Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

VfL Bochum feuert Peter Neururer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Vereinsschädigendes Verhalten"  

Bochum setzt Trainer Neururer vor die Tür

09.12.2014, 10:57 Uhr | sid, dpa, t-online.de

VfL Bochum feuert Peter Neururer. Peter Neururer ist nicht länger Trainer des VfL Bochum. (Quelle: dpa)

Peter Neururer ist nicht länger Trainer des VfL Bochum. (Quelle: dpa)

Zweitligist VfL Bochum hat sich von Trainer Peter Neururer getrennt. "Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil das Auftreten und die in den vergangenen Tagen wiederholt getätigten Äußerungen von Peter Neururer aus unserer Sicht vereinsschädigendes Verhalten darstellen", sagte Sportvorstand Christian Hochstätter. "Peter Neururer hat unter anderem Spieler, die sich in unangemessener Form zur Arbeit der Vereinsgremien geäußert haben, in dieser Meinung bestärkt."

"Ich bin geschockt. Ich habe absolut kein Verständnis für diese Entscheidung und kann sie in keiner Form nachvollziehen", sagte Neururer.

Schwieriges Verhältnis zu Hochstätter

Hochstätter hatte das 0:3 beim FC Ingolstadt in der Vorwoche als "peinlich und beschämend" bezeichnet. Neururer hatte sich dagegen gewehrt. "Herr Hochstätter sollte sich dazu mal konkret äußern", hatte er gesagt und auf die Frage nach seinem Verhältnis zu Hochstätter geantwortet: "Dazu sage ich gar nichts."

Zudem hatte er den Spieler Andreas Luthe offenbar nicht gerüffelt. Der Torhüter hatte Aufsichtsratschef Hans-Peter Villis nach dem Vorwurf mangelnder "Mentalität, Leistung und Charakter" entgegnet: "Wenn man solche Aussagen tätigt, dann sollte man sich vielleicht hier mal blicken lassen. Wenn man intern dabei ist bei der Mannschaft, kann man diese Aussage tätigen, wenn nicht, sollte man den Mund halten."

Guter Start, schwache Entwicklung

Die Traineraufgaben werden nun bis auf weiteres vom bisherigen Co-Trainer Frank Heinemann übernommen. Der 59 Jahre alte Neururer hatte den VfL in zweiter Amtszeit seit dem 8. April 2013 betreut. In der ersten von Dezember 2001 bis Saisonende 2005 führte er die Westfalen bis in den UEFA Cup. Derzeit belegt der VfL Rang zehn. Neururers Vertrag lief noch bis Ende der Saison.

In der vergangenen Saison konnte der Ex-Bundesligist ebenfalls gerade die Klasse halten. In dieser Spielzeit lief es anfänglich gut, Bochum war sogar Tabellenführer. Aber durch die schlechte Heimbilanz mit nur einem Sieg in acht Spielen rutschte der Klub ab. Zuletzt kam Bochum nicht über ein 3:3 gegen den Vorletzten FC St. Pauli hinaus.

Fünfte Trainerentlassung in Liga 2

Neururer ist bereits der fünfte Trainer, der in dieser Zweitliga-Saison entlassen wurde. Zuvor hatten sich bereits der 1. FC Nürnberg (Valerien Ismael), 1860 München (Ricardo Moniz), Erzgebirge Aue (Falko Götz) und St. Pauli (Roland Vrabec) von ihren Trainern getrennt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal