Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: Fortuna Düsseldorf blamiert sich in Regensburg

...

0:3-Führung verspielt  

Fortuna Düsseldorf blamiert sich in Regensburg

23.02.2018, 20:32 Uhr | sid

2. Liga: Fortuna Düsseldorf blamiert sich in Regensburg. Jahns Aufholjagd: Regensburgs Jonas Nietfeld jubelt nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:3 gegen Düsseldorf.  (Quelle: dpa/Armin Weigel)

Jahns Aufholjagd: Regensburgs Jonas Nietfeld jubelt nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:3 gegen Düsseldorf. (Quelle: Armin Weigel/dpa)

Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld zeigen im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga Nerven. Düsseldorf musste sich nach einer vermeintlich sicheren 3:0-Führung am Ende mit 3:4 bei Jahn Regensburg geschlagen geben und blieb dadurch im dritten Spiel in Folge ohne Sieg. Bielefeld unterlag nach zuvor fünf Spielen in Serie ohne Niederlage Dynamo Dresden 2:3 und verpasste damit den Sprung auf Platz vier.

Die Fortuna bleibt mit 44 Punkten zwar auch nach dem 24. Spieltag auf Platz zwei, Verfolger Holstein Kiel könnte am Sonntag aber durch einen Erfolg beim FC St. Pauli den Rückstand auf vier Punkte verkürzen. Regensburg liegt mit nur einem Zähler hinter Kiel vorerst auf Rang vier.

Drei Tore in zwölf Minuten

Die Rheinländer waren durch Rouwen Hennings (3.), Benito Raman (13.) und Takashi Usami (15.) frühzeitig deutlich in Führung gegangen. Kaan Ayhan traf in der 20. Minute für die Gäste zudem noch den Pfosten. Marco Grüttner (37.) und Jonas Nietfeld (40.) brachten die Gäste aber noch vor der Pause wieder ins Spiel, ehe Marvin Knoll per Foulelfmeter (60.) und Sargis Adamyan (65.) den Jahn erneut jubeln ließen.

Florian Hartherz (28.) brachte Bielefeld etwas glücklich in Führung. Moussa Kone (48.) und Lucas Röser (64.) drehten die Partie nach der Pause, ehe Andreas Voglsammer (76.) per umstrittenem Foulelfmeter ausglich. Mit einem Fernschuss schoss erneut Röser (79.) die Gäste dann zum Sieg und sorgte zudem für die erste Niederlage der Bielefelder in diesem Jahr.

Während der Rückstand der Arminia auf den Relegationsplatz im Verlauf des Spieltags auf sechs Punkte anwachsen könnte, rückten die Sachsen nach ihrem neunten Saisonsieg ins gesicherte Mittelfeld vor.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018