Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Österreich 2017: Sebastian Vettel dominiert 3. Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton-Strafe genutzt  

Vettel dominiert drittes Training in Österreich

08.07.2017, 16:18 Uhr | gh, sid

Formel 1 Österreich 2017: Sebastian Vettel dominiert 3. Training. Sebastian Vettel hat in der letzten Trainings-Session ein Ausrufezeichen gesetzt und die Mercedes-Piloten Hamilton und Bottas hinter sich gelassen. (Quelle: Reuters/Dominic Ebenbichler)

Sebastian Vettel hat in der letzten Trainings-Session ein Ausrufezeichen gesetzt und die Mercedes-Piloten Hamilton und Bottas hinter sich gelassen. (Quelle: Dominic Ebenbichler/Reuters)

Ferrari-Star Sebastian Vettel hat das dritte Training vor dem Großen Preis von Österreich beherrscht. Der viermalige Formel-1-Weltmeister fuhr in Spielberg in 1:05,092 Minuten Bestzeit und landete mit Streckenrekord klar vor Lewis Hamilton.

Der Mercedes-Star hatte als Zweiter 0,269 Sekunden Rückstand und beklagte zudem erneut technische Probleme. Hamilton leistete sich aufgrund von Problemen an der rechten vorderen Bremsscheibe kurz vor Ende der Session einen heftigen Verbremser und musste früher als geplant an die Box zurück.

Strafversetzung für Hamilton

Eine Chance auf die Pole Position hat er im Qualifying am Nachmittag allerdings ohnehin nicht mehr. Durch einen unerlaubten Getriebewechsel wird der Brite, der am Freitag in beiden Trainings noch Schnellster war, in der Startaufstellung am Sonntag (ab 13.45 Uhr im Liveticker bei t-online.de) um fünf Plätze strafversetzt. Das bestätigte der Motorsport-Weltverband FIA.

Vor dem neunten Saisonlauf führt Vettel den WM-Kampf mit 14 Punkten vor Hamilton an. Der 32-Jährige gewann das Rennen in der Steiermark im Vorjahr, Vettel hingegen schaffte es auf dem Red-Bull-Ring in seiner Laufbahn bislang noch nie auf das Podest.

Bottas und Hamilton im Ferrari-Sandwich

Hinter Hamilton und Vettel landete Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil in der abschließenden Trainingseinheit auf dem dritten Rang. Vettels Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Vierter. Nico Hülkenberg schaffte es im Renault auf Rang zwölf, Pascal Wehrlein wurde im Sauber Letzter.

Hier können Sie das 3. Freie Training im Ticker nachlesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017