Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fortuna Düsseldorf: Po-Grapsch-Opfer im Probetraining

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Po-Grapsch-Opfer" trainiert in Düsseldorf

10.01.2012, 11:55 Uhr | t-online.de

Fortuna Düsseldorf: Po-Grapsch-Opfer im Probetraining. Screenshot: t-online.de

Screenshot: t-online.de (Quelle: t-online.de)

Die Trainingskiebize der Düsseldorfer Fortuna können derzeit einen berühmten Gast bestaunen. Seit Montag mischt der Iraner Sheys Rezaei Khonakdar bei den Übungseinheiten mit. Seine Bekanntheit verdankt der 27-Jährige jedoch nicht seinen Künsten am Ball, obwohl er von den Fans in seiner Heimat in Anspielung auf David Beckham anerkennend "Becks des Iran" genannt wird.

Im letzten Jahr machte ein Video im Internet die Runde, das zeigt, wie ihm ein Teamkollege beim Teheraner Klub Persepolis Sheys ordentlich ans Hinterteil packt. Dieser Vorfall löste im islamischen Iran eine Welle der Empörung aus, worauf der Verband beide Spieler wegen "unmoralischen Verhaltens" zu einer Geldstrafe von 22.000 Euro und im Falle Sheys' zu einer 20 monatigen Sperre verdonnerte. Sheys wurde darauf hin von Persepolis-Manager Ali Daei gefeuert.

Freundin wohnt in Düsseldorf

Jetzt versucht der derzeit vereinslose Iraner in Düsseldorf wieder Fuß zu fassen. "Es hat Spaß gemacht", sagte der Sheys nach seinem ersten Training laut "Express". Und Sheys scheint das Interesse von Fortuna-Coach Norbert Meier geweckt zu haben: "Ich schaue ihn mir noch ein paar Tage an. Es ist ein Vorteil, dass er Englisch spricht und auch ein bisschen Deutsch kann." Für den Iraner wäre ein Engagement in Düsseldorf so etwas wie die Erfüllung eines Traums, denn seine Freundin, eine in Deutschland geborene Iranerin, wohnt in Düsseldorf.

Im Falle eines Engagements müsste die Fortuna keine Ablöse zahlen. Überzeugt Sheys in den nächsten Tagen, könnte er bald wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal