Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: Ausfsteiger Kiel ballert sich zurück an die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union siegt in Aue ++ Pleite für Nürnberg  

Aufsteiger Kiel ballert sich zurück an die Spitze

30.09.2017, 14:59 Uhr | sid

2. Liga: Ausfsteiger Kiel ballert sich zurück an die Spitze. Kiel-Kapitän Rafael Czichos (m.) feiert seinen Treffer zum 2:0 mit Babyjubel. (Quelle: dpa/Axel Heimken)

Kiel-Kapitän Rafael Czichos (m.) feiert seinen Treffer zum 2:0 mit Babyjubel. (Quelle: Axel Heimken/dpa)

Holstein Kiel mischt weiter die 2. Bundesliga auf: Im Heimspiel gegen den VfL Bochum landete der Aufsteiger einen 3:0-Erfolg und übernahmen zumindest vorübergehend die Tabellenführung von Fortuna Düsseldorf.

Die Treffer für den KSV Holstein erzielten VfL-Torwart Manuel Riemann (22., Eigentor), Rafael Czichos (42.) und Dominick Drechsler (68.). Bochums Johannes Wurtz sah wegen wiederholten Foulspiels (71.) die Gelb-Rote Karte.

Die Kieler Störche feierten den sechsten Sieg in den letzten sieben Spielen. Dagegen kassierte der VfL die dritte Niederlage in den letzten vier Auswärtspartien. Das Zustandekommen des Führungstores für Kiel war allerdings reif für das Kuriositätenkabinett.

Einen Rückpass von Danilo Soares wollte Riemann im VfL-Tor annehmen, schob den Ball aber stattdessen ins eigene Tor. Das Eigentor sorgte dann auch für die Wende im Spiel, denn bis dahin hatten die Westfalen das Geschehen sogar diktiert. 

Union schließt zur Spitzengruppe auf

Fünf Tage nach dem furiosen 5:0 beim 1. FC Kaiserslautern siegte der Aufstiegsanwärter mit etwas Glück 2:1 bei Erzgebirge Aue und verbesserte sich mit 15 Punkten auf Platz fünf. Die Sachsen, die zuvor zweimal in Folge ohne Gegentor gewonnen hatten, verharren mit 13 Zählern im Mittelfeld.

Die Union-Treffer erzielten Marcel Hartel in der 55. und Sebastian Polter in der 70. Minute, nachdem Aue in den ersten Minuten nach der Pause zunächst das Kommando übernommen hatte. Für die Gastgeber traf Sören Bertram (73.).

Club verpasst Sprung auf Platz eins

Der 1. FC Nürnberg hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Nach zuvor drei Siegen in Serie kassierten die Franken eine 1:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld. Der Club liegt mit 16 Punkten auf Rang vier, Bielefeld nach seinem dritten Spiel in Folge ohne Niederlage mit 17 Zählern einen Platz besser.

Den glücklichen Siegtreffer für die Ostwestfalen erzielte Konstantin Kerschbaumer in der 86. Minute. Die Gäste waren durch Joker Andraz Sporar in der 61. Minute in Führung gegangen. Der Slowene konnte zwei Minuten nach seiner Einwechslung FCN-Towart Thorsten Kirschbaum im Nachschuss überwinden. Mit seinem sechsten Saisontreffer gelang dann Mikael Ishak in der 79. Minute der Ausgleich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017