Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - VfB Stuttgart: 2. Bundesliga im Spielbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Liga zum Nachlesen  

Dresden - Stuttgart 5:0

15.10.2016, 15:02 Uhr | t-online.de

Dynamo Dresden - VfB Stuttgart: 2. Bundesliga im Spielbericht. 2. Bundesliga, Dynamo Dresden - VfB Stuttgart, 9. Spieltag, am 15.10.2016 im DDV-Stadion in Dresden (Quelle: dpa)

2. Bundesliga, Dynamo Dresden - VfB Stuttgart, 9. Spieltag, am 15.10.2016 im DDV-Stadion in Dresden (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

5:0

1:0 Kutschke (38.)

2:0 Lambertz (42.)

3:0 Gogia (44.)

4:0 Gogia (74.)

5:0 Testroet (77.)

15.10.2016, 13:00 Uhr
Dresden, DDV-Stadion
Zuschauer: 29.906

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 15.15 Uhr geht es mit dem siebten Spieltag der Bundesliga weiter - dranbleiben...

Dynamo Dresden gewinnt überraschend deutlich mit 5:0 gegen den VfB Stuttgart nach intensiven neunzig Minuten. Stuttgart hatte das Match im ersten Abschnitt weitestgehend im Griff, wusste aber nur selten, gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Dresden agierte in der Defensive sicher, nach vorne ging aber zunächst kaum etwas. Kutschke eröffnete in der 38. Minute dann überraschend den Torreigen für die Hausherren, Lambertz (42.) und Gogia (44.) setzten noch zwei Treffer zur 3:0-Pausenführung drauf. Im zweiten Abschnitt kontrollierte Dresden das Geschehen voll und ganz und markierte mit den Treffern von Gogia (74.) und Testroet (77.) den 5:0-Endstand. Die Schwaben hatten dem Ganzen nichts mehr entgegenzusetzen. Dynamo feiert nach langer Zeit wieder einen Dreier, Stuttgart erleidet einen herben Rückschlag im Kampf um den Aufstieg.

90. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt - das Spiel ist aus! Schiedsrichter Cortus pfeift die Partie ab.

89. Minute:
Berko mit der Flanke von rechts an den Elfmeterpunkt, Langerak kommt raus und faustet die Kugel mit Macht aus der Gefahrenzone.

87. Minute:
Viola fragt: 'Sind die Dresdner denn wirklich so viel besser?' So deutlich wie der Zwischenstand es ausdrückt ist der Unterschied nicht. Dresden nutzte im ersten Abschnitt die drei einzigen Chancen eiskalt aus, ansonsten dominierte der VfB. In der zweiten Hälfte spielten die Hausherren allerdings ihren Stiefel souverän runter, die Schwaben hatten keine Chance mehr.

85. Minute:
Die letzten fünf Minuten stehen an! Hier tut sich keiner mehr weh...

84. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei Dynamo: Berko bekommt noch Einsatzprämie, Gogia geht vorzeitig zum Duschen.

83. Minute:
auswechslung Erich Berko kommt für Akaki Gogia ins Spiel

80. Minute:
Zehn Minuten stehen noch an! Auf dem Platz geht kaum noch etwas, die Fronten sind längst geklärt.

78. Minute:
Auflösungserscheinungen beim VfB! Die Schwaben sind völlig von der Rolle, Dresden macht den Sack zu und feiert was das Zeug hält.

77. Minute:
tor Tooooooooooooor!!! Das 5:0 für Dresden durch Testroet! Konter Dresden, Testroet bekommt halblinks das Zuspiel, lässt mit einem Haken Hosgai ins Leere laufen und vollendet aus 14 Metern gekonnt links unten im Kasten.

75. Minute:
Das Ding ist nun endgültig durch! Dresden feiert wieder einen Dreier, Stuttgart geht gnadenlos unter und verliert wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

74. Minute:
tor Tooooooooooooor!!! Das 4:0 für Dresden durch Gogia! Mit einem einfachen Doppelpass hebeln Gogia und Testroet die Stuttgarter Defensive aus, der Abschluss aus sieben Metern schlägt unhaltbar in den Maschen ein.

73. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Schwaben: Maxim geht vom Platz, Tashchy soll es offensiv richten.

72. Minute:
auswechslung Boris Tashchy kommt für Alexandru Maxim ins Spiel

71. Minute:
Gentner ist in die Spitze gelaufen, das Zuspiel von Hosogai kommt auch, doch der Abschluss misslingt dem VfB-Kapitän völlig.

70. Minute:
Die Ecke von rechts durch Stefaniak schließt Teixeira volley ab. Keeper Langerak steht aber richtig und packt sicher zu.

69. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Hausherren: Torschütze Kutschke geht runter, Testroet ersetzt ihn im Sturm.

69. Minute:
auswechslung Pascal Testroet kommt für Stefan Kutschke ins Spiel

69. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

69. Minute:
Kutschke wird auf die Reise geschickt, Pavard ist mitgelaufen und verhindert gekonnt den erfolgreichen Abschluss.

69. Minute:
Die Schwaben haben die Schlagzahl zwar erhöht, gefährlich wird es aber immer noch nicht.

68. Minute:
Özcan will für Mané durchstecken, scheitert aber mit senem Zuspiel am aufmerksamen Hartmann.

67. Minute:
chance Hauptmann zieht frech aus 18 Metern ab, der Ball geht jedoch deutlich am linken Lattenkreuz vorbei ins Toraus.

66. Minute:
Özcan kommt gegen Gogia einen Schritt zu spät und nietet den Dresdner gnadenlos um - Gelb!

66. Minute:
gelb Gelb für Berkay Özcan

65. Minute:
Maxim mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in die Strafraummitte, Dresdens Abwehr macht kurzen Prozess.

63. Minute:
chance Kutschke mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze, Langerak ist schnell unten und packt sicher zu.

62. Minute:
auswechslung Niklas Hauptmann kommt für Andreas Lambertz ins Spiel

62. Minute:
Bei Dresden steht der erste Wechsel an: Hauptmann setht an der Seitenlinie bereit, Geburtstagskind Lambertz dürfte in den frühzeitigen Feierabend gehen.

61. Minute:
Konter Dresden mit Stefaniak, der die Option aber nicht konsequent zieht und den Ball leichtfertig vor dem gegnerischen Strafraum verliert.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Bei Stuttgart geht nicht mehr viel, Dresden hat die Hand auf dem Spiel.

58. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird vermeldet: 29.906 Fans haben sich in der DDV-Arena eingefunden, darunter sind auch 3.000 Schlachtenbummler aus Stuttgart.

57. Minute:
Die Dresdner spielen hier souverän ihren Stiefel runter und lassen überhaupt nichts mehr anbrennen. Stuttgart wirkt resigniert.

56. Minute:
Stefaniak mit einer gefährlichen Freistoßflanke aus dem Halbfeld an den rechten Pfosten. Kutschke köpft zurück in die Mitte, Baumgartl passt dann auf und klärt sicher.

54. Minute:
Dresden hat defensiv alles im Griff. Das wird für die Schwaben eine ganz schwere Nummer, hier noch die Wende herbeizuführen.

52. Minute:
Maxim mit der Freistoßflanke von rechts an den Fünfer, Dresden klärt nicht konsequent. Özcan hat die Schussoption aus 14 Metern, bleibt aber an Kutschke hängen.

50. Minute:
Stuttgart ist bemüht, hier Druck aufzubauen. Doch zwingend wird das Ganze noch nicht.

49. Minute:
Asano treibt halblinks an, spielt dann zu Insua. Seine Hereingabe ist dann aber leichte Beute für Dresdens Abwehr.

48. Minute:
Uns Uwe der Dritte fragt: 'Hat Lumpi heute Geburtstag?' So ist es. Mit seinem Treffer zum 2:0 dürfte er sich heute sogar selber das schönste Geschenk gemacht haben.

47. Minute:
Aosman zieht aus 20 Metern ab, doch zu viel Rücklage, der Ball geht deutlich übers Tor.

46. Minute:
Dresden ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Die Schwaben reagieren mit zwei Wechseln: Asanao und Özcan sollen es in der Offensive richten, Klein und Zimmermann müssen weichen.

46. Minute:
auswechslung Takuma Asano kommt für Florian Klein ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Berkay Özcan kommt für Matthias Zimmermann ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Cortus pfeift die 2. Halbzeit an. Stuttgart hat Anstoß.

Dynamo Dresden geht überraschend deutlich mit einer 3:0-Führung gegen den VfB Stuttgart in die Halbzeitpause nach intensiven 45 Minuten. Stuttgart hatte das Match weitestgehend im Griff, wusste aber nur selten, gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Dresden agierte in der Defensive sicher, nach vorne ging aber zunächst kaum etwas. Kutschke eröffnete in der 38. Minute dann überraschend den Torreigen für die Hausherren, Lambertz (42.) und Gogia (44.) setzten noch zwei Treffer drauf. Die Schwaben müssen sich gewaltig steigern, wenn sie hier noch etewas reißen wollen...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Cortus pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt! Die Ecke wird noch ausgeführt, bringt aber nichts ein.

45. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

45. Minute:
Hammer! Dresden streckt innerhalb von sechs Minuten den Gast aus Stuttgart mit drei Treffern vorentscheidend nieder.

44. Minute:
tor Toooooooooor!!! Das 3:0 für Dresden durch Gogia! Hartmann köpft in den 16er, Kutschke verlängert in den rechten Strafraum. Gogia steht nicht im Abseits und vollendet gnadenlos aus halbrechter Position.

42. Minute:
tor Tooooooooooooor! Das 2:0 für Dresden durch Lambertz! Langerak mit dem katastrophalen Abschlag vor die Füße von Lambertz, der schnell umschaltet und den finalen Pass zu Aosman spielt. Aosman scheitert mit seinem Abschluss, den Nachschuss netzt Lumpi dann sicher ein.

40. Minute:
Die Stimmung kocht natürlich über, die Dresdner Fans sind aus dem Häuschen.

39. Minute:
Dresden legt vor, Stuttgart steht nun unter Zugzwang und muss offensiver werden.

38. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Dresden durch Kutschke! Stefaniak flankt von links präzise an den Fünfer, Kutschke setzt sich locker gegen Baumgartl und Pavard durch. Sein Kopfball landet unhaltbar im Netz.

38. Minute:
Müller probiert es aus der Distanz, Zimmermann geht aber konsequent dazwischen und klärt.

37. Minute:
Modica spielt eine Freistoßflanke weit in die Spitze, Kutschke ist gestartet, kommt dann aber nicht mehr ran.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Immerhin gab es nun hochkarätige Chancen auf beiden Seiten zu sehen.

33. Minute:
chance Riesenchance für Stuttgart! Konter des VfB mit Großkreutz, der den finalen Pass in die Spitze zu Mané spielt. Der Stuttgarter Stürmer verzieht aus halblinker Position leicht, die Kugel rauscht denkbar knapp am langen Pfosten vorbei.

32. Minute:
Aosman und Lambertz treiben im Mittelfeld an, Lumpi hat dann die Schusschance aus halbrechter Position, kann aber nicht mehr kontrolliert abschließen. Stuttgarts Abwehr klärt dann sicher.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Es geht weiter mit vielen Fouls und ständigen Diskussionen zwischen Schiedsrichtern und Spielern.

28. Minute:
Die Schwaben kontrollieren nach wie vor das Match, doch nach vorne geht im finalen Bereich weiterhin nichts. Dresdens Abwehr steht bestens.

26. Minute:
Plötzlich geht es hart zur Sache, das spielerische Element ist völlig verloren gegangen.

25. Minute:
Kutschke geht zu aggressiv in den Zweikampf mit Stuttgarts Keeper Langerak, der Dresdner sieht dafür den Gelben Karton.

25. Minute:
gelb Gelb für Stefan Kutschke

24. Minute:
Ansonsten ist weiterhin viel fruchtloses Ballgekicke im Mittelfeld angesagt.

22. Minute:
Eine weitere Ecke für die Gäste aus Schwaben bringt keine Gefahr ein.

21. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

21. Minute:
chance Die Ecke von rechts kann Dresden nicht richtig klären, Gentner haut volley aus halblinker Position drauf. Der Ball geht leicht abgefälscht knapp rechts am Kasten der Hausherren vorbei.

20. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

19. Minute:
Die erste Ecke für die Hausherren bringt nichts ein, Stuttgarts Defensive hat alles im Griff.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

18. Minute:
Maxim mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Baumgartl schraubt sich hoch, verliert aber das Duell gegen Teixeira.

17. Minute:
Die Schwaben kontrollieren das Match weitestgehend, kommen aber nach wie vor nicht gefährlich vors Tor.

15. Minute:
Diesmal ist Zimmermann links durch, doch sein Pass zurück an die Strafraumgrenze ist zu ungenau, Gentner läuft ins Leere.

14. Minute:
Maxim tritt die Ecke von links wenig erolgreich an den ersten Pfosten, Hartmann klärt per Kopf.

14. Minute:
ecke Insua hat links mal Platz, seine scharfe Hereingabe klärt Modica zur ersten Ecke für die Gäste.

12. Minute:
Torchancen lassen weiter auf sich warten, die Akteure behaken sich wenig nutzbringend im Mittelfeld.

10. Minute:
Gentner mit dem Pass in den linken Strafraum, Teixeira klärt per Kopf sicher vor Maxim.

9. Minute:
Einen Freistoß von links kann Dresden nicht nutzen, Stuttgarts Abwehr ist auf dem Posten.

8. Minute:
Die Schwaben haben viel Ballbesitz, kommen aber nicht entscheidend in den gegnerischen Strafraum. Dynamo steht glänzend in der Defensive.

6. Minute:
Stuttgart erhöht langsam aber sicher die Schlagzahl, gefährlich wird es jedoch noch nicht.

4. Minute:
Dresdens Kapitäns Hartmann leistet sich das taktische Foul an Zimmermann, Schiri Cortus zückt zu Recht den ersten Gelben Karton des Spiels.

4. Minute:
gelb Gelb für Marco Hartmann

3. Minute:
Stefaniak mit dem groben Foulspiel an Klein, Schiri Cortus ermahnt den Dresdner eindringlich, lässt die Karte aber stecken.

3. Minute:
Verhaltener Beginn auf beiden Seiten, beide Mannschaften sortieren sich noch.

1. Minute:
Schiedsrichter Cortus pfeift die 1. Hälfte an. Dresden hat Anstoß.

Es ist kühl aber trocken, der Rasen befindet sich in einem guten Zustand. Das Haus ist nahezu ausverkauft, um die 3.000 Stuttgarter Fans sind auch dabei.

Stuttgart: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Klein, Baumgartl, Pavard und Insua ? defensives Mittelfeld mit Hosogai, zentral davor Gentner und Zimmermann, auf den Außen Großkreutz und Maxim - im Sturm Mané. Im Tor steht Langerak. Änderungen: Klein für Özcan.

Dresden: 4-3-3-System. Viererabwehr mit Teixeira, Modica, Ballas und Fa. Müller - Dreiermittelfeld mit Aosman, Hartmann und Lambertz - im Sturmzentrum Kutschke, auf den Außen Gogia und Stefaniak. Im Tor steht Schwäbe. Änderungen: Stefaniak und Ballas für Hauptmann und J. Müller.

Die Bilanz in der 2. Liga: Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Die Kapitäne: Hartmann bei Dresden und Gentner bei Stuttgart.

Dynamo-Trainer Neuhaus kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. VfB-Coach Wolf stehen folgende Spieler nicht zur Verfügung: Werner (Adduktorenprobleme), Terodde (Muskelfaserriss in der Wade) und Ginczek (Trainingsrückstand).

"Wir wollen dem Spiel und Dresden unseren Stempel aufdrücken", gibt sich VfB-Coach Wolf kämpferisch und nimmt sein Team in die Pflicht: "Ich möchte die volle Bereitschaft sehen, alles für die drei Punkte in die Waagschale zu werfen."

Der VfB Stuttgart ist seit vier Spielrunden ungeschlagen und steht mit 16 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, nur einen Zähler hinter der direkten Aufstiegsregion. Die Serie soll in Dresden bestehen bleiben, mit einem weiteren Sieg würde der VfB seine Favoritenstellung festigen.

Dynamo Dresden ist seit vier Ligarunden sieglos und kassierte zuletzt bei Sandhausen eine klare 0:2-Niederlage. Mit neun Punkten sind die Sachsen auf den zwölften Tabellenplatz abgerutscht, die Kehrtwende ist angesagt und das ausgerechnet gegen die Schwaben aus Stuttgart.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Dynamo Dresden gegen den VfB Stuttgart.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal