Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Dieser Spiele soll Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund ersetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Franzose mit FC Barcelona einig  

Dieser Spieler soll Dembélé beim BVB ersetzen

10.08.2017, 10:09 Uhr | lr, t-online.de

Dieser Spiele soll Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund ersetzen. Maxwel Cornet (Quelle: imago/VI Images)

Der Vertrag von Maxwel Cornet bei Olympique Lyon läuft noch bis 2021. (Quelle: VI Images/imago)

Obwohl erste Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona gescheitert sind, sucht der BVB schon einen Ersatz für Sturm-Star Ousmane Dembélé. Ein möglicher Nachfolger kommt von Olympique Lyon.

Einem Bericht des "Kicker" zufolge hat der deutsche Pokalsieger den 20 Jahre alten Flügelstürmer Maxwel Cornet im Visier. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste soll für 22 Millionen Euro zu haben sein. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 51 Pflichtspiel-Einsätzen zehn Tore für Lyon und bereitete drei weitere Treffer vor.

Ein Angebot wird der BVB aber wohl nur abgeben, wenn Ousmane Dembélé tatsächlich zum FC Barcelona wechselt. Noch stocken die Verhandlungen.

BVB-Trainer Peter Bosz würde gerne mit Ousmane Dembélé weiterarbeiten. (Quelle: imago/DeFodi)Kritische Blicke: BVB-Trainer Peter Bosz würde gerne mit Ousmane Dembélé weiterarbeiten, doch der will weg. (Quelle: DeFodi/imago)

Wie "Bild" berichtet trafen sich Barcelonas Generaldirektor Oscar Grau und Fußballdirektor Raul Sanllehi, der als knallharter Verhandler gilt, am Dienstag in Düsseldorf mit den BVB-Bossen. Die Dortmunder Delegation um Sportdirektor Michael Zorc bekräftigte dabei, dass sie erst ab einer Ablösesumme von 150 Millionen Euro gesprächsbereit seien. Dem Bericht zufolge ist dem spanischen Pokalsieger diese Forderung deutlich zu hoch. Die erste Verhandlungsrunde scheiterte ohne nennenswerte Fortschritte.

Dembélé löscht BVB-Hinweise

Am Mittwoch erschien Dembélé beim BVB-Training und setzte sich mit aufs offizielle Mannschaftsfoto. Doch Teil des Teams will der Franzose laut "Bild" eigentlich nicht mehr sein. Er will demnach unbedingt zum FC Barcelona und hat sich mit dem Klub auch schon auf einen Vertrag geeinigt.

Deshalb droht jetzt Zoff beim BVB. Intern soll sich der Franzose über die hohen Ablöseforderungen seines Klubs ärgern. Alle Hinweise, dass er BVB-Spieler ist, löschte der Franzose nach den gescheiterten Verhandlungen aus seinen Social-Media-Profilen.  

Auch Coutinho-Poker stockt

Ein Wechsel ist damit längst noch nicht vom Tisch. Laut "Bild" reisten die Vertreter des FC Barcelona direkt weiter nach Liverpool, um dort die Gespräche über einen Wechsel von Philippe Coutinho voranzutreiben. Doch dort hatten sie noch weniger Erfolg. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp stellte anschließend klar: "Bei Coutinho gibt es keine Schmerzgrenze."

Deshalb ist es wahrscheinlich, dass der FC Barcelona sein Angebot für Dembélé noch einmal deutlich nachbessert. Genug Geld ist nach dem Abgang von Neymar für 222 Millionen Euro zu Paris St. Germain vorhanden. Davon will der BVB natürlich so viel wie möglich bekommen. Der Poker um den Franzosen geht weiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017