Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Chelsea und Real Madrid sind heiß auf DFB-Talent Sam Schreck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ein Zehner, der alles mitbringt"  

Chelsea und Real sind heiß auf DFB-Talent

22.06.2015, 10:35 Uhr | t-online.de

Chelsea und Real Madrid sind heiß auf DFB-Talent Sam Schreck. Der 16-jährige Sam Schreck zieht die Blicke auf sich. (Quelle: imago/Pressefoto Baumann)

Der 16-jährige Sam Schreck zieht die Blicke auf sich. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago)

Schlechte Nachrichten für den Kiez-Klub: Der FC St. Pauli droht eines seiner größten Talente an einen europäischen oder deutschen Top-Verein zu verlieren. Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, steht der 16-jährige Sam Schreck unter anderem beim FC Chelsea, Real Madrid und Inter Mailand auf dem Wunschzettel. Von den deutschen Top-Klubs sollen unter anderem der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund interessiert sein. Weitere Informationen vom Transfermarkt finden Sie in unserem Live-Blog.

St. Paulis Nachwuchs-Chef Joachim Philipkowski fand nur lobende Worte für den Mittelfeldspieler: "Ein großartiger Junge! Ein Zehner, der alles mitbringt. Er ist ein guter Zuspieler, kann auch Tore machen. Wenn er körperlich zulegt, bin ich ganz sicher, dass er ein Erstligaspieler wird."

Neben den europäischen Schwergewichten aus England, Spanien und Co. sollen nach Informationen der "MoPo" aber auch deutsche Klubs an dem Youngster interessiert sein. Neben Schalke, das sich bereits St. Paulis Tjorben Uphoff (20) geangelt hat, sollen auch der BVB, der Hamburger SV und Vize-Meister VfL Wolfsburg ihre Fühler nach Schreck ausgestreckt haben.

Schreck-Berater geht von Verbleib aus

Schrecks Vertrag läuft noch ein Jahr, spätestens im Sommer 2016 wird der umworbene U17-Nationalspieler den Kiez wohl verlassen. Trotz der offenbar zahlreichen Interessenten, wird es aber nicht zwangsläufig zu einem vorzeitigen Abschied kommen. "Ich gehe davon aus, dass Sam erst mal bleibt, weil er bei St. Pauli gut aufgehoben ist. Hier hat er sein gewohntes Umfeld", erklärte Schrecks Berater Thomas Gottfried.

Schreck absolvierte bereits zehn Spiele für die deutsche U17-Nationalmannschaft und spielt mit St. Paulis U17 in der B-Jugend-Bundesliga. Sollte Schreck in einem Jahr ablösefrei wechseln, könnte er der Bundesliga im Aktivenbereich einen großen Schritt näher kommen. Zweitligist St. Pauli droht hingegen in die Röhre zu gucken.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal