Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - FSV Frankfurt: Dedic trifft in der 90. Minute

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Nürnberg - FSV Frankfurt 1:1

18.10.2015, 08:14 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Schöpf (57.)

1:1 Dedic (90.)

17.10.2015, 13:00 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 23.798

So, das war?s aus der 2. Bundesliga. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga. Sie können natürlich ab 15.15 Uhr wieder live dabei sein beim Live-Ticker.

Mit 1:1 trennen sich am Ende der 1. FC Nürnberg und der FSV Frankfurt. Für die Hessen ist das ein mehr als glücklicher Punktgewinn. Nürnberg war klar die bessere Mannschaft. Allerdings waren sie nicht in der Lage den Sack wirklich zu zumachen. Ein unberechtigter Elfer in der Nachspielzeit brachten den Frankfurtern dann den glücklichen Ausgleich. Beide Mannschaften treten mit diesem Remis weiter auf der Stelle. Die fehlenden Punkte müssen gerade die Nürnberger nun auch mal auswärts holen.

90. Minute:
Und dann pfeift Schiri Heft das Spiel ab.

90. Minute:
gelb Und auch Burgstaller sieht Gelb.

90. Minute:
gelb Jetzt wird es hektisch. Gerangel. Schahin sieht die Gelbe Karte.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor! Dedic erzielt das 1:1 für Frankfurt. Dedic verzögert den Anlauf und trifft links unten. Rakovsky hatte sich die andere Ecke ausgesucht.

90. Minute:
elfer Halimi geht im 16er wie vom Blitz getroffen zu Boden. Schiri Heft zeigt auf den Punkt. Eine klare Fehlentscheidung.

90. Minute:
chance Schöpf ist frei durch. Er scheitert aber erneut am gut reagierenden Keeper Weis.

90. Minute:
Zwei Minuten werden noch nachgespielt.

89. Minute:
Die Frankfurter schaffen es nicht mehr in Schussposition zu kommen. Die Nürnberger machen das jetzt ganz geschickt.

88. Minute:
Langer Ball auf Burgstaller. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

88. Minute:
Pires zieht aus der zweiten Reihe ab. Sein Schuss wird geblockt.

87. Minute:
gelb Taktisches Foul von Polák. Der sieht dafür völlig zurecht die Gelbe Karte.

86. Minute:
Leibold holt einen Freistoß auf der linken Seite raus. Das bringt auch wieder wertvolle Sekunden. Auch wenn der Freistoß nichts einbringt.

85. Minute:
Die Nürnberger spielen den Ball jetzt auch mal hintenrum. Das bringt Zeit.

84. Minute:
Schöpf bringt die Ecke von der rechten Seite rein. Am ersten Pfosten ist Bulthuis wieder mit dem Kopf am Ball. Er fabriziert eine Bogenlampe, die Weis locker fangen kann.

84. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

84. Minute:
Die Nürnberger haben immer noch fast 56% Ballbesitz. Auch nach Torschüssen führen sie klar mit 24:14.

83. Minute:
Freistoß für den FSV. Von der rechten Seite zieht Halimi den Ball direkt auf das Tor. Der landet dann direkt im Aus. Das war schwach...

82. Minute:
auswechslung Jan Polák kommt für Kevin Möhwald ins Spiel

81. Minute:
Schiri Heft kommt immer noch ohne Karten aus. Das ist schon ein wenig erstaunlich.

81. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt erneut keine Gefahr.

81. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

80. Minute:
Füllkrug setzt sich auf der linken Seite durch. Das Zuspiel auf Behrens ist dann zu ungenau.

78. Minute:
Halimi versucht es über die rechte Seite. Er kann sich da gegen die vielbeinige Abwehr der Nürnberger nicht durchsetzen.

77. Minute:
Dem Club gelingt es weiterhin nicht den berühmten Sack zu zu machen. So bleiben die Hessen weiterhin im Spiel.

76. Minute:
chance Möhwald zieht die Ecke von der linken Seite rein. In der Mitte steigt Bulthuis hoch. Er setzt den Ball per Kopf nur knapp über das Tor.

76. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

74. Minute:
Die Frankfurter verlieren den Ball im Aufbau. Burgstaller geht dann ab, doch er kann Weis erneut nicht überwinden. Mit solchen Fehlern machen sich die Frankfurter das Leben selber schwer.

74. Minute:
Die Ecke der Nürnberger bringt dann keine Gefahr mehr.

73. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

73. Minute:
chance Schöpf hat das 2:0 auf dem Fuß. Er geht allein auf den Keeper zu und scheitert mit seinem Schlenzer an Weis.

72. Minute:
Bei einem 2:0 wäre das Ding hier sicherlich gelaufen. So bleibt es weiterhin spannend.

71. Minute:
chance Die Ecke kommt von der linken Seite rein. Möhwald hatte sie getreten. Burgstaller steigt in der Mitte hoch und köpft den Ball an den rechten Pfosten.

71. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

69. Minute:
auswechslung Besar Halimi kommt für Denis Mangafic ins Spiel

69. Minute:
auswechslung Timm Golley kommt für Shawn Barry ins Spiel

69. Minute:
auswechslung Felipe Pires kommt für Denis Epstein ins Spiel

68. Minute:
chance Burgstaller geht links und zieht dann auch mit links ab. Der Ball verfehlt die lange Ecke dann nur um einen Meter.

68. Minute:
Freistoß für Frankfurt. Gugganig macht es aus 26 Metern direkt. Rakovsky hat den Ball im Nachfassen sicher.

67. Minute:
Es ist jetzt auch Bewegung auf der Bank der Frankfurter. Oral wird gleich reagieren und frische Kräfte bringen.

66. Minute:
Solange es nur 1:0 steht für den Club, ist auch für die Frankfurter noch alles drin.

65. Minute:
Füllkrug marschiert auf der linken Seite und spielt dann Burgstaller frei. Der lässt den Ball bei der Annahme prallen. Die Frankfurter können dann klären. Da war mehr drin.

64. Minute:
Auf Dedic müssen die Nürnberger aufpassen. Der kann sich immer besser in Szene setzen.

63. Minute:
chance Wieder kommt Dedic zum Abschluss. Aus elf Metern setzt er den Ball mit dem linken Fuß einen Meter über die Querlatte.

61. Minute:
Die Club-Fans sind zufrieden. Ihre Mannschaft rangiert derzeit auf dem siebenten Tabellenplatz.

60. Minute:
chance Dedic kommt auf der Gegenseite zum Abschluss. Aus 18 Metern schlenzt er den Ball auf das Tor. Das ist dann ein dankbarer Ball Rakovsky, der die Kugel sicher festhalten kann.

59. Minute:
Burgstaller ist frei durch und trifft den Pfosten. Der Treffer hätte aber nicht gezählt. Der Österreicher stand knapp im Abseits.

59. Minute:
Die Eck der Frankfurter bringt erneut keine Gefahr.

59. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

58. Minute:
Die Führung für den Club ist verdient. Sie waren bislang die aktivere Mannschaft.

57. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Schöpf erzielt das 1:0 für den Club. Schöpf spielt Burgstaller an. Der legt den Ball zurück in den Lauf von Schöpf, der dann aus 16 Metern flach abzieht. Der Ball schlägt in der rechten Ecke ein. Weis ist machtlos.

57. Minute:
Burgstaller spielt jetzt in der Spitze. Füllkrug kommt über die linke Seite.

57. Minute:
Die Chancen häufen sich jetzt auf beiden Seiten. Das ist doch ein sehr gutes Zeichen.

56. Minute:
Erstaunlich, dass Blum gehen muss. Er hat eigentlich ein ordentliches Spiel gemacht.

55. Minute:
auswechslung Niclas Füllkrug kommt für Danny Blum ins Spiel

54. Minute:
chance Blum wird in der Spitze angespielt. Er nimmt den Ball mit dem Kopf mit und nagelt ihn dann mit links aus 16 Metern zwei Meter über das Tor.

54. Minute:
Die Ecke bringt dann keine Gefahr mehr.

53. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

53. Minute:
chance Brecko hat die Chance. Möhwald spielt den Ex-Kölner frei. Der schließt dann aus 15 Metern ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und landet nur einige Zentimeter neben dem rechten Pfosten.

52. Minute:
Und auch die nächste Ecke der Gäste bringt nichts ein. Heft pfeift dann ein Stürmerfoul. Nürnberg hat wieder den Ball.

51. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

51. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt nichts ein. Rakovsky war da ins Leere gelaufen, aber seine Verteidiger konnten den Fehler ausbügeln.

51. Minute:
ecke Safi erobert einen Ball gegen Brecko. Aber mehr als eine Ecke springt dann auch nicht dabei heraus.

50. Minute:
Die Nürnberger versuchen es mit Hacke und Spitze. Das ist vielleicht etwas übertrieben, wenn die Pässe nicht einmal auf normalen Weg den eigenen Mann finden.

49. Minute:
Die Qualität des Spiels ist nicht besser geworden. Beide Mannschaften glänzen im Moment mit vielen Fehlpässen.

47. Minute:
Langer Ball auf Burgstaller. Der ist aber zu lang und landet so am Fuß von Weis.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Heft hat das Spiel wieder freigegeben.

0:0 steht es zur Halbzeit zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FSV Frankfurt. Die Zuschauer haben ein sehr mäßiges Zweitligaspiel gesehen. Die Nürnberger hatten mehr Spielanteile, konnten sich aber trotzdem kaum Chance erarbeite. Frankfurt konnte sich dagegen mit zunehmender Spieldauer immer besser vom Druck der Franken befreien. Hier ist also weiterhin alles offen. Freuen wir uns auf eine spannende zweite Halbzeit. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Schiri Heft den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt. Das liegt an der Verletzung von Raphael Schäfer.

45. Minute:
Möhwald führt die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch sogleich im Nichts.

45. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

44. Minute:
Die Nürnberger rennen noch einmal an. Es fehlen aber die zündenden Ideen.

43. Minute:
Schöpf versucht es erneut über die rechte Seite, läuft sich da aber fest.

41. Minute:
Die Ecke der Nürnberger bringt keine Gefahr. Die Frankfurter können ohne Mühe klären.

41. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

41. Minute:
"Oberglubberer" fragt, ob man schon etwas über die Verletzung von Schäfer weiß. Nein. Das sah aber nach einer Muskelverletzung in der Wade aus. Er hat sie sich zugezogen, als er den Ball hinten raus schlagen wollte.

40. Minute:
Torabschluss von Schahin. Das ist ein dankbarer Ball für Rakovsky. So kann der Keeper gut in das Spiel finden.

38. Minute:
chance Leibold geht links ab und legt den Ball an Weis vorbei. Der war leicht abgefälscht und landet am rechten Pfosten. Glück für den FSV. Der Nachschuss von Möhwald wird dann geblockt.

37. Minute:
Schöpf flankt von der rechten Seite. Behrens versucht es dann in der Mitte mit einer Art Kunstschuss. Damit kann man einen Weis im Tor der Hessen aber nicht überlisten.

36. Minute:
Die Fans der Nürnberger haben ihre gute Laune trotz des mäßigen Spiels noch nicht verloren. Sie singen fast ununterbrochen.

35. Minute:
"SiggiSto" fragt nach der Leistung von Erras. Der spielt sehr solide, ist aber in der Abwehr auch noch nicht sonderlich gefordert.

34. Minute:
Möhwald schließt aus 14 Metern ab. Der Ball wird abgefälscht und landet in den Händen von Keeper Weis. Da war mehr drin...

33. Minute:
Schöpf flankt die Kugel von der rechten Seite rein. In der Mitte steigt Ballas hoch und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

32. Minute:
Viel Kampf und Krampf ist jetzt zu sehen. Schiri Heft kommt aber trotzdem noch ohne Karten aus.

31. Minute:
Es ist jetzt viel Leerlauf in der Partie. Das Niveau ist durchaus steigerungsfähig.

29. Minute:
Der Ballbesitz der Hausherren liegt jetzt nur noch bei 62%. Nach Torschüssen führen sie allerdings mit 4:1.

27. Minute:
An dieser Aktion konnte man sehen, dass die Hessen Probleme bekommen, wenn die Nürnberger mal auf das Tempo drücken.

26. Minute:
chance Chance für Burgstaller. Blum geht links ab und spielt den Ball in den Rücken der Abwehr. Burgstaller nimmt mit links direkt ab und verfehlt die lange Ecke dann nur um einen halben Meter.

25. Minute:
Von der linken Seite zieht Möhwald die Ecke rein. Weis ist mit einer Hand am Ball und klärt.

25. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

24. Minute:
Das war die bislang beste Chance in diesem Spiel!

23. Minute:
chance Dedic hat freie Bahn. Er zieht aus 18 Metern flach ab und verfehlt das Tor um einen guten Meter.

23. Minute:
Die Dominanz der Hausherren ist nicht mehr so groß. Die Frankfurter sind jetzt besser im Spiel.

22. Minute:
Schahin spielt Dedic in der Spitze an. Der kann sich am 16er gegen zwei Nürnberger nicht behaupten. Das war einfach zu eng.

20. Minute:
Die Verletzungs-Unterbrechung hat hier erst einmal ein bisschen den Spielfluss rausgenommen.

19. Minute:
Langer Ball auf Schöpf im Zentrum. Ein Frankfurter kann entscheidend stören.

18. Minute:
auswechslung Patrick Rakovsky kommt für Raphael Schäfer ins Spiel

16. Minute:
Schäfer humpelt vom Platz. Rakovsky macht sich auch schon warm.

15. Minute:
Schäfer ist angeschlagen. Er hat Probleme an der Wade. Er zeigt auch sofort an, dass er raus muss. Das ist bitter für den Routinier im Tor der Franken.

14. Minute:
Immerhin hatten die Gäste jetzt auch schon ein bis zwei Offensiv-Aktionen. Ansonsten dominiert weiterhin der Club.

13. Minute:
Die Nürnberger verlieren den Ball im Aufbau. Barry geht rechts ab und zieht den Ball in die Mitte. Da kommt Schahin aber zwei Schritte zu spät.

12. Minute:
Behrens zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball verfehlt sein Ziel um einige Meter.

11. Minute:
Die Nürnberger haben fast 70% Ballbesitz. Das ist doch ein sehr klarer Wert.

10. Minute:
Dedic hat den Ball mal in der Mitte. Er legt ihn sich aber zu weit vor. Der rollt so ins Toraus.

10. Minute:
Die Stimmung ist richtig gut im Stadion. Die Club-Fans machen ordentlich Alarm.

9. Minute:
Die Frankfurter können den Ball kaum mal in den eigenen Reihen halten. Nach drei bis vier Stationen ist der dann doch wieder beim Gegner.

8. Minute:
chance Brecko flankt den Ball von der rechten Seite in die Box. Blum steht da in der Luft, köpft den Ball aber direkt in die Arme von Weis.

7. Minute:
Die Frankfurter führen einen Freistoß im Mittelfeld sehr schnell aus. Doch das war zu schnell. Der Ball landet am Fuß von Keeper Schäfer.

6. Minute:
"wolfthiel" fragt, ob auch Fans aus Frankfurt da sind. Ja, aber das werden nur so an die 50 Leute sein.

5. Minute:
Die Franken bestimmen das Spiel. Die Gäste stehen sehr tief.

4. Minute:
Schöpf chipt den Ball auf Burgstaller. Der ist frei vor Weis, Der Keeper riskiert aber Kopf und Kragen, um die Situation zu klären.

3. Minute:
Schiri Heft lässt viel laufen in der Anfangsphase. Mal sehen, ob er das so durchhalten kann.

2. Minute:
Die Nürnberger beginnen druckvoll. Sie wollen gleich mal zeigen, wer hier der Herr im Hause ist.

1. Minute:
Von der rechten Seite zieht Möhwald die Ecke rein. Die landet auf dem Kopf eines Frankfurters.

1. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

1. Minute:
Die Bedingungen sind durchwachsen in Nürnberg. Es ist nasskalt und das Thermometer zeigt nur 6° C. Der Rasen ist in einem ganz guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Florian Heft aus Wietmarschen hat das Spiel freigegeben.

Die Statistik spricht heute leicht für die Hessen. 14 Mal stand man sich in der Liga gegenüber und fünf Mal ging der FSV als Sieger vom Platz. Drei Partien konnten die Franken gewinnen. Am häufigsten endete dieses Duell mit einem Remis. Das war genau sechs Mal der Fall.

Beide Teams haben ein paar kleine Personalsorgen. Bei den Nürnbergern fehlen Mössmer und Kerk verletzungsbedingt. Zudem sitzt Margreitter eine Rot-Sperre ab. Bei den Frankfurtern sind mit Oumari (Rot) und Konrad (5. Gelbe) gleich zwei Spieler gesperrt. Schmidtgal befindet sich noch in der Reha.

Aber auch die Hessen scheinen gut vorbereitet in die Partie zu gehen. "Ich denke, dass wir die Länderspielpause sehr gut genutzt haben. Auch mit dem Testspiel in Mainz, wobei sich der eine oder andere nochmal präsentieren konnte. Unsere Jungs von den Nationalmannschaften sind gesund zurückgekommen. Wir haben in vielen Bereichen gearbeitet, man merkt auch, dass die Spannung diese Woche wieder steigt. Die Freude ist da, dass man das nächste Punktspiel angeht", sagt FSV-Trainer Tomas Oral.

Und die Nürnberger gehen voller Hoffnung in die Partie. "Wir haben die Länderspielpause gut genutzt", erklärt Club-Coach René Weiler. Und er fügt hinzu: "Wir müssen versuchen das Spiel zu bestimmen, Chancen zu kreieren, aber gleichzeitig schauen, dass auch mal wieder die Null steht." Weiler weiß aber auch über die Stärken des heutigen Gegners: "Frankfurt hat in dieser Saison auswärts auch schon den einen oder anderen überraschenden Punkt geholt."

Mit dem 1. FC Nürnberg und dem FSV Frankfurt treffen heute zwei Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld aufeinander. Und bei beiden Teams ist noch nicht klar, wo die Reise in der nächsten Zeit hingehen soll. Beide könnten mit einem Dreier heute wieder Anschluss an die oberen Tabellen-Regionen bekommen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den FSV Frankfurt. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal