Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Michael Schumacher in Spa: Durchbruch einer Legende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Durchbruch einer Legende  

Schumis emotionales Jubiläum

30.08.2017, 13:51 Uhr | truf, sid

Michael Schumacher in Spa: Durchbruch einer Legende. Siegerehrung beim Großen Preis von Belgien 1992. Michael Schumacher feiert seinen ersten Erfolg. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Siegerehrung beim Großen Preis von Belgien 1992. Michael Schumacher feiert seinen ersten Erfolg. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Der 30. August ist kein gewöhnlicher Tag. Er ist für alle Motorsport-Fans ein historischer. Mit dem ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere läutete Michael Schumacher eine Ära ein, die den deutschen Sport bis heute prägt. Dabei sah zunächst alles nach einem bitteren Tag für Schumi aus.

30. August 1992, Spa-Francorchamps. Schon am Vormittag hatte die 23 Jahre alte deutsche Nachwuchshoffnung Schumacher beim Blick in den wolkenverhangenen Himmel über den Ardennen "so ein Gefühl" gehabt.

Und das sollte sich bewahrheiten. Wenige Minuten nach dem Start begann es zu regnen. Der typische Poker auf der Ardennen-Achterbahn begann. "Regengott" Ayrton Senna verzockte sich, bleib zu lange auf Slicks und fiel weit zurück.

Nicht nur bei regen eine Waffe: Ayrton Senna im McLaren von 1992  (Quelle: imago/AFLOSPORT)Nicht nur bei regen eine Waffe: Ayrton Senna im McLaren von 1992 (Quelle: AFLOSPORT/imago)

Schumacher lag auf dem dritten Rang, aber es schien kein Vorbeikommen am bereits feststehenden Weltmeister Nigel Mansell und seinem Williams-Teamkollegen Riccardo Patrese zu geben.

Dann auch noch das. Der Kerpener lenkte in einer Kurve zu früh ein und stand plötzlich neben der Strecke. Der Große Preis von Belgien schien verloren. War er aber nicht. Alles wendete sich in diesen Sekunden zu seinen Gunsten.

Michael Schumacher (Benetton Ford) bei seinem erstem Sieg in Spa (Quelle: dpa)Michael Schumacher (Benetton Ford) bei seinem erstem Sieg in Spa (Quelle: dpa)

Schumis genialer Schachzug

"Ich habe einfach zu spät eingelenkt und war neben der Strecke. Da habe ich gesehen, dass sich auf Martins (Teamkollege Martin Brundle, d. Red.) Reifen schon Blasen gebildet haben", sagte Schumacher wenig später, als freudestrahlender Sieger: "Deswegen habe ich absolut den richtigen Moment erwischt, um auf Trockenreifen zu wechseln."

Der Plan ging auf. Schumacher feierte seinen Premierensieg und stand ein Jahr nach seinem Debüt in der Formel 1, das er ebenfalls in Spa gab, erstmals ganz oben auf dem Treppchen.

Es war der erste Sieg eines Deutschen seit Jochen Mass 1975 in Spanien und der Tag, an dem sich die Motorsport-Welt in Deutschland für immer ändern sollte.

Schumi machte die Formel 1 zum Sport der Massen. Woche für Woche sitzen bis heute Millionen Menschen vor den TV-Geräten, wenn die Formel-1-Piloten auf die Piste gehen. Auf den Strecken am Hockenheim- und Nürburgring herrscht seit Schumis Durchbruch Volksfeststimmung, wenn immer der Formel-1-Zirkus in Deutschland Halt macht.

Bewegende Worte von Norbert Haug

Schumacher war mehr als nur Sportler, er war für viele Menschen Inspiration und Vorbild. Sein Weggefährte Norbert Haug brachte die Bedeutung des heute 48-Jährigen in einem emotionalen Statement zum Ausdruck.

"Michael erleuchtet immer noch eine ganze Branche. Ich kenne keinen Sportler, der darauf nicht mit demütiger Dankbarkeit reagiert. Michael war, ist und bleibt mein sportlicher Leitstern", sagte Haug mit Tränen in den Augen.

Michael Schumacher (rechts) und Norbert Haug im Jahre 1997. (Quelle: imago/HJS)Michael Schumacher (rechts) und Norbert Haug im Jahre 1997. (Quelle: HJS/imago)

Doch nicht nur in Deutschland eroberte Schumi die Herzen im Sturm. Als sein Engagement bei Ferrari begann, lag ihm auch Italien zu Füßen. Der ehemalige Ferrari-Boss Luca di Montezemolo bringt es auf den Punkt. "Michael war ein großartiger Rennfahrer. Wir haben viele tolle Momente geteilt."

Es sind genau diese Momente, die Schumacher 25 Jahre nach seinem ersten Sieg bis heute zur Legende machen. Mit sieben WM-Titeln und 91 Siegen ist er bis heute der beste Formel-1-Fahrer aller Zeiten.

Wer hätte das damals für möglich gehalten, als er am 30. August 1992 mit seinem Benetton eigentlich auf Abwegen war? 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017