Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Frankreich - Island: So lief das EM-Viertelfinale 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Live-Ticker  

Frankreich - Island 5:2

04.07.2016, 10:31 Uhr | t-online.de

Frankreich - Island: So lief das EM-Viertelfinale 2016. Luftkampf: Der Isländer Johann Gudmundsson (links) und der Franzose Blaise Matuidi kommen sich in die Quere. (Quelle: Reuters)

Luftkampf: Der Isländer Johann Gudmundsson (links) und der Franzose Blaise Matuidi kommen sich in die Quere. (Quelle: Reuters)

Das war das bisher torreichste Spiel der EM, im letzten Viertelfinalspiel schlägt Frankreich das tapfere Island mit 5:2, der Sieg für die Gastgeber geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Schon zur Halbzeit lagen die "Blauen" hier mit 4:0 vorne, im zweiten Durchgang wurde das Ergebnis dann schon phasenweise verwaltet und Kräfte für das nun anstehende Halbfinale gegen die DFB-Auswahl geschont.

Herausragend waren hier erneut die Angreifer Griezmann, Giroud und Payet, die Isländer trauern aber nicht lange, der Stolz über die bisher gezeigten Leistungen überwiegt bei dem Inselvolk, das hier in den letzten Wochen seine Fußballer eindrucksvoll gefeiert hat.

Frankreich - Island im Protokoll

Tore: 1:0 Giroud (12.), 2:0 Pogba (20.), 3:0 Payet (43.), 4:0 Griezmann (45.), 4:1 Sigthorsson (56.), 5:1 Giroud (59.), 5:2 Bjarnason (84.)

03.07.2016, 21:00 Uhr
Paris, Stade de France
Zuschauer: 76.833

90. Minute:
Der wird aber nicht mehr ausgeführt weil Schiri Kuipers die Partie vorher abpfeift.

90. Minute:
Griezmann mit einem letzten Abschluss, weil der Ball aber abgeblockt wird folgt doch noch ein Eckball.

90. Minute:
Frankreich feiert jetzt seine Helden, im Regen von Paris hat das Team hier seine Favoritenstellung eindrucksvoll untermauert.

90. Minute:
Zwei Minuten sollen hier nachgespielt werden.

89. Minute:
Frankreichs Matuidi mit einer Balleroberung im Mittelfeld, Griezmann kommt im Anschluss gegen Ingason aus 17 Metern aber nicht zum Abschluss.

88. Minute:
So wird das hier ein versöhnlicher Abschluss für die Männer von der Insel, die hier auch weiter enthusiastisch besungen werden.

87. Minute:
Es geht in die Schlussphase, die Isländer machen hier in den letzten Minuten doch nochmal richtig mobil.

86. Minute:
chance Und dann macht Saevarsson beinahe noch das 3:5 für Island, Joker Mangala rettet für Frankreich nach seinem Abschluss aus neun Metern praktisch auf der Linie.

85. Minute:
Sieben Tore in einer Partie und zumindest Genugtuung für die Isländer, den Treffer kann man den wackeren Nordmännern durchaus gönnen.

84. Minute:
tor Tooooooooooooor, Bjarnason versenkt einen Kopfball zum 2:5-Anschlusstreffer für Island! Aus sechs Metern trifft er praktisch mit einem Abstauber, Keeper Lloris war da nicht mehr auf der Höhe.

84. Minute:
auswechslung Eidur Gudjohnsen kommt für Kolbeinn Sigthorsson ins Spiel

83. Minute:
Die Isländer kommen jetzt auch kaum noch in Kontersituationen, Coman für Frankreich mit einer ungenauen Hereingabe von der linken Seite.

82. Minute:
User deBruyne fragt nach, wieviel Ballbesitz die Isländer bis jetzt für sich verbuchen konnten. Das sind immerhin um die 38%, ergebnistechnisch wirkt sich das aber eher nicht aus.

81. Minute:
Auch im Stadion ist es inzwischen ruhiger geworden, auch bei den Isländern soll aber nochmal gewechselt werden.

80. Minute:
Zehn Minuten vor Schluss kommt hier noch Bayerns Coman für Payet, der mit Sonderapplaus vom Feld geht.

80. Minute:
auswechslung Kingsley Coman kommt für Dimitri Payet ins Spiel

79. Minute:
Dann mal wieder die Isländer mit einem Abschluss, Gylfi Sigurdssons Schuss aus 23 Metern wird aber abgeblockt.

78. Minute:
Frankreich jetzt mit Unkonzentriertheiten im Offensivspiel, Payet läuft sich 20 Meter vor dem Tor fest, statt auf Gignac abzulegen.

77. Minute:
Schiri Kuipers ermahnt Islands Joker Finnbogason, der sich das hier vor dem Spiel sicher auch anders vorgestellt hatte.

76. Minute:
Eine Viertelstunde ist jetzt noch zu spielen und inzwischen ist hier doch ein bisschen die Luft raus, für die Gastgeber ist das nun ein besseres Auslaufen.

75. Minute:
Gelb für Frankreichs Debütant Umtiti, auch diese Karte bleibt aber zumindest vorerst ohne Folgen.

75. Minute:
gelb Gelb für Samuel Umtiti

74. Minute:
Gunnarsson im Mittelfeld mit einem Foul an Griezmann, das gibt Pfiffe von dem von dieser Partie begeisterten französischen Publikum.

73. Minute:
Es folgt ein erneuter Konter der Equipe Tricolore, Gignac agiert auf der linken Seite aber zu zögerlich und dann stehen die Isländer wieder hinten drin.

72. Minute:
Wechsel bei den Franzosen, Mangala ersetzt den mit einer Gelben Karte vorbelasteten Koscielny auf dessen Position in der Innenverteidigung.

72. Minute:
auswechslung Eliaquim Mangala kommt für Laurent Koscielny ins Spiel

71. Minute:
Payet bringt den Ball hoch vor das Tor, Keeper Halldórsson kann die Situation aber klären.

71. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

70. Minute:
Ein Freistoß von Gylfi Sigurdsson aus dem Mittelfeld wird aber abgefangen, die Franzosen danach mit einer Ecke von der linken Seite.

69. Minute:
Island mit dem Mute der Verzweiflung, immer noch wollen sich die Jungs von der Insel hier nicht geschlagen geben, vor großer Kulisse wird bis zum Ende gefightet.

68. Minute:
So richtig Torgefahr kommt aber auch dabei nicht rum, Sissoko mit einer unpräzisen Hereingabe von der rechten Seite.

67. Minute:
Jetzt beruhigen die Franzosen das Spiel hier nach Kräften, Payet zieht dann im Mittelfeld mal wieder das Tempo an.

66. Minute:
User Maigret fragt, wem hier eine Sperre nach der zweiten Gelben Karte droht. Bei den Franzosen sind das Olivier Giroud und Laurent Koscielny, bei den Isländern gleich neun Spieler aus dem heutigen Kader.

65. Minute:
Frankreich verdaddelt mit Gignac dann eine gute Konterchance, die Gastgeber wirken zwischendurch nachvollziehbar unkonzentriert.

64. Minute:
Aus der sich anschließenden Ecke für Island entwickelt sich dann keine Torgefahr.

64. Minute:
ecke Eckstoß für Island

63. Minute:
chance Großchance für Island nach einer Ecke von der rechten Seite, Frankreichs Keeper Lloris wehrt Ingasons Kopfball mit einer Glanzparade zur nächsten Ecke für die Gäste ab.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Island

62. Minute:
User Ursel fragt, in was für Trikots die Isländer hier spielen. Das Team von der Insel ist hier in einem komplett weißen Outfit angetreten, die Franzosen gehen ganz in Blau.

61. Minute:
Finnbogason dann mit seinem ersten Abschluss als Joker hier, aus 14 Metern setzt er den Ball aber volley über den Kasten.

60. Minute:
Dann wechseln die Franzosen, für den Doppelpacker Giroud kommt der bullige Gignac.

60. Minute:
auswechslung Pierre-André Gignac kommt für Olivier Giroud ins Spiel

59. Minute:
tor Toooooooooor, Giroud bügelt aus zum 5:1 für Frankreich! Nach einem Freistoß von Payet trifft der Angreifer mit dem Kopf aus sechs Metern, für den 9er ist es der zweite Treffer in diesem denkwürdigen Spiel.

58. Minute:
gelb Gelb für Birkir Bjarnason

57. Minute:
Der Assist geht an Gylfi Sigurdsson, Sigthorsson mit seinem zweiten Treffer im Turnier.

56. Minute:
tor Tooooooooooooor, Sigthorsson trifft nach einer Flanke von der rechten Seite zum 1:4 aus Sicht der Isländer! Vom kurzen Pfosten spitzelt er den Ball aus sechs Metern unten rechts in die Maschen.

55. Minute:
Und die Mannschaft tut auch was sie kann, ein weiter Einwurf von Gunnarsson wird aber abgefangen.

54. Minute:
Die Isländer hört man aber weiter im Stadion, 10.000 Fans der Nordmänner bleiben hier trotz des Rückstands weiter aufrecht.

53. Minute:
Bei den Franzosen werden die ersten Wechsel vorbereitet, unter anderem macht sich da Kingsley Coman vom FC Bayern intensiv warm.

52. Minute:
Pogba für Frankreich mit einem verunglückten Abschlussversuch aus der Distanz, auf der anderen Seite macht es Gudmundsson Sekunden später nicht besser.

51. Minute:
Fünf Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt und die Isländer kommen weiter nicht in die Spur, Frankreich jetzt mit viel Ballbesitz.

50. Minute:
Ragnar Sigurdsson klärt im eigenen Strafraum gegen den durchbrechenden Griezmann, da wäre sonst schon wieder mehr für die Franzosen drin gewesen.

49. Minute:
Dann ein Raunen im Stadion als Pogba im Mittelfeld viel Platz vor sich hat, der 15er der Franzosen spielt aber zunächst lieber quer.

48. Minute:
Noch geht da aber nicht viel, die "Blauen" lassen den Ball laufen und tun in dieser Phase hier nicht mehr als nötig.

47. Minute:
Frankreich lässt das hier jetzt auch erstmal ganz ruhig angehen, man darf gespannt sein, wie die Isländer mit dem Vier-Tore-Rückstand umgehen.

47. Minute:
Zwei postionsbezogene Wchsel bei den Isländern, bei den Franzosen wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Sverrir Ingi Ingason kommt für Kari Árnason ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Alfred Finnbogason kommt für Jon Dadi Bödvarsson ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Stade de France, Anstoß hatten jetzt die Isländer.

Eine Halbzeit mit mehr als vorentscheidendem Charakter, Frankreich führt gegen Island mit 4:0 und zieht allem Anschein nach als Gegner der DFB-Auswahl in das Halbfinale ein. Giroud brachte den Gastgeber hier früh in Führung, Island hielt auch nach dem 2:0 durch Pogba noch gut dagegen, kurz vor dem Seitenwechsel fingen sich die Nordmänner aber noch zwei Gegentreffer und liegen jetzt mehr oder weniger aussichtslos zurück. Die Franzosen haben mit sieben Abschlüssen ihre vier Treffer erzielt, auch das scheint hier der Schlüssel zu sein, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

44. Minute:
Payets dritter Treffer im Turnier, wieder trifft der Kunstschütze mit einem tollen Distanzschuss.

45. Minute:
schiri Kurz danach geht es in die Pause, Schiri Kuipers erlöst die in die Bredoullie geratenen Isländer für etwa 20 Minuten.

45. Minute:
tor Toooooooooooor, nur Sekunden später trifft hier auch noch Griezmann zum 4:0 für Frankreich! Giroud hatte clever vorbereitet, Griezmann dann aus zehn Metern mit einem kunstvollen Lupfer über Islands Keeper.

43. Minute:
tor Tooooooooor, Payet trifft auf der anderen Seite zum 3:0 für Frankreich! Aus 20 Metern halblinker Position zieht er mit links ab, der Ball wird noch leicht abgefälscht und schlägt so unhaltbar ein.

41. Minute:
chance Gylfi Sigurdsson für Island mit einem Freistoß aus knapp 40 Metern halblinker Position, der hohe Ball wird gar nicht mehr berührt und bereitet Keeper Lloris dabei mehr Mühe als erwartet.

41. Minute:
Freistoß für Island

40. Minute:
Island hat dagegen weiter nicht viel zu bestellen, die Gäste agieren zu langsam, um die Franzosen in Bedrängnis zu bringen.

39. Minute:
chance Matuidi dann mal wieder mit einem Abschluss für die Equipe Tricolore, sein Volley aus 18 Metern rauscht aber weit rechts am Tor vorbei.

38. Minute:
Die Isländer attackieren die Franzosen bei deren Angriffen erst in der eigenen Hälfte, so wirkt das Spiel in dieser Phase manchmal etwas statisch.

37. Minute:
Island mal wieder mit Bjarnason im Aufbauspiel, sein weiter Ball von links nach rechts wird aber vom aufmerksamen Pogba abgefangen.

36. Minute:
Dann Griezmann mit einem "kleinen" Solo durch das Mittelfeld, Sissoko verliert vorne rechts dann aber den Ball an Ragnar Sigurdsson.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen, die Isländer wirken etwas ratlos, Giroud derweil bei den Franzosen im Abseits.

34. Minute:
Evra mit einem Lauf über "seine" linke Seite, Gudmundsson geht aber engagiert dazwischen und kann die Situation bereinigen.

33. Minute:
Payet und Griezmann 20 Meter vor dem Tor der Isländer, in Ermangelung einer Anspielstation wird der Ball aber erstmal "hinten rum" gespielt.

32. Minute:
Evra kann den Einwurf aber noch vor den Strafraum aus der Gefahrenzone köpfen und die Franzosen können wieder gemächlich aufbauen.

31. Minute:
Die Gäste aber weiter mit Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, Gunnarsson mit dem nächsten Einwurf von der rechten Seite.

30. Minute:
Danach kommen die Isländer wieder zum Zug, Bjarnason kann aus zentraler Position aber kein Tempo aufnehmen und muss dann quer spielen.

29. Minute:
Payet für Frankreich mit einer Ecke von der rechten Seite, diesmal können die Isländer die Situation aber bereinigen.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

28. Minute:
Eine knappe halbe Stunde ist gespielt und nach Torschüssen liegt Island knapp vorne, die Franzosen heute mit erstaunlicher Effizienz.

27. Minute:
User Michel fragt, warum Kanté bei den Franzosen nicht dabei ist. Der Mittelfeldmotor ist nach zwei Gelben Karten im Wettbewerb für heute gesperrt.

26. Minute:
Dem Kopfball war ein Einwurf von der rechten Seite vorausgegangen, die weiten Würfe sind ja so eine Art Geheimwaffe der Nordmänner.

25. Minute:
chance Bödvarsson im Anschluss mit der Kopfballchance für die Isländer, aus sieben Metern trifft er den Ball in Bedrängnis aber nicht voll und Lloris kann parieren.

24. Minute:
Matuidi kommt zu Fall, das war aber eher ein Stolperer als ein Foul eines Isländers am 14er der Franzosen.

23. Minute:
Das sind jetzt aber nur noch Alibi-Angriffe bei den wackeren Nordeuropäern, Matuidi dagegen mit einem energischen Lauf in den Strafraum der Isländer.

22. Minute:
Im Stadion wird schon wieder die Hymne der Franzosen gesungen, die Isländer müssen aufpassen, dass sie hier jetzt nicht eine Klatsche bekommen.

21. Minute:
Pogba wird gefeiert und die Franzosen haben jetzt aber mal so richtig gut vorgelegt.

20. Minute:
tor Tooooooooooor, Pogba trifft nach der Ecke zum 2:0 für Frankreich! Bödvarsson kommt da nicht so hoch wie sein Gegenspieler und Pogba köpft aus sieben Metern spektakulär hoch in den linken Winkel.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Frankreich

19. Minute:
Dann Pogba mit einem langen Ball auf Griezmann im Strafraum, die Isländer können nur auf Kosten einer Ecke klären.

18. Minute:
Bödvarsson ist gleich wieder vorne und prüft Frankreichs Keeper mit einem aber eher schwachen Kopfball aus acht Metern.

17. Minute:
Pogba mit seinem bereits dritten Foul in dieser Partie, im Mittelfeld grätscht er Bödvarsson von den Beinen.

16. Minute:
Das ist natürlich ein Start nach Maß für die Gastgeber, die hier jetzt frei aufspielen und den Gegner kommen lassen können.

15. Minute:
User Jason fragt nach der Anzahl der Fans aus Island. Hier sind knapp 10.000 der insgesamt 80.000 Zuschauer ganz offensichtlich für den Außenseiter.

14. Minute:
Sissoko kann die Situation für Frankreich noch vor dem 16er bereinigen, auch der anschließende Einwurf für Island bringt keine Torgefahr.

13. Minute:
Das zweite Turniertor für Giroud, die Isländer aber gleich mit dem Gegenangriff.

12. Minute:
tor Tooooooooor, Giroud macht aus vollem Lauf das 1:0 für Frankreich! Von links kommt er in den Strafraum und trifft volley mit links, Keeper Halldórsson geht der Ball durch die Beine.

12. Minute:
Pogba kommt an der Mittellinie nicht an Bjarnason vorbei, die Franzosen nehmen aber schon wieder Anlauf über die linke Seite.

11. Minute:
Ein Foulspiel lag da aber nicht vor, das hat auch der Referee aus den Niederlanden so erkannt.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, die Partie ist abwechslungsreich und spannend, Sissoko kommt bei den Franzosen auf der rechten Angriffsseite zu Fall.

9. Minute:
Frankreich will hier die Initiative übernehmen, die Isländer halten aber stark dagegen, Bjarnason mit einem verunglückten Abschlussversuch aus 22 Metern.

8. Minute:
Dann ein Foul von Gunnarsson an Payet im Mittelfeld, Schiri Kuipers belässt es noch bei einer Ermahnung.

7. Minute:
Und Halldórsson gleich wieder im Einsatz, eine Hereingabe von Sissoko fängt er acht Meter vor seinem Kasten sicher ab.

6. Minute:
Payet dann mit dem ersten Abschluss für Frankreich, sein flacher Schuss aus 20 Metern wird aber zur leichten Beute von Islands Keeper Halldórsson.

5. Minute:
Gudmundsson für die Gäste auf der rechten Seite, gegen zwei Mann läuft er sich aber erst fest und lässt dann den Ball ins Toraus prallen.

4. Minute:
Frankreichs Keeper Lloris kann einen schwachen Distanzschuss locker parieren, die Isländer machen aber gleich mal Alarm in der gegnerischen Hälfte.

3. Minute:
Dann ein erster Angriffsversuch der Isländer, Sigthorsson kommt vorne rechts gegen zwei Verteidiger aber nicht so recht an den Ball.

2. Minute:
Ein erster Freistoß für die Franzosen, Payet mit einer hohen Hereingabe aus 30 Metern zentraler Position, vor dem Tor wird Pogba aber wegen einer Offensivattacke zurück gepfiffen.

2. Minute:
Freistoß für Frankreich

1. Minute:
Anstoß hatten die Franzosen, die auch heute wieder ganz in Blau angetreten sind.

1. Minute:
Los geht's im Stade de France, das letzte Viertelfinalspiel der EM 2016 läuft seit wenigen Sekunden.

Schiedsrichter Björn Kuipers wird die Partie hier gleich anpfeifen. Der Niederländer hat im Turnier bisher schon die Partie der DFB-Auswahl gegen Polen sowie das Spiel Kroatien vs. Spanien geleitet und dabei insgesamt zehn Gelbe Karten verteilt. Die äußeren Bedingungen hier sind gut, auch wenn es heute in Paris immer wieder geregnet hat, 80.000 Fußballbegeisterte sorgen für eine tolle Atmosphäre im Stade de France.

Die Hymne der Franzosen wird abgespielt und jetzt wird es auch zum ersten Mal so richtig laut im Stadion, das klang bei den Isländern zuvor noch zurückhaltender.

Die Isländer treten hier erwartungsgemäß mit der Erfolgself der vergangenen Wochen an, das Trainerteam der Nordeuropäer sah offenbar erneut keinen Grund, die Mannschaft neu zu formieren. Bisher hat Island insgesamt elf Länderspiele gegen die Franzosen bestritten und dabei noch nie gewonnen, was die Außenseiterrolle der Gäste hier noch einmal unterstreicht.

Die Franzosen haben besonders in der Defensive mit Personalproblemen zu tun, Adil Rami und N'Golo Kanté fehlen gesperrt und bereits vor dem Turnier hatten sich mehrere Abwehrkräfte verletzungsbedingt abgemeldet. Samuel Umtiti wird dementsprechend heute sein Länderspieldebüt feiern und den gesperrten Rami in der Innenverteidigung ersetzen. Im Mittelfeld haben die Gastgeber Moussa Sissoko anstelle von Kanté aufgeboten.

Lars Lagerbäck ist beim Trainer-Duo der Isländer der Mann mit Erfahrung, der 67 Jahre alte Coach hofft, "dass wir es auch den Franzosen schwer machen können." Trotz seiner früheren Karriere als schwedischer National-Teamchef steht aber auch er heute vor der wohl größten Herausforderung seiner Laufbahn. Frankreich verfügt laut Lagerbäck über einen Kader mit großer Qualität auch in der Breite, es sei sehr schwer, beim heutigen Gegner entscheidende Schwächen auszumachen.

Didier Deschamps hat sich und seinen Spielern noch einmal verdeutlicht, dass der heutige Gegner nicht zu unterschätzen ist: "Unsere Spieler wissen, dass Island nicht aus Versehen hier ist", so der Teamchef der Franzosen in der PK zum Spiel. Nichtsdestotrotz kommt auch er aber nicht umhin, die Favoritenrolle seiner Mannschaft anzunehmen: "Elfmeterschießen lasse ich nicht üben", so Deschamps, der offenbar davon überzeugt ist, dass das Spiel spätestens nach 120 Minuten zu seinen Gunsten entschieden sein wird.

Nachdem in den ersten Spielen Dimitri Payet bei der Equipe Tricolore herausragte, hat spätestens mit seinem Doppelpack gegen Irland Antoine Griezmann die Rolle des Superstars im Team des Gastgebers übernommen. Die Isländer dagegen verkörpern in Perfektion das Prinzip der mannschaftlichen Geschlossenheit, gegen England aber war Innenverteidiger Ragnar Sigurdsson nicht nur durch sein Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 der Mann des Tages.

Nach zwei Remis zum Auftakt haben die Nordmänner zunächst Österreich mit 2:1 geschlagen, im folgenden Achtelfinalspiel gelang dann der umjubelte 2:1-Sensationssieg über das Team England. Im Gegensatz dazu ließen die letzten Auftritte der Franzosen fast zu wünschen übrig. Gegen die Schweiz musste man sich mit einem torlosen Unentschieden begnügen und auch beim 2:1-Erfolg über Irland konnten die Hausherren nur phasenweise überzeugen.

Vorhang auf zum vierten Viertelfinale bei der EM in Frankreich, der Gastgeber trifft dabei vor großer Kulisse in Paris auf den Underdog aus Island. Frankreich geht als zweimaliger Europameister und mit vielen Stars aus den Top-Ligen des Kontinents zwar immer noch als Favorit in die Partie. Die "Blauen" sollten aber gewarnt sein, Island hat sich in den letzten drei Wochen neben Wales als die Überraschungsmannschaft des Turniers erwiesen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von Fußball-EM 2016. Ab 20.45 Uhr berichten wir heute vom Viertelfinalspiel Frankreich gegen Island. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal