Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 6:2 - Meier schießt Köln ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Frankfurt - Köln 6:2

13.09.2015, 07:46 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

6:2

1:0 Meier (4.)

2:0 Castaignos (15.)

3:0 Meier (23.)

4:1 Castaignos (30.)

3:1 Modeste (28.)

5:1 Seferovic (73.)

5:2 Heintz (81.)

6:2 Meier (87.)

12.09.2015, 18:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 51.500 (ausverkauft)

So, das war's für heute aus der Bundesliga. Morgen rollt der Ball wieder in der 2. Bundesliga. Sie können natürlich wieder ab 13.15 Uhr live dabei sein beim Live-Ticker.

Eintracht Frankfurt schlägt den 1. FC Köln am Ende vielleicht etwas zu hoch mit 6:2. Die Zuschauer haben heute ein wahres Spektakel gesehen. Mann des Tages war Alex Meier, der nach seiner langen Verletzungspause bei seinem Comeback gleich mal einen Dreierpack schnüren konnte. Frankfurt klettert mit diesem Dreier auf den vierten Tabellenplatz. Köln hat dagegen nach dem tollen Saison-Start einen ersten Dämpfer erhalten.

90. Minute:
Und dann pfeift Schiri Fritz das Spiel pünklich ab.

90. Minute:
auswechslung Slobodan Medojevic kommt für Marc Stendera ins Spiel

89. Minute:
gelb Taktisches Foul von Hector. Er sieht die Gelbe Karte.

89. Minute:
Alex "Dreierpack" Meier wird gefeiert. Der Kapitän ist der Mann des heutigen Abends!

88. Minute:
auswechslung Vaclav Kadlec kommt für Alexander Meier ins Spiel

87. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor! Meier erzielt das 6:2 für die Eintracht. Flum darf unbedrängt aus dem Halbfeld flanken. Meier ist in der Mitte frei. Aus acht Metern köpft er den Ball dann in den linken Winkel.

86. Minute:
chance Freistoß für den FC. Aus 19 Metern macht es Risse direkt. Sein Flachschuss verfehlt die linke Ecke um zwei Meter.

84. Minute:
Sieben Tore haben die Zuschauer hier gesehen. Und noch ist es nicht vorbei...

82. Minute:
chance Seferovic zieht von halbrechts ab. Horn ist in der kurzen Ecke und wehrt den Ball ab.

82. Minute:
auswechslung Johannes Flum kommt für Luc Castaignos ins Spiel

81. Minute:
tor Tooooooooooooor! Heintz verkürzt auf 2:5. Hector zieht die Ecke von rechts rein. Heintz steht ind er Luft und köpft den Hinterkopf von Hasebe an. Von dort senkt sich der Ball dann unhaltbar in die Maschen.

80. Minute:
ecke Risse geht rechts an zwei Mann vorbei. Der Pass in die Mitte kommt dann nicht mehr an. Es gibt nur eine Ecke.

80. Minute:
Meier trabt noch immer über den Platz. Veh hat noch kein Einsehen.

78. Minute:
Modeste wird geschont. Es steht ja in der nächsten Woche das Derby gegen Gladbach an.

77. Minute:
auswechslung Dusan Svento kommt für Anthony Modeste ins Spiel

76. Minute:
Olkowski zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball landet weit neben dem Tor.

76. Minute:
Die Kölner müssen das noch 15 Minuten ertragen. Sie hoffen sicherlich, dass Fritz hier pünktlich abpfeift. Jetzt glaubt keiner mehr an ein Wunder.

75. Minute:
"jur engel" fragt wie die Stimmung im Stadion ist. Die ist fantastisch. Bei den Fans der Kölner natürlich etwas gedämpft.

74. Minute:
Armin Vehs Abteilung Attacke hat nun komplett getroffen.

73. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Seferovic erzielt das 5:1 für Frankfurt. Die Kölner verlieren den Ball im Aufbau. Castaignos spielt den Ball in den Lauf von Seferovic. Der schlenzt die Kugel aus zehn Metern unhaltbar in die lange Ecke.

72. Minute:
Köln hat jetzt etwas mehr als 50% Ballbesitz. Nach Torschüssen führt die Eintracht mit 14:8.

71. Minute:
20 Minuten haben die Kölner noch Zeit. An drei Tore glaubt da keiner mehr.

70. Minute:
Die Frankfurter Fans feiern ihre Mannschaft. Ein Blick auf die Tabelle lässt die hessischen Fußball-Herzen höher schlagen.

68. Minute:
Modeste wird in der Spitze angespielt. Der ist komplett frei. Das hat auch einen Grund. Er stand klar im Abseits.

67. Minute:
Das Spiel hat jetzt natürlich nicht das Feuer wie in der ersten Halbzeit. Das verwundert hier aber niemanden.

66. Minute:
chance Hosiner spielt Modeste frei. Der ist vor Hradecky, scheitert aber mit seinem Schuss aus 13 Metern am starken Frankfurter Keeper.

65. Minute:
Meier scheint ein wenig kaputt zu sein. Das ist kein Wunder nach einer so langen Pause. Veh wird ihm sicherlich gleich zu seinem vorzeitigen Applaus verhelfen.

64. Minute:
Meier will Seferovic in der Spitze anspielen. Der Ball rutscht ihm über den Spann und landet so fast im Seitenaus.

63. Minute:
gelb Reinartz setzt die Schere gegen Risse an. Der Lohn dafür ist die Gelbe Karte.

63. Minute:
Meier zieht aus 20 Metern ab. Olkowski bekommt die Kugel an den Arm. Die Frankfurter fordern einen Elfer. Schiri Fritz winkt aber zurecht ab.

62. Minute:
Peter Stöger schaut sich das weiterhin mit versteinertem Gesicht an. Gefallen wird ihm das nicht wirklich.

61. Minute:
Stendera zieht aus 22 Metern flach ab. Der Ball kommt zentral auf das Tor. Für Keeper Horn ist das so keine Herausforderung.

60. Minute:
Risse schickt rechts Hosiner. Der flankt den Ball direkt hinter das Tor. Schwach...

59. Minute:
Die Kölner sind bemüht. Das muss man anerkennen. Es kommt nur noch nichts Zählbares dabei heraus.

58. Minute:
Hector legt den Ball für Lehmann auf. Der zieht aus 19 Metern ab. Wieder bekommt ein Frankfurter ein Bein dazwischen.

57. Minute:
Oczipka will von der linken Seite flanken. Sein Ball wird geblcokt. Es geht weiter mit einem Einwurf.

56. Minute:
Die Kölner brauchen einen Anschlusstreffer. Ansonsten geht selbst den fröhlichen Rheinländern der Optimismus verloren.

55. Minute:
Risse spielt den Ball in die Gasse auf Osako. Hradecky spielt gut mit und schnappt sich die Kugel.

54. Minute:
Freistoß für Frankfurt. Von der rechten Seite zieht Stendera den Ball rein. Horn ist mit einer Faust am Ball und klärt.

53. Minute:
Osako spielt den Ball in den Lauf von Modeste. Doch wieder ist die Fahne oben. Modeste stand knapp im Abseits.

52. Minute:
Es ist jetzt ein bisschen weniger Tempo im Spiel. Das ist aber auch klar. Das was die Eintracht in den ersten 45 Minuten gespielt hat, kann man unmöglich über 90 Minuten gehen.

50. Minute:
Die Kölner haben sich noch nicht aufgegeben. Drei Tore sind aber ein hartes Stück Arbeit. Und die Frankfurter reden ja auch noch mit.

49. Minute:
auswechslung Yuya Osako kommt für Leonardo Bittencourt ins Spiel

49. Minute:
auswechslung Philipp Hosiner kommt für Simon Zoller ins Spiel

48. Minute:
chance Risse kommt halbrechts im 16er zum Abschluss. Hradecky hat den Schuss aus 12 Metern im Nachfassen sicher.

47. Minute:
Fehler von Sörensen im Aufbau. Diesmal können die Frankfurter kein Kapital draus schlagen.

46. Minute:
Risse flankt von der rechten Seite. Russ ist zur Stelle und köpft den Ball hinten raus.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Fritz hat das Spiel wieder freigegeben.

Der Fußball-Zirkus gastiert heute in Frankfurt. Mit 4:1 führt die Eintracht zur Pause gegen den 1. FC Köln. Die Zuschauer haben hier ein irres Spiel gesehen. Frankfurt hat den FC mit knallhartem Pressing überrascht. Die ansonsten starke Defensive der Kölner wurde so immer wieder zu Fehlern gezwungen. Die haben dann Castaignos und der wieder genesene Meier eiskalt genutzt. Köln braucht nun ein mittleres Fußball-Wunder, wenn das heute noch mit einem Punkt klappen soll. Freuen wir uns auf die zweite Halbzeit. So kann es weitergehen. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Und dann ist Halbzeit. Durchschnaufen!

45. Minute:
Olkowski flankt von der rechten Seite. Der Ball kommt zu nah vor das Tor und wird so zur sicheren Beute für Keeper Lukas Hradecky.

45. Minute:
Eine Minute wird nur nachgespielt. Das ist ein bisschen erstaunlich.

44. Minute:
Zoller flankt den Ball von der linken Seite rein. In der Mitte kann keiner den Ball verarbeiten.

43. Minute:
Reinartz übernimmt den Part im Moment. Russ kommt aber zurück.

42. Minute:
Russ hat sich verletzt. Er muss behandelt werden. Hoffentlich kann er das Spiel fortsetzen. Viele Innenverteidiger sitzen da nicht mehr auf der Bank der Frankfurter.

40. Minute:
Die Kölner versuchen jetzt zumindet hier und da auch ein paar Nadelstiche zu setzen.

39. Minute:
Ignjovski flankt wieder von der rechten Seite. Diesmal bekommt ein Kölner noch den Kopf dazwischen.

38. Minute:
Die Frankfurter machen nicht den Eindruck, dass sie locker lassen würden. Die rennen munter weiter an.

37. Minute:
Modeste schickt Zoller. Doch wieder geht die Fahne hoch. Zoller soll im Abseits gewesen sein. Eine sehr enge Entscheidung.

36. Minute:
Harter Einsatz von Castaignos. Da könnte man eigentlich auch Gelb zeigen.

35. Minute:
Die Ecke kommt über Umwegen zu Russ. Dessen Kopfball kann dann Horn sicher festhalten.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

34. Minute:
Seferovic hat den Ball im 16er. Er wird von drei Mann bedrängt. Er legt die Kugel aber trotzdem quer. Aber Meier ist nicht mitgelaufen. Der hat da wohl nicht mehr an seinen Kollegen geglaubt.

33. Minute:
Modeste wird auf der linken Seite geschickt. Der Ball ist so steil gespielt, dass ihn aber nicht einmal der schnelle Anthony Modeste erlaufen kann. Und der ist fast so schnell wie Usain Bolt.

33. Minute:
Jetzt wäre dann der Meier wieder dran. Der hat nun in den letzten drei Spielen gegen Köln sechs Treffer erzielt.

32. Minute:
Wenn man das hochrechnet, dann steht es hier am Ende 12:3!

31. Minute:
Was ist hier los? Sind hier alle irre? Das ist der blanke Wahnsinn. Uns kann es nur recht sein...

30. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor! Castaignos erzielt das 4:1 für die Eintracht. Hasebe schickt Castaignos. Der geht auf und davon und schiebt den Ball dann an Horn vorbei in die Maschen.

28. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Modeste macht das 1:3 für Köln. Zoller flankt aus dem Halbfeld. Modeste stielt sich im Rücken der Abwehr davon und köpft den Ball aus sieben Metern unhaltbar in die Maschen.

28. Minute:
chance Risse zieht aus der zweiten Reihe ab. Diesmal hat Hradecky den Ball im Nachfassen sicher.

27. Minute:
chance Bittencourt zieht aus 15 Metern mit links ab. Hradecky kann den Ball mit einer Hand abwehren.

26. Minute:
Seferovic zieht die Ecke von links rein. Russ ist mit dem Kopf in der Mitte dran. Er bringt den Ball aber nicht auf das Tor.

26. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

25. Minute:
Die Gesichter auf der Bank der Kölner werden immer länger. Da denkt nun keiner mehr an den Traum-Start.

24. Minute:
Dieser Meier ist unfassbar. Man kann schon sagen, dass der Meier irgendwie auch ein Müller ist...

23. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Meier macht das 3:0 für Frankfurt. Die Kölner verlierne den Ball im Angriff. Frankfurt kontert dann einfach mal. Seferovic flankt den Ball dann von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Aus spitzem Winkel nimmt Meier mit links ab. Er trifft den langen Pfosten. Von dort springt der Ball dann ins Netz.

23. Minute:
FC-Coach Stöger schaut sich das alles noch im Sitzen und in aller Ruhe an. Er wird sich aber sicherlich seine Gedanken machen.

22. Minute:
Ignjovski flankt erneut von der rechten Seite. Diesmal landet der Ball direkt im Toraus. Auch das kann mal passieren.

21. Minute:
Modeste wird auf der linken Seite geschickt. Doch die Fahne ist oben - Abseits!

21. Minute:
Das Spiel beruhigt sich langsam ein wenig. Da wird der Ball bei den Hessen auch mal hintenrum gespielt.

20. Minute:
Die Kölner haben auch nach 20 Minuten noch keinen Torschuss abgegeben. Da steht es jetzt 5:0 für die Eintracht.

19. Minute:
Reinartz geht rechts ab. Gegen zwei Mann kann er sich diesmal da nicht durchsetzen.

18. Minute:
Köln hat weiterhin keinen Zugriff auf das Spiel. Frankfurts Pressing ist einfach zu stark.

17. Minute:
Die Eintracht-Fans sind begeistert. Sie lieben ja ohnehin die Spiele am Samstag um 18.30 Uhr. Da waren sie stets sehr erfolgreich.

16. Minute:
Die Eintracht spielt den Gegner hier schwindelig. Das ist stark, was die Veh-Truppe hier zeigt.

15. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Castaignos erzielt das 2:0 für Frankfurt. Modets verliert den Ball. Dann geht alles sehr schnell. Russ spielt den Zuckerpass in die Gasse auf Castaignos. Der trifft dann aus 15 Metern flach in die linke Ecke.

14. Minute:
Seferovic versucht es über die rechte Seite. Gegen Hector setzt er sich mit unerlaubten Mitteln durch. Schiri Fritz hat es gesehen. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Gäste aus Köln.

13. Minute:
Frankfurt kontrolliert das Spiel. Sie haben auch über 62% Ballbesitz.

12. Minute:
Modeste will Bittencourt ind er Spitze anspielen. Der Pass ist zu ungenau. Frankfurt hat den Ball erneut.

11. Minute:
Die Kölner müssen sich erst einmal sammeln. Da geht es jetzt darum, erst einmal ein bisschen Ruhe in das Spiel zu bringen.

10. Minute:
Der FC findet noch gar nicht statt. Die Mannschaft von Peter Stöger ist hier ordentlich überrascht worden.

9. Minute:
Die Ecke kommt von rechts auf Seferovic. Der kommt in Rücklage und kann den Ball nicht drücken. So fliegt die Kugel dann am Tor vorbei.

9. Minute:
ecke Ignjovski zieht wieder rechts den Sprint an. Diesmal kann er zumindest eine Ecke rausholen.

7. Minute:
Die Kölner sind etwas überrascht. Die Eintracht befindet sich in einem Rausch.

6. Minute:
Freistoß für die Eintracht. Auch das mach Alex Meier. Aus 26 Metern setzt er den Ball diesmal in die Mauer der Kölner.

5. Minute:
chance Castaignos geht rechts ab und zieht dann auch aus spitzem Winkel ab. Horn bekommt gerade noch die Fäuste hoch, um den harten Schuss abzuwehren.

4. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Meier macht das 1:0 für die Eintracht. Ignjovski geht rechts ab und flankt den Ball in die Mittel. Meier schraubt sich dann in der Mitte hoch und köpft den Ball aus sieben Metern in die rechte Ecke. Sörensen und Heintz sahen da nicht wirklich gut aus.

3. Minute:
Oczipka flankt den Ball von der linken Seite rein. Da ist Hasebe dann am Ball. Der kann die Kugel aber nicht unter Kontrolle bringen.

2. Minute:
Die Stimmung ist fantastisch. Es sind auch gut 5.000 Fans aus Köln angereist.

1. Minute:
gelb Stendera haut Risse um. Schiri Fritz zögert nicht lange und setzt gleich mal ein Zeichen. Gelb für Stendera.

1. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Frankfurt. Das Thermometer zeigt 25° C. Der Rasen ist auch in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb hat das Spiel freigegeben. Die Hausherren stoßen an!

Die Bilanz zwischen den beiden Dauerbrennern in der Bundesliga liest sich relativ ausgeglichen. 80 Mal stand man sich in der höchsten Spielklasse gegenüber. 26 Spiele gewann die Frankfurter. 29 Mal verließen die Kölner den Platzt als Sieger. 25 Spiele endeten mit einem Remis.

Beide Trainer können heute fast aus den Vollen schöpfen. Veh muss auf Anderson, Zambrano, Chandler und Kittel verzichten. Stöger muss nur Mavraj ersetzen.

Beim Gegner aus Köln herrscht dagegen die pure Euphorie. Sieben Punkte aus drei Spielen. Der FC hat einen echten Hammerstart hingelegt. Jetzt soll nachgelegt werden. Bestes Beispiel für den Höhenflug des FC ist Neu-Nationalspieler Jonas Hector. Er hat unter Löw zwei Spiele durchgespielt und zwei Treffer vorbereitet. Für FC-Trainer Stöger ist das allerdings keine Überraschung. "Jonas ist jemand, der konsequent seinen Weg geht und sich kaum von etwas ablenken lässt. Und wenn man konsequent seinen Weg verfolgt, geht die Entwicklung sukzessiv in kleinen Schritten nach oben. Er ist das beste Beispiel dafür, was es bedeutet, wenn man jahrelang auf etwas hinarbeitet", so der Trainer.

Eintracht Frankfurt ist durchwachsen in die neue Saison gestartet. Allerdings zeigt die Formkurve in die richtige Richtung. Nach der Niederlage in Wolfsburg folgte eine Remis vor heimischer Kulisse gegen Augsburg und ein Sieg in Stuttgart. Jetzt soll mit dem ersten Heimsieg nachgelegt werden. Und da trifft es sich auch ganz gut, dass der Torschützenkönig der vergangenen Saison wieder mit dabei ist. "Alex Meier ist auf jeden Fall dabei" kündigt Coach Armin Veh an. "Er sagt, es geht ihm nach jeder Einheit besser", so Veh weiter. Und tatsächlich: Meier spielt heute von Beginn an. Kein Wunder. In der letzte Saison hat Meier gleich vier Mal gegen den FC getroffen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 18.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal