Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - 1. FC Heidenheim 1:2 - Stuttgart macht zu viele Fehler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

VfB Stuttgart - 1. FC Heidenheim 1:2

10.09.2016, 08:05 Uhr | t-online.de

VfB Stuttgart - 1. FC Heidenheim 1:2 - Stuttgart macht zu viele Fehler. Marc Schnatterer vom 1. FC Heidenheim versucht einen Freistoß über die Mauer des VfB Stuttgart zu zirkeln. (Quelle: imago/Michael Weber)

Marc Schnatterer vom 1. FC Heidenheim versucht einen Freistoß über die Mauer des VfB Stuttgart zu zirkeln. (Quelle: Michael Weber/imago)

Der 1. FC Heidenheim gewinnt überraschend aber völlig verdient mit 2:1 gegen den VfB Stuttgart nach interessanten neunzig Minuten. Heidenheim trat diszipliniert in der Defensive auf und zeigte sich offensivstark.

Stuttgart leistete sich zu viele kapitale Fehler in der Abwehr und im Spielaufbau und brachte damit den Gegner immer wieder ins Spiel. Zudem wusste der VfB seine individuelle Klasse nicht auszuspielen. Der FCH gewinnt zu Recht das Schwaben-Derby, nimmt drei Punkte mit und zieht in der Tabelle am VfB vorbei.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Maxim mit der Freistoßflanke von links, selbst Keeper Langerak ist mit nach vorne gekommen. Nutzt aber nichts, das Leder geht an Freund und Feind vorbei auf der anderen Seite ins Toraus.

90. Minute:
Heidenheim verteidigt mit Mann und Maus - wird das Bollwerk halten?

90. Minute:
...und lässt dem Gegner Raum zum Kontern. Diesmal scheitert Skarke an einem Schuss aus 18 Metern, die Kugel geht weit übers Gebälk.

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt! Stuttgart wirft alles nach vorne...

89. Minute:
Klien lässt gegen Skarke das Bein stehen und kassiert hierfür den Gelben Karton.

89. Minute:
gelb Gelb für Florian Klein

88. Minute:
chance Unglaublich! Sunjic scheitert zweimal aus Nahdistanz, erst per Kopf dann mit einem Flachschuss am glänzend reagierenden Keeper Müller.

86. Minute:
Maxim tritt die Ecke von links an den Fünfer, Keeper Müller kommt raus und faustet das Leder mit Macht aus dem Strafraum.

86. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim Gast: Schnatterer geht runter, Beermann soll zusätzlich absichern.

86. Minute:
auswechslung Timo Beermann kommt für Marc Schnatterer ins Spiel

85. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

84. Minute:
Der nächste Fehlpass von Sama bringt Schnatterer auf der linken Außenbahn ins Spiel, seine Flanke von links geht dann ins Aus.

82. Minute:
Die Ecke von links landet bei Asano, der mit seinem Schuss von der 16er-Grenze jedoch deutlich scheitert.

82. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

81. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim VfB: Neuzugang Asano darf ran und ersetzt Özcan in der Offensive.

81. Minute:
auswechslung Takuma Asano kommt für Berkay Özcan ins Spiel

81. Minute:
Der nächste Angriff gehört aber den Gästen: Kleindienst mit der Flanke von links an den zweiten Pfosten, Morabit bekommt das Leder aber nicht unter Kontrolle.

80. Minute:
Noch sind zehn Minuten zu spielen! Die Stimmung ist weiterhin euphorisch...

79. Minute:
Zweiter Wechsel beim FCH: Verhoek hat sich am Oberschenkel verletzt und muss runter. Morabit ist nun am Start.

79. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für John Verhoek ins Spiel

77. Minute:
Wieder geht Heidenheim in Führung, und erneut ist der VfB gefordert. Was geht noch?

76. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Heidenheim durch Skarke! Kleindienst mit dem Pass links raus zu Skarke, der unaufhaltsam aufs Stuttgarter Tor zustürmt und den Ball aus 14 Metern halblinker Position eiskalt im langen Eck versenkt.

75. Minute:
Zweiter Wechsel beim VfB: Großkreutz kehrt nach langer Verletzungspause zurück aufs Feld, Werner muss weichen.

75. Minute:
auswechslung Kevin Großkreutz kommt für Tobias Werner ins Spiel

74. Minute:
Erster Wechsel beim Gast: Skarke ersetzt Halloran 1:1 auf der rechten Außenbahn.

73. Minute:
auswechslung Tim Skarke kommt für Ben Halloran ins Spiel

73. Minute:
Die VfB-Schwaben kontern schnell, das dürfte noch eine spannende Schlussphase werden!

72. Minute:
tor Tooooooooooor!!! Das 1:1 durch Sunjic! Und auch hier geht es einfach: Präzise Ecke von Maxim an den Fünfer, Sunjic setzt sich gegen Kleindienst durch und köpft gnadenlos ins linke Eck.

71. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

70. Minute:
Die Führung der Gäste ist wahrlich nicht unverdient, es bahnt sich eine Überraschung an. Noch zwanzig Minuten!

69. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Das 1:0 für Heidenheim durch Verhoek! So einfach geht es: Präzise Flanke durch Schnatterer von links an den Elfmeterpunkt. Verhoek schraubt sich freistehend hoch und köpft das Leder unhaltbar ins rechte Eck ein. Sunjic steht zu weit weg, Keeper Langerak ist machtlos.

68. Minute:
chance Die Riesenchance für Terodde nach Zuspiel von Werner. Sein Schuss aus halbrechter Position aus zehn Metern geht aber gnadenlos ins Außennetz.

67. Minute:
Heidenheim hält nun im Mittelfeld wieder besser dagegen und die Partie offen, Torchancen sind derzeit Mangelware.

65. Minute:
Die Ecke wird wegen Abseitsstellung eines Heidenheimers schnell abgepfiffen.

65. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

65. Minute:
Verhoek wird halbrechts auf die Reise geschickt, Sunjic rauscht heran und verhindert gekonnt den Abschluss.

64. Minute:
Stuttgart hat nun mehr Ballbesitz und sucht den Weg nach vorne. Klein probiert es mit einem Flankenball aus dem rechten Halbfeld - Toraus.

62. Minute:
Erster Wechsel bei den Hausherren: Zimmer muss runter, Maxim soll es im offensiven Mittelfeld richten.

62. Minute:
auswechslung Alexandru Maxim kommt für Jean Zimmer ins Spiel

61. Minute:
Die Schwaben werden in Kürze wechseln, Maxim schnürt sich die Schuhe...

60. Minute:
Insua bekommt das Leder im gegnerischen 16er zugespielt, ist aber zu zögerlich und verbaut sich eine Schussoption. Die anschließende Flanke von Werner wird dann sicher geklärt.

59. Minute:
Werner hat die Freistoßchance aus 28 Metern, der Stuttgarter nagelt die Kugel in die Mauer.

58. Minute:
Der FCH hat das Match gut unter Kontrolle, der VfB bekommt derzeit keinen Zugriff auf die Partie.

56. Minute:
Heidenheim setzt nach: Halloran nimmt auf der linken Seite Feick mit, der bis zur Grundlinie durchzieht aber mit seinem Pass scheitert.

55. Minute:
Die Ecke von rechts kommt auf den ersten Pfosten, Insua klärt per Kopf ohne Probleme.

55. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

55. Minute:
Die fünfte Ecke von Schnatterer kommt erneut gefährlich vors Tor, Langerak faustet den Ball aus der Gefahrezone.

54. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

53. Minute:
Gentner marschiert durchs Mittelfeld und zieht vom 16er ab. Der Ball wird geblockt, im Nachgang haut Zimmermann aus 20 Metern drauf und findet seinen Meister in Keeper Müller.

52. Minute:
Heidenheim ist im Moment am Drücker, gefährliche Torchancen springen dabei allerdings noch nicht heraus.

50. Minute:
Sama leistet sich den nächsten Stockfehler vorm eigenen 16er, aber auch diesmal ohne Folgen. VfB-Trainer Luhukay wird sich das wohl nicht mehr lange anschauen, die Ersatzleute machen sich intensiv warm.

49. Minute:
Terodde hat die Schussoption aus der Distanz, das Leder rutscht ihm jedoch über den Schlappen und landet beim Gegner.

48. Minute:
Die zweite Hälfte beginnt mit intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die 2. Halbzeit an. Stuttgart hat Anstoß.

Der VfB Stuttgart und 1. FC Heidenheim gehen mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Es entwickelte sich schnell ein temporeiches Match mit leichten Vorteilen für den Gast aus Heidenheim. Der FCH versteckte sich nicht und erarbeitete sich sogar ein Plus bei den Torchancen. Der VfB hingegen zeigte einige grobe Fehler in der Defensive und im Aufbauspiel und wusste seine individuelle Klasse nicht immer auszuspielen. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Nachspielzeit ist nicht angezeigt! Schiedsrichterin Steinhaus pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
...aber auch Schnatterer versemmelt diese Chance und zimmert die Kugel aus 20 Metern in die Mauer.

44. Minute:
Schnatterer holt nun auch für Heidenheim einen Freistoß in bester Schussposition heraus...

43. Minute:
chance Insua lässt auf der linken Außenbahn Strauß alt aussehen und ist durch. Seinen Pass an den ersten Pfosten versucht Terodde per Hacke zu verwerten, Kraus geht erfolgreich dazwischen und verhindert den Abschluss.

42. Minute:
Die erste Ecke für die Hausherren hat nur statistischen Wert.

41. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

41. Minute:
chance Zimmer haut aus 17 Metern drauf, in höchster Not wirft sich Kraus in die Schussbahn und verhindert den Einschlag.

40. Minute:
Halloran zerrt am Trikot von Klein, für dieses taktische Foul sieht der Heidenheimer zu Recht den Gelben Karton!

39. Minute:
gelb Gelb für Ben Halloran

38. Minute:
Schnatterer versucht es aus der Distanz, scheitert mit seinem Volleyschuss an der Stuttgarter Abwehr.

36. Minute:
Feick tritt die Ecke von links gefährlich an den Fünfer, Kraus fliegt nur knapp unter dem Ball durch.

35. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Derzeit halten sich die Akteure überwiegend im Mittelfeld auf.

33. Minute:
Halloran mit der Sense gegen Werner, Schiri Steinhaus belässt es bei einer eindringlichen Ermahnung. Glück für den Heidenheimer!

31. Minute:
Klein mit der Hereingabe von der rechten Seite an den Fünfer, leichte Beute für Keeper Müller.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Feick probiert es mit einem langen Pass in die Spitze, doch weder Kleindienst noch Verhoek haben eine Chance.

28. Minute:
Heidenheim tritt hier clever auf, die Stuttgarter wirken verunsichert und leisten sich nach wie vor grobe Fehler.

27. Minute:
Weite Freistoßflanke von Kraus an den Fünfer des VfB, diesmal zeigt Langerak leichte Schwächen beim Fangen des Balls.

26. Minute:
Klein mit dem rüden Foul an Heidenheims Kapitän Schnatterer, Schiri Steinhaus zählt ihn an, belässt den Karton aber in der Tasche.

25. Minute:
Özcan mit einem feinen Pass zu Terodde in den 16er, der Stuttgarter Stürmer versucht es per Drehschuss, scheitert aber an Kraus.

24. Minute:
Auf der anderen Seite verliert Sama leichtfertig den Ball am eigenen 16er, Heidenheims Halloran kann aber kein Kapital daraus schlagen.

23. Minute:
Gentner probiert es mit einem Steilpass zu Terodde, aber wieder ist die Heindenheimer Abwehr bestens im Bilde und fängt das Zuspiel ab.

22. Minute:
FCHFAAN fragt: 'Wie ist die Stimmung im Heidenheimer Block?' Das Derby-Feeling kommt bestens rüber.

21. Minute:
Der Favorit Stuttgart kommt im Moment nicht richtig zum Zuge und leistet sich weiterhin einige böse Stockfehler im Defensivbereich.

19. Minute:
chance Werner legt am gegnerischen 16er für Özcan ab, der es ebenfalls direkt versucht. Aber auch in diesem Falle geht das Spielgerät deutlich drüber.

18. Minute:
Werner geht über die linke Außenbahn, seine Flanke kommt gut, landet aber dann doch beim Gegner.

17. Minute:
Die Ecke bringt dann nichts ein. Stuttgart leistet sich weiterhin zu viele individuelle Fehler in der Abwehr.

16. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

16. Minute:
chance Schnatterer hat halblinks viel Platz, sein Schuss aus 14 Metern wird noch entscheidend von Sunjic abgefälscht, der Ball geht knapp ins Außennetz.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Es hat sich iene interesante Partie entwickelt, Torchancen gab es auch schon zu bewundern.

14. Minute:
Die Stimmung ist bestens, beide Fanlager geben verbal alles. Derweil versucht es Griesbeck aus der Distanz, das Leder geht deutlich links am Kasten vorbei ins Toraus.

13. Minute:
...Zimmer tritt den Freistoß aus 18 Metern ganz schwach in die gegnerische Mauer, Kleindienst klärt per Kopf.

12. Minute:
Werner holt gegen Strauß einen Freistoß in bester Schussposition heraus...

12. Minute:
Stuttgart hat sich gefangen und kontrolliert das Match im Moment.

11. Minute:
Klein setzt sich rechts klasse gegen zwei Mann durch, seine Hereingabe an den Elfmeterpunkt fängt dann aber Wittek sicher ab.

10. Minute:
Stuttgart ist mal wieder am Zuge: Gentner will für Terodde durchstecken, scheitert aber.

9. Minute:
Heidenheim dreht plötzlich gnadenlos auf, Stuttgart hat keine Zeit zum Durchschnaufen und muss sich auf die Defensive konzentrieren.

8. Minute:
...Kleindienst hat die Schusschance aus halblinker Position, trifft die Kugel aber nicht richtig. Keeper Langerak bedankt sich.

7. Minute:
Eine weitere Ecke bringt den Gästen nichts ein, doch der zweite Ball wird geholt...

7. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

7. Minute:
chance Fast die Führung für die Gäste: Schnatterer gibt von rechts gefährlich an den Fünfer, es folgt ein Durcheinander. Kraus hat dann die Schusschance aus Nahdistanz, Insua rettet in höchster Not und fälscht zur Ecke ab.

6. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

5. Minute:
chance Erste Großchance für den VfB: Gentner legt am gegnerischen 16er quer ab für Zimmer, der es direkt aus 15 Metern probiert. Zuviel Rücklage, die Kugel geht knapp zwei Meter übers Gebälk.

5. Minute:
So langsam kommt Fahrt auf in dieser Partie, auch Heidenheim hält gut mit und zieht sich nicht in die Defensive zurück.

3. Minute:
Verhaltener Beginn auf beiden Seiten, beide Mannschaften sind in der Orientierungsphase.

1. Minute:
Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die 1. Hälfte an. Heidenheim hat Anstoß.

Für den verdienten VfB-Spieler Klaus Bögelein, der 89-jährig verstorben ist, gibt es zunächst noch eine Applausminute.

Es ist warm und die Abendsonne lacht herunter, der Rasen zeigt sich in einem glänzenden Zustand. Das Haus ist zum Schwabenderby mit 54.000 Zuschauern sehr gut gefüllt, aus Heidenheim werden rund 4.000 Fans erwartet.

Heidenheim: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Strauß, Wittek, Kraus und Feick - zentrales Mittelfeld mit Griesbeck und Titsch-Rivero, auf den Außen Halloran und Schnatterer - im Sturm Kleindienst und Verhoek. Im Tor steht Müller. Änderungen: Halloran und Verhoek für Finne und Thomalla.

Stuttgart: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Klein, Sunjic, Sama und Insua - defensives Mittelfeld mit Zimmermann und Gentner, offensiv davor Özcan, auf den Außen Zimmer und Werner - im Sturm Terodde. Im Tor steht Langerak. Änderungen: keine.

Die Bilanz in der 2. Liga: Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Die Kapitäne: Gentner bei Stuttgart und Schnatterer bei Heidenheim.

VfB-Trainer Luhukay muss auf folgendes Personal verzichten: Baumgartl (Aufbautraining), Hosogai (Muskelfaserriss), Ristl (Aufbautraining), Sarpei und Ginczek (beide Trainingsrückstand). Auf der anderen Seite stehen FCH-Coach Schmidt folgende Spieler nicht zur Verfügung: Widemann (grippaler Infekt).

FCH-Trainer Schmidt nimmt hinsichtlich des Derbys beim VfB seine Mannschaft in die Pflicht: "Ich erwarte von der Mannschaft, dass sie couragiert und mutig auftritt. Wir brauchen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt." Aber auch für den Übungsleiter der Heidenheimer sind die Rollen klar verteilt: "Der VfB ist der große Favorit. Ich erwarte ein Spiel in eine Richtung."

Der 1. FC Heidenheim ist mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage in die neue Spielzeit gestartet und steht derzeit mit vier Zählern auf dem neunten Tabellenplatz.

"Heidenheim hat sich fantastisch entwickelt und sich im Profifußball etabliert", nimmt VfB-Coach Luhukay den heutigen Derby-Gegner nicht auf die leichte Schulter und ist voller Respekt: "Die Mannschaft ist gut organisiert, hat ein gutes Umschaltspiel und ist sehr gefährlich."

Der Aufstiegsfavorit VfB Stuttgart ist mit zwei Siegen und einer Niederlage in die neue Saison gestartet und steht derzeit mit sechs Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Beim Bundesliga-Absteiger läuft es allerdings noch nicht richtig rund, gegen den 1. FC Heidenheim sollen heute jedoch weitere drei Punkte eingefahren werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 18.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfB Stuttgart gegen den 1. FC Heidenheim.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal