Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Köln - Mönchengladbach - Köln siegt im Derby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Köln - Gladbach 1:0

20.09.2015, 08:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Modeste (64.)

19.09.2015, 15:30 Uhr
Köln, RheinEnergieStadion
Zuschauer: 47.800

Kehraus in Köln, heute steht wegen der englischen Woche und den Europokalspielen auch kein Top-Spiel mehr an. Morgen laufen dafür im Ticker gleich drei Erstligaspiele, ab 13.15 Uhr beginnt zunächst die Berichterstattung von den Sonntagsspielen im Unterhaus.

Mit 1:0 gewinnt der 1. FC Köln das rheinische Derby gegen Mönchengladbach, nach 90 Minuten auf eher niedrigem Bundesliga-Niveau gehen die Gäste als Verlierer vom Platz und bleiben damit weiter ohne Punktgewinn. Über weite Strecken arbeitete man sich hier im Mittelfeld aneinander ab, Torraumszenen blieben Mangelware und auf beiden Seiten war das Spiel vom taktischen Verhalten und Sicherheitsdenken geprägt. Als die Gladbacher mehr Risiko gingen kam Kölns Modeste prompt zum einzigen Treffer der Partie, der Sieg der Kölner ist aber sicher verdient. In der Tabelle klettert der FC erstmal auf den vierten Platz, Gladbach dagegen behält zumindest bis morgen die Rote Laterne.

90. Minute:
Und das war's dann auch, Köln jubelt, Modestes Treffer hat das Derby hier entschieden.

90. Minute:
Modeste im Abseits, der Angreifer der Kölner war allein Richtung Gäste-Tor unterwegs.

90. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt, die Gladbacher wirken unsicher und nervös, die Kölner lassen jetzt clever den Ball laufen.

89. Minute:
Köln bekommt dann noch einen Freistoß aus der eigenen Hälfte zugesprochen, Keeper Horn lässt sich bei der Ausführung jetzt natürlich richtig viel Zeit.

88. Minute:
Köln wechselt auch für die Uhr, Angreifer Zoller kommt für Osako und übernimmt auch dessen Position.

88. Minute:
auswechslung Simon Zoller kommt für Yuya Osako ins Spiel

87. Minute:
chance Brouwers dann noch mit einem Kopfballversuch nach einem langen Ball aus dem Halbfeld, aus dem Gewühl kann der Verteidiger die Kugel aber nicht auf das Tor platzieren.

86. Minute:
Köln mit dem schnellen Gegenangriff, Gladbachs Keeper Sommer spielt aber gut mit und schlägt den Ball vor dem heranstürmenden Modeste aus der Gefahrenzone.

85. Minute:
Noch fünf Minuten offizielle Spielzeit, erneut kommen die Gladbacher bis an den gegnerischen Strafraum, Sörensen klärt dann aber souverän auf Kosten eines Einwurfs für die Gäste.

84. Minute:
Und jetzt droht den Gästen hier immer mehr die Zeit davon zu laufen, Hahn dann mit einer Flanke von der rechten Seite, FC-Keeper Horn ist vor dem Tor aber vor dem einköpfbereiten Schulz zur Stelle.

83. Minute:
Gladbach jetzt bemüht und mit vielen Ballaktionen in der gegnerischen Hälfte, so richtig Torgefahr kommt dabei aber weiterhin nicht rum.

82. Minute:
Hector mit einer starken Aktion gegen Hahn auf der rechten Abwehrseite der Gastgeber, im Anschluss holt der Nationalspieler auch noch einen Freistoß für seine Farben heraus.

81. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl, immerhin 47.800 Fußballfreunde sind trotz einer Protestaktion der Fans heute noch in die Arena gekommen.

80. Minute:
Köln mit einer Freistoßflanke von der linken Seite, vor dem Tor verpasst Modeste aber und die Gladbacher können die Situation bereinigen.

79. Minute:
Gladbachs Wendt sieht Gelb für eine Grätsche gegen Gerhardt auf der Außenbahn.

79. Minute:
gelb Gelb für Oscar Wendt

78. Minute:
Dann Modeste mit seinem nächsten Torschuss für den FC, aus halblinker Position setzt er den Ball aber unplatziert in die Arme von Gäste-Keeper Sommer.

77. Minute:
Bei den Kölnern kommt der defensivere Gerhardt für Flügelflitzer Bittencourt, der FC will seine knappe Führung hier verteidigen.

77. Minute:
auswechslung Yannick Gerhardt kommt für Leonardo Bittencourt ins Spiel

76. Minute:
Hrgota kommt für den weiter hinten postierten und soll als zweite echte Spitze für mehr Torgefahr sorgen.

76. Minute:
auswechslung Branimir Hrgota kommt für Mahmoud Dahoud ins Spiel

75. Minute:
Es geht in die Schlussviertelstunde, bei den Gladbachern soll offenbar nochmal gewechselt werden, Hrgota steht schon einsatzbereit an der Seitenlinie.

74. Minute:
Dann geraten Brouwers und Modeste kurz aneinander, Schiri Brych kann die reichlich erhitzten Gemüter aber mit mahnenden Worten beruhigen.

73. Minute:
Die Gäste jetzt mit mehr Risiko und Sturmdrang, für die Kölner könnten sich daraus natürlich neue Möglichkeiten im Konterspiel eröffnen.

72. Minute:
Doppelwechsel bei der Borussia, Brouwers wird unterdessen nach einer Top-Chance im 16er der Kölner wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

71. Minute:
auswechslung Nico Schulz kommt für Ibrahima Traore ins Spiel

71. Minute:
auswechslung André Hahn kommt für Thorgan Hazard ins Spiel

70. Minute:
Hazard mit einem taktischen Foul an Risse, die Konsequenz ist die zweite Gelbe Karte der Partie.

70. Minute:
gelb Gelb für Thorgan Hazard

69. Minute:
Gladbach muss jetzt kommen, Xhaka aber mit einem ungenauen Pass an den gegnerischen Strafraum und die Kölner Abwehr kann zumindest kurzfristig klären.

68. Minute:
User johann fragt nach dem letzten Derby-Sieg der Kölner. Im Oktober 2008 siegten die Geißböcke letztmals gegen den rheinischen Rivalen, die Partie damals endete mit einem 2:1 für den FC.

67. Minute:
Köln will nachlegen, Lehmann mit einem langen Ball in die Spitze, das Spielgerät landet aber in den Armen von Gäste-Keeper Sommer.

66. Minute:
Modeste mit seinem vierten Saisontor und jetzt kann die Partie hier nochmal richtig losgehen.

64. Minute:
tor Tooooooooooor, Modeste macht per Kopfball das 1:0 für Köln! Bittencourt hatte von links vorbereitet, Modeste trifft dann aus acht Metern in die rechte Ecke.

63. Minute:
Und weiter die Hausherren, Bittencourt nimmt auf der linken Seite Anlauf, muss dann aber gegen drei Mann abbrechen.

62. Minute:
Immerhin, die Kölner jetzt mit mehr Offensivkraft und Entschlossenheit, in dieser Phase sind die Gastgeber eindeutig spielbestimmend.

61. Minute:
chance Jojic weiter als Standardexperte, seine Ecke kommt genau auf den Kopf von Modeste, dessen Kopfball aus neun Metern aber knapp über das Tor rauscht.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

60. Minute:
Dann Jojic mit einer Freistoßflanke von der rechten Seite, Osako erwischt das Ding im 16er mit dem Kopf, sein Abschluss aus 12 Metern wird aber zur leichten Beute von Gladbachs Keeper Sommer.

59. Minute:
Jojic schlägt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, die Gäste-Abwehr kann die Situation nach dem Standard aber bereinigen.

58. Minute:
Raffael mit einem Foul an Hector im Halbfeld, es gibt Freistoß für die Kölner aus etwa 30 Metern Torentfernung.

57. Minute:
Die Partie ist weiter ausgeglichen auf überschaubarem Niveau, ein Treffer hier würde auf beiden Seiten die taktischen Fesseln lösen.

56. Minute:
Traore geht auf der rechten Seite bis zur Grundlinie, seine für Drmic gedachte Ablage landet dann aber in den Füßen des aufmerksam mitspielenden Sörensen in der FC-Abwehr.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, noch warten wir hier weiter auf schildernswerte Torraumszenen, auf beiden Seiten wird aber mehr riskiert als in den ersten 45 Minuten.

54. Minute:
Dann kann Köln wieder kontern, es geht über die rechte Seite, Risse und Olkowski verzetteln sich aber nach zunächst doch ansehnlichem Zusammenspiel.

53. Minute:
Gladbach mit einer schönen Kombination am gegnerischen Strafraum, Traore ist dann der Schlusspunkt, sein Schuss aus 12 Metern halbrechter Position wird aber von Sörensen abgeblockt.

52. Minute:
Osako ist aber in zentraler Position beim entscheidenden letzten Pass weggerutscht und damit ist auch dieser Angriff der Hausherren hier abgehakt.

51. Minute:
Aus der Ecke resultiert keine Torgefahr, die Kölner kommen nach dem Ballverlust des Gegners sogar zu einem aussichtsreichen Konter.

50. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia M'gladbach

50. Minute:
Wendt kommt mit viel Tempo über die linke Seite, seine scharfe Hereingabe klärt Lehmann mit dem Kopf auf Kosten einer Ecke.

49. Minute:
User Gladbach-Zecke fragt nach Borussias Patrick Herrmann. Der schnelle Flügelflitzer ist nach einer Kneiverletzung offenbar noch nicht wieder voll belastbar.

48. Minute:
Auf beiden Seiten wird jetzt engagierter zur Sache gegangen, auch das Publikum ist hier wieder voll mit dabei.

47. Minute:
Köln kontert über Bittencourt und die linke Seite, dessen Durchstecker für Modeste im 16er wird aber von Christensen kompromisslos weggegrätscht.

46. Minute:
Bei Köln kommt der offensivere Jojic für Mittelfeldmalocher Vogt, bei den Gästen wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Milos Jojic kommt für Kevin Vogt ins Spiel

46. Minute:
schiri Es geht weiter in Köln, Anstoß hatten jetzt die ganz in Weiß spielenden Gastgeber.

Keine Tore nach 45 Minuten beim rheinischen Derby zwischen Köln und Mönchengladbach, nach einer ereignisarmen ersten Hälfte kann man hier nur auf eine Steigerung im zweiten Durchgang hoffen. Auf beiden Seiten ist nach den letzten Ergebnissen die Verunsicherung spürbar, Sicherheitsdenken geht vor und Torraumszenen gerieten hier so zur Mangelware. Mit einem Treffer kann sich das hier aber ganz schnell ändern, noch wird das Spiel aber von der Taktik geprägt, wir melden und gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Nachspielzeit ist nicht, auf die Sekunde pünktlich pfeift Schiri Brych den ersten Durchgang ab.

44. Minute:
Dann mal wieder ein Angriff der Mönchengladbacher, auch diesmal geht das aber alles nicht schnell genug und am Ende schlägt erneut Sörensen den Ball für die Hausherren aus der Gefahrenzone.

43. Minute:
Die Ecke für den FC verpufft ohne Nachwirkung, Köln setzt den Gegner aber im Anschluss schon weit in dessen Hälfte unter Druck.

42. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

42. Minute:
Dann mal Vogt mit einem langen Ball auf den im 16er postierten Osako, dessen Drehschuss aus 12 Metern zur Ecke abgeblockt wird.

41. Minute:
Die Schlussphase des ersten Durchgangs, die Nullnummer hier ist keine Freude für die Zuschauer, beide Trainer stehen derweil aufmerksam an der Seitenlinie.

40. Minute:
Auch dieser Standard wird aber eher auf Sicherheit gespielt, auch nach 40 Minuten sind beide Seiten hier nicht bereit mehr zu riskieren.

39. Minute:
Jantsche und Bittencourt beharken sich an der Seitenlinie, Schiri Brych gibt zum Leidwesen der Gladbacher Freistoß für den FC.

38. Minute:
Dahoud aber dann mit dem nächsten Versuch für die Fohlen-Elf, sein Abschluss aus 16 Metern wird aber zur leichten Beute von Kölns Keeper Horn.

37. Minute:
Gladbach hat hier immer noch mehr als 65% Ballbesitz, nach Torschüssen steht es aber 3:2 für die Gastgeber.

36. Minute:
Es geht in die letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs, Gladbachs Drmic wird in aussichtsreicher Position wegen eines Handspiels zurück gepfiffen.

35. Minute:
Hazard für Gladbach mit einer Ecke von der rechten Seite, Torgefahr resultiert aus dieser Standardsitution aber nicht.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia M'gladbach

34. Minute:
chance Mit Olkowski geht es dann weiter, Osako geht von links auf das Tor zu und zieht auf die kurze Ecke ab, Keeper Sommer hat das aber geahnt und wehrt den Ball ab.

33. Minute:
Dann muss Kölns Olkowski nach einem Gesichtstreffer behandelt werden, die Partie ist kurz unterbrochen.

32. Minute:
Gladbachs Drmic läuft sich in aussichtsreicher Position fest, Sörensen kann die Situation im 16er der Kölner so bereinigen.

31. Minute:
Dann wird Osako aus dem Abseits zurück gepfiffen, die Gladbacher kommen aber auch nicht gerade schwungvoll in die gegnerische Hälfte.

30. Minute:
Köln dann wieder zu zögerlich im Aufbauspiel, die Gladbacher Abwehr kann sich so formieren und macht den Gastgebern das Leben schwer.

29. Minute:
Eine knappe halbe Stunde ist inzwischen gespielt, ein Spektakel liefern die Akteure auf dem Rasen hier nicht gerade ab, auch das Publikum in Köln wird so langsam ungeduldig.

28. Minute:
Olkowski dann für die Kölner mit einer ähnlichen Aktion, seine hohe Hereingabe von der rechten Seite segelt weit über Freund und Feind hinweg.

27. Minute:
Wendt für Gladbach mit einer Hereingabe von der linken Seite, Kölns Innenverteidiger Sörensen schlägt den Ball aber kompromisslos aus der Gefahrenzone.

26. Minute:
User freshman fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Ein Teil der Fanszene des VfL hat dazu aufgerufen, das Derby nicht zu besuchen. So sind nur knapp 2.000 Anhänger der Fohlen-Elf heute im Stadion.

25. Minute:
Xhaka mit einem Abschluss aus knapp 30 Metern halblinker Position, da war aber viel Hoffnung dabei und der Ball landet als Schüsschen in den Armen von FC-Keeper Horn.

24. Minute:
Es bleibt ein gegenseitiges Belauern im rheinischen Derby, für beide Seiten steht hier viel auf dem Spiel und keiner will dem Gegner ins offene Messer laufen.

23. Minute:
Gladbachs Xhaka sieht Gelb für eine Grätsche im Mittelfeld gegen Modeste.

23. Minute:
gelb Gelb für Granit Xhaka

22. Minute:
Dahoud für Gladbach als Ballverteiler, der neue Mann in der Startformation spielt hier auf wie ein alter Hase.

21. Minute:
Risse für den FC mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld, die Hereingabe wird abgefangen, die Hausherren bleiben aber in Ballbesitz.

20. Minute:
20 Minuten sind inzwischen gespielt, Torraumszenen bleiben Mangelware und auf beiden Seiten bleibt das taktische Verhalten vorrangig.

19. Minute:
Dann fängt Sommer einen hohen Ball von der rechten Seite ab, Bittencourt steht daneben und wird vom Keeper umgeschubst, ein Foulspiel lag da im Kampf um den Ball aber nicht vor.

18. Minute:
Dann geht aber plötzlich Bittencourt von links in den 16er der Gäste, VfL-Keeper Sommer muss neun Meter vor seinem Kasten volles Risiko gehen, um den Angreifer zu stoppen.

17. Minute:
Auf dem Rasen geht es weiter eher beschaulich zu, die einzige "echte" Torchance der Partie hatte Kölns Risse in der vierten Minute.

16. Minute:
Mehrer User fragen nach der Stimmung im Stadion. Das wirkt nicht ganz so heißblütig wie sonst, trotzdem herrscht hier gespannte Fußball-Atmosphäre.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, 20 Meter vor dem Tor kommt ein für Hazard gedachter Pass von Raffael nicht an, die Kugel landet ohne weitere Berührung im Toraus.

14. Minute:
Die Borussia weiter mit mehr Ballbesitz und eher behäbigem Aufbauspiel, die Kölner lauern auf Konter und überlassen dem Gegner das Mittelfeld.

13. Minute:
Gladbach bleibt dran, nach einem Steilpass von Wendt kommt Drmic am 16er der Kölner aber nicht an Sörensen vorbei.

12. Minute:
Der anschließende Freistoß wird zunächst "hinten rum" gespielt, das Spiel der Gäste ist weiter eher von den taktischen Anforderungen geprägt.

11. Minute:
Gladbachs Startelf-Debütant Dahoud mit vielen Ballkontakten in der Zentrale, Traore wird dann auf der Außenbahn von Olkowski gefoult.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, die Partie ist inzwischen ausgeglichen, man arbeitet sich in dieser Phase vorwiegend im Mittelfeld aneinander ab.

9. Minute:
User patrick fragt nach dem Schiedsrichter. Das ist der erfahrene Dr. Felix Brych aus München, der unter der Woche noch in der Champions League im Einsatz gewesen ist.

8. Minute:
Gladbach dann mit Hazard und Wendt auf der linken Seite, die Gäste wollen mit vielen Ballkontakten das Spielgerät und den Gegner laufen lassen.

7. Minute:
Die Gastgeber kommen jetzt besser in die Partie, bisher steht der Gast aus Mönchengladbach aber noch bei satten 80% Ballbesitz.

6. Minute:
Köln mit Konterfußball, wieder versucht es Risse über die rechte Seite, sein Pass zum mitgelaufenen Olkowski kommt dann aber zu ungenau.

5. Minute:
chance Dann aber der erste Abschluss für die Hausherren, nach einem Anspiel von Modeste setzt Risse den Ball aus 14 Metern halbrechter Position an das Außennetz.

4. Minute:
Die Gäste mit der besseren Anfangsphase, mit viel Ballbesitz und Engagement bstimmen die Fohlen hier die ersten Minuten.

3. Minute:
Gladbachs Raffael mit so etwas wie dem ersten Torschuss der Partie, aus 12 Metern setzt er den Ball in Bedrängnis als harmlosen Roller links am Tor vorbei.

2. Minute:
Xhaka für Gladbach mit einem Ballgewinn weit in der gegnerischen Hälfte, der Schweizer Mittelfeldspieler dann aber mit einem Querpass, volles Risiko soll hier offenbar noch nicht gegangen werden.

1. Minute:
Die Gäste sind hier ganz in Schwarz angetreten, die Kölner tragen weiße Trikots und weiße Hosen.

1. Minute:
Los geht's in der nicht ganz voll besetzten Kölner Arena, Schiri Felix Brych hat die Partie in diesem Moment angepfiffen.

Auch bei den Gladbachern wurde angesichts der letzten Ergebnisse wieder eifrig an der Startelf herum gebastelt. Mittelfeldmann Mahmoud Dahoud, Angreifer Josip Drmic, der zuletzt gesperrte Granit Xhaka und Verteidiger Andreas Christensen sind neu in der Anfangsformation.

Etwas überraschend sitzt bei den Kölnern Angreifer Simon Zoller nur auf der Bank, Yuya Osako stürmt stattdessen neben dem bisher so treffsicheren Anthony Modeste.

Bei den Kölnern dagegen sind fast alle Mann an Bord, Innenverteidiger Dominic Maroh steht zumindest wieder im Kader, einzig Mergim Mavraj steht mit einer langwierigen Knieverletzung noch nicht wieder zu Verfügung. Für Bard Finne und Kazuki Nagasawa war offenbar aus sporttlichen Gründen kein Platz mehr im Aufgebot der Domstädter.

Favre hat als sportlicher Verantwortlicher bei der Borussia weiter einige verletzte Stammspieler zu beklagen, am härtesten trifft das Team wohl der Ausfall von Abwehrchef Martin Stranzl, der sich beim letzten Ligaspiel gegen den HSV eine schwerwiegende Augenverletzung zugezogen hat.

Bei den Gladbachern ist Coach Lucien Favre als Krisenmanager gefragt, der Schweizer sieht im heutigen Gegner "eine sehr gut organisierte und in mehreren Situationen gefährliche Mannschaft". Seinem eigenen Team bescheinigt der Trainer Rückschläge sehr gut verdaut zu haben, gegen Köln gelte es nun mehr zu wagen, den Ball zu fordern und nach vorne zu spielen.

Kölns Coach Peter Stöger weiß um die Krise bei den Mönchengladbachern, hebt aber gleichzeitig die Klasse beim heutigen Gegner hervor: "Sie werden nicht vor Selbstvertrauen strotzen, aber sie haben natürlich viel Qualität", ließ der Österreicher wissen. "Wenn wir Fehler machen, dann werden wir verlieren", warnte der Erfolgscoach der Geißböcke diesbezüglich seine Schützlinge.

Der Gegner aus Mönchengladbach blickt auf einen völlig verkorksten Saisonstart zurück. In der Liga ziert man nach vier Niederlagen mit null Punkten das Tabellenende, der erste Champions-League-Auftritt der Vereinsgeschichte endete am Dienstag mit einer auch in dieser Höhe verdienten 0:3-Auswärtsniederlage beim FC Sevilla.

Die Kölner sind mit sieben Punkten aus vier Partien ganz gut in die Saison gekommen und schienen bis zum vergangenen Wochenende konstant auf dem Weg zur gehobenen Mittelklasse der Liga. Beim 2:6 in Frankfurt aber offenbarten die Domstädter ungewohnte Abwehrschwächen, die Hintermannschaft des FC wurde von Alex Meier & Co regelrecht überrollt und hatte bereits nach einer 30 Minuten vier Gegentreffer kassiert.

Rheinisches Derby in Köln, vor knapp 50.000 Zuschauern tritt der heimische "Effzeh" gegen den ungeliebten Nachbarn aus Mönchengladbach an. Zur besten Fußballzeit ams Samstagnachmittag ist die Partie zumindest atmosphärisch das Highlight des fünten Spieltags, einen echten Favoriten gibt es nach den bisherigen Erkenntnissen aus der noch jungen Saison nicht.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal