Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Heidenheim - St. Pauli live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heidenheim - St. Pauli 2:0

25.11.2016, 13:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Schnatterer (20.)

2:0 Schnatterer (81.)

26.11.2016, 13:00 Uhr
Heidenheim, Voith-Arena
Zuschauer: 12.000

Das war's vom Match in Heidenheim. Ab 15.15 Uhr sind wir von der Bundesliga wieder live für Sie dabei.

Mit einem 2:0-Heimsieg gegen St. Pauli rückt der FCH wieder an das Spitzentrio der Liga heran. Für die Hamburger Kiezkicker hingegen wird die Lage nun mehr als brenzlig. Wie so oft in dieser Saison fehlte es dem Lienen-Team an Durchschlagskraft in der Offensive. Dabei zeigte St. Pauli in der zweiten Hälfte gegen die immer passiver werdenden Heidenheimer eine ansprechende Leistung, nur eben nicht vor dem gegnerischen Tor. Als dann FCH-Kapitän Schnatterer in der 81. Minute einen umstrittenen Elfer zum Endstand verwandelte, war das Match endgültig entschieden.

90. Minute:
Abpfiff in der Voith-Arena, Heidenheim schlägt St. Pauli mit 2:0.

90. Minute:
Weiter geht's, es werden dennoch nur zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Das Match ist unterbrochen. Heidenheims Feick liegt am Boden und wird behandelt.

88. Minute:
Dann die Konterchance für Heidenheim und am Ende rutscht Verhoek links am 5er der Gäste an der scharfen Hereingabe vorbei.

87. Minute:
Paulis Richard Neudecker mit dem Verzweiflungsschuss aus 23 Metern halblinks - in die Wolken.

86. Minute:
Schnatterers Ecke segelt an Freund und Feind vorbei und danach hat Cortus ein Offensivfoul der Gastgeber am 16er gesehen.

86. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

86. Minute:
Skarke hatte gerade in der ersten Hälfte viele gute Aktionen, im zweiten Abschnitt war er abgetaucht.

85. Minute:
auswechslung Ben Halloran kommt für Tim Skarke ins Spiel

84. Minute:
Heidenheim wird mit diesem Heim-Dreier wieder ganz oben an die Top-Teams der Liga heranrücken.

83. Minute:
Das dürfte es nun für den FC St. Pauli gewesen. Das Match ist entschieden.

82. Minute:
Zum Elfer: Cortus hat ein Halten von Gonther an Verhoek geahndet. Das war eigentlich halb so wild, eine recht harte Entscheidung.

81. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Schnatterer trifft vom Punkt zum 2:0 für Heidenheim! Eiskalt versenkt der Kapitän links unten, Himmelmann liegt in der anderen Ecke!

80. Minute:
elfer Freistoß für Heidenheim von rechts. Schnatterer bringt den Ball scharf vors Tor und dann zeigt Cortus auf den Punkt! Elfer für den FCH!

79. Minute:
Nach dem Verlauf der zweiten Hälfte wäre hier inzwischen auch der Ausgleich für die Hamburger verdient.

78. Minute:
Die ersten Pfiffe in der Voith-Arena, die Heidenheimer Fans wollen wieder mehr Offensive des FCH sehen.

77. Minute:
chance Sahin mit dem schönen Pass rechts in den Lauf von Neudecker rechts im 16er des FCH. Neudecker nimmt den Ball volley, aber Müller steht gut im kurzen Eck und pariert sicher!

76. Minute:
gelb Bouhaddouz mit dem Foul an Marcel Titsch-Rivero im Mittelfeld. Der Pauli-Profi sieht die erste Gelbe der Partie.

75. Minute:
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Aktuell hat der 1. FC Heidenheim hier nur noch rund 48 % Ballbesitz.

74. Minute:
Vielleicht geht ja hier doch noch was für den FC St. Pauli. Heidenheim wackelt nun erstmals.

73. Minute:
chance Die Chance für St. Pauli zum 1:1! Hedenstad flankt von rechts, Bouhaddouz hechtet am 5er in die Flugbahn, kommt aber dann um Zentimeter nicht ran! Da war mehr drin!

72. Minute:
Nahc langer Zeit einmal wieder ein Offensivzeichen der Heidenheimer. Im 16er der Gäste herrscht Unruhe und im letzten Moment knallt dann Himmelmann den Ball vor Morabit weit raus.

71. Minute:
Heidenheim spielt doch jetzt arg passiv, die Fans des FCH hätten mehr Offensivgeist ihrer Lieblinge verdient.

70. Minute:
Der FC St. Pauli spielt nun in einem echten 4-4-2-System.

69. Minute:
auswechslung Marvin Ducksch kommt für Daniel Buballa ins Spiel

68. Minute:
Und Lienen wird gleich nochmals wechseln und mit Ducksch den nächsten Stürmer bringen.

67. Minute:
Mit jeder verstrichenen Spielminute wird hier deutlicher, warum Pauli den schwächsten Sturm der Liga stellt.

66. Minute:
Erste Aktion von Paulis neunem Mann, Sahin. Der flankt von rechts, aber Kevin Müller kann am ersten Pfosten klären.

65. Minute:
Frank Schmidt stellt nun etwas um, Morabit spielt eher auf der "Zehn" als im Sturm.

64. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für Denis Thomalla ins Spiel

63. Minute:
Ewald Lienen legt sich verbal mit FCH-Kapitän Schnatterer an, der nicht zum ersten Mal nach einem Mini-Foul länger liegen geblieben ist.

62. Minute:
Optisch haben die Paulianer nun mehr vom Spiel, was fehlt, sind die Torchancen.

61. Minute:
Dann die Ecke der Gäste vobn rechts, die aber zu hoch durch den 16er segelt...

60. Minute:
auswechslung Cenk Sahin kommt für Ryo Miyaichi ins Spiel

60. Minute:
ecke Ryo Miyaichi holt rechts die vierte Pauli-Ecke heraus.

59. Minute:
Lienen wird gleich reagieren und mit Sahin einen frischen Stürmer bringen.

58. Minute:
Ein Fußball-Leckerbissen wird das hier nicht mehr. Heidenheim weiß um die Offensivschwäche der Gäste und macht kaum mehr als nötig.

57. Minute:
Akustisch haben nun die Pauli-Fans hier wieder das Sagen. Die Gästefans sind laut.

56. Minute:
Heidenheim spielt quasi auf Sparflamme, um den entscheidenden Konter abzuwarten.

55. Minute:
Beste Phase der Hamburger im Moment. Pauli hat nun mehr Spielanteile, aber noch keine Torchancen.

54. Minute:
Freistoß für die Gäste durch Hedenstad, der Nehrig im 16er sucht. Doch weder Nehrig noch Bouhaddouz komen am Ende ran...

52. Minute:
Auf der anderen Seite läuft beim FC St. Pauli eigentlich nur etwas, wenn sich Neudecker mit einschaltet.

51. Minute:
Erste gute Offensivaktion der Gastgeber im zweiten Abschnit. Schnatterers Flanke von rechts kommt aber nur fast bei Thomalla im 16er an.

50. Minute:
Und wieder Pauli mit dem hohen langen Ball von Hedenstad, den Bouhaddouz nie im Leben erreichen kann.

49. Minute:
FCH-Kapitän Schnatterer hat etws von hinten von Neudecker abbekommen, kann aber weiter machen.

48. Minute:
Zäher Beginn dieser zweiten Hälfte. St. Pauli hat weiterhin Probleme im Spielaufbau.

47. Minute:
Erste Diagnose im Fall Wittek, der Abwehrrecke hat eine Prellung am rechten Fersenbein erlitten.

46. Minute:
Heidenheims Wittek ist wohl verletzungsbedingt in der Kabine geblieben. St. Pauli macht unverändert weiter.

46. Minute:
auswechslung Norman Theuerkauf kommt für Mathias Wittek ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Benjamin Cortus hat die zweite Hälfte freigegeben. Der FC St. Pauli hat nun Anstoß.

Hochverdient führt der 1. FC Heidenheim hier zur Pause mit 1:0 gegen Schlusslicht St. Pauli. Die Gastgeber haben hier von Beginn an das Macth bestimmt und sind folgerichtig durch Schnatterer in der 20. Minute in Front gegangen. Danach schaltete Heidenheim einen Gang runter, überließ dem FC St. Pauli Teile des Mittelfelds und lauerte auf Konter. St. Pauli hatte nun etwas mehr Spielanteile, ließ aber jede Durchschlagskraft vermissen. Anders der FCH, der durch und Schnatterer und Skarke noch zwei Hochkaräter hatte. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Die Ecke der Kiezkicker bringt nichts ein und dann ist Pause. Heidenheim führt mit 1:0.

45. Minute:
ecke Auf der anderen Seite erzwingt Rosins Flanke noch einmal eine Gästeecke.

45. Minute:
chance Fast das 2:0 für Heidenheim! Strauß bereitet schön rechts vor und dann knallt Skarke das Leder aus 14 Metern aufs Tor, wo Himmelmann einen super Reflex zeigt und den Einschlag verhindert!

45. Minute:
Wir sind bereits in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Drei Minuten gibt's oben drauf!

44. Minute:
Paulis Rosin taucht nach starken Dribbling einmal im Heidenheimner 16er auf und wird im letzten Moment von Wittek geblockt!

43. Minute:
Kiene Frage, die Führung der Gastgeber ist hochverdient. Pauli hatte keinen einzigen echten Torschuss.

42. Minute:
chance Heidenheim lässt aktuell Ball und Gegner laufen. Starke legt von rechts für Schnatterer und der scheitert mit seinem satten Abschluss an Himmelmanns Fäusten!

41. Minute:
Die vielen Fans aus Hamburg sind verstummt, ihr Team versprüht aktuell wenig Hoffnung auf Besserung.

40. Minute:
Zum Ende dieser ersten Hälfte häufen sich die Fehlpässe - auch bei den Heidenheimern.

39. Minute:
Oje, Pauli-Keeper Himmelmann mit einem Abspiel nach vorn, aber direkt links ins Seitenaus.

38. Minute:
Lienen muss in der Pause reagieren und hat bereits seine komplette Bank zum warm machen geschickt.

37. Minute:
Heidenheim verliert den Ball am 16er der Gäste, aber Paulis Gegenstoß endet mit einem Fehlpass von Daniel Buballa in die Spitze...

36. Minute:
Das Match hängt aktuell etwas durch. Heidenheim lauert auf Konter, dem FC St. Pauli fehlen die Ideen, um mehr Gefahr zu versprühen.

34. Minute:
Erneut brennt es im 16er der Gäste. Starke mit der Flanke von rechts und Himmelmann muss Kopf und Kragen gegen Verhoek riskieren, um den Ball wegzuboxen.

33. Minute:
Aktuell beherrschen lange und hohe Bälle der Gäste das spiel. Da ist viel Zufall mit dabei.

32. Minute:
Dennoch: Heidenheim bleibt bei seinen nun seltener gewordenen Angriffen deutlich gefährlicher als die Gäste.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Inzwischen hat der 1. FC Heidenheim hier nur noch rund 52 % Ballbesitz. Pauli wird stärker.

30. Minute:
Die Ecke der gäste bringt zunächst nichts ein. Hedenstad mit dem zweiten Flankenball, der leicht abgefälscht bei Kevin Müller landet.

29. Minute:
ecke Hedenstads Freistoßflanke bringt die erste Gästeecke ein.

28. Minute:
Freistoß für FC St. Pauli

27. Minute:
Wenn es gegen den FC St. Pauli läuft, könnte der Abstand zum rettenden Ufer an diesem Wochenende auf acht Zähler anwachsen.

26. Minute:
St. Pauli lässt den Ball jetzt ganz gefällig laufen, aber noch fehlt es vorm 16er an Durchschlagskraft.

24. Minute:
Eine erschreckende Bilanz: Der FC St. Pauli ist auf des Gegners Platz seit über sieben Stunden ohne eigenen Treffer.

23. Minute:
Heidenheim schaltet jetzt einen gang runter und lässt die Hamburger kommen.

22. Minute:
Pauli versucht es immerhin. Rosin treibt das Spiel an, aber rund 30 Meter vorm Heidenheimer Tor ist Endstation.

21. Minute:
Es hatte sich angedeutet, aber wie soll der schwächste Strum dre Liga nun hier antworten.

20. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Schnatterer macht das 1:0 für Heidenheim! Wer sonst als Schnatterer kann hier den Treffer für den FCH machen! Der FCH-Kapitän mit dem feinen Doppelpass am 16er mit Verhoek und dann hat Schnatterer aus 13 Metern freie Bahn, um an Himmelmann vorbei einzunetzen! Rechts unten schlägt der Ball ein!

19. Minute:
St. Pauli versucht nun, die Heidenheimer im Mittelfeld etwas früher zu attackieren.

18. Minute:
Wenn das hier so weiter geht, ist die Heidenheimer Führung nur noch eine Frage der Zeit.

17. Minute:
Ewald Lienen wirkt ratlos, seine Abwehrreihe wackelt nun doch bedenklich.

16. Minute:
Heidenheim erhöht den Druck. St. Pauli kommt nun kaum noch aus der eigenen Hälfte. Pauli wird links im 16er beim Schussversuch geblockt.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Heidenheim hier deutliche 62 % Ballbesitz.

14. Minute:
Schnatterers Freistoß rechts von der Eckfahne kommt gefährlich vors Tor, aber Griesbeck kann den Ball nicht mehr aufs Tor drücken.

14. Minute:
auswechslung Dennis Rosin kommt für Christopher Buchtmann ins Spiel

13. Minute:
Dennis Rosin amcht sich bereits warm und wird Buchtmann gleich ersetzen.

12. Minute:
Oje, bei Paulis Buchtmann geht es verletzungsbedingt wohl doch nicht mehr weiter. Bitter für St. Pauli.

11. Minute:
chance Sobiech verschläft den Ball im eigenen 16er und so rutscht das Leder auf Thomalla am 5er. Himmelmann kommt gut raus und verkürzt stark den Winkel links am Pfosten und wehrt den Ball ab!

10. Minute:
Weiterhin das gleiche Bild. Heidenhiem kommt meist über links, beißt sich aber bislang die Zähne an den Kiezkickern aus.

9. Minute:
Die Gäste sind gar nicht so unzufrieden, wenn die vielen Unterbrechungen den Heidenheimern ein wenig den Rhythmus rauben.

8. Minute:
Es geht zur sache. Paulis Buchtmann geht im Duell mit Starke zu Boden. Beide werden kurz behandelt und machen dann aber weiter.

7. Minute:
Vor den Toren tut sich noch nichts. Heidenheim macht das Spiel, kommt aber nicht ins letzte Drittel.

5. Minute:
St. Paulis Außenverteidiger Vegar Eggen Hedenstad hat FCH-Kapitän Schnatterer bislang ganz gut im Griff.

4. Minute:
Bislang beschränkt sich der FC St. Pauli hier fast ausschließlich auf die Abwehrarbeit.

3. Minute:
Rund 1.300 Fans des FC St. Pauli sorgen hier zu Beginn für Stimmung fast wie am Millerntor.

2. Minute:
Erster guter Angriff der Heidenheimer,. Gut flankt Feick von links in den 16er, aber da kommt Thomalla nicht ran. Der zweite Ball von Starke bringt nichts ein.

1. Minute:
Ein trüber Herbsttag in Heidenheim. Aber bei rund 8 Grad ist es halbwegs mild.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Benjamin Cortus hat die Partie freigegeben. Der 1. FC Heidenheim hat Anstoß.

Schiedsrichter Benjamin Cortus führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

In der 2. Liga sind beide Teams erst vier Mal aufeinander getroffen. Davon gewann Heidenheim drei Partien (ein Sieg für St. Pauli) und konnte beide Heimspiele für sich entscheiden. In der letzten Saison sorgten Thomalla und Finne für einen ungefährdeten 2:0-Sieg der Heidenheimer.

Mit Philipp Ziereis, Jan-Phillip Kalla, Jeremy Dudziak (alle angeschlagen) und dem erkälteten Brian Koglin konnten vier Spieler Pauli-Spieler die Reise nach Heidenheim nicht antreten. Immerhin steht der zuletzt angeschlagenen Offensivmann Fafa Picault wieder zur Verfügung. ?Nun müssen es diejenigen richten, die uns zur Verfügung stehen. Ich erwarte von jedem Spieler die absolute Leidenschaft und den größtmöglichen Einsatz", nimmt Lienen seine Kicker vor dem richtungsweisenden Spiel in die Pflicht.

Und das Problem der Kiezkicker hat einen Namen. Der Sturm der Lienen-Truppe hat in 13 Spielen ganze acht Treffer zustande gebracht, damit stellen die Hamburger die mit Abstand schlechteste Offensive der Liga. Lienen hat sich den heutigen Gegner genau angeschaut und glaubt, eine Schwäche im Heidenheimer Spiel gefunden zu haben. "Einzig ihre Innenverteidiger beteiligen sich nicht am Pressing. Wenn wir auf den Außen in die Räume kommen, dann haben wir eine gute Chance durchzubrechen", erklärte Lienen seinen Match-Plan.

Die Krise bei Schlusslicht FC St. Pauli hat sich zuletzt durch das 0:1 daheim gegen Düsseldorf weiter zugespitzt. Nun gerät auch Trainer Ewald Lienen immer mehr unter Druck, in Heidenheim muss sein Team liefern, sonst könnte auch Lienens Unterstützung durch die Vereinsoberen bald Geschichte sein. Doch gerade auswärts haben die Kiezkicker in dieser Saison bislang auf ganzer Linie enttäuscht. Gerade einmal ein Remis sprang in den bisherigen sieben Partien in der Fremde heraus (1:1 in Karlsruhe).

Doch was soll den Heidenheimern eigentlich passieren, schließlich stellen sie die beste Abwehr und treffen heute auf den schwächsten Sturm der Liga. Paulis Offensive hat bislang erst acht Treffer zustande gebracht.

Heidenheim kann sich dabei heute auf seine exzellente Heimbilanz verlassen. Schließlich hat das FCH-Team bislang erst ein einziges seiner sieben Heimspiele verloren. Doch das Match gegen das Tabellen-Schlusslicht St. Pauli wird keineswegs ein Selbstläufer. Frank Schmidt hatte sich das Match der Hamburger gegen Düsseldorf (0:1) selbst live am Millerntor angeschaut und warnt vor der Lienen-Elf: "Die haben eine gewisse Not, da die Punkte fehlen. Man hat aber auch in dieser Partie wieder gesehen, dass in dieser Liga Fehler sofort bestraft werden", so Schmidt.

Die Formkurve des 1. FC Heidenheim zeigt deutlich nach unten. Das Team von Coach Frank Schmidt konnte nur eines der letzten fünf Pflichtspiele gewinnen und ist in der Tabelle aktuell auf Rang fünf abgerutscht. Zuletzt verlor man bei der abstiegsbedrohten Bielefelder Arminia mit 1:2. Um weiterhin am Spitzentrio dranzubleiben, muss heute gegen Kellerkind St. Pauli gewonnen werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Heidenheim gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal