Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bielefeld - Union Berlin live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Bielefeld - Union Berlin 4:4

29.08.2016, 09:15 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:4

1:0 Schuppan (30.)

1:1 Fürstner (37.)

2:1 Klos (42.)

3:1 Nöthe (63.)

3:2 Skrzybski (66.)

3:3 Quaner (68.)

3:4 Skrzybski (81.)

4:4 Ulm (84.)

28.08.2016, 13:30 Uhr
Bielefeld, SchücoArena
Zuschauer: 13.604

So viel von hier, bei uns geht es jetzt direkt weiter mit der ersten Liga und dem Spiel Hertha gegen Freiburg. Mal sehen, ob da auch so viel los ist wie hier in Bielefeld.

Am Ende ist hier keiner so richtig glücklich. Die Bielefelder, weil sie eine zwischenzeitliche 3:1-Führung verspielt haben und die Berliner, weil sie den Dreier nach ihrem Treffer zum 4:3 nicht nach Hause bringen konnten. Und so gibt es am Ende nur einen Punkt für beide Mannschaften, was angesichts der über die letzten 60 Minuten der Partie gezeigten Leistungen sowohl für die Arminia als auch für Union zu wenig ist. Wenn es irgendwann in dieser Saison mal wieder ein langweiliges 0:0 in einem der Stadien gibt, werden wir an dieses Duell erinnern. Das hat Spaß gemacht, nur dass die Teams eben weiterhin auf ihren ersten Sieg warten müssen.

90. Minute:
Schluss! Schiri Gerach pfeift ein äußerst unterhaltsames Fußballspiel ab. Bielefeld und Union trennen sich 4:4.

90. Minute:
Die letzte Minute läuft. Schade, hier könnte man tatsächlich mal über eine Spontanverlängerung nachdenken.

90. Minute:
auswechslung Andreas Voglsammer kommt für Christoph Hemlein ins Spiel

90. Minute:
auswechslung Michael Parensen kommt für Felix Kroos ins Spiel

90. Minute:
gelb Kroos kann den immer noch pfeilschnellen Hemlein nur durch ein Foulspiel stoppen. Gelb ist die logische Folge.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Flanke durch Putaro von links, Busk hechtet durch seinen Strafraum und boxt den Ball weg. Auch das ist spektakulär.

88. Minute:
Ecke für Bielefeld von links. Hemlein versucht es anschließend aus der Distanz, aber der Ball geht dann ausnahmsweise doch mal weit drüber.

88. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

87. Minute:
chance Redondo läuift allein auf das Tor der Bielefelder zu, legt sich den Ball aber zu weit vor und deswegen schnappt Hesl zu und verhindert einen abermaligen Rückstand.

86. Minute:
Fünf Minuten noch. Wozu Abwehrarbeit leisten, wenn Tore schießen so viel mehr Spaß macht. Es ist kein Spiel für Trainer, aber eins für die Zuschauer.

85. Minute:
Die Teams holen hier alles raus und das bei diesen Temperaturen. Und hier ist immer noch nicht Schluss.

84. Minute:
tor Toooooooooooor! 4:4 durch Ulm, was ist denn hier los. Der Schiedsrichter steht Kroos im Weg und so landet der Ball beim Gegner. Klos spielt auf Ulm, der zieht aus 18 Metern mit links ab und trifft platziert links unten ins Eck.

84. Minute:
Freistoß für die Arminia von der linken Seite, die Berliner passen auf und köpfen den Ball aus der Gefahrenzone.

83. Minute:
Freistoß für Arminia Bielefeld

82. Minute:
Union dreht das Spiel, aber profitiert da auch von einer Fehlentscheidung des Assistenten diesmal. Denn Skrzybski stand da beim Pass von Zejnullahu schon einen halben Meter im Abseits.

81. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! 4:3 für Union durch Skrzybski. Bielefeld spielt auf Abseits, Union antwortet mit kurzem direkten Spiel darauf. Skrzybski kann deshalb allein auf Hesl zulaufen, überlupft den Bielefelder Keeper und besorgt den Rest mit dem Kopf.

80. Minute:
auswechslung Kenny Prince Redondo kommt für Adrian Nikci ins Spiel

80. Minute:
Wer kann noch mal zulegen und hat hier mehr Reserven? Im Moment geht es hin und her, beide Teams wollen gewinnen und wirken noch fit genug, um das auch schaffen zu können.

79. Minute:
Bielefeld mit dem eingewechselten Ulm, der für Klos auflegt. Doch dessen Schuss mit rechts geht dann doch recht deutlich links am Tor vorbei.

78. Minute:
auswechslung David Ulm kommt für Christopher Nöthe ins Spiel

77. Minute:
chance Kreilach braucht im 16er viel zu lange für seinen Abschluss. Mit links bringt er dann nur einen harmlosen Roller zustande. Da muss er schneller abziehen.

76. Minute:
Union kommt wieder über rechts, wo Trimmel viel Platz hat. Sein Querpass ist auch erneut ordentlich, doch Nikcis Direktschuss im Anschluss daran bleibt hängen.

75. Minute:
gelb Klos schubst Kroos ein wenig, nach dem das Spiel unterbrochen war. Das gibt die Gelbe Karte. Unnötig.

74. Minute:
Hesl geht weiter Risiko und erneut im eigenen 16er in ein Dribbling. Skrzybski spielt dann aber Foul, zum Glück für den Österreicher im Tor der Bielefelder.

73. Minute:
13.604 Zuschauer sind offiziell dabei. Alle, die auf dieses Spiel keine Lust hatten, dürften sich spätestens jetzt ärgern.

71. Minute:
Der Ball rollt wieder. Und wir haben noch 20 Minuten. Das kann ja noch richtig interessant werden hier.

69. Minute:
Nach diesen turbulenten Minuten tut eine Trinkpause erst einmal ganz gut. Und das ist jetzt für beide Mannschaften wieder angesagt.

68. Minute:
tor Toooooooooooooor! Der Ausgleich durch Quaner. Trimmel mit der flachen Hereingabe von rechts. Quaner zieht aus zehn Metern direkt ab und der Ball springt von der Latte an den Pfosten und dann kurz hinter der Linie auf. Der Assistent hat das so signalisiert und liegt völlig richtig. Und damit geht es hier von vorne los. Wahnsinn!

67. Minute:
Es bleibt spannend in Bielefeld und seit jetzt rund 40 Minuten äußerst unterhaltsam. Wer hätte das nach dem müden Kick zu Beginn gedacht.

66. Minute:
tor Tooooooooooooor! Skrzybski verkürzt wieder für Union. Kroos spielt einen Freistoß von rechts am Strafraum auf den sich lösenden Skrzybski. Die Bielefelder lassen den gewähren und der fackelt nicht lange und schießt mit rechts aus zwölf Metern von rechts im Strafraum flach ins linke untere Eck.

65. Minute:
auswechslung Eroll Zejnullahu kommt für Stephan Fürstner ins Spiel

64. Minute:
Busk steht da ratlos nach dem Treffer in seinem Fünfmeterraum. Er stand da ein bisschen weit vor seinem Tor und macht auch wenig Anstrengungen nach dem Ball zu springen.

63. Minute:
tor Tooooooooooooor! 3:1 für Bielefeld durch Nöthe. Der nächste Konter der Hausherren sitzt. Hemlein gewinnt zwei Zweikämpfe im Mittelfeld gegen Kroos und dann gegen Pedersen. Danach marschiert er auf rechts und flankt auch noch perfekt zum nachrückenden Nöthe. Der nimmt den Ball aus 17 Metern volley mit rechts, trifft ihn aber gar nicht optimal. Aber aus dem verunglückten Schuss wird ein Aufsetzer, der über Busk im Berliner Tor hinweg unhaltbar ins Netz springt.

62. Minute:
auswechslung Leandro Putaro kommt für Michael Görlitz ins Spiel

61. Minute:
chance Die Arminia kontert. Erst hält Görlitz den Ball zu lange, doch es wird noch gefährlich. Nach einer Flanke landet der Ball rechts am Fünfer bei Hemlein, der direkt abzieht. Busk wehrt den Aufsetzer aufs kurze Eck aber zur Seite ab.

60. Minute:
Kreilach schießt diesmal wieder den Freistoß. Doch auch er kommt aus gut 20 Metern nicht an der Bielefelder Abwehrmauer vorbei.

59. Minute:
Freistoß für Union aus wieder vielversprechender Position. Zuvor hätte es aber Einwurf für Bielefeld geben müssen. Mal sehen, ob darüber noch zu reden sein wird.

58. Minute:
Keine Gefahr nach der Schütz-Ecke von links, aber auch Unions Konter bleibt danach im Ansatz stecken.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

56. Minute:
Erster nennenswerter Angriff der Bielefelder in Durchgang zwei. Klos kommt von links im Strafraum mit links zum Schuss. Doch der Ball geht links unten am Tor vorbei.

55. Minute:
Union führt jetzt mit 7:6 nach Torschüssen, nachdem es bis zum zwischenzeitlichen Ausgleich nur einen einzigen Abschluss für die Gäste gegeben hatte. Auch in Sachen Ballbesitz haben die Gäste weiter Vorteile, nur nach Toren führt eben die Arminia.

53. Minute:
chance Kreilach hat Platz am 16er und zieht dann flach mit rechts aufs rechte Eck ab. Hesl muss sich strecken, hält den Ball aber stark.

53. Minute:
Immerhin: Union ist jetzt dran, setzt die Bielefelder zu Beginn dieser zweiten Hälfte schon merklich unter Druck.

52. Minute:
Zwei Ecken für Union von links. Kroos tritt beide, nach der zweiten faustet Hesl den Ball aus der Gefahrenzone.

52. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

51. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

51. Minute:
Pedersen schießt den Freistoß, aber der ist schwach. Der flache getretene Ball bleibt in der Mauer der Bielefelder hängen.

50. Minute:
Freistoß für Union nach Foul an Quaner. Position: Halblinks, rund 20 Meter vor dem Tor.

49. Minute:
Schon sechs Gegentore für Union in nicht mal drei vollen Spielen. Das sind oft leichte Fehler oder Unkonzentriertheiten, die die Gegner immer wieder bestrafen.

48. Minute:
Kroos mit der Ecke von rechts, aber die bringt keinerlei Gefahr. Der Berliner Kapitän hat in jeder Hinsicht noch viel Luft nach oben.

47. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

47. Minute:
chance Schöner Doppelpass zwischen Quaner und Skrzybski rechts im Bielefelder Strafraum. Ersterer hat dann aber keinen Platz mehr, um noch an Hesl vorbeizukommen und so reicht es nur zu einer Ecke für die Gäste.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen.

Eine halbe Stunde tat sich hier wenig, dann ging Bielefeld in Führung und seither ist richtig was los. Die Arminia legte per direktem Freistoß vor, Union kam dank DSC-Keeper Wolfgang Hesl zu einem kuriosen Ausgleichstreffer. Danach spielte aber nur noch der Gastgeber. Klos brachte seine Mannschaft wieder in Führung und anschließend lag sogar noch das 3:1 zweimal in der Luft. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung. Union fällt gerade offensiv nicht viel ein, da muss mehr kommen. Mal sehen, ob das klappt. Gleich geht's hier weiter!

45. Minute:
schiri Nach zwei Nachspielminuten ist dann Pause. Bielefeld führt 2:1 gegen Union.

45. Minute:
chance Und die Arminia ist heiß gelaufen. Pedersen mit dem Ballverlust, über rechts kommt diesmal Nöthe. Der passt aber nicht vor das Tor, sondern schießt aus spitzem Winkel direkt. Und Busk hat da Glück, dass Nöthe nur den rechten Pfosten trifft. Gute Idee.

45. Minute:
chance Noch mal wird es hier laut im Stadion. Görlitz nimmt aus 16 Metern per Dropkick Maß und zwingt Busk im Berliner Tor zu einer klasse Parade. Mit Mühe lenkt der Däne den Ball da noch über die Latte.

45. Minute:
Noch eine Ecke durch Schütz von rechts, doch da passen die Berliner auf. Aber Bielefeld bleibt dran.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

43. Minute:
Bielefeld führt wieder und das war einfach mal gut gespielt. Da waren die Gastgeber deutlich schneller als alle Unioner, die da an der Abwehrarbeit beteiligt waren.

42. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:1 für Bielefeld durch Klos. Langer Pass der Arminen auf den rechten Flügel. Da nimmt Hemlein Fahrt auf und passt dann scharf und exakt in den Fünfer. Leistner kommt zu spät, Klos nicht und hat dann leichtes Spiel, so nah vor dem Tor braucht er da nur noch einzuschießen.

41. Minute:
Hesl bleibt mutig und geht im eigenen Strafraum ins Dribbling gegen Quaner. Diesmal bleibt er Sieger, aber da geht schon ein Raunen durch das Stadion.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Beide Teams mit einem groben Fehler, der jeweils bestraft wird. Ansonsten ist hier eigentlich nicht so wahnsinnig viel passiert.

38. Minute:
Kurioser Treffer, nur Wolfgang Hesl wird da im Moment überhaupt nicht drüber lachen können. Dieses Tor geht ganz klar auf seine Kappe, wenn man so will, hat er das 1:1 sogar doppelt verschuldet.

37. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1, Fürstner mit dem Ausgleich. Hesl spielt erst einen riskanten Pass rechts neben seinen Strafraum. Union erobert den Ball, Quaner scheitert aber noch aus spitzem Winkel links im 16er. Anschließend kommt aber Fürstner noch zum Schuss. Aus 20 Metern ist der eigentlich harmlos, doch der Ball rollt Hesl durch die Hosenträger und dann über die Linie.

36. Minute:
Mal eine Flanke durch Pedersen von links, rechts im Fünfer geht Quaner zu Boden. Schuppan war da zwar dran, aber das war nicht elfmeterreif.

35. Minute:
Langer Ball auf Nöthe, doch der hat im Eins-gegen-Eins gegen Leistner keine Chance. Stark gemacht vom Berliner.

34. Minute:
gelb Puncec hat das Bein gegen Nöthe zu hoch und erwischt den Bielefeld da im Rücken. Auch das gibt eine Gelbe Karte.

33. Minute:
chance Union kann direkt die Antwort geben, ebenfalls per Freistoß. Kreilach probiert es aus 26 Metern halblinks. Und da fehlt nicht viel, der Ball fliegt nur knapp links am Tor vorbei.

32. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

31. Minute:
Teurer Patzer also von Kroos. Ein Kollege sieht Gelb und der Gegner geht in Führung. Wie reagiert Union?

30. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Bielefeld durch Schuppan. Den Freistoß aus rund 23 Metern schießt Schuppan mit links aus halbrechter Position über die Mauer oben rechts ins Tor. Busk reagiert da gar nicht, obwohl der Ball mehr mittig als im Eck einschlägt.

30. Minute:
Freistoß für Arminia Bielefeld

29. Minute:
gelb Schlimmer Fehler von Kroos vor dem eigenen Strafraum. Fürstner bügelt das Ganze mit einem Foul aus und wird dafür verwarnt.

28. Minute:
Union führt einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus. Doch der Pass in die Spitze auf Quaner ist dann nicht genau genug. Der Stürmer der Berliner kommt da nicht mehr richtig an den Ball.

28. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

26. Minute:
Nikci mit ein paar ganz hübschen Ansätzen im Dribbling. Da ist er meist nur mit Fouls zu stoppen. Deswegen klagen die Berliner da auch beim Schiedsrichter und fordern vielleicht sogar mal eine Gelbe Karte ein.

24. Minute:
Der Ball rollt wieder, die Trainer haben die Pause eben auch dafür genutzt, die ein oder andere taktische Anweisung zu geben.

23. Minute:
Dann ist Zeit für eine Trinkpause. Wie gesagt, es ist heiß in Bielefeld und die Spieler schwitzen natürlich entsprechend.

22. Minute:
Schütz jetzt mal mit einem Freistoß von der rechten Seite. Aber bei Standards geht bisher noch nicht viel bei der Arminia. Auch diesmal klären die Berliner.

21. Minute:
Freistoß für Arminia Bielefeld

19. Minute:
Union kommt bisher nicht in den gegnerischen Strafraum und deswegen steht auch noch kein Abschluss für die Gäste in der Statistik.

18. Minute:
Ecke wieder durch Schütz von links, aber diesmal verpassen in der Mitte alle Mann. Es gibt letztlich Abschluss für Union.

18. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

17. Minute:
Gut wie Bielefeld immer wieder über die Flügel anläuft und das geht sowohl auf rechts als auch über links. Variabel nennt man das wohl.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Die Arminia kommt nach und nach besser ins Spiel und zeigt durchaus Zug zum Tor. Vielleicht klappt es dann heute ja auch mal mit dem ersten Saisontreffer in Liga zwei.

14. Minute:
Nach dem Einwurf von rechts hat dann Holota die Schusschance aus 15 Metern, verzieht mit links allerdings deutlich links neben das Tor.

14. Minute:
Schütz auch mit der Ecke von links, vor dem Tor kommt Schuppan aber nicht richtig an den Ball. Und der fliegt dann bis auf die andere Seite über die Auslinie.

13. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

11. Minute:
Jetzt sind die Gastgeber mal etwas länger und mit fast allen Spielern nachgerückt und bauen selber mal ein bisschen Druck am gegnerischen Strafraum auf. Mehr als eine harmlose Flanke von Schütze aus dem rechten Halbfeld springt aber nicht heraus.

10. Minute:
Kann man mal versuchen. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld für Union wird lang an den 16er gespielt. Quaner ist da gestartet, kommt da aber dann doch nicht mehr an den Ball.

8. Minute:
Bielefeld zieht sich bei Ballbesitz der Berliner weit zurück, lauert aber immer auf Konter nach einem gewonnen Defensivzweikampf.

6. Minute:
Die Arminia kontert über rechts mit Hemlein. Der bringt den Ball flach vor das Tor, doch da ist Leistner dann vor Klos zur Stelle und klärt.

5. Minute:
Aus dem Freistoß resultiert keine Torgefahr der Berliner. Aber Union bleibt dran und hat hier gefühlt 80 Prozent Ballbesitz.

4. Minute:
Prietl steigt Fürstner in die Hacken und das tut dem Berliner schon ziemlich weh. Aber er steht wieder und ist beim folgenden Freistoß aus dem Mittelfeld mit auf dem Platz.

3. Minute:
chance Nach Schütz' Eckstoß von rechts kommt Börner am Fünfer zum Kopfball, verzieht da aber rund zwei Meter links neben das Tor. Trotzdem: das war gleich mal gefährlich.

3. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

2. Minute:
Union gibt hier gleich mal selbstbewusst den Ton und übernimmt von Beginn an die Initiative.

1. Minute:
33 Grad im Schatten, aber die Sonne knallt auf den Rasen. Aber es weht ein leichter Wind, das ist durchaus hilfreich. Ein kleines Gewitterrisiko besteht für den Nachmittag, mal sehen, ob es dazu kommt.

1. Minute:
Der Ball rollt, Bielefeld hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen, gleich geht's los in Bielefeld.

Personell gibt es bei Union im Vergleich zum Pokalspiel in Duisburg nur eine Veränderung. Nikci erhält heute auf dem Flügel den Vorzug vor Redondo. Auch Rehm tauscht bei Bielefeld nur einmal und bringt Prietl anstelle von Salger von Beginn an. Das System ist diesmal wohl ein 4-4-2 bei der Arminia, Union hält im gewohnten 4-3-3 dagegen.

Auf der anderen Seite weiß auch Jens Keller, dass die Saison bisher noch nicht so richtig gut angelaufen für ihn und sein Team, das immerhin zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg gezählt wurde. Und heute wird es bei hochsommerlichem Wetter zudem eine Kraftfrage: "Bielefeld ist eine robuste Mannschaft, die sehr körperbetont spielt. Da müssen wir am Wochenende dagegen halten. Wenn es heiß wird, ist es wichtig, dass wir mit Kopf spielen und uns intelligent verhalten", fordert Keller.

Nur jeweils ein Punkt aus zwei Spielen, dazu beiderseits ein mühsames Weiterkommen im Pokal - der Saisonstart für Arminia Bielefeld und den 1. FC Union verlief etwas holprig. Heute treten die Teams gegeneinander an - und hoffen auf den ersten Ligaerfolg. "Es ist wirklich der Fall, dass es viele Parallelen gibt. Ein neuer Trainer, die gleiche Punktausbeute und der knappe Pokalsieg. Allerdings habe ich mir das Union-Spiel gegen Dresden angeschaut und Dresden muss da das Spiel eigentlich für sich entscheiden. In unseren Partien hätten wir hingegen beide Ligaspiele für uns entscheiden müssen", bewertete Arminen-Trainer Rüdiger Rehm die bisherigen Auftritte der beiden heutigen Kontrahenten.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Arminia Bielefeld gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal