Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:5 - BVB walzt Wölfe platt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Wolfsburg - Dortmund 1:5

21.09.2016, 07:00 Uhr | t-online.de

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:5 - BVB walzt Wölfe platt. Dortmunder Jubeltraube: Pierre-Emerick Aubameyang (li.) umarmt Gonzalo Castro und Ousmane Dembele. (Quelle: imago/DeFodi)

Dortmunder Jubeltraube: Pierre-Emerick Aubameyang (li.) umarmt Gonzalo Castro und Ousmane Dembele. (Quelle: DeFodi/imago)

Der BVB hat auch in Wolfsburg wieder die Tormaschine angeworfen. Mit 5:1 fegen die Dortmunder den VfL vom Platz. Bitter für die Hausherren: Gerade als man dem Ausgleich sehr nahe war, haben die Dortmunder das Tempo wieder erhöht. Ein Dembelé oder ein Aubameyang waren dann in Höchstgeschwindigkeit einfach nicht zu stoppen. Die Dortmunder bleiben mit diesem Dreier ganz oben dran, der VfL bleibt hinter seinen Ansprüchen weit zurück.

90. Minute:
Schiri Siebert hat ein Einsehen und pfeift das Spiel pünktlich ab.

89. Minute:
Didavi ist angeschlagen und muss raus. Wolfsburg muss das nun mit zehn Mann zu Ende bringen.

88. Minute:
Flanke auf Gomez. Der steigt hoch, ist aber gegen Bürki wieder nur zweiter Sieger.

87. Minute:
Aubameyang geht ncoh einmal ab. Diesmal kann er sich im Duell eins gegen eins nicht durchsetzen.

86. Minute:
Draxler zieht aus der zweiten Reihe ab. Auch den Ball kann der starke Bürki sicher fangen.

85. Minute:
Nächste Woche kann sich der BVB mit Real Madrid in der Königsklasse messen. Das ist dann mal ein echter Test.

83. Minute:
Schiedsrichter Daniel Siebert hat eine sehr ordentliche Leistung abgeliefert.

82. Minute:
Das Ding ist gelaufen. Die 22 Akteure wären auch zufrieden, wenn Siebert das Spiel jetzt schon abpfeifen würde.

80. Minute:
Mehr Ballbesitz, mehr Torschüsse, aber am Ende keine Punkte. Die Wölfe müssen an ihrer Effizienz arbeiten.

78. Minute:
Bei den Wölfen geht nichts mehr. Die haben jetzt einfach genug. Das ist ein ganz bitterer Abend für die Hecking-Truppe.

77. Minute:
Die BVB-Fans feiner ihre Mannschaft. Für sie hat sich er Ausflug in die Autostadt in jedem Fall gelohnt.

75. Minute:
Macht der BVB auch heute wieder die sechs voll?

74. Minute:
Das geht einfach zu leicht. In fünf Spielen haben die Wölfe keinen Gegentreffer kassiert. Und heute...

73. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Piszczek macht das 5:1 für den BVB. Die Ecke von links tritt Guerreiro. Piszczek ist in der Mitt blank unds köpft den Ball aus acht Metern in den rechten Winkel.

72. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

72. Minute:
Langer Ball auf Aubameyang. Casteels ist draußen und schnappt sich die Kugel.

70. Minute:
Die Wolfsburger laufen mal wieder den eigenen Ansprüchen hinterher. Sie sind da sehr leichtfertig in die Konter gelaufen.

69. Minute:
Die Luft ist ein bisschen Raus. Der BVB hat den Wölfen den Zahn gezogen.

68. Minute:
auswechslung Sebastian Rode kommt für Mario Götze ins Spiel

68. Minute:
Nach Torschüssen führt der VfL mit 13:8. Nach Toren steht es aber 1:4. Das zeigt deutlich, wo hier der Unterschied liegt.

67. Minute:
Langer Ball auf Gomez. Wieder ist die Fahne oben - Abseits.

66. Minute:
Bei Mario Gomez steht immer noch die Null. Bundeliga ist einfach ein anderes Kaliber als Türkei oder EM.

65. Minute:
Didavi bringt einen Freistoß von halbrechts rein. Gomez ist mit dem langen Bein dran, aber auch im Abseits.

64. Minute:
auswechslung Daniel Caligiuri kommt für Vieirinha ins Spiel

63. Minute:
Das war es dann wohl. Der BVB schaltet den Turbo an und Wolfsburg ist raus.

62. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Aubameyang macht das 4:1 für Dortmund. Sokratis spielt den Ball in die Gasse für Castro. Der legt quer und Aubameyang trifft aus zehn Metern flach in die Maschen.

62. Minute:
Jetzt müssen die Wölfe Moral beweisen. Genug Zeit ist noch, um hier auch zwei Tore zu erzielen.

61. Minute:
"Johannes" fragt nach der Leistunug von Götze. Der läuft irgenwie so nebenher. Man hat eigentlich noch nichts von ihm gesehen. Manchmal hat man den Eindruck, dass das Spiel des BVB zu schnell für ihn ist.

60. Minute:
Und schon wieder Dembelé. Diesmal scheiter er aus spitzem Winkel an Casteels.

59. Minute:
Das ist eine kalte Dusche für die Wölfe. Gerade waren sie drauf und dran den Ausgleich zu machen.

58. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Dembelé macht das 3:1 für den BVB. Die Dortmunder kontern. Guerreiro schickt Castro. Der legt am 16er quer. Dembelé trifft aus neun Metern ins fast leere Tor. Das roch allerdings ein wenig nach Abseits.

57. Minute:
Die Ecke kommt von links rein. Wolscheid ist mit dem Kopf am Ball. Er kommt aber in Rücklage. So kann Bürki die Bogenlampe sicher fangen.

56. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

56. Minute:
chance Dembelé verliert den Ball auf der rechten Seite. Sofort geht es wieder in die andere Richtung. Draxler zieht aus der Distanz ab. Bürki macht sich lang und wehrt den Ball wieder ab.

55. Minute:
Die Wolfsburger haben jetzt auch über 52% Ballbesitz. Nach Torschüssen führen sie sogar mit 10:4.

54. Minute:
Jetzt ist hier wieder alles drin für die Wölfe. Das wird immer spannender.

53. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor! Didavi macht das 1:2 für Wolfsburg. Seguin passt den Ball scharf von rechts auf den ersten Pfosten. Didavi läuft ein und trifft aus fünf Metern in die kurze Ecke.

53. Minute:
Die Wolfsburger nutzen einfach ihre Chancen nicht. Ein Ausgleich wäre sicherlich verdient.

52. Minute:
Seguin versucht es aus 17 Metern. Er setzt den Ball klar über den Kasten.

50. Minute:
chance Unglaublich! Didavi spielt den Ball von rechts rein. Am zweiten Pfosten ist Draxler frei. Das Tor ist eigentlich leer. Er schießt aber den einfliegenden Bürki an. Den Abpraller bringt dann Gomez aus einem Meter auch nicht über die Linie. Wieder hat Bürki noch eine Hand dran. Das hätte es sein müssen...

49. Minute:
Von der rechten Seite bringt Draxler die Ecke rein. Ginter kann in der Mitte per Kopf klären.

48. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

48. Minute:
Die Wölfe brauchen einen schnellen Anschlusstreffer. Dann könnte hier noch etwas gehen.

47. Minute:
Rodríguez zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor. Der ist eine sichere Beute für Bürki.

46. Minute:
auswechslung Daniel Didavi kommt für Bruno Henrique ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Paul Seguin kommt für Maximilian Arnold ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Gonzalo Castro kommt für Christian Pulisic ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Siebert hat das Spiel wieder freigegeben.

Der BVB führt dank eines Blitzstarts mit 2:0 zur Pause gegen Wolfsburg. Der VfL ist aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel gekommen. Sie vermochten es aber nicht beste Chancen in Tore umzumünzen. Oft stand da einfach noch ein bärenstarker Bürki im Weg. Noch ist für die Wölfe aber nichts verloren. Wenn sie so weiter machen, könnte das noch mit einem Punktgewinn klappen. Gleich geht's weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Schiri Siebert pfeift den ersten Durchgang pünktlich ab.

44. Minute:
chance Arnold zieht halblinks aus 19 Metern mit links ab. Bürki taucht ab und kratzt auch diesen Ball aus der Ecke.

44. Minute:
"BVB Klaus" fragt, ob die Wölfe jetzt stärker sind als zu Beginn. Das sind sie. Sie sind einem Treffer sehr nahe.

43. Minute:
Die Dortmunder führen die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch sogleich im Nichts.

42. Minute:
ecke Eckstoß für Borussia Dortmund

41. Minute:
Dortmund kann im Moment nur für wenig Entlastung sorgen. Macht aber nix, noch haben sie ein Zwei-Tore-Polster.

40. Minute:
Blaszczykowski spielt den Ball in dei Gasse. Der ist aber zu steil für Gomez.

39. Minute:
Ein Treffer hätte die Wölfe sicherlich schon verdient. Sie machen das jetzt viel besser als zu Beginn.

38. Minute:
Das ist der Unterschied: Der BVB nutzt seine Möglichkeiten, der VfL eben nicht.

37. Minute:
chance Freistoß für den VfL nach einem Handspiel. Aus 18 Metern macht es Rodríguez knallhart und direkt. Bürki ist wieder dran und wehrt auch diesen Ball ab.

36. Minute:
chance Draxler spielt Gomez herrlich an. Der scheitert aus sieben Metern am gut reagierenden Bürki.

34. Minute:
Die Wolfsburger sind besser im Spiel. Es geht aber meist mehr in die Breite.

33. Minute:
Gomez geht im 16er vorbei an Ginter. Er vertendelt den Ball aber ein wenig. Arnosld kommt dann noch aus 20 Metern zum Schuss. Er setzt die Kugel deutlich über den Kasten.

32. Minute:
Torabschluss von Götze. Der Schuss aus 15 Metern wird abgefälscht. Casteels ist auf dem Posten und hält den Ball sicher fest.

31. Minute:
chance Vieirinha spielt Gerhardt frei. Der zieht aus der Drehung und aus 17 Metern ab. Er setzt den Ball aber einen Meter über das Tor.

30. Minute:
Die Wolfsburger finden einfach kein Mittel gegen diesen BVB. Sie haben jetz mehr Ballbesitz, können sich aber keine Chancen erarbeiten.

28. Minute:
Rückpass auf Bruma. Der lässt den Ball unter der Sohle durch rutschen. Er hat aber Glück, dass kein Dortmunder nachsetzt.

27. Minute:
Die BVB-Fans geben noch immer den Ton an. Auf dem Platz sieht es nicht viel anders aus.

26. Minute:
Die Wolfsburger gehen jetzt ein bisschen früher drauf. Das klönnte eine gute Idee sein.

25. Minute:
gelb Draxler sppielt Blaszczykowski an. Der begeht ein Offensiv-Foul und sieht die Gelbe Karte. Etwas übertrieben diese Entscheidung.

24. Minute:
Ein Anschlusstreffer würde den Wölfen sicherlich gut tun...

23. Minute:
chance Freistoß für den VfL: Rodríguez zieht den Ball von links auf den zweiten Pfosten. Bruno Henrique spielt den Ball von dort wieder in die Mitte. Draxler nimmt volley ab und verfehlt die lange Ecke nur um einen halben Meter.

21. Minute:
Guerreiro versucht es über die rechte Seite. Diesmal kann Gerhardt ihn stoppen.

20. Minute:
Die Dortmunder sind einfach immer einen Tick schneller. Da kommen die Wölfe einfach nicht hinterher.

19. Minute:
chance Schmelzer hat die nächste Chance. Er kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Diesmal kann Casteels den Einschlag verhindern.

19. Minute:
Der VfL ist komplett verunsichert. Das waren zwei glasklare Wirkungstreffer.

17. Minute:
Die Wölfe werden hier regelrecht vernascht. Sie scheinen chancenlos zu sein.

16. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Aubameyang erzielt das 2:0 für den BVB. Nach einem Einwurf verlängert Guerreiro den Ball mit dem Kopf. Der zieht an und schlenzt den Ball aus spitzem Winkel unhaltbar in die lange Ecke.

16. Minute:
Mario Gomez hängt auch heute ein bisschen in der Luft. Da kommen vorne einfach keine Bälle an.

15. Minute:
Dortmund ist die bestimmende Mannschaft. Sie haben auch fast 52% Ballbesitz.

14. Minute:
"ASD" fragt nach der Verletzung von Bartra. Das sah nach einer Muskelgeschichte in der Leistengegend aus.

13. Minute:
Guerreiro zieht den fälligen Freistoß von links rein. Ginter ist mit dem Kopf dran. Doch die Fahne ist oben - Abseits!

13. Minute:
gelb Arnold legt Dembelé. Der Wolfsburger sieht für diese Aktion die Gelbe Karte.

12. Minute:
auswechslung Matthias Ginter kommt für Marc Bartra ins Spiel

11. Minute:
Bartra sitzt am Boden. Er zeigt an, dass es nicht mehr geht. Da hat er sich ohne Einwirkung des Gegners verletzt.

10. Minute:
Freistoß für den BVB. Von der rechten Seite zieht Götze den Ball in die Mitte. Da steigt Gomez hoch und klärt mit dem Kopf.

8. Minute:
chance Gute Kombination der Wolfsburger. Draxler auf Gomez. Der legt für Bruno Henrique auf. Bürki ist aber auf dem Posten und wehrt den Schuss aus zwölf Metern ab.

8. Minute:
Den Ton im Stadion geben die Fans des BVB an. Der Sound ist wie bei einem Dortmunder Heimspiel.

7. Minute:
Götze wird in der Zentrale angespielt. Da vertendelt er den Ball.

6. Minute:
Dortmund ist das bestimmende Team. Der VfL läuft im Moment nur hinterher.

5. Minute:
Der BVB mit einem Blitzstart. Das war er erste Gegentreffer für den VfL in der laufenden Saison. Die Wölfe müssen jetzt eine Reaktion zeigen.

4. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor! Raphael Guerreiro trifft zum 1:0 für den BVB. Bartra spielt den Pass in die Schnittstelle der Viererkette. Guerreiro geht ab und trifft aus 14 Metern flach in die lange Ecke.

3. Minute:
Bruno Henrique geht links in den 16er. Er kommt da zu Fall. Das ear aber nie und nimmer ein Elfer. Das sieht auch Siebert so.

2. Minute:
Die Bedingungen in Wolfsburg sind gut. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 15°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand. Das Stadion soll jetzt doch ausverkauft sein. Fast 6.000 sind aus Dortmund angereist.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin hat das Spiel freigegeben. Die Wolfsburger stoßen an!

In der Bundesliga standen sich beide Mannschaften schon 38 Mal gegenüber. Da spricht die Statistik klar für den BVB, der 20 Spiele für sich entscheiden konnte. Neun Mal siegten die Wölfe, neun Partien endeten mit einem Remis. In der Vorsaison zogen die Wölfe allerdings zweimal den Kürzeren.

Beide Trainer haben weiterhin ein paar Personalsorgen. Hecking muss weiterhin auf die verletzten Ascues, Jung, Guilavogui und Luiz Gustavo verzichten. Tuchel stehen Reus, Bender, Durm und Subotic nicht zur Verfügung. Trotzdem sollten beide Mannschaften genügen Potential im Kader haben, um heute den Gegner in Bedrängnis bringen zu können.

So ist es auch kein Wunder, dass Tuchel mit seiner Truppe sehr zufrieden ist. "Wir haben aus der Favoritenrolle das Optimum gemacht. Das wollen wir nicht kleinreden", sagt der Trainer. Für den Auftritt bei den Wölfen fordert er: "Mutig bleiben, Schlagzahl beibehalten, Gier auf Tore und Lust aufs Verteidigen hoch halten."

Ganz anders stellen sich die Dortmunder da. In den letzten beiden Spielen erzielte die Mannschaft von Thomas Tuchel unglaubliche 12 Tore. Sechsmal traf man in der Champions League in Warschau. Mit dem selben Ergebnis wurde die Lilien aus Darmstadt dann am Samstag abgefertigt. Wie oft trifft der BVB heute?

Die Minimalisten aus Wolfsburg empfangen heute die Tor-Maschine aus Dortmund. Die Wölfe haben es geschafft mit einem Torverhältnis von 2:0 immerhin fünf Zähler einzuheimsen. Das spricht sicherlich für eine stabile Defensive. Doch vorne hapert es noch. Vor allem Neuzugang Mario Gomez steht noch ohne Treffer da. Das hat man sich bei den Niedersachsen sicherlich anders vorgestellt. Der Torjäger gibt sich aber kämpferisch. "Dortmund hat dieses Spiel noch nicht gewonnen", sagt Gomez.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 19.45 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal