Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Lewandowski will angeblich vom FC Bayern zu Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"AS"-Bericht  

Lewandowski will angeblich unbedingt zu Real

16.09.2017, 21:26 Uhr | dpa, flo, t-online.de

Lewandowski will angeblich vom FC Bayern zu Real Madrid. Robert Lewandowski, hier im Champions-League-Spiel gegen Anderlecht. (Quelle: imago/Michael Weber)

Robert Lewandowski, hier im Champions-League-Spiel gegen Anderlecht. (Quelle: Michael Weber/imago)

Das wäre ein Hammer! Robert Lewandowski plant Medienberichten zufolge seinen Abschied vom FC Bayern München. Der polnische Stürmer sei "besessen" von der Idee, in naher Zukunft zu Real Madrid zu wechseln, berichtete die Zeitung "AS".

Der 29-Jährige soll seinen Beratern bereits mitgeteilt haben, dass er vom Sommer 2018 an unbedingt in das Starensemble um Cristiano Ronaldo, Sergio Ramos und Toni Kroos aufgenommen werden möchte – obwohl er wisse, dass der Traditionsklub nur selten Spieler verpflichtet, die älter als 30 Jahre sind.

Ronaldo und Ramos angeblich angetan

Lewandowski hatte sich erst vor wenigen Tagen Ärger mit Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge eingehandelt: In einem vom Verein nicht autorisierten Interview des "Spiegel" hatte er die Transferpolitik der Münchner kritisiert. Rummenigge drohte ihm daraufhin mit Konsequenzen bei weiterer öffentlicher Kritik. 

Real Madrids Superstars scheinen hingegen angetan von der Idee, den Kapitän der polnischen Nationalmannschaft in ihren Reihen begrüßen zu dürfen. Laut "AS" sollen Ronaldo und Ramos ihm bereits in der vergangenen Saison nach einem Champions-League-Spiel gesagt haben, er sei bei "Los Blancos" sehr willkommen.

Ex-Bayern-Kapitän Stefan Effenberg hatte dem Rekordmeister nach der Lewandowski-Kritik ohnehin geraten, nun auf eine ganz andere Strategie mit jungen, deutschen Spielern zu setzen und gesagt: "Wenn der FC Bayern diese Strategie fahren möchte, dann muss er sie auch ganz durchziehen. Dann muss sich Bayern von den ausländischen Topspielern in den nächsten Jahren konsequent trennen, auch von Lewandowski." Dass der FC Bayern sich tatsächlich von ihm trennen möchte, ist allerdings aktuell eher unwahrscheinlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017