Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Fußball im Protokoll: Kaiserslautern - Bielefeld so lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Kaiserslautern - Bielefeld 0:2

31.10.2015, 08:46 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Ulm (57.)

0:2 Salger (83.)

30.10.2015, 18:30 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 24.184

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es weiter mit der Bundesliga und der Partie Eintracht Frankfurtgegen Bayern München ? schnell umschalten...

Arminia Bielefeld gewinnt verdient mit 2:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern nach spielerisch insgesamt mageren neunzig Minuten. Bielefeld trat diszipliniert und taktisch klug auf, bot dem Gegner nur selten Freiräume für hochkarätige Torszenen an. Kaiserslautern fand heute nicht die geeigneten Mittel für einen vernünftigen Spielaufbau und leistete sich zu viele Fehler. Der Platzverweis von Heubach und der folgende Elfmeter waren wohl der Knackpunkt dieser Partie, fortan hatten die Ostwestfalen das Match weitestgehend im Griff. Die Arminia zieht mit dem zweiten Dreier dieser Saison in der Tabelle an den Roten Teufeln vorbei.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Ittrich pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
auswechslung Manuel Hornig kommt für Fabian Klos ins Spiel

89. Minute:
gelb Klich mit dem taktischen Foul, dafür gibt es folgerichtig die Gelbe Karte.

87. Minute:
Die Entscheidung ist gefallen, die Zuschauer verlassen zum Teil das Stadion, Bielefeld blickt seinem zweiten Saisonsieg entgegen.

85. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Arminen: Ulm hat eine gute Partie abgeliefert und darf in den Feierabend, Affane bekommt noch Einsatzprämie.

84. Minute:
auswechslung Amin Affane kommt für David Ulm ins Spiel

83. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Bielefeld durch Salger! Ballverlust der Lauterer in der gegnerischen Hälfte, die Pfälzer kommen nicht schnell genug zurück. Klos hat alle Zeit der Welt für den finalen Pass zu Salger. Der Bielefelder Abwehrspieler zieht vom 16er ab, tunnelt noch Vucur, die Kugel schlägt unhaltbar im rechten Eck ein.

82. Minute:
Görlitz hat die Abschlusschance aus der Distanz, Keeper Müller ist ein sicherer Rückhalt.

81. Minute:
chance Ulm mit dem Steilpass auf Klos, der zieht freistehend aus 14 Metern ab und trifft den rechten Außenpfosten. Allerdings ging zuvor die Fahne hoch - Abseits.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Den Roten Teufeln läuft die Zeit davon, sie machen allerdings nicht den Eindruck, hier noch etwas entscheidend reißen zu können.

79. Minute:
chance Der Ball zappelt im Bielefelder Netz, der Treffer wird aber zu Recht nicht gegeben: Flanke von links an den Fünfer, Colak reißt Salger um und trifft dann per Kopf in die Maschen. Wegen Stürmerfouls folgt dann der Abpfiff.

78. Minute:
Kaiserslautern tut sich richtig schwer, sieht kaum einen Stich gegen die bestens organisierten Gäste aus Ostwestfalen.

77. Minute:
Konter DSC: Behrendt geht über die rechte Außenbahn, passt quer an den 16er zu Klos, der direkt links weiterleitet zu Ulm, allerdings zu unpräzise - Toraus.

76. Minute:
Jetzt gehen vermehrt Pfiffe durchs Rund, die Lauterer Fans werden sehr ungeduldig.

75. Minute:
Halfar mit dem Konter über rechts, es folgt das Zuspiel longline zu Colek, der an Schuppan hängen bleibt.

74. Minute:
Viele Fehlpässe im Mittelfeld auf beiden Seiten, derzeit ist kaum Struktur im Spiel.

72. Minute:
Auch wenn die Pfälzer drücken, so richtig gefährlich wird es nicht. Die Arminen stehen defensiv nach wie vor sicher.

71. Minute:
Halfar mit einer guten Flanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Börner und Salger verhindern kollektiv den Abschluss eines Lauterers.

70. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Colak verstärkt die Offensive, Piossek muss weichen. Zwanzig Minuten noch!

70. Minute:
auswechslung Antonio-Mirko Colak kommt für Marcus Piossek ins Spiel

69. Minute:
Lauterns Drangphase ist wieder vorbei, Bielefeld hat das Tempo geschickt rausgenommen.

67. Minute:
Erster Wechsel bei den Gästen: Görlitz kommt für Hemlein im rechten Mittelfeld zum Einsatz.

67. Minute:
auswechslung Michael Görlitz kommt für Christoph Hemlein ins Spiel

66. Minute:
Auch Ziegler übertreibt es im Zweikampf und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

66. Minute:
gelb Gelb für Patrick Ziegler

65. Minute:
Zweiter Wechsel beim FCK: Gaus muss runter, Pich soll für frischen Wind sorgen.

64. Minute:
auswechslung Robert Pich kommt für Marcel Gaus ins Spiel

64. Minute:
Behrendt mit der Grätsche gegen Löwe, umgehend zeigt Ittrich den ersten Gelben Karton!

63. Minute:
gelb Gelb für Brian Behrendt

62. Minute:
Lautern wirkt ziemlich geschockt, bringt derzeit kaum etwa auf die Reihe.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Bielefeld stellt sich jedoch nicht hinten rein, sondern sucht durchaus den Weg in die Offensive für den vorentscheidenden zweiten Treffer.

59. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Doch Przybylko scheitert zweimal aus Nahdistanz an Keeper Hesl. War mehr drin!

58. Minute:
Nun sind die Pfälzer gefordert, Bielefeld legt vor und kann sich wieder auf die Defensive konzentrieren.

57. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Bielefeld durch Ulm! Eiskalt versenkt er das Leder vom Punkt flach im rechten Eck, Keeper Müller springt zur anderen Seite.

56. Minute:
rot Dafür sieht der Lauterer folgerichtig den Roten Karton!

55. Minute:
elfer Elfmeter für Bielefeld! Klos wird mit einem langen Ball in die Spitze geschickt. Heubach grätscht den Bielefelder als letzter Mann um und vereitelt die Torchance. Klare Sache, Eflmeter für den DSC, Schiri Ittrich zeigt umgehend auf den Punkt.

54. Minute:
Bielefeld kommt so gut wie gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus, die Roten Teufel schwingen das Zepter, nutzen den Vorteil aber noch nicht konsequent.

53. Minute:
chance Die nächste Ecke von Klich kommt gefährlich in die Mitte, Przybylko schraubt sich hoch und köpft nur knapp aufs Tordach.

53. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

53. Minute:
chance Lautern erhöht den Druck: Schulze hat rechts Platz und flankt scharf vors Tor, Salgar rettet auf Kosten einer Ecke in höchster Not.

52. Minute:
Klich mit der Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld an den ersten Pfosten, Bielefeld klärt gemeinschaftlich.

50. Minute:
Auch die sechste Ecke der Hausherren bringt nichts ein. Bielefeld hatte im Übrigen bis dato noch keinen Eckball.

50. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

49. Minute:
Klich tritt die Ecke von links rein auf die andere Seite, dort ist aber keiner.

48. Minute:
ecke Gaus mit dem Schuss aus der Distanz, Börner fälscht entscheidend zur Ecke ab.

48. Minute:
Das Match kommt im zweiten Abschnitt schwer in die Gänge, beide Mannschaften haben weiterhin Schwierigkeiten im Spielaufbau.

47. Minute:
Die Zuschauer sind hoffnungsfroh aus der Pause gekommen, machen zumindest verbal klasse Stimmung.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Ittrich pfeift die 2. Halbzeit an. Lautern hat Anstoß.

Der 1. FC Kaiserslautern und DSC Arminia Bielefeld gehen mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach spielerisch nur mäßigen ersten 45 Minuten. Insgesamt ging es kämpferisch und recht ausgeglichen zu. Leichte Vorteile hatten die Roten Teufel, die sich in einer kurzen Drangphase einige Hochkaräter erspielten. Lautern war das offensivere Team, Bielefeld hielt jedoch taktisch und defensiv zumeist bestens dagegen. Hier ist noch Luft nach oben - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Ittrich pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt!

44. Minute:
Klos mit dem tödlichen Steilpass, aber auch hier kommt diesmal Nöthe zwei Schritte gegen den aufmerksamen Müller zu spät.

43. Minute:
auswechslung Patrick Ziegler kommt für Markus Karl ins Spiel

42. Minute:
Lautern ist immer noch in Unterzahl, es hat sich bis dato keine Gelegenheit für die Einwechselung gegeben.

41. Minute:
Klasse Pass von Börner in die Spitze halblinks raus, Schuppan kommt gegen Keeper Müller jedoch zwei Schritte zu spät.

40. Minute:
Auf dem Platz ist im Moment Stillstand angesagt, erste Pfiffe gehen durchs Rund, dem Zuschauer wird viel Geduld abverlangt.

39. Minute:
Karl hat heftige Nackenprobleme und kann nicht mehr weitermachen, geht erst einmal in die Kabine. Ziegler macht sich bereit.

38. Minute:
Karl kann eigenständig den Platz verlassen und wird an der Seitenlinie weiterbehandelt. Derweil setzt Dick einen Freistoß deutlich neben das Tor.

37. Minute:
Spielunterbrechung! Karl hat sich nach einem Zweikampf verletzt und bleibt am Boden liegen. Die medizinische Abteilung rückt an...

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Es ist wieder Leerlauf angesagt, spielerisch ist die Darbietung hier nur auf mäßigem Niveau.

33. Minute:
Schuppan tritt den Freistoß aus 25 Metern an der Mauer vorbei aber auch knapp zwei Meter am Kasten der Hausherren.

32. Minute:
Löwe verursacht ein Foulspiel an Hemlein in aussichtsreicher Freistoßposition für den DSC...

31. Minute:
Halfar mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld, der Ball landet in der Mauer.

30. Minute:
Die erste halbe Stunde ist durch! Insgesamt geht es recht ausgeglichen zu, Lautern hatte für fünf Minuten mal zwischendurch eine kurze Drangphase mit einigen Hochkarätern.

28. Minute:
Jetzt ist der Gast am Drücker und kommt immer wieder über links oder halblinks. Ulm zieht diesmal jedoch den Kürzeren gegen Piossek.

27. Minute:
Wieder ist Klos halblinks zu finden, diesmal landet sein Abschluss auf dem Tornetz, Keeper Müller braucht nicht eingreifen.

27. Minute:
Klos mit dem Abschluss aus halblinker Position aufs lange Eck, Müller ist schnell unten und packt sicher zu.

25. Minute:
Bielefeld hat die Situation wieder beruhigt und der Partie das Tempo ein wenig rausgenommen.

23. Minute:
Die Pfälzer haben jetzt eine richtig gute Phase mit einigen hochkarätigen Einschusschancen.

22. Minute:
chance Die Ecke von links an den zweiten Pfosten schließt Przybylko volley ab, die Kugel rauscht knapp übers Gebälk.

21. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

21. Minute:
chance Przybylko zieht vom 16er ab, der Ball geht aufs rechte Eck zu. Wieder rettet Keeper Hesl in höchster Not. Ecke.

20. Minute:
chance Fast die Führung für Lautern! Freistoßflanke von Klich aus dem Halbfeld, Karl schraubt sich zum Kopfball hoch. Die Kugel kommt gut, Hesl lenkt das Leder mit den Fingerspitzen an die Latte, der Ball prallt zurück, über seinen Rücken dreht der Ball dann weg vom Tor.

18. Minute:
Die Ostwestfalen bauen nun langsam auf und halten den Ball lange in den eigenen Reihen.

17. Minute:
Lautern verstärkt den Druck, kommt aber noch nicht entscheidend durch. Halfar probiert es wenig erfolgreich aus der Distanz.

16. Minute:
Der Ball landet im Bielefelder Kasten, doch der Treffer zählt nicht wegen Abseitsstellung zuvor von Vucur auf der linken Seite.

15. Minute:
Behrendt sorgt für den ersten Abschluss des DSC, seinen Aufsetzer aus der Distanz hat Keeper Müller erst im Nachfassen sicher.

14. Minute:
ecke Eine weitere Ecke bringt den Gastgebern nichts ein.

14. Minute:
Die erste Ecke des Spiels tritt Klich von links an den Fünfer, Hesl faustet den Ball nicht konsequent raus, Piossek scheitert aber mit seinem Schuss aus 14 Metern.

13. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

13. Minute:
Halfar setzt rechts nach und gewinnt den zweiten Ball, seine Flanke befördert Salger per Kopf aus der Gefahrenzone.

12. Minute:
Flanke aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer, Klich zieht gegen den aufmerksamen Hesl klar den Kürzeren.

11. Minute:
Kapitän Klos hockt an der Seitenlinie und wechselt sein Schuhwerk, offensichtlich hat der Bielefelder noch nicht den richtigen Stand gefunden.

10. Minute:
Richtige Torchancen gab es in den ersten Minuten noch nicht zu sehen, nur zwei Distanzschüsse der Hausherren.

8. Minute:
Hemlein marschiert wieder über die rechte Seite, scheitert aber diesmal an Löwe und kommt mit seiner Flanke nicht durch.

7. Minute:
Kick and Rush ist derzeit angesagt, die Pässe werden ziemlich unkoordiniert hin und her gespielt.

5. Minute:
Das Tempo zieht an, vor allem weil auch Bielefeld verstärkt den Weg nach vorne sucht.

4. Minute:
Auf der anderen Seite zieht Klich vom 16er ab, aber auch hier hält Keeper Hesl den Ball sicher fest.

4. Minute:
Hemlein hat rechts Platz zum Flanken, die kommt scharf vors Tor, Nöthe erwischt die Kugel aber nicht und steht zudem im Abseits.

3. Minute:
Lautern gibt zu Beginn den Takt vor, kommt forsch nach vorne und will früh ein Zeichen setzen.

2. Minute:
Gaus mit dem ersten Distanzschuss aus 20 Metern, abgefälscht landet der Ball sicher in den Armen von Keeper Hesl.

1. Minute:
Es ist trocken und mit zehn Grad mild, der Rasen präsentiert sich in einem guten Zustand. Das Haus ist mit 20.000 Zuschauern nur mäßig gefüllt, ein paar hundert Fans sind aus Bielefeld angereist.

1. Minute:
Schiedsrichter Ittrich pfeift die 1. Hälfte an. Bielefeld hat Anstoß.

Bielefeld: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Dick, Börner, Salger und Schuppan - defensives Mittelfeld mit Schütz und Behrendt, offensiv davor Ulm, auf den Außen Hemlein und Nöthe - im Sturm Klos. Im Tor steht Hesl. Änderungen: keine.

Lautern: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Schulze, Vucur, Heubach und Löwe - zentrales Mittelfeld mit Karl und Halfar, auf den Außen Piossek und Gaus - im Sturm Klich und Przybylko. Im Tor steht Müller. Änderungen (im Vergleich zum DFB-Pokal): Klich für Colak.

FCK-Trainer Fünfstück muss auf folgendes Personal verzichten: Fomitschow (Knieblessur), Ring und Zimmer (beide Muskelfaserriss), Osei Kwadwo (muskuläre Probleme) und Jacob (Kreuzbandriss). Auf der anderen Seite stehen Bielefeld-Coach Meier folgende Spieler nicht zur Verfügung: Burmeister (muskuläre Probleme), Brinkmann (Pfeiffer-Drüsenfieber), Junglas (Knochenprellung), Kluge (eingeklemmter Nerv), Müller (Schulter-OP) und van der Biezen (Zerrung).

Der Knoten soll nun endlich platzen: "Wir müssen uns das nötige Quäntchen Glück einfach weiter erarbeiten", so DSC-Trainer Meier, der aber auch voll hinter seinem Team steht: "Die Mannschaft ist absolut intakt und hat den Glauben in keinster Weise verloren. Wir arbeiten sehr konzentriert, es gibt überhaupt keinen Grund für mich draufzuhauen."

Nur eine Niederlage in den letzten acht Partien kassierte Arminia Bielefeld, die Bilanz liest sich gut, allerdings waren darunter auch fünf Unentschieden. Mit zwölf Zählern steht derzeit der 14. Tabellenplatz zu Buche.

"Ich sage immer, dass man nicht so viel an die vergangenen Spiele denken und zurückschauen darf, da dürfen wir keine Energie verschwenden", zeigt sich FCK-Coach Fünfstück auf der Vereinswebsite optimistisch, warnt aber auch vor dem Gegner: "Wir treffen jetzt mit Bielefeld auf eine Mannschaft, die in der bisherigen Saison extrem aggressiv verteidigt hat und sehr oft in Führung gegangen ist."

Der 1. FC Kaiserslautern befindet sich sportlich wieder in einem Tief. Drei Pflichtspielniederlagen in Folge ohne ein eigenes Tor stehen zu Buche, darunter zwei in der Liga und unter der Woche das Pokal-Aus gegen Bochum (0:1). Die Wende muss her, Arminia Bielefeld ist nun im Fritz-Walter-Stadion zu Gast.

Der Tabellenelfte 1. FC Kaiserslautern bittet den Tabellen-14. Arminia Bielefeld zum Duell ins Fritz-Walter-Stadion. Beide Mannschaften trennen drei Punkte, es gilt für beide Teams, den Abstand zur Abstiegszone zu vergrößern.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Arminia Bielefeld. Die Partie kommentiert für Sie Oliver Schwab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal