Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Vettel überragt: Pole Position und Rundenrekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Erste Reihe in rot ist unglaublich"  

Vettel und Ferrari dominieren Ungarn-Quali

29.07.2017, 15:23 Uhr | DED, t-online.de, sid

Vettel überragt: Pole Position und Rundenrekord. Ferrari geht mit Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen von den Positionen eins und zwei in das Rennen am Sonntag. Silberpfeil-Pilot Valtteri Bottas startet von Platz drei. (Quelle: imago/Hoch Zwei)

Ferrari geht mit Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen von den Positionen eins und zwei in das Rennen am Sonntag. Silberpfeil-Pilot Valtteri Bottas startet von Platz drei. (Quelle: Hoch Zwei/imago)

Was für eine Vorstellung von Sebastian Vettel im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn: Der WM-Spitzenreiter sicherte sich die Pole Position und legte mit 1:16,276 Minuten einen neuen Rundenrekord hin, an dem sich die Konkurrenz die Zähne ausbiss.

Teamkollege Kimi Raikkönen belegte Platz zwei, Mercedes-Pilot Valtteri Bottas wurde Dritter. Vettels großer WM-Rivale Lewis Hamilton (England/Mercedes) kam dagegen nur auf Rang vier und verpasste damit die Einstellung der "ewigen" Pole-Bestmarke von Rekordweltmeister Michael Schumacher (68).

Nur noch ein Punkt Vorsprung vor Hamilton

"Das Auto war einfach großartig, wir haben einen großen Schritt nach vorn gebracht", sagte Vettel: "Die erste Reihe in rot zu haben, ist unglaublich. Das letzte Rennen lief nicht so toll für uns. Wir sind sehr zufrieden, aber der Hauptjob kommt erst morgen."

48. Pole Position: Sebastian Vettel startet am Sonntag in Budapest von ganz vorne. (Quelle: dpa/Darko Bandic)48. Pole Position: Sebastian Vettel startet am Sonntag in Budapest von ganz vorne. (Quelle: Darko Bandic/dpa)

Vor dem 11. von 20 WM-Läufen hat Vettel in der Fahrerwertung nur noch einen Punkt Vorsprung auf Hamilton. Der Brite ist in Ungarn mit fünf Erfolgen der Rekordsieger, Vettel gewann vor den Toren Budapests nur 2015. Für Vettel war es die 48. Pole seiner Formel-1-Karriere.

Renault-Pilot Nico Hülkenberg wurde Siebter, wegen eines Getriebewechsels an seinem Renault wird der Emmericher in der Startaufstellung aber um fünf Plätze zurückversetzt. Der Worndorfer Pascal Wehrlein kam im Sauber nicht über Rang 18 hinaus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017