Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga-Aufstieg: SV Darmstadt 98, FCK und KSC bieten sich Dreikampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufstiegsrennen in der 2. Liga  

Verfolger-Trio schiebt sich die Favoritenrolle gegenseitig zu

02.04.2015, 11:36 Uhr | t-online.de, sid

2. Liga-Aufstieg: SV Darmstadt 98, FCK und KSC bieten sich Dreikampf. Kaiserslautern, Darmstadt oder Karlsruhe: Wem gelingt der Aufstieg in die Bundesliga? (Quelle: imago/Belga / Montage: t-online.de)

Kaiserslautern, Darmstadt oder Karlsruhe: Wem gelingt der Aufstieg in die Bundesliga? (Quelle: imago/Belga / Montage: t-online.de)

Die Länderspiel-Pause neigt sich dem Ende entgegen und das Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga geht in seine heiße Phase. Dabei hat sich hinter Spitzenreiter FC Ingolstadt ein spannender Dreikampf zwischen den Südwest-Klubs 1. FC Kaiserslautern, Darmstadt 98 und Karlsruher SC entwickelt. Die Favoritenrolle schieben sich die drei Verfolger dabei aber gegenseitig zu.

"Zwei steigen definitiv auf, da lege ich mich fest", sagte Dirk Schuster, Trainer des SV 98, im "kicker"-Interview zusammen mit seinen Kollegen Kosta Runjaic (FCK) und Markus Kauczinski (KSC): "Und zwar die beiden Kollegen mit ihren Klubs neben mir."

"Ich traue allen alles zu"

Acht Spieltage vor dem Saisonende führt Kaiserslautern das Verfolger-Trio hinter Spitzenreiter Ingolstadt (49) mit 46 Punkten an, Darmstadt (45) und Karlsruhe (44) haben bereits ein beruhigendes Polster auf den Tabellenfünften Fortuna Düsseldorf (39). "Eine Prognose ist schwierig. Ich traue allen alles zu", sagte Kauczinski: "Das fängt bei Darmstadt an, der Verein ist kein Underdog mehr."

Auch Kosta Runjaic sieht seine Roten Teufel trotz der besten Ausgangslage nicht als den Favoriten an, jeder stehe "zu Recht dort oben". Alle drei Mannschaften "leben vom Teamgeist", sagte der FCK-Coach: "Natürlich würde ich es mir wünschen, wenn es alle drei schaffen."



Das Restprogramm der drei Verfolger

1. FC KaiserslauternSV Darmstadt 98Karlsruher SC
1. FC Heidenheim(H)VfL Bochum(H)VfR Aalen(A)
Fortuna Düsseldorf(A)1. FC Nürnberg(A)FC St. Pauli(H)
RB Leipzig(H)1. FC Heidenheim(H)SV Sandhausen(A)
VfL Bochum(A)RB Leipzig(A)SpVgg Greuther Fürth(H)
SV Darmstadt 98(A)1. FC Kaiserslautern(H)Erzgebirge Aue(A)
FC St. Pauli(H)Karlsruher SC(A)SV Darmstadt 98(H)
Erzgebirge Aue(A)SpVgg Greuther Fürth(A)Eintracht Braunschweig(A)
FC Ingolstadt(H)FC St. Pauli(H)TSV 1860 München(H)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal