Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth: So lief die 2. Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth 2:1

21.11.2016, 07:08 Uhr | t-online.de

Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth: So lief die 2. Bundesliga. Stefan Kutschke (l) und Fürths Khaled Narey

Stefan Kutschke (l) und Fürths Khaled Narey. Dresdens Kutschke (l) und Fürths Narey im Zweikampf. Foto: Thomas Eisenhuth (Quelle: dpa)

Dynamo Dresden schlägt SpVgg Greuther Fürth hochverdient mit 2:1. Die Dresdner waren hier über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Sie müssen sich nur den Vorwurf gefallen, lassen, dass sie gegen harmlose Franken den Sack nicht schon früher zu gemacht haben.

Dresden bleibt mit diesem Dreier weiterhin oben dran. Die Fürther hängen nach der erneuten Niederlage weiterhin ganz unten drin. Das kann noch eine sehr schwierige Saison werden.

Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth im Protokoll

Tore: 1:0 Gogia (20.), 2:0 Gogia (86.), 2:1 Dursun (90.)

20.11.2016, 13:30 Uhr
Dresden, DDV-Stadion
Zuschauer: 26.000

90. Minute:
Schluss. Schiri Petersen pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
gelb Hartmann steigt hart ein. Er sieht die Gelbe Karte.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor! Dursun trifft zum 1:2 für Fürth. Djokovic flankt von der rechten Seite. Dursun nimmt den Ball am Elfmeterpunkt mit der Brust an und trifft aus der Drehung flach in die rechte Ecke.

90. Minute:
Chance für Aosman. Der scheitert aber aus 13 Metern an Megyeri. Testroet trifft dann noch in die Maschen. Doch der Treffer zählt nicht. Petersen hatte die Aktion vorher abgepfiffen.

90. Minute:
Die Fans feiern ihre Mannschaft. Dresden ist auf einem sehr guten Weg.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Pascal Testroet kommt für Stefan Kutschke ins Spiel

89. Minute:
Die Ecke der Fürther bringt nichts ein. Hier scheint der Deckel endgültig drauf zu sein.

88. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

88. Minute:
Bolly zieht aus der Distanz ab. Schwäbe ist auf dem Posten und wehrt den Ball ab.

87. Minute:
Unglaublich. Da haben sich vier Fürther angeschaut wie Gogia hier alles klar macht. So kann man nicht verteidigen.

86. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Gogia macht das 2:0 für Dresden. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landet bei Gogia. Der kann den Ball am Elfmeterpunkt mit der Brust in aller Ruhe annehmen. Aus zehn Metern trifft er dann unhaltbar in die Maschen.

84. Minute:
Mit einem Dreier würden die Dresdner weiterhin Anschluss an die Spitze halten. Dynamo spielt wirklich eine sehr gute Saison.

83. Minute:
Neuhaus verstärkt die Defensive. Der Coach der Dynamos will hier nichts mehr anbrennen lassen.

82. Minute:
auswechslung Manuel Konrad kommt für Niklas Hauptmann ins Spiel

82. Minute:
Es bleibt weiterhin spannend. Hier ist noch gar nichts entschieden.

81. Minute:
gelb Berko hebt auf der linken Seite ab. Für diese Schwalbe sieht er die Gelbe Karte.

80. Minute:
Diese eine Aktion der Fürther hat gezeigt, dass sich die Dresdner auf einem gnaz schmalen Grad bewegen. Die dominieren das Spielen, können aber keine Vorentscheidung herbeiführen.

78. Minute:
gelb Narey trifft einen Gegner mit der Hand im Gesicht. Er sieht die Gelbe Karte.

78. Minute:
Die Ecke der Fürther bringt keine Gefahr mehr.

77. Minute:
auswechslung Serdar Dursun kommt für Veton Berisha ins Spiel

77. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

77. Minute:
chance Berisha zieht aus 19 Metern ab. Schwäbe lässt den Ball nach vorne prallen. Zulj ist zur Stelle, doch auch er scheitert am Dresdner Keeper.

76. Minute:
Aus Fürther Sicht kann man das Ergebnis als positiv ansehen. Es könnte hier auch schon 3:0 oder 4:0 stehen.

75. Minute:
Konter-Ansatz der Franken. Berisha spielt den Ball aber sofort wieder in den Fuß eines Gegners.

74. Minute:
Seit dem Schuss von Kirsch in der 2. Minute, hatten die Fürther hier keine echte Torchance mehr. Das ist alles doch sehr mutlos.

73. Minute:
auswechslung Aias Aosman kommt für Andreas Lambertz ins Spiel

73. Minute:
Franke springt Kutschke voll in den Rücken. Da hätte man auch Gelb ziehen können.

71. Minute:
Neuhaus hat noch gar nicht gewechselt. Der Coach hat somit noch alle Optionen.

70. Minute:
auswechslung Dominik Schad kommt für Benedikt Kirsch ins Spiel

70. Minute:
Chance für Kutschke. Doch die Fahne ist oben. Der Stürmer stand einen Meter im Abseits.

68. Minute:
Fürth schafft es weiterhin nicht auch nur einen strukturierten Angriff vorzutragen. Das ist schon ein bisschen wenig.

66. Minute:
gelb Franke meckert. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

64. Minute:
Dresden lässt zu viel liegen. Das kann Trainer Neuhaus eigentlich nicht gefallen.

63. Minute:
chance Dynamo kontert. Diesmal ist es Hauptmann, der am gut reagierenden Megyeri scheitert.

62. Minute:
Solange es hier nur 1:0 für Dresden steht, ist der Deckel noch nicht drauf.

61. Minute:
Megyeri kann das Spiel fortsetzen. Das ist doch eine gute Nachricht.

60. Minute:
Megyeri muss behandelt werden. Er hatte sich bei dieser Aktion leicht verletzt.

59. Minute:
chance Berko geht links in den 16er. Er geht auch an Keeper Megyeri vorbei und spielt den Ball in die Mitte. Kutschke schießt dann Djokovic an, der auf der Linie postiert ist.

58. Minute:
Andreas Lambertz zieht aus 19 Metern mit rechts ab. Der Ball landet einen Meter neben dem Tor.

57. Minute:
Kreuzer flankt von der rechten Seite. Der Ball landet bei Franke. Der kann den Ball hinten raus köpfen.

55. Minute:
Die Fürther schaffen es weiterhin nicht Akzente in der Offensive zu setzen. Da kommt doch sehr wenig.

54. Minute:
Dynamo ist drauf und dran hier alles klar zu machen.

53. Minute:
Kreuzer zieht die Ecke von links rein. Hartmann ist in der Mitte mit dem Kopf dran. Er köpft allerdings einen Gegner an. Da war mehr drin.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

52. Minute:
Gogia rutscht eine Flanke über den Spann. Die kommt gefährlich auf das Tor. Megyeri ist auf dem Posten und lenkt den Ball über die Latte.

51. Minute:
auswechslung Mathis Bolly kommt für Marco Caligiuri ins Spiel

50. Minute:
Es ist noch nicht zu erkennen, dass da ein Ruck durch die Fürther Mannschaft geht. Dresden ist weiterhin dominant.

49. Minute:
gelb Ungestümer Einsatz von Lambertz. Der holt sich für diese Aktion die Gelbe Karte ab.

48. Minute:
Langer Ball auf Gogia. Der zieht aus 20 Metern mit links ab. Diesmal setzt er den Ball einige Meter über das Tor.

47. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Petersen hat das Spiel wieder freigegeben.

Dynamo Dresden führt verdient zur Pause mit 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Nach anfänglichen Problemen haben die Dresdner das Spiel immer besser in den Griff bekommen. Der Treffer resultierte allerdings nicht aus einem gelungenen Spielzug, sondern durch einen kapitalen Bock von Caligiuri. Noch bleibt den Gästen aber genügend Zeit, um die Dinge wieder umzudrehen. Es bleibt spannend. Dran bleibe. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Petersen pfeift den ersten Durchgang pünktlich ab.

44. Minute:
Dresden hat mit gut 52% auch mehr Ballbesitz. Nach Torschüssen führt Dynamo mit 7:4.

43. Minute:
Kreuzer tritt die Ecke von der linken Seite. In der Mitte ist ein Fürther zuerst am Ball. Keine Gefahr...

42. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

41. Minute:
Berisha versucht es über die rechte Seite. Gegen zwei Mann kann er sich da aber nicht durchsetzen.

40. Minute:
Petersen hat nicht mehr so viel zu tun wie in der Anfangsphase. Die Wogen haben sich ein wenig geglättet.

39. Minute:
Zulj ist in der Spitze komplett allein. Da rückt häufiger kaum einer nach. Da kann natürlich auch Zulj mit seiner überragenden Technik nicht viel ausmachen.

38. Minute:
Berko geht links ab. Seine Eingabe kommt wieder nicht beim eigenen Mann an.

36. Minute:
Das Kleeblatt wirkt weiterhin etwas welk. Da fehlt es noch an der nötigen Frische. Ist eben Herbst. Vielleicht hat Trainer Ruthenbeck ja in der Halbzeitpause ein wenig Dünger parat...

35. Minute:
Hauptmann zieht aus 18 Metern ab. Er setzt den Ball gut drei Meter neben den Kasten.

35. Minute:
Die Stimmung ist fantastisch. Das hat wirklich Niveau. Die Fans träumen von der Bundesliga.

34. Minute:
Kirsch ist leicht angeschlagen. Er hat da einen Schlag auf das Sprunggelenk bekommen.

34. Minute:
Dresden spielt weiterhin ein Agro-Pressing. Das stellt das Kleeblatt vor große Probleme. Und das, obwohl sie so viele überragende Spieler in ihren Reihen haben.

32. Minute:
Berisha geht rechts ab. Die flache Eingabe landet im Fuß von Lambertz. Freis wäre dahinter frei gewesen.

31. Minute:
Schwacher Ball von Schwäber. Die Fürther können aber auch daraus kein Kapital schlagen.

30. Minute:
Kreuzer flankt von der rechten Seite. Der Ball kommt nicht beim eigenen Mann an.

29. Minute:
Die Fürther kommen überhaupt nicht mehr in Schussposition. Der Ball ist nach zwei bis drei Stationen meist wieder weg.

27. Minute:
gelb Taktisches Foul von Hauptmann. Auch er sieht die Gelbe Karte.

26. Minute:
Freistoß für Dresden. Aus dem Halbfeld kommt der Ball in den 16er. Da kommt aber kein eigener Mann an den Ball.

25. Minute:
Die Franken sind komplett verunsichert. Nach vorne geht da nicht mehr viel.

24. Minute:
gelb Djokovic senst an der Außenlinie einen Gegner weg. Er sieht völlig zurecht die Gelbe Karte.

24. Minute:
Die Stimmung ist fantastisch. Der Treffer hat natürlich auch einiges dazu beigetragen.

22. Minute:
Die SpVgg muss nun mehr machen. Das passt sicherlich nicht in ihren Spielplan.

21. Minute:
Die Tempoverschärfung der Dresdner trägt Früchte. Die Führung ist durchaus verdient.

20. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor! Gogia erzielt das 1:0 für Dresden. Ballas schlägt den langen Ball. Caligiuri will mit dem Kopf klären, spielt den Ball aber direkt auf Gogia. Der haut die Kugel ohne zu zögern aus 13 Metern unter das Dach. Peng!

19. Minute:
Die Hausherren kommen langsam besser in das Spiel. Sie erhöhen den Druck.

18. Minute:
Kreuzer tritt die Ecke von links. Petersen hat in der Mitte ein Stürmerfoul gesehen. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Fürther.

18. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

17. Minute:
Auch von der rechten Seite bringt Kreuzer die Ecke. Ballas ist in der Mitte frei. Er schießt aber aus neun Metern einen Gegner an.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

16. Minute:
Von der linken Seite zieht Kreuzer die Ecke rein. In der Mitte springt Ballas am Ball vorbei.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

14. Minute:
Wieder Freistoß für die Gäste. Zulj zieht den Ball aus 26 Metern direkt auf das Tor. Schwäbe ist im bedrohten Eck und hält den Ball sicher fest.

13. Minute:
Zulj zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Der Ball landet allerdings direkt beim Gegner.

12. Minute:
Schiri Petersen hat alle Hände voll zu tun. Die erste Karte wird sicher bald gezogen werden.

10. Minute:
Erste kleine Schamützel. Die Zweikämpfe werden mit viel Intensität geführt.

9. Minute:
Das Tempo dieser Partie ist doch noch sehr überschaubar. Da ist noch viel Luft nach oben.

7. Minute:
Berko geht links ab. Im Duell eins gegen eins kann er sich da nicht durchsetzen.

5. Minute:
Die Dresdner beginnen das sehr zurückhaltend. Da geht es erst mal darum, keine Fehler zu machen.

3. Minute:
Fürth ist besser in das Spiel gekommen. Die Franken wirken ein wenig wacher.

2. Minute:
chance Kirsch hat die erste Chance. Aus 18 Metern setzt der Fürther den Ball einen Meter über die Querlatte.

1. Minute:
Die Bedingungen in Dresden sind gut. Die Sonne scheint und das Thermometer zeigt 7°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Martin Petersen aus Stuttgart hat das Spiel freigegeben. Die Hausherren stoßen an!

Bei Dresden fehlen neben Stefaniak auch weiterhin Modica und Starostzik. Fürth muss noch immer auf Spielmacher Jürgen Gjasula verzichten.

Die Franken fahren mit viel Respekt nach Dresden. Stefan Ruthenbeck hat viel Lob für den heutigen Gegner übrig. "Dresden ist keine Mannschaft, wo es nur ums Gegenhalten geht, sondern du musst aufpassen, dass du nicht fußballerisch weggespielt wirst", sagt der Kleeblatt-Coach.

Allerdings gehen die Dresdner mit Personalsorgen in das Spiel. Marvin Stefaniak hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt aus. "Marvin ist ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft, natürlich schmerzt sein Ausfall", sagt Cheftrainer Uwe Neuhaus. Er will aber keine Ausreden gelten lassen: "Jetzt stehen die anderen Spieler in der Pflicht, die Lücke zu schließen, wie zuletzt schon in Düsseldorf. Ich wünsche Marvin einen optimalen Heilungsverlauf, damit er so schnell wie möglich wieder ins Training einsteigen kann", so Neuhaus weiter.

Dynamo Dresden hat derzeit einen Lauf. Die letzten beiden Spiele konnte man gewinne, seit vier Spielen ist man ungeschlagen. Diese Serie soll heute gegen die SpVgg Greuther Fürth fortgesetzt werden. Die Franken haben sich allerdings nach einem freien Fall in der Tabelle wieder ein wenig gefangen. Zuletzt siegte man vor der Länderspielpause mit 2:1 gegen den VfL Bochum.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Dynamo Dresden gegen Greuther Fürth.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal