Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Liga zum Nachlesen  

Karlsruhe - Nürnberg 0:3

16.10.2016, 15:30 Uhr | t-online.de

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg: 2. Bundesliga im Protokoll. 2. Bundesliga, 9. Spieltag: Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg im Wildparkstadion in Karlsruhe  (Quelle: dpa)

2. Bundesliga, 9. Spieltag: Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg im Wildparkstadion in Karlsruhe (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Burgstaller (61.)

0:2 Burgstaller (67.)

0:3 Matavz (88.)

16.10.2016, 13:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 16.000

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga, wenn die Mainzer die Lilien aus Darmstadt empfangen. Sie können weiter live beim Live-Ticker dabei sein.

Der 1. FC Nürnberg schlägt den KSC in einem sehr mäßigen Spiel am Ende verdient mit 2:0. Doch was ist dieser Sieg wert. Einige Idioten aus den Reihen der Nürnberger sorgten hier mit Böllern und Platzsturm für eine Unterbrechung. So wird dieses Spiel sicherlich ein Nachspiel haben. Die DFL sollte an dieser Stelle in jedem Fall mal ein klares Zeichen setzen. Eine Geldstrafe wäre sicherlich das falsche Strafmaß. Der Club feiert den dritten Sieg in Folge. Der KSC hängt weiterhin ganz unten drin.

90. Minute:
Und dann ist Schluss!

90. Minute:
Es isnd jetzt aber doch schon drei Minuten nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Patrick Kammerbauer kommt für Hanno Behrens ins Spiel

90. Minute:
Zwayer lässt nur zwei Minuten nachspielen. Beim dem Spielstand ist das auch sicherlich richtig.

90. Minute:
auswechslung Philipp Hercher kommt für Tobias Kempe ins Spiel

90. Minute:
Kempe zieht den fälligen Freistoß der Nürnberger direkt auf das Tor. Doch das ist eine Rückgabe. Orlishausen fängt den Ball sicher.

89. Minute:
gelb Thoelke hält den Fuß drauf. Auch er sieht die Gelbe Karte. Das ist jetzt natürlich auch Frust dabei.

88. Minute:
tor Tooor! Matavz macht das 3:0 für den Club. Brecko flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Behrens ist da und legt den Ball zurück auf Matavz. Der trifft aus neun Metern flach in die Maschen. Orlishausen ist machtlos.

87. Minute:
Es geht nicht mehr viel zusammen. Wie lange lässt Zwayer hier nachspielen?

85. Minute:
auswechslung Lukas Mühl kommt für Guido Burgstaller ins Spiel

84. Minute:
Der KSC erzeugt jetzt so etwas wie Druck. Das haben sie in diesem Spiel bislang noch nicht gemacht. Etwas spät...

83. Minute:
Yamada zieht den Ball in die Mitte. Die Eingabe landet direkt beim Gegner.

83. Minute:
Die Stimmung ist wirklich sehr selsam jetzt. Es ist gespenstisch ruhig geworden.

82. Minute:
Der KSC rennt noch einmal an. Immerhin, sie versuchen es...

80. Minute:
Fahrenholz kommt im 16er zu Fall. Das war aber nie und nimmer ein Elfmeter.

80. Minute:
auswechslung Tim Fahrenholz kommt für Moritz Stoppelkamp ins Spiel

79. Minute:
Zwayer wird das Spiel gleich wieder freigeben.

79. Minute:
Im Block der Nürnberger haben sich einige Hundert vermummt. Erstaunlich, das scheint geplant gewesen zu sein. Sie hatten sich unter einer großen Fahne umgezogen.

79. Minute:
Vielleicht wertet man das Spiel am Ende für den KSC.

79. Minute:
Das wird in jedem Fall eine teure Angelegenheit für die Franken.

79. Minute:
Noch immer sind die Spieler in der Kabine. Was macht Zwayer? Bricht er das Spiel ab?

79. Minute:
Jetzt sind Personen im Innenraum. Die Spieler gehen in die Kabine. Polizei ist auch da.

78. Minute:
Kevin Möhwald geht in den Fan-Block. Er will diese Idioten zur Ordnung rufen.

78. Minute:
Zwayer unterbricht das Spiel.

76. Minute:
Die Club-Fans wollen ihrem Verein jetzt auch noch ein wenig schaden. Es fliegen Böller aus dem Fan-Block. Unglaublich, dass so etwas überhaupt noch möglich ist.

75. Minute:
Stoppelkamp bringt die Ecke von rechts rein. Nach einigem hin und her, kommt Yann Rolim zu Schuss. Er setzt den flachen Ball weit neben das Tor.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

74. Minute:
gelb Taktisches Foul von Burgstaller. Der Doppelpacker sieht die Gelbe Karte. Und das auch völlig zurecht.

72. Minute:
Der Club lässt sich jetzt bei vielen Aktionen viel Zeit. Klar, die wollen das jetzt einfach nur über die Runden bringen.

72. Minute:
Bei den KSC-Fans werden die Gesichter immer länger. Sie hängen nun weiterhin ganz unten mit drin.

71. Minute:
auswechslung Yann Rolim kommt für Grischa Prömel ins Spiel

71. Minute:
Es ist jetzt Bewegung auf der Bank der Karlsruher.

70. Minute:
Es ist kaum vorstellbar, dass die Badener in zwanzig Minuten zwei Tore erzielen können. Sie machen einfach nicht den Eindruck.

68. Minute:
So, war es das jetzt oder kann der KSC zurück schlagen...

67. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor! Der Zirkus gastiert in Karlsruhe. Burgstaller trifft zum 2:0 für den Club. Kempe zieht die Ecke von links weit raus auf Möhwald. Der nimmt direkt ab. Der Ball kommt vor das Tor und Burgstaller vversenkt ihn mit der Hacke. Ein tolles Tor. Es roch aber ein wenig nach Abseits.

66. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

66. Minute:
Die Karlsruher müssen sich jetzt die ersten Pfiffe gefallen lassen. Die Geduld der Fans scheint am Ende zu sein...

65. Minute:
Mit einem Dreier würden die Nürnberger natürlich einen Sprung in der Tabelle machen.

64. Minute:
Matavz wird auf der rechten Seite geschickt. Doch wieder ist die Fahne oben - Abseits!

63. Minute:
Stoppelkamp zieht die Ecke von der linken Seite rein. Der Ball komm auf den ersten Pfosten, wo ein Nürnberger klären kann.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

62. Minute:
So, jetzt muss der KSC reagieren...

61. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Burgstaller macht das 1:0 für den Club. Behrens ist nach einem schönen Doppelpass frei durch. Er scheiter aus acht Metern am gut reagierenden Orlishausen. Der Ball kommt aber zu Burgstaller, der die Kugel nur noch ins leere Tor schieben muss.

59. Minute:
Das Spiel nimmt jetzt ein bisschen mehr Fahrt auf. Das ist auch gut so...

58. Minute:
chance Kempe zieht die Ecke auf den ersten Pfosten. Da ist Bulthuis mit dem Kopf dran. Er setzt den Ball einen halben Meter über die Querlatte.

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

58. Minute:
"Jörg" fragt nach der Leistung von Kirschbaum. Der steht sicher. Wenn man sogar die Elfer hält, gibt es einfach nichts zu kritisieren.

57. Minute:
auswechslung Manuel Torres kommt für Charalampos Mavrias ins Spiel

56. Minute:
Das passt irgendwie zum Spiel, dass auch solche Möglichkeiten nicht genutzt werden. Vielleicht witter der Club ja jetzt doch seine Chance.

55. Minute:
Auch die Ecke der Hausherren bringt nichts ein.

55. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

54. Minute:
chance Valentini scheitert vom Punkt an Kirschbaum. Der war wirklich schlecht geschossen. Halb hoch und nicht platziert. Valentini hat noch den zweiten Ball. Aber auch den Abschluss fängt Kirschbaum.

53. Minute:
elfer Kamberi geht in den 16er. Hovland fällt einfach nur ungestün in den Mann. Zwayer zeigt zurecht auf den Punkt.

51. Minute:
Das Spiel ist jetzt auch wegen vieler kleiner Fouls ständig unterbrochen. Das fördert den Spilelfluss sicherlich auch nicht.

50. Minute:
Das Bild ist unverändert. Beide Mannschaften zeigen auch jetzt viele technische Fehler.

48. Minute:
Stoppelkamp will von der linken Seite flanken. Seine Eingabe wird abgeblockt.

47. Minute:
Langer Ball von Brecko auf Behrens. Der kann sich im Duell eins gegen eins nicht durchsetzen.

46. Minute:
Möhwald tritt die Ecke von links. Die bringt erneut keine Gefahr.

46. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Zwayer hat das Spiel wieder freigegeben.

0:0 steht es nach 45 ereignislosen Minuten zwischen dem KSC und dem Club. Die Gäste aus Franken hatten mehr Ballbesitz, konnten sich aber keine klaren Chancen erspielen. Die Karlsruher haben dagegen aber nach vorne fast gar nichts zu Stande gebracht. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit blitzte da Gefahr auf. Hier ist noch viel Luft nach oben. Dran bleiben, denn es bleibt zumindest spannend. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Zwayer pfeift den ersten Durchgang pünktlich ab.

44. Minute:
Felix Zwayer hat das Spiel gut im Griff. Er ist ja auch ein sehr erfahrener Mann. Die Spieler machen es ihm aber auch nicht sonderlich schwer.

43. Minute:
Die Fans lassen sich vom Spiel nicht irritieren. Sie haben weiterhin gute Laune.

41. Minute:
Matavz wird erneut geschickt. Doch wieder ist die Fahne oben. Er stand da einen guten Meter im Abseits.

40. Minute:
Die Möglichkeiten für die Hausherren häufen sich jetzt. Das tut dem Spiel auch sehr gut.

39. Minute:
chance Dennis Kempe zieht aus 17 Metern flach ab. Wieder ist Kirschbaum rechtzeitig unten und wehrt den Ball ab.

37. Minute:
Matavz wird geschickt. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

36. Minute:
chance Stoppelkamp zieht halbrechts im 16er flach ab. Kirschbaum ist blitzschnell unten und hält den Ball sicher fest. Immerhin...

34. Minute:
Tobias und Dennis Kempe sind ineinader gerasselt. Da haben die beiden Brüder sicherlich noch etwas zu besprechen.

33. Minute:
Die Nürnberger machen zu wenig aus ihren Standards. Das ist alles immer ein wenig zu ungenau.

32. Minute:
Diesmal tritt Möhwald die Ecke von der rechten Seite. Aber auch die landet auf dem Kopf eines Gegners.

32. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

32. Minute:
Möhwald bringt die Ecke von links. Orlishausen ist in der Mitte mit den Fäusten am Ball und klärt.

31. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

30. Minute:
gelb Stoppelkamp hält mit dem Fuß drüber. Er sieht für diese Aktion die erste Gelbe Karte des Spiels.

29. Minute:
Yamada versucht es aus der zweiten Reihe. Es bleibt in diesem Fall beim Versuch.

29. Minute:
Die Nürnberger haben noch immer über 65% Ballbesitz. Nach Torschüssen führen sie mit 5:2.

28. Minute:
Die Ecke der Nürnberger bringt erneut keine Gefahr. Der Ball landet beim Gegner.

27. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

27. Minute:
chance Möhwald zieht vom rechten Strafraumeck ab. Der Ball verfehtl die lange Ecke nur um einen guten Meter.

26. Minute:
Stoppelkamp zieht die Ecke von links auf den ersten Pfosten. Da ist zuerst ein Nürnberger am Ball.

25. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

24. Minute:
Beide Keeper mussten in diesem Spiel noch nicht einmal ernsthaft eingreifen. Es kommt einfach so gut wie gar nichts auf das Tor.

23. Minute:
Langer Ball von Brecko auf Burgstaller. Doch der ist so lang, dass er im Toraus landet.

22. Minute:
Freistoß für den KSC. Die Flanke kommt auf Hoffer. Der ist mit dem Kopf dran, erwischt das Leder aber nicht voll. Der Ball landet im Toraus.

21. Minute:
Der KSC könnte mal kontern. Doch Hoffer spielt gleich wieder einen ungenauen Ball. Chance vertan.

20. Minute:
Die Fans aus Nürnberg sorgen für die Stimmung. Sie lassen sich vom recht mäßigen Spiel nicht beeinflussen.

18. Minute:
Es sind auch weiterhin auf beiden Seiten viele technische Fehler zu sehen.

16. Minute:
Die Gäste sind weiterhin das klar bessere Team. Vom KSC kommt immer noch nicht viel.

15. Minute:
Tobias Kempe versucht es aus der zweiten Reihe. Er trifft den Ball nicht voll. Der trudelt zwei Meter am Tor vorbei.

14. Minute:
chance Freistoß für den Club. Nach einer schönen Variante legt Hovland mit der Brust für Burgstaller ab. Der hält aus 13 Metern drauf. Er trifft aber einen Mitspieler. So fliegt der Ball einen knappen Meter am Tor vorbei.

12. Minute:
Hoffer und Kamberi sind noch gar nicht im Spiel. Da kommen vorne aber auch einfach keine Bälle an.

11. Minute:
Die Nürnberger sind etwas aktiver. Sie haben auch mit 68% deutliche mehr Ballbesitz.

10. Minute:
Diesmal zieht Möhwald die Ecke lang rein. Die Eingabe landet aber auf dem Kopf eines Kalrsruhers. Keine Gefahr...

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

9. Minute:
Burgstaller zieht halbrechts ab. Er setzt den Ball aus 14 Metern einige Meter neben das Tor.

8. Minute:
Die Franken führen die Ecke kurz aus. Die verpufft aber so im nichts. Das war nicht gut gemacht.

8. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

7. Minute:
Burgstaller versucht sich beim Einwurf. Er macht es falsch. Der Ball ist so wieder beim KSC.

6. Minute:
"Clubberer1965" fragt, wie viele Fans aus Nürnberg ihren Club hier unterstützen. Das werden so an die 1.700 sein.

5. Minute:
Das Spiel ist ein bisschen zerfahren. Nach drei bis vier Ballkontakten ist der Ball meist wieder weg.

4. Minute:
Freistoß für den Club. Die Eingabe fängt Orlishausen sicher ab.

3. Minute:
Auch der nächste Versuch von Möhwald bringt keine Gefahr. Der KSC kann klären.

2. Minute:
ecke Möhwald zieht die Ecke von links rein. Die Eingabe wird erneut zur Ecke abgewehrt.

2. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

2. Minute:
Die Bedingungen in Karlsruhe sind ganz gut. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 8°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin hat das Spiel freigegeben. Der KSC stößt an!

Beim letzten Aufeinandertreffen hatten allerdings die Karlsruher das bessere Ende für sich. Nach einem zwischenzeitlichen 0:1 drehten die Badener das Spiel und siegten am Ende mit 2:1.

In der 2. Bundesliga standen sich beide Mannschaften schon 14 Mal gegenüber. Da spricht die Statistik für die Franken. Sieben Spiele stehen drei Niederlagen gegenüber. Vier Spiele endeten mit einem Remis.

Personell haben die Karlsruher doch mehr Probleme als gedacht. Neben Krebs fallen verletzungsbedingt auch Diamantakos, Vollath und Stoll aus. Kempe und Yamada stehen dagegen wieder voll zur Verfügung. Bei den Nürnbergern sind Margreitter, Alushi und Erras weiterhin verletzt. Salli brummt heute eine Gelb-Rot-Sperre ab.

KSC-Trainer Tomas Oral geht das Spiel sehr optimistisch an. "Für uns gilt es, sich voll auf uns zu konzentrieren und zuhause mit den Fans im Rücken ein richtig gutes Spiel zu machen, das natürlich auch erfolgreich sein soll und muss", sagt der Coach.

Der KSC, Remis-Meister der Liga (fünf Unentschieden), empfängt heute den Club aus Nürnberg. Und da gilt es natürlich wieder Punkte zu sammeln. Das Ziel sind natürlich deren drei. Doch die Nürnberger komme nach zuletzt zwei Siegen in Folge mit breiter Brust nach Baden. Das sieht auch Kapitän Miso Brecko so: "Wir wollen da weitermachen, wo wir aufgehört haben!"

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Karlsruher SC gegen den 1. FC Nürnberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal