.)

2:4 Niemeyer (80.)

3:4 Meier (90.)

4:4 Meier (90.)

17.12.2014, 20:00 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 40.200

Das war's vom Spiel in Frankfurt. Am Freitag sind wir ab 18.15 Uhr mit dem Live-Ticker von der 2. Liga wieder für Sie dabei.

Was für ein Spiel in Frankfurt! Eintracht frankfurt sichert sich mit einem unglaublichen Schlussspurt gegen Hertha BSC nach einem 2:4-Rückstand noch einen Punkt. Und abermals heißt der Mann des Spiels bei den Hessen Alex Meier. 90 Minuten war fast nichts vom Torjäger zu sehen, bis Meier dann mit zwei Treffern in der Nachspielzeit doch noch für das Frankfurter 4:4 sorgte. Hertha BSC sah mit seiner effizienten Spielweise lange wie der sichere Sieger aus, verlor aber in der hektischen Schlussphase den Überblick und damit zwei Punkte.

90. Minute:
Und dann pfeift Winkmann dieses verrückte Spiel ab. Frankfurt und Hertha BSC trennen sich 4:4.

90. Minute:
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft. Inui geht rechts, aber er kommt nicht mehr an den Ball.

90. Minute:
Stendera mit dem Eckball von rechts. Kraft kann den Ball nicht festhalten und dann flankt Kittel nochmals, aber diesmal kann sich Hertha befreien.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

90. Minute:
Es werden satte 5 Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Meier trifft zum 4:4 für Frankfurt! Frankfurt mit dem hohen Ball von rechts in den 16er, ein Eintrachtspieler verlängert per Kopf und im Gewühl am 5er behält Meier den Durchblick! Er drückt den Ball rechts unten ins Tor!

90. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Meier verkürzt auf 3:4 für die Frankfurt! Inui mit der feinen Flanke von links vors Gästetor und aus 5 Metern wuchtet dann der lange Meier das Leder per Kopf in die Maschen!

89. Minute:
Nun kann die Eintracht eigentlich nur noch auf eine satte Nachspielzeit hoffen.

88. Minute:
Frankfurt hat Mühe, an den Ball zu kommen. Dann verlängert Meier per Kopf im 16er auf Inui, aber der kommt im Fallen nicht hinter den Ball und wird kurz vorm 5er abgeblockt.

87. Minute:
Bei jeder Gelegenheit lassen sich die Gäüste nun Zeit, es wäre der zweite Auswärtssieg der Berliner.

86. Minute:
Meier kommt im Anschluss an die Ecke im 16er zum Schuss, trifft den Ball aber nicht gut und so segelt die Kugel weit links vorbei...

86. Minute:
ecke Seferovic erzwingt mit seinem Ball von links die vierte Ecke der Gastgeber.

85. Minute:
Mit Schieber hat Hertha-Coach Luhukay seine einzige Spitze runter genommen. Nun wird Beton angerührt.

84. Minute:
auswechslung Sebastian Langkamp kommt für Julian Schieber ins Spiel

83. Minute:
Die Berliner stehen jetzt mit allen Mann am eigenen 16er, einzig Schieber lauert noch an der Mittellinie.

82. Minute:
chance Nun ist es wieder sehr still im Stadion. Doch die Eintracht lebt noch. Meier mit der Direktabnahme aus 15 Metern und Hertha-Keeper Kraft kann den Einschlag rechts unten gerade noch verhindern!

81. Minute:
auswechslung Lucas Piazón kommt für Bastian Oczipka ins Spiel

81. Minute:
Was ist nur mit der Eintracht-Abwehr los, auch Niemeyer war völlig ungedeckt.

80. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Niemeyer trifft zum Berliner 4:2! Ungedeckt drückt der Herthaner Ben-Hatiras Freistoß am 5er mit Dampf per Drop Kick ins Tor!

80. Minute:
gelb Und wieder fangen die Gäste den Eckball an und wieder setzt Ben-Hatira zum Konter an. Oczipka legt ihn und sieht für sein Foul Gelb!

80. Minute:
ecke Auf der anderen Seite dann der nächste Frankfurter Eckball.

79. Minute:
Oczipka mit dem Frankfurter Eckball von links, die Berliner fangen den Ball ab und dann setzt Ben-Hatira zum Konter an. Schieber bekommt den Ball im 16er, aber Hildebrand schmeißt sich vor ihm auf das Spielgerät.

78. Minute:
ecke Anderson holt links die zweite Frankfurter Ecke heraus.

77. Minute:
Den Frankfurtern scheinen langsam die Beine etwas schwer zu werden. Aber noch rennen sie weiter an.

76. Minute:
Tiger fragt: "Was ist eigentlich mit Inui spielt der ein gutes Spiel oder ein schlechtes Spiel?" Eher gut, er ist wie immer sehr beweglich unterwges, hält aber ab und an zu lange den Ball.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Eintracht Frankfurt hier rund 71 % Ballbesitz.

74. Minute:
Die Berliner sind jetzt nur noch in ausgewählten Situationen auf Tempo aus. Wenn möglich, halten sie den Ball in den eigenen Reihen.

73. Minute:
Eintracht-Coach Thomas Schaaf bringt mit Kittel noch etwas mehr Offensivgeist.

73. Minute:
auswechslung Sonny Kittel kommt für Makoto Hasebe ins Spiel

72. Minute:
Das Frankfurter Spiel ist nun sehr anfällig für Konter. Aber sie müssen nun mehr riskieren.

71. Minute:
Oczipka verschläft den Berliner Pass im Mittelfeld und fast wäre in seinem Rücken Ben-Hatira durch gewesen, aber Hildebrand hat aufgepasst und klärt vor seinem 16er.

70. Minute:
Matze fragt: "Ist Roy Beerens ernsthaft verletzt?" Noch gibt es keine weiteren Infos zur Verletzung des Berliners.

69. Minute:
Frankfurts Madlung mit dem Gewaltschuss aus 33 Metern, aber ein Berliner Bein im 16er stoppt ihn.

68. Minute:
Nun ist es eine hitzige Partie immer am Rande des Erlaubten. Schiri Winkmann hat reichlich zu tun.

67. Minute:
gelb Stendera mit dem hohen Bein gegen Niemeyer und auch der Frankfurter sieht Gelb.

66. Minute:
gelb Winkmann geht das bei der Auswechlung zu langsam und der Schiri zeigt dem Berliner Ronny wegen Zeitspiels Gelb.

66. Minute:
auswechslung Valentin Stocker kommt für Ronny ins Spiel

66. Minute:
Eine absolut sehenwerte Partie in Frankfurt mit reichlich Torraumszenen.

65. Minute:
ecke Dann die Ecke der Gäste und Oczipka klärt zum nächsten Eckball, der dann nichts einbringt. Hildebrand packt sicher zu.

64. Minute:
Herthas Ronny wird an der Eckfahne mit Bechern beworfen. Winkmann hat die Partie unterbrochen.

63. Minute:
ecke Hertha ist nun wieder im Spiel. Ronny kann nur auf Kosten einer Berliner Ecke gebremst werden.

62. Minute:
chance Und wieder so ein Konter der Gäste! Ben-Hatira entwischt Oczipka und setzt den Ball dann aus spitzem Winkel von rechts um Zentimeter links vorbei!

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Frankfurt hier satte 72 % Ballbesitz, liegt aber noch hinten.

60. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste bringt nichts ein, Hosogais Schuss ist harmlos und zu hoch...

59. Minute:
chance Frankfurt drückt nun auf den Ausgleich! Dann der Konter der Gäste, links im 16er geht Schieber aufs Tor zu und Hildebrand zeigt seine beste Tat! Mit dem rechten Bein wehrt er den Schuss zur Ecke ab!

58. Minute:
tor Toooooooor, Seferovic markiert den 2:3-Anschlusstreffer der Frankfurter! Hasebe wird links nicht angegriffen und flankt mustergültig vors Tor! Seferovic kommt mit Dampf heran und drückt das Leder aus 6 Metern per Kopf an Kraft vorbei ins Tor!

57. Minute:
Hertha ist wieder komplett, Peter Niemeyer beißt auf die Zähne und spielt zunächst weiter.

56. Minute:
Frankfurt erhöht den Druck gegen die zehn Berliner. Inui mit der Flanke von rechts und im 16er soll Hegeler nach Meinung der Fans Hand gespielt haben. Winkmann sagt aber, kein Handspiel.

56. Minute:
Die Eintracht-Fans merken, dass ihr Team nun Unterstützung braucht und feuern ihre Lieblinge lautstark an.

55. Minute:
Herthas Peter Niemeyer hat sich offenbar verletzt und kann wohl nicht weiter machen.

54. Minute:
chance Und wieder die Hessen. Inui verschafft sich halblinks gegen Hegeler vorm 16er Platz und setzt dann die Kugel aus 19 Metern nur knapp rechts vorbei!

53. Minute:
Frankfurt bestimmt jetzt wieder das Match, die Gäste aus Berlin lauern nur auf Konter.

51. Minute:
chance Im Anschluss an Stenderas Ecke kommt Meier am 5er zum Kopfball und Hertha-Keeper Kraft zeigt einen Klassereflex auf der Linie! Das war knapp!

51. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Eintracht Frankfurt

51. Minute:
gelb Brooks mit dem taktischen Foul an Stendera und der Berliner sieht Gelb von Winkmann.

50. Minute:
Frankfurt im Aufbau. Stendera legt nach schönem Slolauf für Seferovic, doch der wird beim Schussversuch aus 22 Metern geblockt.

49. Minute:
Hertha BSC kann sich aber zunächst einmal in der Frankfurter Hälfte behaupten, ohne dabei zum Abschluss zu kommen.

48. Minute:
Wenn der Eintracht jetzt schnell der 2:3-Anschlusstreffer gelingt, ist hier noch alles möglich.

47. Minute:
Werner fragt: "Wie reagiert Schaaf? Geht noch was für die Eintracht?" Noch reagiert er nicht. Schaaf hat aber mit Lucas Piazón und Kadlec starkes Offensivpersonal auf der Bank.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Winkmann hat die zweite Hälfte in Frankfurt angepfiffen. Hertha BSC hat nun Anstoß.

Nach turbulenten ersten 45 Minuten geht die Frankfurter Eintracht mit einem 1:3-Rückstand gegen Hertha BSC in die Pause. Dabei begannen die Gastgeber wie die Feuerwehr und drückten von Beginn an auf die Führung. Die Hertha wackelte bedenklich, hielt aber dem Druck mit Glück Stand. Als dann Brooks für die Gäste zum 1:0 traf, stellten die Berliner das Spiel quasi auf den Kopf, und es sollte noch schlimmr für die Hessen kommen. Ben-Hatira und Schieber erhöhten auf 3:0 für die Hertha, ehe Aigner mit seinem 1:3-Anschlusstreffer noch einmal für neue Hoffnung bei den Frankfurtern sorgte (42.). Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Winkmann zur Pause, die Eintracht liegt mit 1:3 gegen Hertha BSC hinten.

45. Minute:
Und doch noch einmal die Gäste. Ronny schickt Ben-Hatira in den 16er, aber Hildebrand hat aufgepasst und ist vor dem Herthaner am Ball!

45. Minute:
Die Berliner lassen sich nun Zeit, sie wollen jetzt nur noch mit dem Zwei-Tore-Vorspung in die Pause.

45. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte angezeigt.

44. Minute:
Geht da noch was für die Gastgeber vor der Pause?

43. Minute:
Und auch bei diesem Treffer sah die Abwehr alles andere als gut aus, Aigner stand da mutterseelenallein.

42. Minute:
tor Toooooooooooor, Aigner verkürzt auf 1:3 für Frankfurt. Im Anschluss an einen Einwurf bringt Seferovic den Ball von links vors Tor und am zweiten Pfosten drückt Aigner das Leder dann ungedeckt in die Maschen!

41. Minute:
Franfurt fightet sich noch einmal ins Spiel. Oczipka mit der Balleroberung, aber dann landet Seferovic' Flanke von links hinter dem Tor...

40. Minute:
Frankfurt mal wieder am Berliner 16er. Seferovic passt auf Meier, der will aus der Drehung abziehen, trifft aber nur die Beine von Hegeler.

39. Minute:
Nicki fragt: "Wie viele Gäste-Fans sind denn mitgereist?" Das dürften vielleicht etwas mehr als 1.000 sein.

37. Minute:
Die Eintracht versteht die Welt nicht mehr, die Hausherren hatten hier so stark begonnen.

36. Minute:
tor Tooooooooooooooor, Schieber setzt den Ball zum Berliner 3:0 in die Maschen! Die Berliner mit dem schnellen Gegenzug. Von rechts bringt Ben-Hatira den Ball in den 16er, Schieber ist mitgelaufen und leicht von Madlung abgefälscht trudelt der Ball aus 10 Metern rechts an Hildebrand vorbei über die Torlinie!

35. Minute:
Nun ist es sehr still geworden in der Frankfurter Arena. Die Gastgeber sind nun erst einmal um Ordnung bemüht.

34. Minute:
Hertha BSC zeigt hier eine ungeahnte Effektivität. Aus zwei Chancen machen sie zwei Tore.

33. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Ben-Hatira erhöht auf 2:0 für Hertha BSC! Der Berliner setzt Ronnys Eckball aus spitzem Winkel von links am 5er im hohen Bogen rechts oben in den Knick! Da sah auch Hildebrand nicht wirklich gut aus!

33. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Hertha BSC

33. Minute:
Nun mehren sich auch die Fehlpässe bei der Eintracht. Oczipka im Missverständnis mit Seferovic.

32. Minute:
Erste Diagnose im Fall Russ, der Frankfurter musste mit Adduktorenproblemen runter.

31. Minute:
Weiter hat Frankfurt mehr vom Spiel, doch seit dem Gegentreffer fehlt den Angriffen der Hessen der Punch.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Frankfurt hier zwar rund 76 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

29. Minute:
Und auch die Eintracht mit dem frühen Wechsel, Russ muss angeschlagen runter. Madlung kommt für ihn ins Spiel.

29. Minute:
auswechslung Alexander Madlung kommt für Marco Russ ins Spiel

29. Minute:
Schneller Gegenzug der Berliner, Ronny legt rechts raus auf Ban-Hatira und der knallt dann das Leder aus 16 Metern per Drop Kick doch deutlich drüber.

28. Minute:
Damit sind nun vier Japaner auf dem Platz. Hasebe und Inui für die Gastgeber und Hosogai und Genki Haraguchi auf Seiten der Berliner.

27. Minute:
auswechslung Genki Haraguchi kommt für Roy Beerens ins Spiel

26. Minute:
Oje, Roy Beerens wird wohl nicht zurück ins Spiel kommen können. Der Japaner Genki Haraguchi soll ihn ersetzen.

25. Minute:
Hertha immer noch in Unterzahl, Außenbahnspieler Roy Beerens wird noch behandelt.

24. Minute:
Die Gäste aus Berlin können sich erstmals länger in der Frankfurter Hälfte behaupten.

23. Minute:
gelb Aigner trifft nur die Beine von Beerens und holt sich die erste Gelbe ab. Eine Karte mit Folgen, es war seine 5.

22. Minute:
Unglaublich, wie brutal Fußball sein kann. Hertha BSC hatte bislang nicht den Hauch einer Chance. Frankfurt muss das erst einmal verdauen.

21. Minute:
tor Tooooooooooooor, Brooks trifft zum 1:0 für Hertha BSC! Ronny mit dem weiten Freistoß aus dem Mittelfeld halbhoch in den 16er der Eintracht. Der aufgerückte Brooks schaltet am schnellsten und drückt die Kugel am 5er an Hildebrand vorbei in die Maschen! Ein Treffer aus dem Nichts!

21. Minute:
Hertha BSC kann den Ball kaum strukturiert in den eigenen Reihen halten. Nach vorn geht bislang fast nichts.

20. Minute:
Es rollt ein Angriff der Frankfurter nach dem anderen. Thomas Schaaf klatscht seinem Team von der Seitenlinie Applaus.

19. Minute:
Starke Kombination der Gastgeber über Meier, Stendera und Inui, der dann den Moment für den Abschluss am 16er verpasst.

18. Minute:
Das ist fast schon eine Demonstration der Macht, was die Eintracht hier abliefert. Nahezu ein Spiel auf ein Tor.

17. Minute:
Immerhin. Die Hertha einmal am 16er der Hessen, aber Ronny bleibt gegen zwei Gegner am 16er hängen.

16. Minute:
Die Taktik der Berliner scheint darin zu bestehen, möglichst lange ohne Gegentreffer zu bleiben. Mehr nicht.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Frankfurt hier satte 79 % Ballbesitz.

14. Minute:
Aigner stellt den Berliner Schulz immer wieder vor große Probleme. Hertha BSC steht tief hinten drin.

13. Minute:
Meier springt Hertha-Keeper Kraft im 5er in den Oberkörper, aber Winkamnn hat das diesmal nicht gesehen. Aber die Berliner behaupten die Kugel.

12. Minute:
Letzte Ermahung von Winkmann für Herthas Niemeyer nach dessen Foul gegen Inui im Mittelfeld. Beim nächsten Foul gibt's Gelb.

10. Minute:
Eintracht Frankfurt spielt weiter wie aufgezogen. Aigner und Russ sorgen für viel Wirbel im Nieselregen von Frankfurt.

9. Minute:
Frankfurt zeigt wie erwartet sein starkes Offensivspiel. Die Führung der Gastgeber scheint nur eine Frage der Zeit.

7. Minute:
chance Und dann wieder die Eintracht! Russ mit der bärenstarken Vorarbeit rechts. Russ legt nach innen in den 16er für Meier ab und der nimmt den Ball direkt. Aus 14 Metern zielt er etwas zu hoch!

7. Minute:
Dann einmal die Berliner im Vorwärstgang. Ronny tankt sich am 16er gegen Anderson unfair durch und das hat auch Winkmann so gesehen. Schieber drückt den Ball zwar noch in die Maschen, aber auch dieser Treffer zählt nicht.

7. Minute:
Frankfurt berennt weiter den Berliner Strafraum. Viel geht da über rechts mit Russ und Aigner.

6. Minute:
Wie immer ist die Stimmung in Frankfurt euphorisch, auch wenn die Arena nicht wirklich voll ist. Rund 40.000 sind gekommen.

5. Minute:
Hertha-Coach Jos Luhukay scheint in den letzten Spielen mit den beiden ?Riesen? Hegeler und Brooks (1,93m) eine funktionierende Innenverteidigung Brooks (beide jeweils 1,93 m groß) gefunden zu haben. Heute sollen die beiden Frankfurts Torjäger vom Dienst, Alex Meier, aus dem Spiel nehmen.

4. Minute:
Man kann davon ausgehen, dass die Hausherren hier das Spiel machen werden und die Gäste eher auf Konter setzen.

2. Minute:
Ordentlich Tempo schn zu Beginn in dieser Partie. Frankfurt ist schon auf Betriebstemperatur.

1. Minute:
Und gleich der erste Aufreger! Der Ball zappelt im Berliner Tor, aber Winkmann gibt den Treffer von Seferovic nicht, weil Meier am 5er im Abseits Hertha-Keeper Kraft irritiert haben soll! Dusel für die Gäste!

1. Minute:
Leichter Regen in Frankfurt. Bei aktuell rund 5 Grad hat es zuvor den ganzen Tag immer mal wieder geregnet. Der Rasen dürfte also ordentlich seifig sein.

1. Minute:
Es geht los! Referee Guido Winkmann hat die Partie in Frankfurt freigegeben. Die Eintracht hat Anstoß.

Schiedsrichter Guido Winkmann führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

In der letzten Saison gewann jeweils das Heimteam. Frankfurt siegte mit 1:0, die Hertha gar mit 6:1. Doch insgesamt haben die Frankfurter in der Bundesligahistorie eine negative Bilanz gegen die Hertha. Nur 15 der bisherigen 52 Aufeinandertreffen mit den Berlinern konnte die Eintracht für sich entschieden und verlor 25.

Mit Abwehrmann Langkamp und dem Schweizer Stocker stehen zudem zwei zuletzt vereletzte Akteure erstmals wieder im Kader der Herthaner.

Eigentlich wollte Jos Luhukay nach dem Motto "Never change a winning Team? starten. Doch nachdem sich die Wadenverletzung von "Dauerläufer" Skjelbred doch schlimmer als erwartet erwiesen hat, muss der Berliner Coach umstellen. So startet Hosogai an der Seite von Niemeyer im defensiven Mittelfeld.

Hertha BSC verschaffte sich zuletzt mit dem hart erkämpften 1:0 gegen Dortmund etwas Luft m Tabellenkeller. Doch die Berliner wollen am liebsten gleich in Frankfurt nachlegen, um die angestrebten 20 Punkte zur Winterpause frühzeitig unter Dach und Fach zu haben. Allerdings konnten die Herthaner gerade auf des Gegners Platz bislang wahrlich keine Bäume ausreißen. Mit nur vier Auswärtspunkten finden sich die Hauptstädter in diesem Ranking ganz unten.

Wie schon zuletzt beim 2:3 gegen Hoffenheim steht Timo Hildebrand im Kasten der Eintracht.

Doch die Achillesferse der Frankfurter ist die wacklige Defensive. Mit bereits 29 Gegentoren stellt man die drittschlechtes Abwehr der Bundesliga. doch solange man mit Alex Meier einen absoluten Torgaranten in seinen Reihen hat, muss den Hessen nicht bange sein. Mit bereits zehn Treffern führt der Routinier die torjägerlisten an und scheint der fast 32-Jährige im Herbst seiner Karriere auf dem Zenit seines Schaffens.

Eintracht Frankfurt mausert sich immer mehr zur Tormaschine der Liga. Satte 12 Tore haben die Hessen in den letzten vier Partien erzielt und drei davon gewonnen. Heute im letzten Heimspiel des Jahres will die Elf von Thomas Schaaf den Eintracht-Fans in Form eines Dreiers gegen Hertha BSC ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum legen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 19.45 Uhr vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal