Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Wales - Belgien 3:1: Viertelfinale der EM 2016 im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Protokoll  

Wales - Belgien 3:1

02.07.2016, 09:16 Uhr | t-online.de

Wales - Belgien 3:1: Viertelfinale der EM 2016 im Live-Ticker. Wales' Hal Robson-Kanu (li.) im Duell mit Belgiens Jason Denayer. (Quelle: Reuters)

Wales' Hal Robson-Kanu (li.) im Duell mit Belgiens Jason Denayer. (Quelle: Reuters)

Die nächste Sensation der EM 2016 ist perfekt! Wales steht nach dem Sieg gegen Belgien tatsächlich im Halbfinale! Kaum zu glauben, bei dem Spielverlauf!

Belgien ging erwartungsgemäß in der 10. Minute durch Nainggolan in Führung. Danach aber kamen die Waliser. Williams traf in der 30. Minute zum Ausgleich, in er zweiten Hälfte brachte Robson-Kanu Wales mit 2:1 in Führung und den Endpunkt unter den Wahnsinn setzte Vokes mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand. Unbeschreiblicher Jubel bei den walisischen Spielern und Fans und das totale Entsetzen bei den Belgiern. Sie waren hier der klare Favorit und sind raus.

Wales trifft am 6. Juli um 21 Uhr im Halbfinale auf Portugal. Auch da sind wir natürlich live dabei!

Wales - Belgien im Protokoll

Tore: 0:1 Nainggolan (13.), 1:1 Williams (30.), 2:1 Robson-Kanu (55.), 3:1 Vokes (85.)

01.07.2016, 21:00 Uhr
Lille, Stade Pierre-Mauroy
Zuschauer: 49.822 (ausverkauft)

90. Minute:
Schluss! Wales schlägt Belgien mit 3:1, zieht ins Halbfinale ein und trifft da auf Portugal!

90. Minute:
Die walisischen Fans feiern ihr Team lautstark, die belgischen Anhänger wirken ernsthaft geschockt.

90. Minute:
Ganz sicher fängt Hennessy eine Flanke von rechts von Nainggolan runter.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
Belgien wirft noch einmal alles nach vorne, aber die Waliser machen weiter gut dicht.

90. Minute:
auswechslung James Collins kommt für Aaron Ramsey ins Spiel

89. Minute:
Auch diese Ecke von links köpfen die Waliser sicher raus.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

88. Minute:
Die Uhr tickt runter, kommt Belgien noch einmal ran?

87. Minute:
Eine Ecke von links bringt Belgien wieder nichts ein.

87. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

85. Minute:
tor Tooooor! Wahnsinn! Vokes erhöht auf 3:1 für Wales! Gunter flankt von rechts, Denayer verpasst per Kopf, dahinter steigt Vokes hoch und köpft von leicht rechts aus sieben Metern links ein!

85. Minute:
gelb Gelb für Toby Alderweireld

85. Minute:
Danach will Wales mit Bale über die linke Seite kontern, aber Meunier macht da dicht.

84. Minute:
Eine Ecke von rechts von de Bruyne bringt nichts ein.

84. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

83. Minute:
auswechslung Michy Batshuayi kommt für Romelu Lukaku ins Spiel

83. Minute:
Nun fällt Nainggolan in der Mitte im Strafraum und auch hier lässt Schiri Skomina weiterspielen. Williams hatte ihn da allerdings schon getroffen.

82. Minute:
Belgien hat hinten mit Denayer, Alderweireld und Meunier auf eine Dreierkette umgestellt.

81. Minute:
Auch Batshuayi macht sich bei Belgien einsatzbereit.

80. Minute:
auswechslung Sam Vokes kommt für Hal Robson-Kanu ins Spiel

79. Minute:
Lukaku wird leicht links am Strafraum flach angespielt, fällt im Zweikampf mit Davies, aber das lässt Schiri Skomina laufen.

78. Minute:
auswechslung Andy King kommt für Joe Ledley ins Spiel

77. Minute:
Eine Ecke von rechts bringt nichts ein. Danach köpft Fellaini von links im Strafraum rechts in den Fünfer, wo Witsel knapp verpasst.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

75. Minute:
auswechslung Dries Mertens kommt für Jordan Lukaku ins Spiel

75. Minute:
Ramsey bekommt im Mittelfeld den Ball an den Arm. Schiri Skomina wertet das als absichtliches Handspiel und zieht die Gelbe Karte. Damit wäre auch Ramsey im Halbfinale gesperrt.

75. Minute:
gelb Gelb für Aaron Ramsey

74. Minute:
chance Was für eine Chance für Belgien! Von rechts flankt Alderweireld an den Fünfer. Da steigt Fellaini hoch, wird noch leicht bedrängt und köpft so aus fünf Metern ganz knapp rechts neben das Tor!

73. Minute:
Ledley spielt im Mittelfeld einen Fehlpass, setzt nach, legt Hazard und es gibt Freistoß für Belgien.

73. Minute:
Die Belgier legen offensiv wieder einen Gang zu, doch noch steht die Waliser Defensive gut.

71. Minute:
De Bruyne ist rechts im Strafraum durch und passt flach in den Fünfer. Da kann Chester vor Romelu Lukaku klären.

70. Minute:
Fellaini steigt nun zu hart gegen Taylor ein. Nun muss Fellaini, der erst zum Beginn der zweiten Hälfte kam, aufpassen, denn die Gelbe Karte hat er schon.

70. Minute:
Jordan Lukaku flankt von links an den Fünfer, wo sein Bruder Romelu nicht rankommt.

69. Minute:
Fellaini drückt Bale im Zweikampf leicht runter und es folgt wieder ein Freistoß für Wales.

67. Minute:
Die Waliser spielen weiter munter nach vorne und haben es so in den letzten Minuten wieder geschafft, die Belgier vom eigenen Strafraum fernzuhalten.

66. Minute:
Zweite Ecke in Folge von rechts von Ramsey: Die kommt sehr hoch rein, wird zu kurz geklärt, Allens Nachschuss aus der Mitte von der Strafraumgrenze wird abgefälscht, fällt links im Strafraum Williams vor die Füße, der volley knapp übers Tor schießt.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Wales

65. Minute:
ecke Eckstoß für Wales

64. Minute:
Freistoß von leicht rechts aus 27 Metern: De Bruyne führt ihn aus, schießt über die Mauer, aber genau in die Mitte des Tores, wo Hennessy sicher zupackt.

64. Minute:
Williams steigt in der Mitte vor dem Strafraum zu hart gegen Nainggolan ein und es gibt Freistoß für Belgien.

62. Minute:
"Thomas" hatte gefragt, wie sich Bale schlägt. Er ist zwar nicht so auffällig wie in anderen Spielen, hatte aber seine Chancen und hat das 2:1 der Waliser mit einem ganz starken Pass fast über den halben Platz glänzend vorbereitet.

61. Minute:
chance Ramseys Ecke von links fliegt hoch vor den Fünfer, Courtois kommt nicht richtig ran, kann danach jedoch einen Schuss von leicht rechts vor dem Fünfer von Williams mit der Brust parieren!

60. Minute:
ecke Eckstoß für Wales

60. Minute:
Fellaini hatte Bale im Mittelkreis hart umgerannt. Schiri Skomina ließ den Vorteil laufen und zeigt Fellaini nachträglich die Gelbe Karte. Die hat Folgen, es ist die zweite und damit wäre Fellaini im Halbfinale gesperrt.

59. Minute:
gelb Gelb für Marouane Fellaini

59. Minute:
Wales spielt weiter nach vorne. Ramsey passt nun links in den Strafraum, doch da kommt Robson-Kanu nicht ran.

57. Minute:
Was für ein starkes Tor der Waliser! Der klare Außenseiter liegt also vorne. Wie reagiert Belgien nun?

55. Minute:
tor Tooooor! Robson-Kanu bringt Wales mit 2:1 in Führung! Bale spielt einen Ball von der Mittellinie rechts in den Strafraum auf Ramsey. Der passt flach in die Mitte auf Robson-Kanu, der mit einer Drehung Meunier aussteigen lässt und dann aus zehn Metern links einschießt!

54. Minute:
Hazard passt in die Mitte vor den Strafraum auf de Bruyne, der sich gegen gleich drei Waliser nicht durchsetzen kann.

53. Minute:
Ecke von links: Die bringt de Bruyne scharf und flach auf den kurzen Pfosten, wo Davies vor Witsel klärt.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

52. Minute:
User "HANS LANGE" fragt, wer nächstes Spiel gelb-gesperrt ist. Das ist bisher nur der Waliser Davies.

51. Minute:
Die Beliger sind zu Beginn der ersten Hälfte deutlich gefährlicher als zum Ende des ersten Durchgangs.

50. Minute:
chance Eine Minute später versucht's Hazard von halblinks im Strafraum und schießt aus 14 Metern nur um Zentimeter rechts neben das Tor!

49. Minute:
Von leicht rechts vor dem Strafraum zieht de Bruyne auch gleich mal stramm ab und schießt knapp über die Latte!

49. Minute:
Die Belgier haben etwas umgestellt. De Bruyne kommt nun eher über die rechte Seite.

48. Minute:
chance Von rechts flankt Meunier in die Mitte an den Fünfer und von köpft Romelu Lukaku links neben das Tor!

47. Minute:
Allen legt Hazard im Mittelfeld und es gibt Freistoß für Belgien.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause bei Wales.

46. Minute:
auswechslung Marouane Fellaini kommt für Yannick Carrasco ins Spiel

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Wales.

Es begann so, wie es viele erwartet hatten. Belgien war offensiv gefährlich und ging durch ein Tor von Nainggolan in der 13. Minute in Führung. Danach aber drehten die Waliser auf und zeigten, was sie offensiv drauf haben. Nach einer Ecke traf Williams in der 30. Minute zum 1:1-Ausgleich und der war auch verdient. Auch danach hatten die Waliser noch drei gute Torszenen und so müssen die Belgier froh sein, dass sie mit einem Remis in die Kabine dürfen. Das Match ist vollkommen offen und gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause. Es steht 1:1 zwischen Wales und Belgien.

45. Minute:
chance Wieder Wales: Ramsey flankt von halbrechts links vor den Fünfer. Robson-Kanu steigt hoch, köpft aufs linke Eck, doch Courtois packt sicher zu.

44. Minute:
Die Belgier haben bei Ecken richtig große Probleme. Immer wieder stellen sich die Waliser dabei hintereinander auf und laufen beim Eckstoß auseinander und immer wieder steht danach ein Waliser frei.

43. Minute:
chance Nach Ramseys Ecke von links steigt Williams erneut vollkommen frei hoch und köpft aus sieben Metern übers Tor!

42. Minute:
ecke Denayer fälscht einen Schuss von Ramsey ab und der Ball landet knapp links neben dem Tor!

42. Minute:
Kurz danach verlieren die Belgier den Ball an der Mittellinie und die Waliser bauen neu auf.

41. Minute:
Ramsey schlägt den Ball rechts in den Strafraum, doch da kann Robson-Kanu nicht rankommen.

40. Minute:
De Bruynes Ecke von rechts kommt hoch auf den kurzen Pfosten, wo Gunter per Kopf klärt.

40. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

39. Minute:
Ecke von links: Ramsey schlägt die hoch rechts ans Fünfereck. Chester steigt hoch, köpft jedoch rechts neben das Tor.

39. Minute:
ecke Eckstoß für Wales

37. Minute:
Der Ausgleich hat die Belgier beeindruckt. Sie stehen nun etwas defensiver und warten im Moment eher ab, was noch von den Walisern kommt.

36. Minute:
Erneut setzen sich die Waliser in der Hälfte der Belgier fest.

34. Minute:
chance Direkt danach kontert Wales. Bale geht halbrechts an Denayer vorbei, doch seinen Flachschuss aufs linke Eck kann Courtois parieren.

33. Minute:
chance Belgien wird wieder aktiver: Von rechts von der Torauslinie flankt Carrasco scharf in den Fünfer und Romelu Lukaku verpasst nur knapp mit dem Kopf.

32. Minute:
Vor der Ecke standen vier Waliser direkt hintereinander in der Mitte im Strafraum. Als die Ecke reinkam, liefen die auseinander, die Belgier waren wohl verwirrt und haben so Williams frei stehen und köpfen lassen.

30. Minute:
tor Tooooor! Williams gleicht für Wales zum 1:1 aus! Nun bringt Ramsey die Ecke von rechts hoch in die Mitte vor den Fünfer. Williams steigt vollkommen frei hoch und köpft den Ball als Aufsetzer rechts über die Linie. De Brunye kann auf der Linie nicht mehr klären.

30. Minute:
ecke Ecke von rechts: Ramsey spielt die flach rein und es folgt gleich die nächste Ecke.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Wales

28. Minute:
In jedem Fall machen die Waliser nun aber das, was sie müssen: Sie spielen offensiver.

27. Minute:
Das war eine richtig gute Chance für Wales und den Schuss hätte Taylor platzierte aufs Tor bringen müssen, dann hätte auch Courtois keine Abwehrchance mehr gehabt.

26. Minute:
chance Wales vorne: Ramsey passt von rechts scharf und flach in die Mitte. Aus acht Metern kommt Taylor frei zum Schuss, scheitert aber an Courtois, der auf der Linie ganz stark pariert!

25. Minute:
Hazard fällt, nimmt den Ball mit der Hand auf, bekommt aber keinen Freistoß. Danach wirft er den Ball auch noch weg und bekommt nun erstaunlicherweise keine Gelbe Karte!

24. Minute:
Gunter hält de Bruyne fest, verhindert so einen Konter und bekommt dafür die Gelbe Karte.

24. Minute:
gelb Gelb für Chris Gunter

23. Minute:
Links im Strafraum wird Ramsey flach bedient, doch seinen Schuss kann Witsel abblocken.

21. Minute:
Allen passt rechts in den Strafraum auf Gunter, der dabei aber klar im Abseits steht.

20. Minute:
Beim Ballbesitz liegen die Belgier bisher mit 54 Prozent vorne. Bei den Torschüssen führen sie mit 4:2.

19. Minute:
Aus der Mitte lupft de Bruyne den Ball hoch an den Fünfer. Carrasco kommt nicht ran und so kann Hennessy sicher aufnehmen.

18. Minute:
Jordan Lukaku ist links mit vorne, doch seine flache Hereingabe kann Chester klären.

17. Minute:
Schiedsrichter Skomina ist hier relativ flott mit Gelben Karten bei der Hand. Mal sehen, ob er diese Linie durchzieht.

16. Minute:
Chester tritt Romelu Lukaku von hinten in die Beine und bekommt die nächste Gelbe Karte.

16. Minute:
gelb Gelb für James Chester

15. Minute:
Das macht die Aufgabe für die Waliser nun sicher nicht einfacher. Die "Drachen" müssen es nun etwas offensiver angehen.

14. Minute:
Was für ein Schuss von Nainggolan. Aber dass er da so frei abziehen konnte, ist sehr verwunderlich.

13. Minute:
tor Tooooor! Nainggolan macht das 1:0 für Belgien! Was für ein Hammer! Hazard legt von links ab auf Nainggolan. Der hat jede Menge Platz und nagelt den Ball aus rund 25 Metern links oben ins Eck. Hennessy kann nichts mehr ausrichten.

12. Minute:
Die Waliser spielen bei Ballbesitz der Belgier hinten wieder mit einer Fünferkette.

11. Minute:
Das geht richtig gut los hier und so offensiv dürfen beide Teams gerne weiterspielen!

10. Minute:
chance Nun ist Bale links durch, zieht aus spitzem Winkel und 14 Metern ab und setzt seinen Schuss links ans Außennetz!

9. Minute:
Rechts vor dem Fünfer der Belgier kommt Robson-Kanu zum Kopfball und setzt den rechts drüber.

8. Minute:
Auch die Ecke von links von de Bruyne ist gefährlich: Rechts im Fünfer verpasst Romelu Lukaku nur ganz knapp!

7. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

7. Minute:
chance Die Dreifach-Chance für Belgien! Zunächst scheitert Carrasco von rechts vor dem Fünfer an Hennessy, danach bleibt ein Schuss von Meunier hängen und dann wird ein Versuch von Hazard zur Ecke abgelenkt!

6. Minute:
Nach dem Freistoß kommt links außen Hazard an den Ball und flankt den rechts ins Toraus.

5. Minute:
Davies räumt im Mittelfeld de Bruyne hart ab und bekommt sofort eine Gelbe Karte. Es ist seine zweite und damit wäre er im Halbfinale gesperrt.

5. Minute:
gelb Gelb für Ben Davies

4. Minute:
Wales mal auf dem Weg nach vorne, doch in der Mitte kann sich Robson-Kanu nicht gegen Witsel behaupten.

3. Minute:
Erneut ist rechts Carrasco unterwegs, doch seine Flanke findet in der Mitte keinen Abnehmer.

2. Minute:
Von rechts flankt Carrasco hoch an den Fünfer, wo Romelu Lukaku verpasst.

1. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist großartig und die belgischen Fans sind klar in der Überzahl.

1. Minute:
Los geht's! Schiedsrichter Damir Skomina aus Slowenien pfeift das Match an. Anstoß hat Belgien.

Bei 18 Grad und Regen kommen die Teams aufs Spielfeld. Es folgen die Hymnen und dann rollt der Ball!

Bisher standen sich beide Teams zwölfmal gegenüber. Wales gewann vier, Belgien fünf Duelle und drei Spiele endeten mit einem Remis. Zuletzt traf man sich bei der Qualifikation zur EM. Das Hinspiel endete 0:0, das Rückspiel gewann Wales zu Hause durch ein Tor von Bale mit 1:0.

Gelb vorbelastet gegen bei Wales ins Match: Davies, Ramsey, Taylor und Vokes. Bei Belgien wären Meunier, Witsel, Fellaini und Batshuayi bei der nächsten Gelben Karte gesperrt. Die Verwarnungen werden erst nach dem Viertelfinale gestrichen.

Wales hat fürs Viertelfinale alle Mann an Bord. Auch Kapitän Ashley Williams kann nach seiner Schulterverletzung spielen. Bei den Belgiern fehlen dagegen zwei wichtige Kräfte in der Defensive. Vermaelen ist gelb-gesperrt und Vertonghen fällt mit einem Bänderriss im Sprunggelenk, den er sich im Training zugezogen hat, für den Rest der EM aus.

Belgiens Coach Marc Wilmots hat einigen Respekt vor den Walisern: "Es wird schwer gegen Wales, denn sie spielen guten Fußball, sind schnell und viele ihrer Spieler sind in England unter Vertrag. Sie stehen hinten gut und fahren gefährliche Konter. Wir müssen weiter auf unsere Stärken vertrauen. Egal wer auf dem Feld steht, jeder Spieler muss voll und ganz bei der Sache sein."

Chris Coleman, der Trainer der Waliser, kündigte Belgien mit martialischen Worten ein heißes Match an: "Wenn wir verteidigen müssen, werden wir mit unserem Leben verteidigen. Wenn wir angreifen müssen, werden wir mit unseren Leben angreifen." Die Favoritenrolle sieht Coleman klar beim Gegner: "In der Gruppe waren die Erwartungen an uns höher, genau wie der Druck. In dieser Partie liegt der Druck mehr bei Belgien, schließlich gelten sie als eines der besten Teams der Welt."

Als einer der Favoriten starteten die Belgier in die EM und kassierten gleich eine 0:2-Pleite gegen Italien. Es folgte ein überzeugendes 3:0 gegen Irland und danach in einem schwachen Match gegen Schweden ein 1:0-Erfolg, der fürs Achtelfinale reichte. Dort spielten die Belgier gegen Ungarn richtig stark auf und gewannen verdient mit 4:0. 25 Torschüsse hatten die Belgier in diesem Match am dem Konto!

Für Wales ist das Erreichen der Runde der letzten Acht der größte Erfolg seit 1958, als es die Waliser bei der WM ins Viertelfinale schafften, dort jedoch an Brasilien scheiterten.

Neben der Sensation Island ist EM-Neuling Wales die große Überraschung im Viertelfinale. Die Waliser wurden in Gruppe B Erster noch vor England, der Slowakei und Russland. Die Waliser gewannen 2:1 gegen die Slowakei, verloren die "Battle of Britain" gegen England mit 1:2 und schlugen im letzten Gruppenspiel Russland klar mit 3:0. Im Achtelfinale gewann Wales dann durch ein Eigentor von McAuley mit 1:0 gegen Nordirland.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von Fußball-EM 2016. Ab 20.45 Uhr berichten wir heute vom Viertelfinalspiel Wales gegen Belgien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal