Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Hamilton gewinnt in Silverstone - Vettel abgeschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel abgeschlagen  

Lewis Hamilton gewinnt auch in Silverstone

10.07.2016, 15:43 Uhr | t-online.de

Formel 1: Hamilton gewinnt in Silverstone - Vettel abgeschlagen. Lewis Hamilton (Mitte) siegt in Silverstone vor Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg (li.) und Red-Bull-Pilot Max Verstappen. (Quelle: Reuters)

Lewis Hamilton (Mitte) siegt in Silverstone vor Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg (li.) und Red-Bull-Pilot Max Verstappen. (Quelle: Reuters)

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat nach 2014 und 2015 zum dritten Mal in Folge den Großen Preis von Großbritannien in Silverstone gewonnen. Bei seinem Start-Ziel-Sieg verwies der Lokalmatador seinen Teamkollegen Nico Rosberg sowie Max Verstappen im Red Bull auf die Plätze.

Daniel Ricciardo (Red Bull) folgte auf Rang vier, Kimi Räikkönen beendete das Rennen im Ferrari auf Rang fünf.

Nicht rund lief es einmal mehr für Sebastian Vettel. Nach einem Ausritt ins Kiesbett und einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe durch die Rennleitung wurde der viermalige Formel-1-Weltmeister am Ende nur Neunter.

Start hinter dem Safety-Car

Kurz vor dem Start sorgte ein Wolkenbruch für hektisches Treiben rund um die Fahrzeuge und zahlreiche Regenschirme und Abdeckplanen wurden hin und her transportiert. Zwar hörte es rechtzeitig wieder auf zu regnen und die Sonne blitzte zwischen den Wolken hervor, gestartet wurde aber trotzdem hinter dem Safety-Car.

Kaum verließ dieses nach fünf Runden die Strecke, überschlugen sich die Ereignisse. Während Hamilton an der Spitze auf die Tube drückte, nutzen zahlreiche Fahrer (darunter auch Räikkönen und Vettel) die Gelegenheit, um sich an der Box direkt Intermediate-Reifen zu holen. Die restlichen Piloten folgten in den zwei Runden danach.

Verstappen kassiert Rosberg

Zu Ende war das Rennen zu diesem Zeitpunkt bereits für Pascal Wehrlein, der beim Anbremsen vor einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor und im Kiesbett landete. Ganz anders Hamilton. Der Mercedes-Pilot kontrollierte an der Spitze das Renngeschehen und hielt Rosberg und den 18-jährigen Verstappen im Red Bull auf Distanz. Letzterer kam mit den Bedingungen zu diesem Zeitpunkt jedoch besonders gut zurecht, saugte sich an Rosberg heran und überholte diesen mit einem blitzsauberen Manöver.

Vettel wechselte währenddessen als erster Pilot auf Trocken-Reifen und legte zunächst deutlich schnellere Zeiten hin. Doch dann drehte sich der Heppenheimer und schlitterte durchs Kiesbett. Er konnte zwar weiterfahren, sein Vorteil war aber dahin.

Alonso, Hamilton und Co. rutschen von der Strecke

Für mehrere Schrecksekunden sorgte in der Folge der noch immer nasse Fahrbahnzustand in Kurve eins. Dort verloren zahlreiche Piloten (u.a. Hamilton, Verstappen, Räikkönen, Perez, Vettel) kurzzeitig die Kontrolle über ihr Fahrzeug, konnten dieses dann aber doch wieder abfangen und zurück auf die Strecke fahren. Größere Probleme hatte an dieser Stelle Fernando Alonso, der bei hoher Geschwindigkeit von der Strecke rutschte, sich drehte und nur Zentimeter vor der Streckenbegrenzung zum Stehen kam. Er konnte nach seinem Ausritt jedoch im Gegensatz zu Rio Haryanto im Manor weiterfahren.

Im Kampf um Platz zwei meldete sich dann plötzlich Rosberg zurück. Nachdem Verstappen ihm mehrere Runden das Leben schwer machte, gelang es dem Wiesbadener schließlich aber doch, am Youngster vorbeizuziehen.

Strafe für Sebastian Vettel

Eine Fünf-Sekunden-Strafe kassierte schließlich Sebastian Vettel. Beim Versuch, Felipe Massa zu überholen, verbremste sich der Ferrari-Pilot und schob neben sich selbst auch Massa von der Piste. Zwar konnten beide über die asphaltierte Auslaufzone direkt wieder auf die Strecke ziehen, doch der Brasilianer beschwerte sich via Funk über Vettels Manöver und bekam von den Rennkommissaren recht.

Fünf Runden vor Ende des Rennens kam Rosberg dann nochmal ordentlich ins Schwitzen. Sein Getriebe machte Probleme, den siebten Gang konnte er nicht mehr benutzen. Platz zwei und damit die Führung in der WM-Wertung brachte der 31-Jährige aber dennoch sicher nach Hause. Mit 171 Punkten hat Rosberg vier Punkte Vorsprung auf Hamilton, dahinter folgt mit bereits deutlichem Rückstand Räikkönen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal